Yamaha R6 RJ15 als anfänger?

4 Antworten

Wenn du soweit bist und den Führerschein in der Tasche hast, dann fahre eine R6 Probe, wäre mein Vorschlag, campingcow. Könnte mir vorstellen, dass du beim Stöbern auf den Internet-Plattformen von mobile.de & Co., vielleicht sogar bei nem Händler in deiner Nähe eine gedrosselte R6 RJ15 entdeckst, sie anschaust und austestest: Ist doch das Beste, was du tun kannst, um rauszufinden, ob das Motorrad vom Handling und der Beschleuni- gung deinen Vorstellungen entspricht.

Kannst auch weitere Bikes in deine Überlegungen mit einbeziehen - dort machst du's genauso...wenn du willst ;-)

Was die Leute alles von sich geben, irritiert bloss. Weisst du, jeder hat nen Standpunkt, aber keiner hat die objektive Wahrheit für sich gepachtet. Was für dich schnell ist, kann für jemand anderen viel zu langsam sein und umgekehrt. Ausserdem hast du es selbst in der Hand, wie schnell du im Strassenverkehr unterwegs bist. Also nimms locker und lass dich nicht von irgendwelchen peoples verunsichern. Viel Glück für die Prüfung und ne Menge Freude beim Fahren mit deiner Maschine, wenn's soweit ist! Gruss jj ;-)

Ich glaub die, die das sagen denken dabei weniger an die 600ccm^^

Hab das gerade überlesen... du bist ja noch keine 18 - also wird's dann erstmal ohnehin nur mit Drossel gehen....

...mal abgesehen davon ob das technisch toll ist - keine Ahnung - ich käm mir komisch auf einem Bock vor, der nach 120PS aussieht aber 'nur' 48 auf die Straße bringt .. bisschen wie Karneval ;)

1

Auch eine Teppichkante kann einen umbringen...
Mach`s doch. Voraussetzung ist, dass du in Deutschland wohnst, ansonsten hat das Moped zuviel PS im ungedrosselten Zustand.

Was möchtest Du wissen?