Neuer Helm - knarzen normal?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Vielzahl an Bauteilen in einem Helm ist es eigentlich ein kleines Wunder, wenn an diesem kein Knacken oder Knarzen auftritt.

Es ist eine Beeinträchtigung des Komforts und da dieser erst 2 Wochen alt ist, hast du sicherlich noch Garantie drauf.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen entstehen Geräusche oft durch die Visiermechanik, Luftführungen oder beim Kontakt zur Kleidung, hier z.B. Knöpfe.

Oftmals gibt sich dies nach einiger Zeit, weil sich die Teile aufeinander einarbeiten und wenn das nicht eintritt, dann muss man die Stelle lokalisieren und versuchen durch Mittelchen wie z.B. Silikonspray, Gummi die jeweilige Stelle zu "beruhigen".

Ein Schaden ist aber eher unwahrscheinlich.

Vielen Dank. Ich habe das Helmfutter herausgenommen und festgestellt, dass es vom Styropor zu kommen scheint. Eine der drei größeren Styroporflächen knarzt, wenn ich draufdrücke.

2

Wahrscheinlich ist es die Biene  „Maja“. Die ist ja nun in die Jahre gekommenund kann nicht mehr so lange fliegen. Nun sucht sie sich eine Mitfahrgelegenheit und versteckt sich unter Deinen Helm. Kannst stolz sein, Du bist ihr sympathisch.

Es kann aber auch einer Deiner „Schutzengel“ sein, der sich bemerkbar macht, damit Du mehr geradeaus anstatt mit dem „Schulterblick“ zur Sozia „schielst“. ;-)) Gruß Bonny


Stiefelkauf - Sicherheitsaspektt

Vorab: das ist meine erste Frage... und ich muss vom iPad schreiben. Also bitte die lahme Textform nicht kritisieren :-P ___ Mein kampferprobter Sidi-Stiefel wird die kommende Saison leider nicht mehr überstehen. Darum muss ein Nachfolger her. Um den bestmöglichen Schutz zu erhalten wird es ein Racingstiefel. Alternativ kämen noch Endurostiefel oder ähnlich in Frage. Besonders wichtig ist mir ein guter Schutz gegen das Verdrehen (torsion), Umknicken, Verrenken. Auch Quetschungen sollten verhindert werden.

Sprich, jegliche ungewollte Veränderung vom Sprunggelenk sollten bestmöglich verhindert werden.

Ich habe bereits mehrere Modelle und Systeme angeschaut (auch live). ___ Die Sidi Stiefel wie ST oder VORTICE sind die neueren Modelle von meinem aktuellen Stiefel. Steifigkeit und ein guter Schutz vom Sprunggelenk sind vorhanden. Als mein Fuß von meiner Maschine begraben wurde, hatte ich keine einzige Verletzung am Fuß. Die Einstellmöglichkeiten sind leider Fluch und Segen zugleich. Man kann leicht irgendwo hängen bleiben

http://www.sidisport.com/eng/splash.php?macro=2&id=1&lng_riv= ___ Die Alpinestars Supertech R schauen auch verdammt interessant aus. Der Aufbau mit dem Innenschuh ist genial, da der Stiefel so weniger Angriffsfläche zum hängen bleiben bietet. Ansonsten weis ich recht wenig über den Stiefel.

alpinestars.com/supertech-r-boot#.UwJkbX-9KK0 ___ Daytona macht auch exzellente Racingstiefel. ___ Zum Schluss gibts noch Dainese. Neben den herkömmlichen Stiefeln, wo der Stiefel über der Kombi ist, gibt es noch das System wo eine Dainese Kombi über den Stiefel kommt und verbunden wird. Dies sollte das Risiko vom hängenbleiben minimieren. Das System sieht man zB bei Valentino Rossi. Ich habe solche Stiefel bereits mehrmals zusammen mit meiner Kombi probiert. Vom Fahrgefühl müsste dieser Stiefel die Nr 1 sein, was leider Hand in Hand mit einer gewissen Flexibilität verbunden ist.

dainese.com/de_de/motorbike/st-axial-pro-in.html?destinazione_uso=45&cat=125 ___ So, warum stelle ich jetzt überhaupt eine Frage? -- Habt ihr vl. Anregungen, Erfahrungen oder Tipps zu den genannten Produkten. Kennt ihr noch passende Stiefel, welche ich vl. Übersehen habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?