Genric Trigger TR 50 keine Leistung?

Hallo zusammen,

ich habe eine Generic Trigger TR50 (SM 50) die als ich sie gekauft habe immer recht gut gequalmt hat. Aus diesem Grund habe ich den Vergaser mal geprüft ob dieser noch die orginale 95 Düser hatte bzw. ob eine Verschmutzt vorliegt. Vorgehen Benzin ausgelassen, Schwimmergehäuse runter (Vergaser war noch eingebaut.) Düse und alle löcher die (inkl. Oilzuführ) erreichbar waren mit Druckluft durchgepustet.(Düse war eine 95ieger) Zusammengebaut. Kiste fuhr ohne Problem Qualm blieb...

Dann bin ich wenige Tage später in einen heftigen Regenschauer gekommen, wo dann auf einmal Oil am Übergang Endschalldämpfer austrat und damit verlor sie zeitgleich zunehmend Leistung.

Als ich das Fehlerbild nachgegangen bin und den Luftfilter öffnete, kam Wasser aus diesem! Ich habe keine Ahnung wie das da rein gekommen ist. Naja wieder alles ausgeblasen und trocken gelegt.. Auch das ASR Abgasrückführventil... merkwürdig ist jedoch dass ich dieses nur in Richtung Krümmer ausblasen konnte. Dort hing auch Wasser drin.

Wenn ich den ASR-Schlauch entferne hat sie Leistung, nur für mich viel zu laut.

Im Stand läuft sie vorbildlich, nur sobald ich einen Gang einlege und möchte losfahren, ist jeder Tretroller schneller...(;-(

Meine Aktivitäten:

  • Zündkerze I.O.,
  • Benzin abgelassen und neues genommen
  • Vergaser gereinigt
  • Krümmer bis Endschalldämpfer mit Brenner ausgebrannt
  • Mit offenen Luftfilterkasten getestet, keine Leistung dabei habe ich gesehen wenn ich im Stand hochdrehe kommt aus dem Vergaser an der Luftfilterseite leichte Abgase durch (normal?)

Als nächstes würde ich die Membrane mal demontieren um diese zu prüfen...

Meine Fragen:

1.) Wie kann ich dieses ASR prüfen ob es einen Schaden erlitten hat?

2.) Was kann ich noch prüfen?

3.) Wie verhält sich eine defekte Membrane, könnte sie es sein?

4.) Wo bekomme ich eine neue Abreisschraube her und welche Masse muss sie besitzen?

Ich bedanke mich schon jetzt für die hilfreiche Antworten

SG

TE

Motor, Wasser
1 Antwort
Habe ich eben meinen Motor geplättet?

Einen schönen guten Tag allerseits.

Ich glaube ich habe da ein Problem.. https://www.fzr-forum.de/wcf/images/smilies/emojione/1f606.png">

Habe eben ein paar Runden mit meiner Yamaha FZR 6003HE (BJ 90, 80k km)gedreht, ca 1,5 Stunden lang, zzgl. einmal Autobahn hoch, 14km später wieder runter und wieder drauf in die alte Richtung.

Nun.

Beim wieder auffahren ( Motor sollte bis dahin eigentlich mehr als warm sein), gab ich etwas Gas, durchaus etwas mehr, und plötzlich im 6. Gang merke ich, wie meine alte Dame in die Knie geht... 4000-6000 Umdrehungen, 100km/h - Tendenz fallend.

Ich bin fix auf den Rastplatz gefahren. Motor klingt wie ein Trecker - scheiße...

Im 1. Gang anfahren klappt seither nur noch mit sehr starkem schleifen der Kupplung, in allen Gängen ist keine Leistung mehr vorhanden und der Motor klingt wahrlich nicht gesund..

Vermag jemand eine Ferndiagnose zu machen und mir zu sagen, ist die gute Lady noch zu retten?!

Motor, Drehzahl
2 Antworten
Motorrad springt nicht an (2 takter)?

Abend,

Ich hab ein ziemlich großes problem bei meiner Honda CRM 125:

Vorgeschichte

Vor 4 tagen wollte ich in der früh zur arbeit fahren; sie sprang an und ich fuhr ein paar meter. Sie starb ab und ging nicht an (kickstarter). Ich dachte, dass sie vlt abgesoffen ist und ließ sie erstmal bis zum Nachmittag austrocknen. Als sie dann immer noch nicht anging, schaute ich mir die zündkerze genauer an und musste feststellen, dass sie schon komplett verschlissen ist. Also tauschte ich sie aus, sie ging trotz funke nicht an. Ich schob ein stück und plötzlich war sie wieder da und funktionierte ganz normal....

Aktuelles Problem: Heute früh gleiches spiel: sie fuhr ein paar meter und ist wieder abgestorben: ich stand an der ampel im leerlauf und beim anfahren ging sie aus. So erstmal wieder mit geschlossenen Benzinhahn trocken treten... dachte ich. Nach dem 3. Treter knallte es plötzlich heftig. Ich trat dann noch ein paar mal und plötzlich war sie da, aber nach wenigen sekunden ging sie wieder aus. Dieses Phänomen hab ich auch schon versucht mit dosierten gasschüben zu umgehen, aber sie ging trotzdem wieder aus.So, hab mich mal im Internet umgesehen und hab luftfilter überprüft, zündkerzen überprüft (funke hat sie), geschaut ob sie abgesoffen ist, benzinhahn und benzinfluss überprüft und jetzt weiß ich nicht mehr was ich tun soll...

Ich weiß nicht ob beide probleme zusammenhängen aber ich hab mal beide hier geschildert. Knallen tuts jetzt ast bei jedem mal kicken (vergleichbar mit pistolenschuss von der lautstärke her. Vielleicht auch noch wichtig: mischen tu ich selber 1:50 bin seit dem letzten mal tanken aber schon 30 km gefahren. Daran sollte es also nicht liegen.

Ich hoffe jemand kann mir helfen!!!

Motor, Benzin, Motorrad, 2-Takter, kickstarter
1 Antwort
Yamaha XT 125 X geht in Kurve/beim Lenken aus. Woran liegts?

Moin Leute,

Ich hab ein Problem mit meiner Yamaha XT 125X. Wenn ich das Motorrad im Standgas an lasse, dann ist alles in Ordnung, solange der Lenker links lenkt oder gerade ist. Sobald ich aber nach Rechts lenke, geht das Motorrad aus, bzw die Drehzahl fällt zunächst ab und geht dann aus. Wenn der Lenker aber voll rechts eingeschlagen ist und nicht bewegt wird, bleibt der Motor auch an.

Dazu kommt noch, dass, wenn ich anfahren will und minimal nach rechts lenke, der Motor dann kein Gas mehr annimmt und ruckelt (bremst), und ich den lenker dann erst wieder gerade machen muss, damit er wieder Gas annimmt und nicht aus geht. Dieses Problem ist aber nur beim langsamen fahren, beim schnellen Fahren tritt es nicht auf.

Ich habe vor kurzem erst den Luftfilter gereinigt, den Vergaser habe ich mir noch nicht angeschaut. Meiner Meinung nach könnte es eventuell auch mit den Kabeln zusammenhängen, die rechts von dem Lenker sind und unter Umständen beim Rechtslenken eingeklemmt werden?

Insgesamt ist das Motorrad immer schon schlecht angesprungen (wenn kalt, dann nur mit Choke) und im Stand ausgegangen, deshalb habe ich das Standgas schon etwas erhöhen müssen. Ebenfalls ist zu beobachten, dass der Motor im Stand ausgeht, wenn er von einer hohen Drehzahl abfällt, wenn man z.B. an einer Ampel bremsen und anhalten muss.

Vielleicht hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem? Vielen Dank für die Hilfe! Hymian

Motor, Vergaser, Yamaha, Standgas
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Motor