Hab da was gehöhrt...

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na ja, ob nun ein Motor haltbar ist, oder nicht, ist auch immer so eine subjektive Geschichte. Kommt halt auf die Fahrweise an, Pflege, etc. Grundsätzlich sind originale Motoren recht haltbar; etwas anderes können sich die Hersteller gar nicht leisten. Der Imageschaden wäre zu groß. Allerdings gibt es genug Schwachköpfe, die schon ab dem ersten Meter den Gashahn bis zum Anschlag aufreißen, und der Meinung sind, sie würden korrekt und brav fahren. Auch ist Tuning in meinen Augen mehr als unnötig, denn die paar PS sind sowieso nur teuer "erkaufte" Stammtisch-PS, die ein Anfänger gar nicht spürt.

46

@badboybike:

Besonders die Formulierung "teuer erkaufte Stammtisch-PS" gefällt mir!

;-))

0
4

Wenn Du mit der Mühle so umgehst wie mit Dir selbst, dann hast du auch wenig Probleme. Überdrehen, Dauervollgas, Digitales Brems und Beschleunigungsverhalten und keine Pflege! Würdest Du unter solchen Bedingungen lange durchhalten ?

0

Hallo Winterfahrer

Bei 200 bez. 242 PS pro Liter Hubraum dürfte es eigentlich nahe liegen, dass so ein hochgezüchteter Motor auch eher das zeitliche segnet, als einer mit, sagen wir mal 70 PS pro Liter. Außerdem werden diese Rennerle auch entsprechend hergenommen, was nochmal gegen ein langes Leben spricht.

In den speziellen Foren finden sich bestimmt Adressen, von denen man günstig Ersatzteile und Motoren beziehen kann.

2

Hallo Nachbrenner,

da hast du wahrscheinlich recht.. nur demnach müssten ja auch die anderen 3 (cbr ninja und gixxer) probleme mit den Motoren haben, und soweit höhr ich nur von der "alten" Yamaha, das sie das problem hat.

Das die 600er Luftpumpen gut getreten werden ist klar :D

"In den speziellen Foren... günstig Ersatzteile und Motoren"

Wie definiert man "günstig" bei nem kompletten Motor schluck Oo

Die Sache ist, dass ich vorhabe die Rj03 bei ca. 15-max. 20t km zu kaufen und dann 3-5 Jahre zu fahren... und wenn die ab 40.000 km Probleme kriegen kann is das schlecht, weil 12.000 fahr ich locker auch selber aufs Tacho pro Jahr

0
40
@Winterfahrer

Ungünstig wäre, wenn Du auf den Freundlichen angewiesen bist, z.B. bei fünf linke Daumen pro Hand. Da es aber Händler/ Sammler gibt, die auch Gebrauchtes verkaufen, was dann ja günstiger wäre, legst Du dir halt ein Ersatztriebwerg auf Halde, oder holst Dir ne Andere. Was ist mit ner Suzi, oder ner Triumph, das sind doch ähnliche Geschosse.

0

Irgendwie habe ich da ein Problem mit dem Nachvollziehen. Du interessierst Dich für ein hoch gezüchtetes Motorrad, erwähnst noch was man alles machen kann um die Leistung zu erhöhen, auch inoffizielles und fragst gleich nach einem Austauschmotor. Wo ist da der Sinn? Bonny

2

Ja, das ist richtig... also ich will auf jedenfall n Moped mit hoher Literleistung für bezahlbares Geld bei guter Qualität [...]

Das habe ich blöd rübergebracht.. was ich mit der (veränderten) R6 eigentlich nur sagen wollte ist, dass ich das Fahrzeug ansich kenne und gut finde!!

Mein Problem ist eben halt nur, dass ich beispielsweise von meinem "Privat"mechaniker weiß, dass seine VFR 750 von 1995 160.000 km runter hat, und der Motor läuft noch wie am ersten Tag (ich muss dazu sagen, dass er heftiger fährt, als ich es wahrscheinlich je können werde!!).

Selbstverständlich ist eine VFR 750 etwas anderes als eine R6, aber trotzdem fang ich an zu grübeln, wenn ein 15 Jahre altes Motorrad mit 160.000 km noch super läuft und 9 Jahre alte Motorräder nach 40.000 km nicht selten Probleme mit dem Motor haben ?!

0
51
@Winterfahrer

Jetzt gibt es auch Sinn. Hatte mich schon gewundert. Nichts für ungut und herzlich willkommen hier. Gruß Bonny

0
46
@Winterfahrer

Du vergleichst eine 750 mit 100 PS und über 200kg Trockengewicht mit einer 600er mit 120 PS und 169 kg Trockengewicht.

Was glaubst Du wohl warum ein Lanz Bulldog auch heute noch länger hält als viele andere Dieselmotoren?

0
2
@my666

du hast selbstverständlich recht und das meinte ich ja auch das man das natürlich nicht gleichsetzen darf... trotzdem wäre es nicht zu rechtfertigen (literleistung beiseite) das ein neuerer motor nichtmal 1/4 solange hält (die vfr hat 160000 km auf der uhr und da is nix dran) ich wollte das nur zur anschauung stellen

0

sc57 cbr 1000 rr Öl spritzt?

hi zusammen,

habe große sorgen und hoffe das mir nur ein schlauch abgegangen ist

habe meiner cbr neue zündkerzen spendiert vor zwei wochen, die süße ist wieder gut drauf gewesen und hat sich super angefühlt. gut 1000 km später nun habe ich heute erst an der ampel verbranntes öl gerochen und auch rauch vom krümmer gesehen.

es tropft also öl und es ist im motorraum verteilt.

hatte heute nachmittag auch ein ploppen gehört (kleiner knall) war aber an einer tanke mit viel bertrieb und hatte es nicht ganz zugeordnet

nun hatte ich angst das mir eine zündkerze fliegen gegangen ist aber ich habe vorhin nochmal die krümmer nach dem starten gecheckt und sie werden alle vier gleich heiß.

das bedeutet doch das alles ok ist mit den kerzen ?

würde auch nochmal alles demontieren und die kerzen checken ob sich nix glöst hatzur sicherheit

kann es sein das einer der schläuche mit diesem plopp/knall gelöst wurde und das öl (kurbelwellen entlüftung ?) daher kommt ?

wäre eine ziemliche erleichterung da alles andere ja eher sehr schlechte nachrichten wären. die leistung war noch voll da und das öl kommt auch nicht wenn man im stand gas gibt sonder ist nur reproduzierbar wenn ich fahre. hab dann auch ein paar tropfen neben dem seitenständer und dann hört es auf

kann ich so noch gut 100km bis zu meiner werkstatt fahren ?

danke schon mal an alle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?