Sollte der Helm die gleiche Farbe haben wie das Moped?

 - (Helm, Farbe)  - (Helm, Farbe)

10 Antworten

Also fahre selber eine Kawa in grün. Da es meine leder kombi (Ixs RAY) AUCH IN GRÜN gab habe ich sie mir geholt. Mein Helm ist schwarz weil ich da schon Wert auf Qualität gebe und mir eigentlich die Farbe egal ist weil ob schwarz oder grün er muss sicher sein. Wenn man die Sachen die man sich sowieso holen will in der mororrad Farbe bekommt dann ist das okay aber extra nur deswegen dann auf Qualität und so verzichten finde ich Schwachsinn. Also egal ob der passt oder nicht das Leben ist wichtiger als irgendeine farbe:)

Hallo,

ich finde schon, dass der Helm zum Moped passt. Es muss ja nicht immer alles Ton in Ton sein. Aber letztendlich ist es Geschmackssache und es ist ja auch wichtiger, dass der Helm schützt als dass er gut aussieht ;)

LG

Mal abgesehen davon, dass ich den Helm mit dem Monster-Aufkleber ziemlich hässlich finde und mit sowas nie selbst rumlaufen würde, ist es egal. Während der fahrt siehst du den helm nicht, und es kommt dabei einzig und allein auf die sicherheit an.

Beschwer dich nicht darüber, dass dein helm nicht allzu schön ist, und sei lieber froh, dass du so ein hochwertiges Motorrad und Gute Schutzkleidung bekommen hast

Die Farb-Kombination finde ich gar nicht so schlecht. Kommt drauf an was du haben möchtest. Ob du zu das sich passendes Farbschema oder zu Farben greifst, die sehr Kontrastreich zueinander stehen... Finde beides sehr legitim, von daher pure Geschmackssache.

0

Was kann ich mit einem Helm anstellen, der mir vom Aussehen her nicht gefällt?? (Material: ABS)

Ich habe vor kurzem einen Helm gekauft, der mir vom Aussehen her eigentlich hgar nicht gefallen hat. Ich dachte.. mhm.. dann lackier ich ihn eben. Auf der Suche nach der richtigen Farbe, bin ich dann darauf gekommen, dass man diesen Helm nich lackieren kann, da das Material ABS ist. Dann habe ich schwarzes Tapeband geholt ud übeklebt-> sah allerdings etwas scheiße aus.

Was kann man mit einem ABS Helm noch mache außer lackieren und zutapen, damit er gut aussieht?

Grüße

...zur Frage

Motorroller in klassisch-italienischem Design - Führerscheinklasse M

Hallo liebe Community,

ja ich weiß, hier gehts eigentlich um ausgewachsene Motorräder, aber ich glaub trotzdem, dass mir mit meiner Frage hier am besten geholfen wird.

Also kurze Vorgeschichte: Meine Freundin hat vor kurzem ihren Autoführerschein bestanden, kann sich aber kein Auto leisten und sagt deshalb, dass ihr ein Roller auch reichen würde. Sie will allerdings nicht so nen "Kiddie-Roller" womit die Jugendlichen immer durch die Gegend fahren, sondern am liebsten einen in einem klassischen Design.

Ich hab im Internet gesucht und z.B. die Vespa LX 50 gefunden. Vom Design her würde z.B. der Piaggio Beverly Cruiser oder Carnaby Cruiser auch passen. Die beiden dürfen aber mit der Führerscheinklasse M nicht bewegt werden.

Jetzt die Frage: Kennt ihr aus dem Stehgreif noch andere Marken, die Roller im klassischen Design bauen, mit Führerscheinklasse M gefahren werden dürfen (also max. 50cm³ und begrenzt auf 45 Km/h, die am besten bezahlbar sind aber trotzdem lange halten und gute Fahreigenschaften haben?

Schonmal Danke für die Antworten

...zur Frage

Ist es unbedingt notwenig mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen?

Hallo Community.

Ich möchte bald meinen A1 Führerschein beginnen und später mal die Beta RR 125 LC fahren, da ich Enduros am coolsten finde und mir die Beta extrem gut gefällt. Ich könnte mir für mich keine andere 125er vorstellen. Nun ja, meine Frage ist nun, da ich bis dahin wahrscheinlich nur so 1,70m groß sein werde, ob es nun schlimm ist, wenn man nur mit einem Fuß gescheit runterkommt und den anderen dabei auf der Fußraste lässt, oder ob es zwingend notwendig ist, mit beiden runter zu kommen. Ich persönlich würde es ja nicht schlimm finden - mache es beim Fahrrad genauso - aber ein Motorrad wiegt halt ein bisschen mehr. Was mich aber wundert, ist, das die meisten, die eine Enduro haben auf Videos auch immer nur einen Fuß unten haben und den anderen auf der Raste.

Und ja, ich weiß das es im Gelände besser wäre, mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen. Wie viel kann man denn von der Sitzhöhe noch ungefähr abziehen, für Federung, (wenn ich z. B. 55kg wiege), Sitzpolster, ...? Und reichen 1,70m aus für die Beta mit 92cm Sitzhöhe? (mir ist bewusst, das bei jedem die Beine unterschiedlich lange sind) Ich bin mal vor kurzem auf einer Maschine mit 80cm gesessen, kam mit beiden Füßen relativ gut runter, sogar fast mit den ganzen Fußflächen.

So, ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen mit ungefähren Werten beantworten.

Simon545

So,

...zur Frage

Helm runtergefallen....was nun?

Guten Abend,

Vor ziemlich genau einer Stunde ist mir mein Scott 350 Pro auf den Asphalt gefallen. Wollte gerade auf den E-Starter drücken als er mir aus der Hand gerutscht ist und knapp 1,20m zu Boden rauschte. Jetzt zuhause sehe ich, dass er leichte oberflächlichliche Macken hat. Die Farbe ist nicht gesprungen (er ist weiss), auch habe ich das Innenfutter rausgenommen und habe im Inneren keine Risse o.ä bemerken können. Ist es eine schlechte Idee den Helm weiterzuverwenden oder sollte ich sicherheitshalber einen neuen anschaffen?

Gruß

...zur Frage

Billig Schnäppchen ganz teuer...

Hallo Leute.

Bin tierisch sauer! Ich hab mir Ende letzten Jahres einen neuen Helm gegönnt. Eigentlich hatte ich ja gar keinen gesucht, aber als ich da so durch die Hallen von POLO schlenderte, viel mir ein stark herabgesetzter Helm auf. Es ist ein Shark RSR2, der von 530 Euro auf 153 herabgesetzt war. Und zu allem Glück, hatte der auch noch die Größe von meinem Wasserkopf und gefallen hat er mich auch noch! Kann man ja nichts falsch machen, dachte ich mir so... Also gekauft und mit einem breiten Grinsen aus dem Laden raus. Als ich dann letztens so nichtsahnend durch die Gegend fuhr, verabschiedete sich dann, so ganz ohne Ankündigung, das Visier. Es war ohne Zutun am Gelenk gebrochen... Naja, nicht so schlimm, dachte ich mir, und wanderte nach Polo. Die waren auch super entgegenkommend. Sie hatten kein Ersatzvisier da und behielten den Helm ein. Haben mir dann sogar einen Nagelneuen Helm geliehen, damit ich wieder nach Hause fahren konnte! Als ich den Helm dann wieder abgeholt hatte, schien alles ok. Ganze 2 Wochen später wieder das gleiche Theater... Das Visier an genau der gleichen Stelle gebrochen! Nun aber, soll das neue Visier 82,00 Euro!!!!! kosten. Ich bin am überlegen, ob ich da noch mal 80 Euro drauf setze und mir nen anderen Helm hole... 82,00 Euro für ein Visier, das halte ich für eine Unverschämtheit!

Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen machen müssen, dass ein Ersatzteil gleich sooooo teuer ist??? Oder ist Shark da die Ausnahme?

LG, Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?