Hier sind vorwiegend Fahrer von "Großen Motorrädern". Aber seit einiger Zeit tummeln sich auch Fahrer mit kleineren Mopeds hier rum. Ist Ok, denn deren Hilfe und Rat wird hier immer öfter benötigt.

Du fragst höflich und mit konkreten Angaben. Das schreit förmlich nach vielen guten Antworten mit denen Du etwas anfangen kannst.

Vom "Fachlichen" kann ich Dir nicht helfen (meine 50ccm-Zeit liegt zu lange zurück).

Aber ich kann Dir einen Denkanstoß zu dem Kauf geben:

50 ccm-Mopeds haben kaum Leistung. Da werden die natürlich fast immer von Jugendlichen mit "Vollgas" gefahren. Mit Sozia ist es noch schlimmer. Die Motoren sind fast immer im Grenzbereich. War bei mir damals auch nicht anders.

Eine gute "Gebrauchte" zu bekommen ist schwierig. Es sei denn, Du kennst den Fahrer und seine "Liebe und Pflege" zu dem Moped.

Achte bei der Besichtigung welchen Eindruck das Moped optisch macht. Ein Moped mit Beulen, Schrammen und Dreck solltest Du meiden. Nimm jemand mit, der selber ein 50ccm-Moped fährt. Der kann es am besten abschätzen. Ich schraube seit vielen Jahren an Motorräder, aber bei einem Kauf eines "kleinen" Mopeds würde ich auch jemand mitnehmen, der sich mit den "Kleinen" auskennt. Von den "China-Teilen" solltest Du die Finger nehmen. Sind meist billige Nachbauten mit minderwertigen Bauteilen.

Viel Glück bei der Suche. Vielleicht kann Dir hier jemand besser helfen. Gruß Bonny  

...zur Antwort

Dodo --- "Reden wir doch mal vernünftig miteinander". Der Satz ist von Dir und den sehe ich auch als vernünftig an. Wenn wir uns hier gegenseitig Stress machen, leiden nur die anderen Mitglieder darunter. Das ist das Letzte, was ich möchte.

Wenn Du morgen Deine Frage liest, wirst Du sicher selber darüber lachen. Seit über 10 Jahren gebe ich hier Antworten. Meist fachlich sinnvoll. Nur bei solchen "speziellen Fragen" antworte ich mit sarkastischen Antworten um den Fragesteller zum Nachdenken zu bringen. So war es auch bei Deiner Frage (würde ich wieder genauso, oder ähnlich beantworten).

Dann hast Du mit "Alter" angefangen. Das sehe ich als respektlos und beleidigend an. Daraufhin habe ich Dich in eine "Schublade" gesteckt und mit meinem Kommentar bin ich dann auch etwas über das Ziel hinaus geschossen (manchmal gehen auch meine Pferde mit mir durch). Aus Deinen späteren Antworten ersehe ich, dass es nicht so zutrifft. Aber auch Deine Einschätzung mir gegenüber war falsch. Lies Dir mal meine "sinnvollen" Antworten durch und siehe auch mal in mein Profil.

So, nun kommen wir beide wieder runter und benehmen uns wie Erwachsene. Missverständnisse und die große Hitze sorgen manchmal für "Hitzewallungen". ;-))  

Wir haben hier sehr großen Respekt und Achtung vor einander. --- Also ärgern wir uns nicht mehr und versuchen in Zukunft besser miteinander auszukommen. Gruß aus Berlin, Bonny

...zur Antwort

Wie macht sich der Motorschaden bemerkbar? Wann hast Du das Motorrad gekauft? Wann hast Du den Schaden festgestellt? Wenn Du beweisen kannst, dass der Schaden schon vor dem Kauf bestand, kannst Du den Kauf rückgängig machen. Es handelt sich dann um "arglistige Täuschung" oder sogar Betrug. Zur Not schalte einen Anwalt ein. Gruß Bonny

...zur Antwort

So wie es aussieht, ist es eine Plastikkappe mit Schraubgewinde. Die sind meist mit einer Gummidichtung abgedichtet. In Deinem Fall wird die zu fest angezogen worden sein und hat sich festgefressen. Vorsichtig mit einer Zange lösen. Vor dem wieder Verschließen den Gummiring säubern und mit Öl einreiben. Dann etwas über "handfest" anziehen. Kontrollieren ob die bei der Fahrt dicht ist. Dann etwas nachziehen. Gruß Bonny

...zur Antwort

Die meisten Tachobeleuchtungen haben "Birnen" mit Steck.- oder Bajonettverbindungen. Baue eine mit einer etwas höheren Wattleistung ein. Sollte die Verbindung nicht passen, musst Du improvisieren und etwas bauen. Das habe ich bei meiner Intruder gemacht. Allerdings habe ich eine Werkstatt u.a. mit Drehbank und Fräsanlage. Da ist es leicht etwas zu bauen.

Es gibt noch die Möglichkeit auf LED umzustellen. Ist aber umfangreicher. Die Spannung bei einem Fahrzeug schwankt abhängig von der Drehzahl. Da brauchst Du eine "Spannungskonstanthalte-Elektronik" (LM7805 und einige Kleinbauteile), Vorwiderstand und eine andere Fassung für die LED. Dann strahlt eine LED auch meist nicht kugelförmig. Wasserdicht sollte die Konstruktion auch noch sein. Also loht es sich nicht.

Aber mal ehrlich: Lohnt der Aufwand überhaupt wenn Du nachts nicht die Geschwindigkeit genau ablesen kannst? Wie reden hier von einem 50 ccm Moped. Selbst bei einer Hayabusa wäre mir das egal, wenn der Aufwand für die Beleuchtung zu aufwendig ist. Bonny

...zur Antwort

Erst mal ein Kompliment. Endlich mal jemand, der einen Fehler so gut beschreibt, dass man sich darunter etwas vorstellen kann. Da macht es auch Spaß sich Mühe bei der Beantwortung der Frage zu geben. Dickes Lob. -----

Einen Motorschaden wegen diversen Möglichkeiten lassen wir erst mal links liegen. Würde Dich jetzt verunsichern und darauf kann man später, wenn die "einfachen" Ursachen ohne Ergebnis ausgeschöpft wurden, noch besprechen.

Zieh mal die Kerzenstecker ab und schraube die Kerzen raus. Mache die sauber, schraube die wieder rein und starte. Geht der Motor nach einer Zeit wieder aus, untersuche noch mal das Kerzenbild. Ich tippe entweder auf einen defekten Kerzenstecker, Kabel oder Kerze. Wenn die nicht vernünftig zündet, verölt die Kerze und der Zylinder "säuft ab".

Das es am Auspuff nach verbrannten Benzin riecht, ist normal und in dem Fall sogar ein gutes Zeichen. Tropfendes Öl aus dem Auspuff ist weit aus schlimmer. --- Eine andere Möglichkeit ist ein Fehler im Vergaser. Auch kein "Hexenwerk", aber ein Fall für die Werkstatt.

Auf "nur" drei Zylinder weiter fahren, davor ist dringend ab zu raten. Einmal für den Motor und wenn das unverbrannte Benzin im Auspuff zündet, können irreparable Schäden entstehen. 

Teste erst mal die Zündanlage (alle Zylinder, auch vergleichen) und dann sehen wir weiter.

Gruß und viel Erfolg, Bonny

...zur Antwort

Wenn das Motorrad im Standgas beschleunigt, ist der Vergaser falsch eingestellt.

Das Standgas dient nur dazu, im Leerlauf oder bei gezogener Kupplung nicht aus zu gehen. Lässt man die Kupplung los ohne Gas zu geben, macht das Motorrad einen Satz noch vorne und geht aus. Das ist der "Normalfall".

Anders ist es bei Autos mit Automatikgetriebe. Die haben einen gewissen "Vortrieb". Legt man eine Fahrstufe ein, fährt das Fahrzeug an und beschleunigt langsam. Bei Fahrzeugen mit Kupplungen ist es wie oben beim Motorrad beschrieben. Gruß Bonny

...zur Antwort

Bedauerlich. Wir haben alle Mitgefühl. 

Ich nehme immer mehr zu. Warum? Was ist der (Un-)Sinn des Lebens? Ohne Info.

Übe erst mal auf einem Blatt Papier eine Frage mit Informationen zu stellen. Lass die zur Kontrolle von jemanden lesen und stell die dann hier neu ein. --- Wo würdest Du bei Deiner Frage ansetzen die zu beantworten?

Mal sehen:

Startautomatik

Vergaser

Zündung

Motor

Choke

Zündkerzen

Zündkerzenkabel

Zündkerzenstecker

Luftfilter

Kompression

Benzinsorte

Benzinpumpe

 u.s.w. --- u.s.w. --- u.s.w.

Bonny

Hallo Support: Unter "Woher kennst Du die Antwort" sollte noch durch die Punkte "Verzweiflung" und "nach gedacht" erweitert werden. ;-)) Gruß Bonny

...zur Antwort

Großes "C" heißt, die werden über ein Callcenter bestellt. Rufe einfach in einem Callcenter an und frage nach einer schlichten Motorradjacke.

Möglich wäre auch eine Kenntlichmachung, dass die Jacke "C-Waffen-resistent" ist.

Bei einem Sturz mit der Jacke sollte der Schrei "C-Dur-kompatibel" sein.

Es kann aber auch sein, dass das "C" für Temperaturangaben im Inneren der Jacke für "Celsius" steht. steht ein "F" drin, gilt die Angabe in "Fahrenheit", ein "K für Kelvin", ein "Re für Réaumur" und "R für Rankine".

Nach der römischen Zahl bedeutet "C" = 100. Das bedeutet, dass die Jacke eine Geschwindigkeit von mehr als 100 Km/h nicht übersteht. :-)))

Nun im Ernst: Vielleicht ein "Unterlogo" von C&A. Das ist eine große Bekleidungsfirma. Die hatten auch mal eine Zeit Lederimitatjacken im Aussehen einer Motorradjacke im Angebot. In den 70´ern hatte ich so eine. C&A ist heute eine große Firma mit mehreren Filialen. Vielleicht haben die wieder so eine Jacke. Bonny  

...zur Antwort

Es geht Dir sicher nicht um die Jacke, sondern was in der Hose steckt. Die Links sind gleich, nur aus einen anderem Aufruf.

In den Links sind verschiedene Jacken, nur der "Knackarsch" ist primär. Musst Du anders verpacken, damit man glaubt es handelt sich um eine "Motorradfrage". ----

Aber schön anzusehen, daher "bemängle" ich das nicht. ;-)) Bonny   

...zur Antwort

In der neuen Werksverfügung unter 6.8 der Powerredukzierungs-Richtline von Yamahaha ist folgendes vermerkt:

Bei Herausbrechen von drei Zähnen aus dem Kettenkitzel kann eine Geschwindigkeitsminderung von 20 Km/h erreicht werden. Dies muss aber nach der StVZOK (Straßenverkehrszulassungsordnung-Kenntlichmachung) § 258.Abs.9, Wörter 18-34, für jedermann ersichtlich sein. ---

Dies kann dadurch geschehen, wenn in der Typenbezeichnung die "1" entfernt wird (abkratzen).  Beispiel: An Stelle von "YZF 125" steht dann " YZF 25".

Du siehst, es ist einfacher als man denkt. :-)) Bonny

...zur Antwort

Das habe ich in meinem Buch "Ohnmacht bis zur Bewusstlosigkeit" beschrieben.

Ist er schon älter, darfst Du den MPU (Mikroprozessor) nicht zu sehr erhitzen oder belasten.

Meinst Du den medizinischen Test? Da steckt auch ein MPU-Chip drin. Der Klappsdoktor gibt seine Meinung und Deine Antworten auf die "Inelligänzfragen" in einen Computer ein. Und da ist schließlich ein MPU-Prozessor eingebaut. Deshalb heißt der Test auch MPU und der vor dem PC "Professor". ;-))) Gruß Bonny

 

...zur Antwort

Ja, Du musst zum TÜV und das Motorrad als "Solomaschine" eintragen lassen. Ist einfach und ohne Probleme. Gruß Bonny

...zur Antwort

So ist das Leben: Bei einem läuft nichts mehr an, dem Anderen läuft es aus der Nase und dann die Frau weg.

Habe mein Silberbesteck gegen eines aus "Neusilber" eingetauscht. Nun läuft es auch nicht mehr an.

Gratuliere. Wir haben schon den 1.Juni und bisher hast Du die "innelegentäste Frage" mit der "innelegäntesten Erklärung" geschrieben. ---- Hat auch was. ;-) Bonny

...zur Antwort

Mausekatz hat völlig Recht. Ließ Dir mal den Link durch.

Dann bedenke auch, dass grade in der jetzigen Zeit alle auf "Umweltschutz" abfahren. Nicht auf die "großen Umwaltsünder", die den Steuereinnahmen dienen, sondern auf die "Kleinen". Wenn man Dir "Umweltschäden" nachweist (kann man immer wenn jemand mit einem Verbrennungsmotor durch den Wald rast), wird es seeeehrrr teuer. Dann kommt noch die Brandgefahr dazu. Schon um zu zeigen, dass man Umweltschutz sehr ernst nimmt (die größte Lüge in dieser Zeit), schießt man sich auf Dich ein. Selbst "Freunde" werden Dich "linken" wenn es ihnen nutzt.  

Stürzt Du und Benzin oder Öl läuft aus, solltest Du immer von Harz4 leben. Dein Lohn wird gepfändet, dass die Schwarte kracht. Den Schaden kannst Du durch "normale Arbeit" in Deinem Leben kaum beheben.

Was passiert, wenn Du stürzt und das Waldstück ist von Spaziergängern nicht so beansprucht? Wer holt Hilfe, wenn Du besinnungslos bist oder keinen Handyempfang hast?

Lass es einfach. Ich kann Dich schon verstehen, aber die Gefahr ist zu groß. Bonny

https://se-legal.de/rechtslage-motocrossfahren-im-wald/

...zur Antwort

Bevor ich wieder "Garantie und Gewährleistung" erkläre, ließ mal die Erklärung in dem Link.

Kurzerklärung: Ja, bring das Bike zurück. Die Werkstatt muss nachbessern. Ich hoffe, es ist eine Firma und Du hast eine "ordentliche Rechnung". Gruß Bonny

https://www.das.de/de/rechtsportal/rechtsfrage-des-tages/9/gewaehrleistungs-nach-reparatur.aspx

...zur Antwort

Kannst beide nehmen. Ich würde die 14 Ah vorziehen. Da gibt es weder Einschränkungen noch Probleme. Damit bist Du mit der LM auf der sicheren Seite.  Gruß Bonny

...zur Antwort

Hast Du mal die Batteriespannung überprüft? Einmal, wenn alles aus ist. Dann starten (anschieben). Jetzt muss die Ladespannung über 14 Volt sein.

Wird die Batterie nicht geladen, oder ist sie defekt, kann auch des beste Starter nicht funktionieren. Selbst eine neue Batterie kann auch mal kaputt sein (hatte ich schon zwei mal).

Wenn es beim Starten "klackert", bricht meist die Spannung zusammen. Batterie laden und überprüfen. Das macht man unter Last. Licht an und die Spannung direkt an der Batterie messen.  ------

Hast Du alles so gemacht, melde Dich hier wieder. Bekommen wir schon hin. Viel Erfolg. Gruß Bonny

...zur Antwort