5 Antworten

würde dir diesen Helm auch nicht empfehlen. Ab 100km/h ist der meiner Meinung nach im normalen Straßenverkehr nicht zu gebrauchen.

Kann dir nur zustimmen 

0

Klar darfst du das, ausserdem entspricht der Helm mit der ECE europäischem Standard. Ein Visier wäre im Strassenverkehr allerdings empfehlenswert. Gruss

Je nach Helmmodell entweder mit nachrüstbarem oder bereits integriertem Visier.

2

In Deutschland ist keine Bindung an die ECE-Norm. Es muss sich nur um einen "typischen" Motorradhelm handeln. Uniformhelme (Feuerwehr, Militär usw.) sowie Bau- und Fahrradhelme sind dadurch verboten (ist auch gut so). Keine Sorge, die Motorradhelme sind meist aus dem gleichen Kunststoff, egal ob mit, oder ohne ECE-Norm. Aber Vorsicht! Im Ausland, besonders in A und I, kann es sehr teuer werden wenn der Helm keine Norm hat. --

Nur mal nebenbei: Bei meinem Unfall auf der Ölspur hatte ich einen "Stahlhelm-Nachbau" von Römer auf. Der ist aus ABS und in "Amerikanien" als Motorradhelm geprüft. Den habe ich aus Daytona. Den gibt es jetzt aber auch hier. Hier hat er keine Norm, hat mir aber nachweislich das Leben gerettet. Ich bin mit dem Helm auf dem Kopf nach längerer Rutschpartie mit mehrmaligem Aufschlagen in einer Standsäule der Leitplanke auf der Autobahn eingeschlagen. Ohne Helm könnte ich jetzt im wahrsten Sinn des Wortes "Doppelkopf" spielen. Der Helm ist noch in Ordnung (optisch) und hängt als Erinnerung der besonderen Art an der Wand. Nur die Einschlagkerbe in der Mitte des Helmes erinnert noch an den Unfall. Gruß Bonny

Autsch, das mit dem Unfall,dank deinem Teufelshelm ist er ja zum Glück glimpflich ausgegangen. Danke für die Antwort hat mir sehr weitergeholfen. Gruß thunderman

0

Was möchtest Du wissen?