"Helmet Predator 2" (Motorrad Helm)

Hallo,

Ich mache bald meinen Führerschein für ein Motorrad und hab ein Helm gefunden der mir wirklich gefällt, nur weis ich leider nicht ob er in Deutschland zugelassen ist oder nicht ! Die Mitarbeiter der Seite konnten mir bisslang keine Auskunft geben :( Da Sie entweder Englisch oder Russisch reden. Ich habe versucht mit Ihnen auf Englisch zu reden aber die haben dort alle keine Ahnung ob es die StVO zulässt...

Laut der Internetseite sind die Helme nur äußerlich verändert, dass heißt alle Helme stammen von diesen Typ ab --> IXS Helm <-- Der Helm ist Geprüft und hat ein Siegel bekommen ! Also müsste ich ja Theoretisch keine Probleme mit der Polizei bekommen oder ? Und in der StVO bei §21a (Sicherheitsgurte, Schutzhelme) steht da nichts drine das der Helm NICHT äußerlich verändert sein darf !

§21a --> "Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen. Dies gilt nicht, wenn vorgeschriebene Sicherheitsgurte angelegt sind." <--

Was definiert man unter einem "geeigneten Schutzhelm" ?

Hier noch die Seite wo man die Helme bestellen kann --> http://nlo-moto.ru/en <--

Ich hoffe jemand kann mir damit weiterhelfen oder hat sogar schon ein bestellt vor etwas längerer Zeit ;)

LG. Noirotec.

Nicht Erlaubt ! 35%
Erlaubt ! 35%
Erkundige dich bei der Polizei ! 28%
Helm, Motorrad, Recht, StVO, Deutschland, Legal, Sport
25 Antworten
Wie straff muss ein guter Helm sitzen, wie viel Bewegungsmöglichkeit durch Druck gegen die Polster ist sicherheitstechnisch in Ordnung?

Zwar gibt es zu dieser Frage viele Antworten im Netz, allerdings sind diese aus meiner Sicht sehr schwammig, a la "der Helm darf bei Bewegung nicht verrutschen, "man darf den angezogenen Helm nicht verdrehen können". Je nachdem wie ruckartig die Bewegung ist, haben auch fest sitzende Helme durch zusammendrücken der Polster immer ein bißchen Bewegung. Aber wie viel ist sicherheitstechnisch in Ordnung?

Konkret: Ich habe einen Kopfumfang von 58cm und habe schon den ein oder anderen Helm anprobiert, wobei Größe L immer sehr eng saß, meine Backen ein gutes Stück zusammendrückte und mir Probleme bereitete meine Brille noch unterzubringen. Nun hat mir ein guter Freund einen nagelneuen Held Travelchamp Klapphelm in Größe L angeboten (er hatte ihn zunächst für sich gekauft und dann bei einem deutlich teureren noch ein Schnäppchen gemacht). Der Helm sitzt angenehmer als alle anderen Helme die ich bisher probiert habe. Alle Polster liegen direkt an, drücken aber nicht. Heißt das nun aber, dass ich in dem Helm weniger Sicherheit habe als bei denen in denen ich Hamsterbacken kriege? Was ich auch feststelle: Wenn ich z.B. mit beiden Händen mit viel Kraft gegen die Kinnpartie des Helmes schräg nach oben drücke, dann kann ich den Helm durch zusammendrücken von Postern so weit zu mir drücken, das mein Kinn das Kinnteil berührt. Ist das normal und ein genau so gelagerter Druck bei einem Unfall unwahrscheinlich?

Helm, Passform
2 Antworten
Kommunikation per handyheadset?!

Hallo,

ein Freund und ich wollten uns für Touren, ob kurz oder lang, ein eigenes Headset "bauen", weil wir nicht einsehen 280 + - für 2 Headsets auszugeben...!

Die Idee ist, ein Handy-Headset im Helm (Integralhelm) zu "verlegen". Um genau zu sein besteht die Apperatur dann aus dem Handy, einem ca. 1m langem Adapterkabel (Handys sind Sony und Motorola) und dem in Helm angebrachten Headset (dünne Kabel, Stöpsel, Mikro und der Anschluss, den wir im Kinnbereich befestigen wollen, sodass man das Adapterkabel einfach an- und abstecken kann, ohne vor und jeder Fahrt am Helm rumfingern zu müsen ;)

Ob das so ne gute Idee ist die Stöpsel im Helm zu fixieren bezüglich der Lautstärke werden wir wohl ausprobieren müssen, aber auch da findet man ne Lösung... zur Not stecken wa halt eben vorm aufsetzen die Stöpsel ins Ohr und denken uns was aus wie wirs Mikro in Mundnähe behalten können und gut ist ;D

Er und ich haben beide Aldi, sodass sich einer immer die Flat für 3,99 € holt und dann anruft (Vorteil zum Bluetooth ist klar die Reichweite

Was haltet ihr davon?

Dazu: Auch ich schätze die RUHE beim fahren, das mich niemand anlabert etc... allerdings sind er und ich seit über 7 Jahren die besten Freunde und können zu 90 % auch ohne Worte uns verständigen oder verstehen... aber in 10 % gehts nicht ohne und bei Fahrt schreit einer und der andre verstehts trotzdem nicht^^

Helm, Motorrad, Kommunikation
8 Antworten