Bestes Bluetooth-Helmheadset?

2 Antworten

Ich jatte ein paar jahre lang das cardo scalarider. Konnte mich nie darüber beschweren, bis auf die optik, weil man diesen klotz am helm hat. Als meine verlobte und ich uns vorletztes Jahr für neue helme entschieden haben war auch wieder die frage nach einem bluetoothheadset da. Nach etwas vergleichen beibden üblichen händlern (louis,polo) und etwas lesen im internet, haben wir uns für nolan helme samt n-com entschieden. Leichtere bedienung wie beim cardo und voll im helm integriert, sodass man davon nix sieht. Bei der Audioqualität finde ich, gibt es keinen unterschied zum cardo.

Ich habe mir bei Ebay mal zum probieren 2 Sets gekauft. Das heisst 6 Riders motorcycle mobile- interphone. Es sollen bis zum 6 Geräte miteinander verbunden werden können. Ich kann nur sagen: Einwandfrei! Ich kann mich mit Mutti hinten drauf prima unterhalten. Auch mit meinem Bikerfreund, der das zweite Set kaufte, funktioniert es, wenn wir hintereinander fahren. Ich wurde auch schon mal angerufen während der Fahrt und  ich wurde klar verstanden. Nur wenn einer einen lauten, zugigen Helm hat, ist es empfehlenswert, noch zusätzlich etwas Schaumstoff, oder ( beim ersten Versuch war es ein Stück Serviette) etwas anderes übers Mikrofon zu wickeln. Auch der Akku hält sehr lang. Gekostet hat mich ein Set um die 80 Euro. Allerdings habe ich es seitdem nicht mehr um den Preis gesehen. Eher um 90 Euro aufwärts. Der Verkäufer nannte sich minierace und hat viel Zeugs im Angebot. Ich würde es sofort wieder kaufen.

Ja wie nu.... deine Mutti fährt bei dir als Sozia mit? Respekt! Sie wird ja vermutlich keine 50 mehr sein....

1

Fragen an Nutzer des Kommunikationssystems Sena SMH 05-FM

Hallo an Euch Wir möchten mit drei Motorradfahrern miteinander kommunizieren, nach dem Durchlesen der verschiedensten Rezzessionen ist unsere Wahl auf das Sena SMH 5-FM (2.Wahl wäre das Cardo Q1 oder Q2)gefallen. Günstiges Preis-Leistungsverhältniss, gute Ton-und Hardware-Qualität etc.

Uns interessiert in erster Linie das kurze Kommunizieren untereinander über die Wechselsprechfunktion, die Navistimme meines Zumo 390 muß ich genau so wenig hören wie wir unbedingt telefonieren müssen. Das eine oder andere Telefongespräch über fest einkonfigurierte Nummern vielleicht, da wir uns aber öfters in etwas teureren Raominggebieten aufhalten, ist diese Art der Nutzung für uns zweitrangig. Langweilige BAB-Etappen mit etwas Musik zu untermalen wäre vieleicht ganz nett Wir sprechen also im folgendem IMMER über die Wechselsprechfunktion, NIE über die Telefonfunktion.

Was nicht so recht aus der Bedienungsanleitung hervorgeht: Wenn mich einer meiner Partner anruft, kann ich dann das Gespräch annehmen, ohne die Hände vom Lenker zu nehmen ? Wie muß man sich das "untereinander sprechen zu dritt" vorstellen? Es können ja immer nur 2 Partner direkt miteinander sprechen. Wenn das beendet ist, ruft man dann denn dritten an. Klingt irgendwie mehr als umständlich, da hat man ja vor lauter am Helm herumgetatsche ( 1mal drücken-Partner 1, 2mal drücken-Partner 2)die Hände kaum noch am Lenker--oder geht das alles mit einem Sprachbefehl ?? angestrebtes Optimum: ich sage" Erwin", Erwin wird angewählt. Beim aussprechen des anderen Namens wird der entsprechende angerufen. Das muß doch im Jahr 2015 im preislich halbwegs aktzeptablen Rahmen möglich sein, oder täusche ich mich da. Eventuell habe ich das Manual missverstanden, vielleicht könnt Ihr mich aufklären. Aber bitte nur von jemanden, der das Gerät auch wirklich hat und nicht irgendwelche Mutmaßungen und Interpretationen der Anleitung. Ich freue mich schon sehr auf eure Tips----Grüße von tubser

Ach ja, ich habe einen Schuberth C3, da wird wohl der Schwanenhals das beste sein. Kann man die Bedieneinheit auch bei Nichtbenutzung abklipsen oder ist dieses Teil immer fest verbaut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?