Wie heftig ist der Zusammenstoß mit einem Vogel, der gegen den Helm knallt?

7 Antworten

Bei 100 kmh gegen den Helm oder das Visier ist nicht so schlimm (es knallt eben recht laut), gefährlich wird die Sache erst, wenn dein Kehlkopf getroffen wird....wenn du noch reagieren kannst, schnell den Kopf leicht senken .... kommt natürlich auf deine Sitzposition an, auf einem Supberbike bist du da weniger gefährdet als auf einem Tourer.

Ich habe mal einen Jungvogel bei 100kmh vor die Schulter bekommen,das war schon heftig und ich hatte trotz Schutzkleidung einen blauen Fleck,einem Fasan konnte ich noch so eben ausweichen indem ich den Kopf runtergezogen habe,das wäre noch heftiger gewesen.

Hy Hansjuergen PWe, also ich hatte in meinen 30 Jahren auf motorrad noch nie ne Begegnung mit nem Federtier am Helm. Ne Hummel schon öfter. Und hier krachts schon ganz schön. Ein Vogel (Vögelchen ) könnte dich dich eventuell schon aus m Ruder bringen. Könnte mir vorstellen dass der Helm dann blutig ist und du nix merh siehst. Keine Ahnung. Aber ich wünsch dir einfach dass du, wenns passiert, die Ruhe bewahrst und vielleich gleich anhälst, sammelst und einfach weiterfahrst. Anm besten gar net dran denken dass sowas passieren kann. LG Adrenalin

Soll ich aufhören?

Hallo zusammen,

ich habe eine Duke 125 und habe die jetzt schon knapp 1 1/2 Jahre.

Ich hatte am anfang mal einen Sturz mit niedrieger Geschwindigkeit wegen Kies in der Kurve(Lenker leicht krum, sonst nichts).

Dann hatte ich einen, weil mein Vater mit seinem Opel Speedstar vor mir gefahren ist, ich an ihm dran bleibem wollte und dann mit kalten reifen (auch bei vllt. 20 km/h) weggerutscht(Leichte schirfwunde, nix am moped).

Dann bin ich noch einmal bei Starkregen im Kreisverkehr gerutscht (dabei ist garnichts passiert, war max. bei 15 km/h)

Und gestern hatte ich dann einen Unfall mit meinem ersten Krankenhausaufenthalt. In einer unübersichtlichen Kurve, die ich auch kenne und immer vorsichtig fahre, ist mir ein Auto entgenegekommen, welches die Kurve geschnitten hat, ich musste leicht ausweichen, was auch geklappt hat, bin dann aber ca. 5 Meter später von der Straße abgekommen und hab mich abgelegt. Verletzung am Arm musste genäht werden und am Moped sind Lenker und Bremshebel krumm.

Ansonsten fahre ich auch mal ab und zu gerne sportlich, dabei fahre ich aber immer so, dass ich mich sicher fühle, sowie vorrausschauend und konzentiert.

Sollte ich dennoch das Motorradfahren aufgeben, wenn ich schon jetzt so oft getürzt bin? Denn es macht mir echt SEHR viel Spaß :/

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Angst vorm Motorradfahren nach Unfall?

Hallo Community, Ich habe ein Problem, vielleicht hat ja einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tipp.

Also ... 28.10.16: Ich fahre nach Salzburg, alles in Ordnung. Das Wetter ist gut, Ich mache mir keine Sorgen. Nachdem Ich in einem Café war, wollte Ich mich auf den Heimweg machen. Kurz vor der Autobahn war Ich einen Moment unaufmerksam, und schon war es passiert. Vor dem Auto vor mir läuft jemand über die Straße, das Auto macht eine Vollbremsung. Ich hab leider nichtmehr genug gebremst. Mit etwa 40 kmh fahr Ich ihm hinten drauf, Ich fliege über den Lenker, mit beiden Händen vorraus gegen den Kofferraum des X5. Endergebnis : Beidseitige Radius-Fraktur, sprich, Handgelenksbruch.

Seit dem bin Ich nichtmehr gefahren. Jetzt, bei Beginn der Saison, will ich wieder anfangen, jedoch habe Ich ziemlich Angst davor. Der Vorfall ist irgendwie an mir hängengeblieben... Habt ihr eine Idee was Ich dagegen tun könnte ? Ist jemandem etwas ähnliches passiert? Vorab danke für die Antworten , Lg Alex

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?