Muss man einen Helm wegwerfen wenn er einmal runtergefallen ist?

3 Antworten

Das kommt jetzt ganz darauf an, was du mit runtergefallen meinst...also wenn dir der Helm nur mal aus den Händen gefallen ist...dann würd ich ihn nicht wegwerfen, weil das auf Dauer ziemlich teuer werden kann ;-) Natürlich kann es sein, dass da irgend ein Teil beschädigt wird (das man nicht sieht) und natürlich könnte es auch sein, dass du mal einen Sturz hast und dass dann genau an dieser Stelle was passiert...Aber die Hauptfunktion von einem Helm ist es ja, dass er deinen Kopf schützt...und da wird einmal runterfallen nicht so viel daran ändern!

Also eigentlich nicht. Wie is den der Helm heruntergefallen?

Sieht man Schäden am Helm selbst, also nicht nur Außen, sondern vor allem Innen? Wenn dort Rise zu erkennen sind, würde ich mich doch von Fachpersonal in Shops beraten lassen.

Ansonsten kann man den Helm eigentl. weiter verwenden.

...das Problem ist, das beim Aufprall des Helmes auf den Boden nicht nur die Außenschale, sondern auch Teile der Innereien beschädigt werden können, da diese ja die Energie absorbieren und verteilen sollen. Wenn du also z.B. bei einem Unfall wieder auf diese Stelle aufprallst, kann es sein das die Energie nicht mehr so gut verteilt wird da er ja bereits beschädigt ist. Man kann den Helm einen Test unterziehen, ob er noch ok ist, aber im Allgemeinen sollte ein Helm, der aus Arm, bzw. Motorradhöhe runtergefallen ist noch funktionstüchtig sein, nur es sollte eben nicht häufiger passieren. Eben aufpassen ;)

Was möchtest Du wissen?