Yamaha XT 125 X geht in Kurve/beim Lenken aus. Woran liegts?

Moin Leute,

Ich hab ein Problem mit meiner Yamaha XT 125X. Wenn ich das Motorrad im Standgas an lasse, dann ist alles in Ordnung, solange der Lenker links lenkt oder gerade ist. Sobald ich aber nach Rechts lenke, geht das Motorrad aus, bzw die Drehzahl fällt zunächst ab und geht dann aus. Wenn der Lenker aber voll rechts eingeschlagen ist und nicht bewegt wird, bleibt der Motor auch an.

Dazu kommt noch, dass, wenn ich anfahren will und minimal nach rechts lenke, der Motor dann kein Gas mehr annimmt und ruckelt (bremst), und ich den lenker dann erst wieder gerade machen muss, damit er wieder Gas annimmt und nicht aus geht. Dieses Problem ist aber nur beim langsamen fahren, beim schnellen Fahren tritt es nicht auf.

Ich habe vor kurzem erst den Luftfilter gereinigt, den Vergaser habe ich mir noch nicht angeschaut. Meiner Meinung nach könnte es eventuell auch mit den Kabeln zusammenhängen, die rechts von dem Lenker sind und unter Umständen beim Rechtslenken eingeklemmt werden?

Insgesamt ist das Motorrad immer schon schlecht angesprungen (wenn kalt, dann nur mit Choke) und im Stand ausgegangen, deshalb habe ich das Standgas schon etwas erhöhen müssen. Ebenfalls ist zu beobachten, dass der Motor im Stand ausgeht, wenn er von einer hohen Drehzahl abfällt, wenn man z.B. an einer Ampel bremsen und anhalten muss.

Vielleicht hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem? Vielen Dank für die Hilfe! Hymian

Motor, Vergaser, Yamaha, Absaufen, Geht aus, Kabel, Standgas, XT
4 Antworten
Leider Problem mit Yamaha yzf r 125 :S

Hallo Leute, habe ein fettes Problem mit der Yapse r125 (bislang damit kein spaß gehabt durch dieses problem!!! :S ) Zur Info: Baujahr:2011 , KM Stand 10.000 , Batterie voll aufgeladen und die ventile eingestellt.

Zur Problem:Zum 4. mal will das Motorrad nicht starten, also ich habe E-Starter gedrückt gehalten und dann hörte man nur, dass die Maschine versucht zu anzuspringen und der Drehzalbereich geht von 1.300 Umdrehung auf die 0 Umdrehung zurück und die Maschine gibt auf (bzw wird abgewürgt) Betätigt man danach den E-Starter, so springt der Motor gar nicht mehr an, obwohl es versucht anzuspringen.

Details:Das passiert, wenn ich nach einer Tour (nicht länger als 30 min.) fahre und die Maschine Ausschalte und wenn ich die Maschine nach 10 min wieder anspringen lasse, wird der Motor irgendwie abgewürgt. Bei den ersten drei Male musste ich ca. ne Stunde warten, bis die Maschine anging bzw der Motor arbeitet (außentemperatur zwischen 15-20 Grad). Bei dem vierten Mal (außentemperatur um die 28 Grad) habe ich länger als 4. Stunden gewartet bis die Maschine endlich anfängt anzuspringen aber ohne Erfolg. Danach habe ich die Maschine abschleppen lassen und es in die Tiefgarage gelegt (tiefgarage temperatur ca. 15 grad, sehr kühl) und nach ca. 1 Stunden ging die Maschine wieder an und alles war in Ordnung!!!

Mögliche Probleme !?!?:Anlasser, hoher Schwimmerstand, Vergaser, Zündkerze pitschnass, (=meine Gedanken)

Zitat von User:,,Wenn ne warme Maschine schlecht anspringt, würde ich auf nen zu hohen Schwimmerstand tippen (ich setze mal nen Vergaser voraus). Deine Wartezeit reicht aus um überschüssiges Benzin verdunsten zu lassen. Bei einem fehlerhaften Startversuch ist Deine Zündkerze dann pitschnass.''

Zitat von Freund:,,das liegt zu 100% an der benzinpumpe ! dass die kurz noch anspringt, liegt glaube ich am benzin was noch in der einspritzung ist..ruf mal nen händler an und der stellt dann nen kulanzantrag. wenn du glück hast kriegst du ne neue kostenlos, da das ein bekanntes problem ist..

Warum ist das so?? Ist das ein negativer Punkt?? oder nicht normal??? Ich habe versucht klar zu definieren, welche probleme ich mit der Maschine habe, bei Unklarheiten bitte fragen und ich bedanke mich bei euch im VORRAUS und sorry wegen dem langen text ^^

Technik, Motor, Yamaha, Leichtkraftrad
0 Antworten
Honda CB 125 K Vergaser Einstellung

Hallo erstmal, Ich habe mich entschlossen unsere alte Honda CB 125 K wieder herzurichten, nachdem sie über 15 Jahre nicht gefahren wurde. Nun bin ich gerade dabei die Vergaser (Keihin) einzustellen. Im Werkstatt Handbuch steht, dass man die Vergaser einzeln einstellen soll, es darf also nur ein Kolben laufen (ist ja eine Twin). Dafür habe ich jetzt mal eine Zündkerze ausgebaut. Ohne Choke geht sie schon mal nicht mehr an, mit Choke läuft sie auf einem Kolben. Um aber die Drehzahl auf 1200 U/min einzustellen(Drehzahl ist mit Choke auf 3500) muss ich ja zuerst einmal den Choke raus machen (oder?), sobald ich das aber tue geht sie aus (egal ob ich Gas dazu gebe)... Und ab da weiss ich nicht mehr weiter.. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich es mir leider nicht leisten kann sie in eine Werkstatt zu bringen ( bin noch Schüler ) & ich auch Spass dabei habe. Was ich vielleicht noch dazu sagen sollte: 1. Als ich die Zündkerzen mal beide ausgebaut hatte, hab ich gesehn dass die sehr schwarz (und ölig) sind, die sollen ja rehbraun sein oder? Kann das daran liegen? Ich wollte demnächst 2 neue kaufen oder ist das nicht nötig? 2. Bevor ich die Vergaser einstellen wollte,hab ich sie beide komplett rausgebaut, zerlegt und in einem sauberen Eimer mit frischen Benzin gereinigt / durchgespült und danach auch durchgeblasen mit einem Kompressor. Habe auch schon was von einer Ultraschall Methode gehört, bringt das mehr?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon mal im Vorraus! :)

Mit freundlichen Grüßen Mopedfactory94

Wartung, Reparatur, Motor, Honda, Oldtimer, Vergaser, Kraftstoff
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Motor

Starthilfe - darf am Spenderfahrzeug der Motor laufen ?

5 Antworten

Motor per Hand durchdrehen?

3 Antworten

KTM LC4 wirklich so anfällig?

4 Antworten

Was passiert bei Betätigung des Killstarter-Schalters während der fahrt?

3 Antworten

Komisches "Ruckeln", dringend Hilfe

5 Antworten

Was sind Dreitakter?

7 Antworten

Aprilia rs4 125 springt nicht mehr an. Was könnte es sein?

3 Antworten

Wie schaffte es KTM mit der offenen Leistung?

3 Antworten

Wie kann man Dichtungsreste richtig entfernen?

4 Antworten

Motor - Neue und gute Antworten