Prüfstand für Motorräder

2 Antworten

In Berlin werden fast täglich Sonderkontrollen durchgeführt. Die Rennleitung hat einen transportablen Leistungsprüfstand dabei und macht regen Gebrauchs davon. Allerdings wird der bisher nur für Motorroller mit wenig PS eingesetzt. Eine starke PS-Leistung kann die Rolle noch nicht (bei 150 PS würde die bis zum nächsten Stadtbezirk fliegen). Ob die damit 34 PS überprüfen, entzieht sch meiner Kenntnis. Bei 34 PS Motorrädern ist oft der Verdacht einer Manipulation. Daher werden die bei Verdacht aufgeladen und zur Polizeiprüfstelle gefahren. Gruß Bonny2

Ein als Geschoß durch die Gegend fliegender Rollenprüfstand wäre doch bestimmt ein prima Thema für einen Holger Aue-Comic? gg

0
@wasnuwiederlos

Eher etwas für die nächste Umfrage: -- Wie findet Ihr die Flugeigenschaften von so einer Rolle? ---- Was haltet Ihr davon, diese aufzufangen? --- Die Role hatt eine grauhe Fabe, wehre rosa nicht beser, was meind Ihr dazuh? --- Gruß Bonny2

0

Ich würde mir vor dem unerlaubten Entdrosseln immer überlegen, ob ich meine weitere Zukunft als Motorradfahrer einfach so auf's Spiel setzen sollte. Die zwei Jahre mit eingeschränkter Leistung vergehen in der Regel wie im Flug. Schlimmer noch als eine eventuelle Strafe wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einer nicht zugelassenen Maschine finde ich nach wie vor die Tatsache, daß du ohne jeglichen Versicherungsschutz unterwegs bist und bei einem Unfall voll haftbar gemacht werden kannst.

A2 Drossel Regelung Österreich?

Hallo zusammen,

Ich habe mir gestern ein Motorrad zugelegt, welche laut Verkäufer 77 PS hat, obwohl im Internet von diversen Testern 64 PS angegeben wird. Nun könnte sie wegen des Leistungsgewichts auf 41 PS gedrosselt werden. Jedoch ist es meinem Händler nur möglich die 34 PS Drossel einzubauen. Sollte das Motorrad wirklich 77 PS haben, wäre sie um mehr als die Hälfte gedrosselt. Darf ich mit ihr dann trotzdem nach Österreich fahren, da sie eigentlich offiziell 41 PS haben könnte.

Würde mich über Antworten freuen. Leider kann ich erst in 2 Wochen die offizielle PS Zahl sehen, da ich dann erst das Motorrad und Fahrzeugschein bekomme

...zur Frage

48 ps und 750ccm. Darf ein frischer a2 Besitzer die noch fahren, wenn das Motorrads vor der neuen regelung gedrosselt worden ist?

Habe eine Suzuki gsxr r 750 sie hat noch 48 ps da ich noch in die alte Regelung gefallen bin, darf sie jetzt zwar auf machen. Was mich aber interessiert ist ob ein Fahranfänger mit A2 das motorrad fahren darf oder nur Motorräder mit max 98ps im Werkszustand? wenn ja währe das motorrad für A2 Besitzer attraktiver und ich könnte sie somit für mehr Geld verkaufen.?

...zur Frage

Wie schnell fährt ein Motorrad mit 34PS?

...zur Frage

Ich wurde von der Polizei erwischt und habe nur eine Prüfbescheinigung. Was kommt auf mich zu? Wv kostet eine 25drossel mein roller war auf 45 gedrosselt?

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?