Das der lauter ist, ist völlig normal. --- Die Leistung eines "Rollers/Moped" vervielfältigt sich proportional zur Lautstärke des Auspuffes.

Bei 10 PS kann man nach "Herstellerangaben" 10% an Leistung gewinnen. Das sind nach der "aktuellen Rechnungsformel" (ich schreibe nicht Mathematik, da wissen die "Kids" nicht was es bedeutet) 10 plus 10 Prozent gleich 20 PS.

Trotzdem vielen Dank für den Kauf. Bei jedem Kauf fallen Steuern an. Damit könnten zwar Schulbücher gekauft werden, aber die jetzige Regierung möchte nicht dass das Volk schlau wird.

Solches "Sport.- und Rennzubehör" ist meist contraproduktiv im Fahrverhalten. Aber egal, ihr habt ja genug Geld, da kann man sich schon unsinniges Zeug leisten. Bonny   

...zur Antwort

Nicht schlecht! --- Aber warum "musst" Du das Motorrad umlackieren? Wenn es nicht durch Kennzeichnung (Schriftzug, Blaulicht, Hoheitsabzeichen) als Polizeifahrzeug zu erkennen ist, spielt die Lackierung keine Rolle. Außer bei Feuerwehren in Signalfarbe. Aber das kommt ja bei Motorrädern nicht so in Frage. ----

Hier in Berlin kenne ich mehrere Motorräder in "Behördenblau" (alte BMW´s) als private Motorräder umgebaut. Zwei sogar in "grün". Auch die grünen Kombis sind erlaubt wenn die Hoheitsabzeichen entfernt wurden.

Die "Senats-Rocker-Bikes" werden zwar oft heiß gefahren, sind aber meist gut gewartet. Leider haben die viele Kilometer runter wenn die ausgemustert werden. Mit "Bastelstunden" musst Du zwar rechnen, aber es lohnt sich. Ersatzteile gibt es auch. Gruß Bonny

...zur Antwort

Ich kann verstehen warum Du nicht bei einer Versicherung nachfragst. Um den Beitrag auf Deine Person "zuzuschneiden" brauchen die schon einige Daten. Gibt die nicht bekannt, die fallen unter den Datenschutz und gehen der Versicherung nichts an.

Außerdem "beißen, spucken, kratzen und schlagen die "Versicherungs-Vertreter" ihre Klienten. ------ "Versicherungsmakler" machen so etwas natürlich nicht.

Frage nicht nach den Unterschied. Ich war einmal ins Fettnäpfchen getreten. Nun habe ich es begriffen (Grins und nicht schimpfen, Kos....). Bonny 

...zur Antwort

Warum greift der TCS ein? Hast Du die Beiträge für den Touring Club Schweiz nicht bezahlt?

Hast Du Dich gegenüber der Tochter des Vorstandes "ungehörig" benommen?

Oder ist mit TCS die Firma "TürControlSysteme AG" gemeint? Da könnte ich mir schon ein Zusperren von Fahrzeugen vorstellen.

Auch die  TCS GmbH Steuerberatungsgesellschaft ergibt Sinn. Vielleicht kannst Du den Roller steuerlich absetzen?

Da Du ein "Freund" der Ratespiele bist, rate doch mal was die Abkürzung bedeutet? "Zduvzf"? Bonny

...zur Antwort

Ferndiagnosen ohne "hellseherische Fähigkeiten" sind immer etwas schwierig. Aber wir arbeiten uns an die Lösung heran:

Fotografiere das Mopeds und stelle das Foto hier ein. Oft kann man an Hand vom Foto erkennen warum das Moped nicht mehr funktioniert.

Als es ausging, wie hat es sich angehört? Eher wir "Brrrrr-uuh-brr-aus" oder" huuuuui-rassel-aus", oder sogar "grrrrr-brrrr-uuut-aus"? Eine genaue Beschreibung könnte helfen.

Ist der Schalldämpfer im Auspuff noch drin? --- Haben Nachbarn eine Kartoffel in den Auspuff gesteckt weil die mal eine Nacht durchschlafen möchten?

Ist der "Ratenzahlungsgenerator" aktiviert worden? Der kann vom Kreditgeber bei nicht Einhaltung einer Rate das Moped aus der Ferne still legen.

Hast Du bei der einstündigen Fahrt ein anderes Moped gegrüßt? Dann ist sie eifersüchtig. Da hilft nur den Tank streicheln und den Motor zu kraulen.

Vielleicht ist ihm die Wärme nicht bekommen und ist jetzt "träge" und faul geworden? Schiebe das Moped an einer Friedhofmauer. Sprich zu ihm, dass Du es dort lässt wenn es sich nicht zusammen reißt. Hilft manchmal bei "alten Leuten".

Du siehst, das wir sogar bei "undefinierten" Angaben und aus unverständig zusammen gesetzten "Satzresten" Hilfe geben können.

So, nun stell ein Bild hier rein. Ach ja, die Farbe vom Tank wäre noch wichtig. Kann sein, dass die nicht mit der "Benzinfarbe" harmoniert.

Wie der Name "Aprilia" schon sagt: Die Hauptsaison dieses Mopeds war der "April". Es hat "seine beste Zeit schon hinter sich". --- Bonny

...zur Antwort

Ein Glück, dass ich in der Schule noch Physik hatte. Da lernte man noch wie Elektrizität funktioniert. Messen kann man auch auf "Umwegen" wenn eine gewisse Intelligenz vorhanden ist.

Nimm Dein "Voltmeter" und halte die "Minusleitung" an Masse (am Besten an der Batterie). Mit der "Plusleitung" tippe die Leitung vor der Sicherung an. Liegt da eine Spannung an, dann ist erst mal die Leitung OK. Nun tippe die Leitung hinter der Sicherung an. Liegt da keine Spannung an, dann ist die Sicherung defekt. Liegt da auch Spannung an, wird es komplizierter, da der Fehler wo anders liegt. ----

Falls kein Voltmeter (Multimeter auf "Spannung" gesetzt) vorhanden kann man sich mit einer 12V Birne, Fassung und zwei Anschlussdrähten helfen. Früher gab es so etwas als "Prüflampe". Brauchte man zum Zündung einstellen mit Zündkontakten. ---- So, nun gib Dir mal Mühe und denke einfach nach. Bonny

...zur Antwort

Wenn Deine Susi ausgeht, lass sie doch. Die braucht ihre Freiheit. Aber aufpassen: Meine erste Frau ging auch oft aus. Leider ohne mich, sondern mit dem Nachbarn. ;-)) -------- Konnte ich mir nicht verkneifen.

Nun im Ernst: Auf der rechten Seite zwischen dem hinteren Zylinder und Rahmen ist eine Stellschraube. Das ist die "Standgasschraube" vom Vergaser. Obwohl zwei Vergaser vorhanden sind, gibt es nur eine Standgaseinstellschraube. Warum, würde jetzt zu weit führen um es zu erklären.

Drehe die etwas rein, dann erhöht sich das Standgas. Aber warum sollte es plötzlich nicht mehr funktionieren? Ich tippe auf die Luftfilter. Lass die erneuern. Die sind unter dem Tank und unter den Kabeln und Bowdenzügen. Die sind sehr schwer zugänglich. Wenn man wenig Erfahrung hat, besser Finger weg. Ich brauche auch einige Zeit und tausend Schimpfworte wenn ich die erneuere. Besonders bei dem Filter für den hinteren Zylinder.

Wenn die Filter "zu" sind, kommt weniger Luft in das Gemisch und der Motor läuft "zu fett". Dann "säuft" er ab. Mit dem Standgas höher drehen ist eine vorübergehende "Notlösung". Irgendwann läuft sie überhaupt nicht mehr.

Beim Gas geben solltest Du eine verspätete Gasannahme merken (Loch im Drehzahlbereich beim Beschleunigen). Das ist das typische Zeichen eines verstopften Luftfilters. Gruß Bonny

...zur Antwort

Nimm die erste Variante. Zur Zeit ist die "Balkanroute" nicht zu empfehlen. Die brauchen Fahrzeuge und Gewalt ist bei einigen sicher ein Argument um gestaute Aggressionen los zu werden. Die Meisten sind zwar sicher lieb und auch gastfreundlich, aber die Not macht schon einige aggressiv. Du weist nicht ob Du nicht auf diejenigen triffst, denen alles egal ist.

Solch eine Reise alleine zu machen grenzt an "Todessucht".

Im Falle Du doch die Balkanroute wählst, hier ein Tipp: Frage nicht in einem kroatischen Restaurant nach einer serbischen Bohnensuppe. ;-) Gruß Bonny

...zur Antwort

Ist es eine "normale" Batterie? Eine mit Stopfen, die man aufschrauben kann um Batteriesäure einzufüllen? Ist die überhaupt gefüllt oder noch trocken? Die meisten Batterien werden trocken verkauft. Da kommt noch Säure rein, sonst gibt sie keine Spannung ab. Ein Voltmeter bringt Klarheit. Bonny

...zur Antwort

Klar geht das. Habe ich hier schon mal erklärt: Die Firma "Dummermann" hat "Zylinderfüllstoff" für "Franz-Motoren" (hießen früher Otto-Motoren) im Angebot. Damit füllt man den Zylinder bis zum gewünschten Volumen auf. Damit hat meine blonde Nachbarin auch den zu großen BH ausgefüllt. Durch die Volumenverkleinerung passt auch nun ein kleineres "Innenleben".

Sorry, wenn ich mal etwas deutlicher werde. Aber ich bin überzeugt Du verstehst sowieso nicht was ich meine. Also ist es keine Beleidigung.

Hast Du einen Bruder? --- Einer alleine kann nicht so "dumm" sein. :-) Bonny

...zur Antwort

"Motorradkette mit dem reinigen, mit dem man sie schmiert".

Also ich helfe Dir nicht die Kette zu schmieren. --- Nimm auch keinen Freund zum schmieren. Könnte das Ende einer Freundschaft werden. ;-) Gruß Bonny 

...zur Antwort

Hallo Kai --- Du suchst Du eine Unterkunft für ein Mf-Treffen? Da wäre ein Hotel mit 35 Zimmern sehr hoch gegriffen (grins).

Versuche mal: https://www.bikerbetten.de/ oder Anfrage bei Netbiker.

So, bin wieder hier. --- Unsere Gegend hatte von Sonntag bis Gestern kein Internet, kein Fernsehen und kein Telefon (Festnetz). Alles was von der Telecom ist, ging nicht. Postkasten auf der Straße caputo. Nur die Handys gingen (leider, grins).

Eigentlich war es eine entspannte Zeit. Nicht mal so schlecht und man hatte Zeit für "Anderes".

...zur Antwort

Die "Kleinen" kaufen sich eine Enduro und legen die tiefer.

Die "Großen" kaufen sich ein "Bückeisen" und sitzen hinten auf der "Hutablage" um überhaupt die Füße auf die Rasten zu stellen. Die Knie halten den Lenker grade und die Arme hängen bis unter dem Tank durch.

Verstehe wer will. --- Damals, als wir noch eine richtige Regierung hatten, haben wir uns die Motorräder nach Bequemlichkeit und dadurch durch sicheres Fahren ausgesucht. Auch "Probe sitzen" war ein "Muss". ----

Wie sich die Zeiten ändern. Sicher sucht man heute sein Fahrzeug mit einer App aus. Ich bin zu alt um das zu verstehen. ;-) Gruß Bonny

...zur Antwort

Auf dem Motorrad ist Inkompetent nicht so schlimm wie Inkontinent. :-)

Kopf hoch und nicht daran denken. Was glaubst Du wie viele in den ersten Fahrstunden verzweifeln.

Bei mir war es anders. Da war der Fahrlehrer verzweifelt. Ich kam mit einer R60 BMW zur Fahrschule und das Fahrschulmoped war ein 250´er BMW-Gespann. Nach der 3. Fahrstunde hat der alte Mann mich rausgeschmissen nachdem ich "meinen Fahrstil" gefahren hatte und er im Beiwagen keine Eingriffsmöglichkeit hatte (Ich hatte schon einige Jahre Erfahrung mit Moped, Kleinkraftrad und Motorrad). Dann wurde ich erwischt, durfte aber meinen Führerschein in einer anderen Fahrschule machen. ;-) Gruß Bonny

...zur Antwort

Dir wird ein "Fresstraining" auferlegt. Damit wirst Du schwerer und das Moped dadurch langsamer. Die Summe der zusätzlichen "Pfunde" kommen darauf an wie oft Du erwischst wurdest.

Bei mir war es leider öfter, da musste ich "gesetzlich" 10 Kg zunehmen.  Andere Behauptungen wie: "zu viel oder zu häufiges Essen" stimmen also nicht. Ich wurde gezwungen.

Meine Frau "meckert" zwar über meine "etwas vergrößerten Bauchmuskeln",  mästet mich aber immer weiter. ---- Nur weil ich in der Vergangenheit etwas schneller war. ;-))) Gruß Bonny

...zur Antwort

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Wer so etwas umbaut, der wählt auch die ...... als Kanzlerin. ---- Nee, keine Politik hier. ;-))

So ein "Schmuckstück" verbaut man nicht. Ist zwar nicht schnell, soll es auch nicht sein, aber dafür überall "der Hingucker". An "meiner Spinnerbrücke" hat jemand eine "echte alte SR. Die "Jungchen" wissen nicht was wirklich gut ist und beachten die kaum. Außer einigen Wenigen wirklichen Liebhaber. Wir Alten, die diese Motorräder noch gut kennen, rennen jedenfalls immer zu so einem "nicht täglichem Motorrad" und sind begeistert.

Lass sie, wie sie ist. Schön pflegen und auf Biker Treffen präsentieren. Die ist eine sehr gut gelungene Retro. Zum schneller Fahren denke an ein Zweitmotorrad. Ist gar nicht so teuer wie man immer denkt (kommt auf das Motorrad an und ob man "schrauben" kann).

Nebenbei: Deine humorvolle Art zu schreiben gefällt mir. Herzlich Willkommen hier und schreib weiter hier. Mich hast Du schon in Deiner "Fangruppe". Gruß aus Berlin, Bonny

...zur Antwort

Ich bewundere die Kollegen, die sich durch Dein "Schreibgestammel" durchgearbeitet haben. Du würdest etliche Antworten mehr bekommen, wenn man schneller Deinen Text verstehen könnte. Einmal durchlesen sollte reichen, dann hat man auch Lust zu antworten.

Mein Tipp: Schreibe kurze und knappe Sätze. Es sei denn, die "längeren" Sätze sind sehr gut in Themenbereiche gegliedert. Am Einfachsten sind für alle aber kurze überschaubare Sätze mit abgeschlossenen Informationen. Bonny

...zur Antwort

Ich grüße zurück. Ist natürlich nicht als "Bikergruß" gedacht. Da habe ich andere Vorstellungen. Wenn ich freundlich gegrüßt werde, warum soll ich so arrogant sein und nicht zurück grüßen? Grade auf einer "Chopper" wird man öfter von Fußgängern oder Kindern gegrüßt. Da grüße ich auch zurück. ---- Vielleicht ist grade derjenige der mich grüßt anwesend wenn ich dringend Hilfe benötige.

Den "Bikergruß" so wie wir "Älteren" ihn noch kennen, stirbt langsam aus. Junge "Rase-tot-Fahrer" grüßen nur sehr selten. BMW-Fahrer grüßen fast nie und Harley-Fahrer grüßen meist nur Chopperfahrer. Ist leider so, zumindest hier im Umfeld von Berlin. In anderen Bundesländer geht man höflicher und rücksichtsvoller miteinander um.

Als ich im letzten Jahr gestürzt bin, standen vor mir zwei in Nobelkleidung gestylten Herren "mittleren Alters" mit extrem sauberen Harleys vor mir. Die hatten gesehen, dass ich im Stand gestürzt war und im Gesicht sehr stark geblutet hatte. Als die Baustellenampel auf "grün" ging, fuhren die einfach los ohne sich um mich zu kümmern. --- Für mich das Allerletzte!

Das Gegenstück dazu: Als ich noch geraucht hatte, stand ich öfter mal allein am Straßenrand um ein "Pfeifchen" zu qualmen. Diejenige, bei denen man die Straße wechselt wenn die einem als Fußgänger entgegen kommen, haben angehalten um zu fragen ob man Hilfe braucht. Junge Fahrer nie, die schauen nur, dass ihnen nichts entgeht was sie erzählen können. ----

Ich will nicht angeben, aber ich halte auch an und frage ob jemand Hilfe braucht wenn die Situation den Anschein hat. Nicht nur bei "Bikern". Behalten wir doch unsere Menschlichkeit. Verliert man die, kann man nicht gewinnen, nur verlieren.  Gruß Bonny

...zur Antwort