Kühlflüssigkeit tritt am Deckel aus?

Folgendes:

Mein Roller hat früher immer ein bisschen Kühlflüssigkeit verloren. Es war aber so wenig, dass es sich nicht gelohnt hat nach zu schauen ob es ein Leck ist oder nicht. Nach dem Winter ist der Roller nicht mehr angesprungen und ich habe ihn zur Werkstatt gebracht. Der Typ hat eine neue Zündkerze verbaut und (warum auch immer) Kühlflüssigkeit rein gefüllt. Er hat es aber nicht zwischen Min und Max. gefüllt sondern fast Randvoll!! Wieso er das gemacht hat verstehe ich auch nicht. Er hat dann sehr viel Kühlflüssigkeit verloren und ich habe vermutet dass es am Schlauch liegt, da es dort etwas getropft hat. Also habe ich die Kühlflüssigkeit abgefüllt, den Schlauch abgemacht und abgedichtet. Alles wieder zusammen gebaut (Ich habe den Kühlkreislauf nicht entlüftet, da ich nicht wusste wie das geht aber die Kühlung blieb die ganze Zeit aus während ich dran rumgefummelt habe. Habe dann destiliertes Wasser reingefüllt und den Roller gestartet. Am Schlauch hat nichts mehr getropft und Kühlflüssigkeit hat er auch nicht verloren, also dachte ich, dass alles wieder in Ordnung sei. So war es aber nicht. Nach ca. 7 Minuten fahren leuchtete aufeinmal die LED für die Temperatur des Motors. (Der Motor war also zu heiß). Ich bin sofort auf den Bürgersteig gefahren und habe den Roller ausgemacht. Habe dann im Ausgleichsbehälter nachgeschaut und da war die Kühlflüssigkeit etwas unter Min. Ich hörte so ein zischen am Deckel des Ausgleichsbehälter und habe ihn dann aufgeschraubt. Der Deckel war von innen komplett nass und am Behälter hat es etwas getropft was heißen muss dass das Wasser oben am Behälter ausgelaufen ist. Was soll ich tun? Neuen Ausgleichsbehälter bestellen oder was anderes? Der Kolben war Furztrocken, da lief kein Wasser runter oder ähnliches. Also müsste die Dichtung ja noch okay sein oder? Ich hoffe ihr habt Tipps für mich.

Moped, Roller, Kühlung, Zweirad, Kühler
1 Antwort
Könnt ihr mit bei einem Drehzahlproblem helfen?

Servus Leidl!

Ich habe nun schon seit mehr als einem Jahr einen Chinaroller (Keeway Matrix 50) welcher immer wieder Probleme macht.

Ein Problem das wir bis Heute nicht lösen konnten ist ein Drehzahlproblem zwischen ca. 10 km/h bis ca. 25 km/h.

Am Anfang gibt er gut Drehzahl, dann stürzt er ab und bis ca. 25 km/h bleibt das so. Danach steigt die Drehzahl ganz langsam bis 30 km/h ab wann man wieder eine Geschwindigkeits gewohnte Drehzahl (Kein Drehzahlmesser) hat, und das ganze läuft dann auch gut bis zur Endgeschwindigkeit, welche ca. 50 km/h beträgt.

Gemacht wurde bisher - Vergaser perfekt eingestellt (natürlich auch einige Düsen ausprobiert) - Luftfilter gut gereinigt - Anderer Riemen probiert - Variomatikgewichte durchprobiert - Alle Drosseln wurden natürlich entfernt - anderer Auspuff wurde auch probiert

Der Roller wurde für einige Monate stillgelegt aufgrund eines Schlüsselbruchs, da dieser jetzt jedoch erneuert wurde, wird der Roller jetzt mindestens bis Mitte des Jahres weiter gefahren.

Wenn wir es nicht schaffen das Problem zu lösen, wird der Roller entsorgt, da es sowieso ein Schrotthaufen ist, wenn es jedoch gehend wird, behalten wir ihn vielleicht als Ersatzgefährt.

Wichtig wäre mir auch, nicht Tonnen an Geld zu investieren, da der Roller ja wie gesagt vielleicht entsorgt wird.

Wenn jemand Ideen hat, einfach posten, ich freue mich über jede Hilfe.

grüße!

Moped
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Moped

Gibt eine offizielle Prüfungssaison für die Praktische Prüfung?

12 Antworten

Polizeikontrolle, was ist erlaubt?

6 Antworten

Wie lange dauert es in aller Regel einen Moped-Schein zu machen?

7 Antworten

Kosten von verkleidung lackieren...

6 Antworten

Tacho geht nicht (steht bei 0km/h)

7 Antworten

Was sind die Folgen, wenn ich mit einem Mofaschein, mit 45km/h Roller erwischt werde ?

7 Antworten

Moped/Motorrad im Winter fahren?

14 Antworten

Was tun wenn bei Vollgas der Motor an power verliert?

6 Antworten

Nach Winterpause: Probleme beim Starten des Mopeds

7 Antworten

Moped - Neue und gute Antworten