Suzuki TL 1000 S ruckelt ?

2 Antworten

Unter 2000 Touren würde ich einen Zweizylinder sowieso nicht fahren, man wird sonst nicht klarkommen.

Ergoogelt habe ich folgenden Wikipedia-Eintrag:

https://de.wikipedia.org/wiki/Suzuki_TL_1000#Rückrufaktionen

da dürften so ziemlich alle Wehwehchen abgedeckt sein. Glaube, das Motorrad wird in dem Artikel etwas ungerecht abgestraft, z.B. bei einem leichten Vorderrad kann man bewusst beim Einlenken in die Kurve das Gas zurücknehmen (mehr als nur neutral) und muss stärker als bei anderen Motorrädern darauf achten, auch bei leichten negativen Lenkimpulsen (kleine Kurskorrekturen in der Kurve) immer das Gas einen Tick zurückzunehmen ,  sonst hat man auch mit Lenkungsdämpfer "headshake"... ist aber Gefühlssache, darauf kann man sich einstellen.

40

Danke für das Sternchen. :)

0

Motorrad verliert an Leistung, ruckelt und geht aus?

Hi

Ich hatte jetzt zweimal das Problem, dass meine Maschine (suzuki gsf 600s bandit) beim fahren auf einmal kein Gas mehr angenommen hat und beim rechts ran fahren aus ging und zunächst nicht mehr ansprang. Hab etwas gewartet nach einiger Zeit ging es wieder. Im stand läuft sie manchmal auch nicht so rund, manchmal schon. Dazu kommt wenn ich sie warm fahre, dass sie oft dann auch nicht gut Gas annimmt, ruckelt und nachdem ich Gas gebe geht sie sofort wieder runter, wenn sie warm ist geht es dann meistens eigentlich.

Ich habe vor den luftfilter mal zu reinigen und da mal nachzusehen, weil ich vermute, dass ein Vakuum entsteht. Ich schau mir auch mal die Zündkezren an noch an.

Wäre sehr dankbar für Hilfe.

...zur Frage

Was sind die besten Anfängermaschinen mit 500ccm für große Leute (190cm) und kleinem Geldbeutel?

Hy, bin 20 Jahre alt und suche schon sehr lange nach klein-motorisierten Maschinen, komme aber immer wieder zu dem Ergebnis laut Foren-Umfragen, dass man wenn man größer ist, auf größere Motoren aufsatteln muss. Habe mir die Suzuki GS 500 angeschaut und die meisten Fahrer der Maschinen meinen, dass man mit einer Körpergröße von 190cm zu groß für dieses Maschine sei. Würde ich ziemlich schade finden, denn das Bike entspricht meinem Geldbeutel (bis 1000 Euro). Was sagt ihr den zu den Bikes wie z.B. Honda CB 500 oder die Kawa ER-5 oder die Suzuki GSX 400? Kann man diese Bikes komfortabel und zugleich sportlich fahren ohne dass einem der Rücken bricht und man lächerlich drauf aussieht? Vielen Dank schon mal im vorraus!!!

...zur Frage

Ventilschaftdichtungen erneuern - wie Aufwändig?

Ich fahre eine SV 650S und muss die Ventilschaftdichtungen neu haben. Wie aufwändig und teuer wird das in etwa?

...zur Frage

schraube in den Motor gefallen-wie krieg ich die wieder raus?

moin mir ist heute ein ziemlich dummes missgeschick passiert. beim einstellen des Ventilspiels meiner Suzuki GSX 400 habe ich gemerkt, dass eine der schrauben, die den Abstand halten, etwas schwer dreht, also habe ich sie mal kurz rausgenommen um sie zu prüfen. Mutter etwas weiter reingedreht und dann passierte das Unglück. Im unmöglichsten Winkel flutscht mir die Schraube aus der Hand und direkt in den Motor in den Steuerkettenschacht. Habe mal ein wenig geleuchtet und versucht, die mit einem magneten rauszufischen, hat aber nichts gebracht. ich sehe sie ja nicht einmal. jemand einen tip wo die schraube sich jetzt befinden könnte und wie ich sie am besten wieder rausbekomme? schönen Dank Tom

...zur Frage

Lichtmaschine im Ölsumpf?!! (GS 550 J)

Hallo liebe Gemeinde,

meine Lichtmaschine war kaputt und ich wollte sie austauschen. Linken Seitendeckel aufgeschraubt... und Öl floss heraus. (ca. 0,5 l). Ich kenne (zB von der XT 250) so etwas nicht. Meine Fragen:

  1. Muss dort Öl sein?

  2. Es ist ja einleuchtend, da von der Kurbelwelle über ein Zahnrad eine weitere Welle angetrieben wird. Wofür ist diese weitere Welle?

  3. Wie kommt das Öl in diesen Motorbereich? Es gibt kein Einfüllstutzen und ich habe auch keine Bohrung gesehen.

Ich hoffe jemand kannn mir weiter helfen...

...zur Frage

Von welchem Hersteller stammt der Endtopf an meiner Suzuki TL 1000

Hallo!

Ich habe mir eine SUZUKI TL 1000 S gekauft, an der anscheinend ein nicht-serienmäßiger Endtopf verbaut ist. https://dl.dropboxusercontent.com/u/34247061/SuzukiTL1000.jpg

Kann jemand zufällig den Hersteller und/oder das Modell identifizieren? Sollte es an dem Ding irgendwo eine Typenbezeichnung geben? Gefunden habe ich bisher nichts.

Der Hintergrund meiner Frage ist, dass mich die Freunde von der Polizei schon bei der ersten Ausfahrt mit meiner Neu-Anschaffung auf das Fehlen eines DB-Killers hingewiesen haben und ich diesen gerne Nachrüsten würde. Allerdings bin ich mir nicht Mal sicher ob das geht. Im Anhang habe ich noch Fotos mit der Innenansicht des Endtopfes.

Danke für eure Antwort

Grüße

Michael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?