125 ccm Leichtkraftrad, A1 Führerschein - Kosten, Anlaufstellen, Dauer

Hi Comunity, ich brauche mal den Rat von Leuten, die sich auskennen. Ich bin jetzt 16 Jahre alt und würde gerne einen A1 Führerschein machen und mir ein Leichtkraftrad mit 125 ccm zuzulegen. Der wichtigste Punkt sind die Kosten. Ich habe zwischen 1900 und 2000 € zur Verfügung und würde halt gerne mal eure Meinung hören, ob das dafür zu schaffen ist. Die eine Variante wäre, sich ein billiges 2Rad zu kaufen, Noname (Rex) von Real, was neu nur etwa 1000 € kosten würde aber wofür ich im Falle eines Defekts vermutlich keine Ersatzteile bekäme oder eine gebrauchte Markenmaschine, die mich dann gebraucht 500 - 1000 € kosten würde, die aber im Falle eines Defekts nicht gleich Schrottreif wäre. Falls ihr gute Portale zum Kauf solcher Maschinen kennt (für mich kämen in Frage: Tourer, Allrounder oder auch Roller), also ein etwas unbekannteres Portal, denn mobile.de, autoscout24 und ebay (Kleinanzeigen) kenne ich bereits.

Zum Führerschein: Ich wohne in NRW, was muss ich hier ungefähr für einen A1 Führerschein hinblättern und wie lange dauert der etwa ?

Ein anderer Punkt ist die Versicherung. Ich habe mich ja in vielen Foren belesen, was das Thema angeht und habe an einigen Stellen gelesen, dass die Versicherung für mich als Fahranfänger billiger wäre, wenn ich einen Roller und kein "Motorrad" nehme. Klingt für mich logisch, hätte ich aber trotzdem gerne nochmal bestätigt. Und im Allgemeinen habe ich astronomische Summen von 600 € Versicherung jährlich gelesen, ist das realistisch ?

Danke für euren Rat und eure Hilfe. MfG Kevin

Führerschein, fahrschule, Kosten, Versicherung
4 Antworten
Zulassungsstelle: Muss ich DAS bezahlen?

Guten Abend liebe Freunde des Zweirads,

Vor einiger Zeit hab ich zum ersten mal ein Fahrzeug, mein Motorrad, angemeldet. Nun war ich bei der Zulassungsstelle und sagte der höchst unfreundlichen Frau, dass ich ein Motorrad anmelden möchte.

Ich breitete meine ganzen Papiere auf dem Tisch aus und sie fragte nach entsprechenden Dokumenten, welche ich ihr alle überreichte. Es fand kein weiteres Gespräch statt, sie fing an am Computer rum zu tippen und nach einiger Zeit fragte sie: "Haben sie sonst nich irgendwas?". Ich sagte "Hier hab ich noch die Abnahme für die 35kw-Drossel".

Obwohl sie erst jetzt danach fragte, wurde sie (auch wenn ich das für kaum möglich hielt) noch unfreundlicher und sagte, jetzt wo die Zulassungbescheinigung I+II schon gedruckt wären (das hatte ich nicht mitbekommen), müsste ich sie auch bezahlen. Klartext: In den bereits gedruckten Papieren stand die Drossel nicht drin - ich sollte doppelt zahlen. Habe ich nicht gemacht und nach langem diskutieren mit der Chefin sollte ich für die ungültigen Papiere eine Rechnung bekommen, damit ich auf Wunsch Widerspruch einlegen kann.

Diese Rechnung ist nun da. Zwar sind es anders als angekündigt nicht 30, sondern nur 15 Euro, trotzdem, sehe ich das (als armer Schüler :D ) nicht ein.

Was meint ihr? Lohnt sich schriftlich Widerspruch einlegen, oder soll ich zahlen?

Vielen Dank schon mal im Voraus für euren Rat!

Gruß - Lucas

Führerschein, Kosten, Zulassung
4 Antworten
Tiefer, breiter, günstig, "sinnvoll"...Umrüstung auf Breitreifen low Budget...

Hallo liebe Community, ich bin mir sicher, dass diese Frage zumindest in ähnlicher Form schon gestellt wurde. Ich konnte trotzdem keine für mich passende Antwort mit Hilfe der SuFu finden. Seid also bitte nachsichtig mit mir... Ich plane mir im kommenden Frühjahr ein neues Bike zu kaufen. In der engeren Wahl sind 3 Chopper, also Kawa VN, Triumph Speedmaster, Honda Shadow, (Suzi geht natürlich auch) bzw vergleichbare "Mittelklasse Cruiser". Da diese Bikes alle eigene Vor- bzw. Nachteile haben, möchte ich keine Glaubensfrage darüber, welches Bike das "beste" ist sondern....hier meine Frage: Ich möchte hinten eine Umrüstung auf einen breiteren Reifen und zwar maximale Breite um trotzdem noch akzeptabel fahren zu können. 250er würde mir gefallen....mal so als Anhaltspunkt. Der Reifen soll dann natürlich möglichst nackig sein, damit der kleine Exhibitionist sich auch jedem zeigen kann :) Trotzdem benötige einen Soziusplatz. Welches dieser Bikes lässt sich denn am unproblematischsten Umrüsten? Mit was für Beträgen muss ich dabei denn rechnen? Tieferlegen wird mir dann wahrscheinlich zu kostenintensiv, aber einen Anhaltspunkt dafür was ich hierfür investieren müsste, würde mir auch helfen. Aber Ziel Nummer eins ist es, einen dickeren Reifen den Autofahrern hinter mir zu präsentieren. Ich bin halt nicht gewillt ein Bike für 8.000,- Euro zu kaufen und fast den gleichen Betrag in Umbaumassnahmen zu investieren...Ich hoffe ihr versteht? Freue mich über jeden Hinweis, der mir hilft eine Vorentscheidung zu treffen. Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Vg Peter

Kosten, Umbau
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kosten