Wie viel ist mein Klapphelm NOLAN N102 N-Com Vorber. mit verspiegeltem Visier noch wert ??

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Helmschale des N102 ist aus Plastik. Also nach ca. fünf Jahren aus Alterungsgründen auszutauschen. Fahr' den Helm einfach bis an dessen "Lebensende", an den Antworten der Mehrheit erkennst Du, dass keiner gerne einen gebrauchten Helm kauft. Daher bekommst Du nie den Wert, den er eigentlich noch besitzt.

Das sollte Dich nicht davon abhalten, nach einem supergut sitzenden neuen Helm Ausschau zu halten. Durch die Läden stöbern, probieren und bestenfalls auch eine Probefahrt machen. In vielen Geschäften geht das inzwischen (sinvoll, auch wegen des Geräuschpegels).

Dann kannst Du Deinen neuen Helm "im Auge behalten" und bei der nächsten Preisaktion zugreifen. Du hast ja keine Eile.

Erst mal wäre es wichtig zu wissen wie alt der Helm überhaupt ist. Normalerweise sollte man preiswerte Helme nach 5 Jahren eh in Rente schicken.

Wenn Du den unbedingt los werden willst, such eine Fahrschule die Motorradausbildung macht. Die sind oft dankbare Abnehmer da sie ihre Fahrschüler eh mit Material ausstatten müssen. Vielleicht findest Du sogar eine die Dir noch was für den Helm zahlt :-) Lg, Pasima

Es gibt Helme, die verkauft man nicht. Ich habe "einige" (nach dem letztem Aussortieren noch acht Helme. Vorher waren es elf, keiner älter als 8 Jahre). Bei meinem Helm, den ich bei meinen Unfall am Freitag aufhatte handelte es sich um einen Nachbau eines "deutschen Stahlhelmes" aus Fiberglas. Ohne CE-Prüfung, aber von der Fa. Römer und in "Amerikanien" geprüft. Ein Freund hatte mir den aus Daytona mitgebracht. Den habe ich nur sehr selten getragen. Dieser Helm (ohne CE!!) hat mir mit Sicherheit das Leben gerettet. Mit ihm bin ich auf das Straßenpflaster aufgeknallt und etliche Meter gerutscht. Zum Abschluss war ich damit mit dem Kopf in einem Pfosten der Leitplanke eingeschlagen. Mit dem "Einschlagkrater" vielen Kratzer und Abschürfungen liegt er jetzt vor mir. Der bekommt einen "Ehrenplatz" in meiner Motorradvitrine. Den habe ich "heilig gesprochen" ist absolut unverkäuflich. Gruß Bonny

Mich wundert aber dass Kinn und Nase nichts abbekommen haben, wenn du über den Asphalt geschlittert bist. Normalerweise dreht man sich dabei um die Längsachse, und küsst ein paar Mal den Boden. Du hast wohl mehrere Schutzengel gehabt, die ihren Job ernst genommen haben! Und nicht solche, die nur auf die Uhr schielen und Feierabend machen wollen. :-))

0

Mir persönlich gar nichts, ich möchte keinen gebrauchten Helm von einem anderen tragen.

An Deiner Stelle würde ich den Helm als Reserve behalten oder über Ebay (als Ersatzteilspender) verscherbeln.

Mach einen Blumentopf daraus.Ich persönlich würde keinen gebrauchten Helm kaufen.Alte Helme landen ansonsten in der Tonne oder für die Kinder zum spielen

Warum machst Du Dir noch Gedanken, was Dein Helm wert ist? Wenn ich, wie Du (laut Profil), 98 Lenze zählen würde, wäre ich entspannter. :-)

Nichts, gar nichts. Verschenk ihn, vielleicht machst Du einen Neuling glücklich! VG 1200RT

Gebrauchte Helme kauft niemand gerne, man weiß nicht, was damit passiert ist. Außer im Bekanntenkreis wird der nicht mehr viel bringen.

Ich habe meinen alten SHOEI Helm für 10,- Euro verkauft. Viel wirst Du nicht mehr bekommen. Woher sollen wir wissen was dein nHelm noch Wert bist, wenn Du weder Alter noch Zustand nennst? Kuckuck!!!

hallo Liborio,

wenn ich nen Helm für 10 € kaufe, dann braucht er auch nichts zu taugen, kann ihn dann vielleicht noch fürs Fahrrad benutzen.

0
@19ht47

Ich denke auch kaum, daß er mehr Wert war als 10,- Euro. Ob er was taugt muss der Käufer selbst herausfinden.

0

Also falls jemand ernsthaft Interesse hat: Ich verkaufe gerade meinen Schuberth C3, fast neuwertig, Gr. 56/57, Design matt schwarz mit Stripes, inkl. SRCS Kommunikation. Bester Klapphelm ever - drückt mir leider nach Stunden an der Stirn. NP 900,- Euro für FP 450,-

Kontakt via bma-magazin.de

0
@my666

@my666: interessant, das Du das sagst! Ich habe eben einen Schuberth C3 probiert und der hat mich gedrückt wie verrückt! Das hat mich sehr erstaunt, denn mein vorhergehender Helm war auch ein Schuberth und seeeehr bequem!

0

Nix...wer kauft einen gebrauchten Helm,ich nicht.

Es gibt nur zwei Dinge, die ich mir nicht gebraucht anschaffe:

Einen Motorradhelm und die Freundin eines Freundes.

Bei beiden weiß man nie genau wie alt die sind und welche Macken die mit der Zeit haben.

;-)) Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?