Moped Gasanahme träge bzw schlecht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einfache Rundschiebervergaser ohne Beschleunigerpumpe neigen dazu, beim plötzlichen "Gasaufreissen" den Motor zum Stottern zu bringen. Das geschieht besonders häufig in Drehzahlbereichen, in denen der Motor ein niedriges Drehmoment entwickelt, oder wo gar ein Drehmomentloch ist. Verbrennungsmotoren, besonders wenn sie kei9ne elektronische Einspritzanlage haben, weisen in der Regel keinen linearen Anstieg von Drehmoment und Leistung auf, sondern die Drehmomentkurve ähnelt eher einer groben Holzsäge. Wenn du nun in einem Bereich, bei dem gerade das Drehmoment absackt, das Gas aufreisst, macht der Motor erstmal garnichts - er verschluckt sich. Erst nach 1-2 Sekunden beginnt er sich zu erholen und zieht durch.

Abhilfe? Kaum möglich - anderes Motorrad kaufen!

Ich vermute, Du hast es schon richtig erkannt. Due Maschine "verschluckt" sich vermutlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

Sie bekommt zu schlecht Luft. Entferne mal den Luftfilter. Wird es besser, ist der Fehler gefunden. Luftfilter erneuern.

Das Gasseil bzw. die Mechanik klemmt, bzw. "ruckt". Reinigen, fetten.

Der Schieber im Vergaser geht nicht gleichmäßig leicht. Vergaser auseinanderbauen und den Schieber leichtgängig machen.

In dieser Reihenfolge würde ich anfangen den Fehler zu suchen.

Es kann aber auch sein, dass Du die plötzliche Gasannahme "überbewertest". Meine Intruder hat auch öfter mal ein "kleines Loch" wenn ich schlagartig den Gasgriff aufreiße. Hängt vom Wetter und von der Benzinsorte ab.

Gruß Bonny

 

 

 

 

Wenn die Schwimmernadel ruckartig hochgezogen wird, kommt wahrscheinlich kurz zu viel Sprit in den Verbrennungsraum und verbrennt dann schlecht.

2

Was möchtest Du wissen?