Auf unserer CBR 900 hinterlässt der Road Attack 2 einen zwiespältigen Eindruck. Er ist schnell runtergefahren, aber das passiert ja mit jedem Reifen der gut haften möchte. Allerdings ist der Road Attack bei Nässe ziemlich rutschig! Bei Trockenheit hingegen klebt er wie Pattex!

...zur Antwort

Bonny, es ist fast so, als würdest du die Familienfeste meiner Verwandtschaft beschreiben. Haargenau so spielt es sich bei jedem Familientreff ab: lauter besserwissende aber beratungsresistente Klugscheißer (die angeheirateten verwandten natürlich), und wer nicht sofort Recht bekommt verschwindet beleidigt - früher natürlich als die anderen. Bis zum nächsten "fröhlichen" Familientreffen, wo das ganze Spiel von vorne beginnt.

Je nach Alkoholpegel endet das Fest jedesmal abrupt früher oder später. Meistens früher, je nach Grad des Beleidigtsein mancher...

Allen ein besinnliches Fest und einen Guten Rutsch wünsche ich. Aber rutscht ja nicht aus... :-)))

...zur Antwort

Was beim Wegrutschen passiert kann ich nicht sagen. Mein Bruder wurde mit seiner Bandit 1250 beim Linksabbiegen von einem Auto abgeschossen: Lenker leicht verbogen (musste ersetzt werden), Lampenmaske gebrochen, Sturzpad auf einer Seite kaputt (hat aber den Rahmen geschützt, sodass der nichts abbekommen hat. Rahmen wurde vermessen), Schalthebel verbogen, ein Koffer mit Riss (konnte aber wieder geklebt werden). Und das angeknackste Ego nicht zu vergessen!

...zur Antwort

Ha ha ha, mir geht es auch gut!! Was die Packtaschen betrifft, hast du hoffentlich zum "messen" kein Mineralwasser genommen!? Regenwasser hätte es auch getan. Einfach die sauber geputzte Trude mit geöffneten Packtaschen auf den Gehweg stellen und dem Regengott einen ausgeben.

Um den Likör bei deinem nächsten Meßversuch ist es nicht wirklich schade, denn wir sind ja Biker...

Und die Idee mit dem Reis - die war doch wirklich genial: hast du doch tatsächlich den Reis mit Likör aufquellen lassen! Die lustige Beilage für unser gemeinsames Essen beim Treffen ist also schon gesichert und wird sicher jedem schmecken. :-))

Mein Vorschlag zu deiner meßtechnischen Frage: ich bringe ein Maßband mit. Dann messen wir gemeinsam LxBxH deiner Packtaschen und rechnen so das Volumen aus. Dann kannst du entscheiden was du alles zum Treffen mitnehmen kannst. Deal!? :-)))

...zur Antwort

Bisher hatte ich das Medion P4410 mit wasserdichter Tasche und Ram Mount-Halterung. Eigentlich eine perfekte Lösung, da das P4410 nach meiner Erfahrung das hellste Display am Markt hat. Nachteilig ist die Schutztasche, deren Plastiksichtfenster bei Sonneneinstrahlung stark spiegelt.

Deswegen musste ein Motorradnavi her. Aufgefallen war mir das Pearl Tourmate SLX-350 für 230,- bei Pearl.de. Das Navi an sich ist meiner Meinung nach das beste Motorradnavi überhaupt, denn die Software ist einfach nur genial! Leider aber ist die Motorradhalterung für "schüttelwillige" V2-Motoren nicht geeignet, denn nach nur einem Tag im Urlaub und 1000 km ist die Halterung gebrochen. War zuerst kein Problem für mich, denn in weiser Voraussicht hatte ich eine 2te Halterung gekauft. Leider hat sich an Dieser einer der Kontaktstifte verabschiedet, sodass das Gerät während der Fahrt nicht mehr geladen wurde. Pearl hat das Gerät zurückgenommen und den Kaufpreis erstattet. Sollte ich irgendwann Mal ausschließlich mit 3- oder 4-Zylindermaschinen unterwegs sein, werde ich das SLX wieder kaufen!! Denn die Ablesbarkeit ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung gegeben!

Nun bin ich auf eine sehr günstige Lösung gekommen, quasi back to the roots: in der Bucht habe ich ein gebrauchtes Medion P4410 für 15,- gekauft, habe den genialen Varioskin (www.varioskin.de) draufgemacht, und komme mitsamt wasserdichter Tasche und Ram-Mount-Halterung auf gerade Mal 70,- Euro!!! Karten dazu gibt es auf digital-eliteboard.de für "umsonst". :-)))

...zur Antwort

Die MZ 125 SM ist eine gute 4-Takter - zuverlässig, nutzt die vollen 15 PS aus, und der Verbrauch ist nicht der Rede Wert... Die Optik hingegen ist phänomenal! Der Sound sowieso!

Außerdem ist der Motor sehr gut - er verkraftet klaglos Vollgaspassagen über mehrere hundert Kilometer täglich. Wir haben mit der MZ 125 SX in 4 Tagen 3200 km absolviert - immer bei 110-120kn/h Dauergeschwindigkeit.

Der Unterschied der SX zur SM sind nur die Größe der Räder. Der Rest ist gleich...

...zur Antwort

Vor 31 Jahren und 3 Wochen stand mein erstes Motorrad vor der Haustüre, sozusagen als Geburtstagsgeschenk meiner Eltern. Da da wo ich herkomme der Führerschein grundsätzlich erst ab 18 möglich war, war die MZ 250 wirklich mein erstes Zweirad. War zwar alt (Bj. irgendwas mit 196x), reparaturanfällig, aber es war meins! Benzin war auch knapp, und gescheite Motorradklamotten gab es keine, aber da meine Eltern Schneider von Beruf sind, schneiderten sie mir Motorradklamotten aus Leder. Ich war damit der King!! :-)))

Eine Klasse Zeit damals...

...zur Antwort

Meine Meinung: ihr habt doch alle den Führerschein, und zugelassene Moppeds. Ob ihr nun in eurer Heimatstadt unterwegs seid, oder sonstwo in Deutschland, ist vor dem Gesetz egal. Anders verhällt es sich beim Übernachten in Hotels/Pensionen/etc. Bin mir hier nicht sicher dass ihr überhaupt eine Unterkunft bekommen werdet, denn unter 18 gilt eure Unterschrift nicht. Es sei denn ihr bezahlt bar im Voraus, und benehmt euch, dann drückt so mancher Hotelier vielleicht ein Auge zu. Ganz besonders wenn er selbst Biker ist.

Ich würde Mal in einer Pension anrufen, wo ihr vorhabt zu übernachten, und die Sache klären. Evtl. können eure Eltern am Telefon schon für euch im Voraus buchen. So würde ich das zumindest machen. Und da man ab 14 haftbar ist, seid ihr für alles was ihr verbockt selbst verantwortlich....

Viel Spaß mit eurem Trip. :-))

...zur Antwort

Ich stand schon Mal vor dieser Entscheidung - liegt bestimmt 15 Jahre zurück... Damals ist ein Motorradfahrer mitten in der City gestürzt - auf der Mittellinie - und alle Autos (es war gerade Stau zur Rushhour), fuhren links und rechts im großen Bogen an dem Verunfallten vorbei, der regungslos am Boden lag. Ich fuhr zufällig mit dem Fahrrad vorbei, und habe den Biker erst einmal auf den Gehweg geschleift, ihm meine Jacke unter den Kopf gerollt, und, nachdem ich sah dass er ansprechbar war, ihm mit seiner Unterstützung den Helm abgenommen. Ich sah in seinen Augen, dass er mir dafür dankbar war. Dann habe ich den Rettungsdienst gerufen (ja, ich hatte damals schon ein "Händy-koi-Schnur?"!!), anschließend sein Motorrad aufgerichtet und dieses aus der Gefahrenzone geschoben. Als dann der Rettungsdienst da war, habe ich mich von dem Mann verabschiedet. Der stand noch richtig unter Schock.

...zur Antwort

Also auf einen Chopper gehören eigentlich Satteltaschen, und keine Koffer! Ich habe seit diesem Sommer große Satteltaschen montiert, die auch einen Helm aufnehmen können. Alternativ kannst du in die Satteltasche ein Kabel mit Schloß reintun, und damit den Helm ans Motorrad schließen. So mache ich das.

...zur Antwort

Wie wäre das:

"Bewerbung für einen Praktikumsplatz als XXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der XXX erfuhr ich, dass Ihr Betrieb Praktikumsplätze zum Automobilkaufmann anbietet.

Da ich mich für diesen Beruf sehr interessiere, möchte ich mich für einen Praktikumsplatz bewerben.

Ich bin überzeugt, dass das Tätigkeitsfeld des XXX meinen beruflichen Vorstellungen entspricht, da ich mich bereits umfassend darüber informiert habe, und ich meine Berufswahl durch ein Praktikum bei XXX noch bestärken kann.

Dazu bringe ich gute Umgangsformen und viel Engagement mit. Der persönliche Kontakt zu Menschen liegt mir besonders. Auch Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität sind für mich ebenfalls sehr wichtig.

Die XXX ist schon seit Jahrzehnten unsere Familienmarke, außerdem bin ich selbst begeisterter Besitzer einer XXX. Deshalb bin ich überzeugt, dass ein Praktikum in ihrem Betrieb für mich genau das Richtige ist.

Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Ich stehe Ihnen natürlich auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen XXX"

Evtl. kannst du Passagen weglassen oder hinzufügen, je nachdem was dir wichtig ist, oder nicht.

...zur Antwort
Streckenlänge je Tag max. 150 KM

Mir reichen 150 km, denn für mich besteht der Sinn des Treffens sich gegenseitig kennenzulernen, und miteinander Zeit beim Quatschen zu verbringen. Fahren kann ich den Rest des Jahres.

...zur Antwort

Ich hab auf meiner 1400 den Metzeler M880 schon seit einigen Jahren drauf, und bin - eigentlich - zufrieden. Bis jetzt! Im Urlaub in Rumänien bin ich nämlich mit vollem Gepäck, und auf trockenem aber extrem glattem Asphalt, in Kurven mit dem Hinterrad immer Mal wieder weggerutscht, was eigentlich nicht passieren darf!! Ich hatte schon Mal von Bonny einen anderen Reifen empfohlen bekommen, kann aber im Moment seine Antwort nicht mehr finden.

Aber alles in Allem ist der Metzeler ein guter Reifen, wenn der Asphalt gut ist.

...zur Antwort

Na ja, "zu" warm ists für einen Luftgekühlten kaum. Mein 1400ccm-Luftgekühlter hat in 6 Tagen 5000 km gemacht, bei durchschnittlich 38-41°C im Schatten. Und da war wirklich viel Stau und Stop-and-Go dabei (Stehen-und-Gehen). Der Motor verkraftet es eher als der Mensch... Ich war oft kurz vor dem Kollaps...

...zur Antwort

Ab und zu bieten Aldi und Co. solche Sprays an, oder aber du suchst im Baumarkt nach entsprechenden Sprays. Ich bin jetzt zu faul in die Garage zu laufen, um zu sehen wie genau sie heißen, aber es hat was mit "Reifenpflege" zu tun!

Den Trick wenden übrigens auch alle Autohäuser und Motorradverkäufer an, um ein Fahrzeug besonders schön aussehen zu lassen. Das mache ich auch schon seit vielen Jahren, und beeindrucke meine Frau immer noch damit, wie "sauber" ich ihr Auto bekomme... :-)))

Dass dein Händler dir nichts darüber verrät, ist mir schon klar...... Solche Insidertips geben die nicht gerne weiter. Und ich bin in meiner Nachbarschaft seit über 20 Jahren der Einzige, der seine Reifen "pflegt"..... Ich habe noch NIE jemanden mit einem entsprechenden Pflegespray gesehen!

...zur Antwort
Ich bin angemeldet mit einer Person

Ob ab Freitag Abend, oder erst Samstag morgen, entscheidet sich kurzfristig.

...zur Antwort

Hallo Haby, wenn du der rumänischen Sprache mächtig bist, hilft evtl. eine Anfrage in deren größtem Forum: www.motociclism.ro Möglicherweise findest du dort heimkehrende Mitfahrer für die Fahrt. Sich speziell auf Reiseenduros zu versteifen, wird schwer werden... Aber auch einmal in Rumänien, hast du schnell Gesellschaft, denn in R. macht man keine Unterschiede, was das gefahrene Bike betrifft. Da fährt die 250er neben der 1400er, und alle finden das normal. :-))

Ich frage mich was du mit Zelt und 20l-Kanister dort anstellen willst!? Getränke findest du nämlich spottbillig an jeder Ecke. Und einen Busch zum K.cken auch... :-))) DAs Werkzeug hingegen wird dir gute Dienste leisten, denn dem Fachwissen der "Einheimischen" vertraue ich noch weniger als meinem Eigenen...

Ich bin bisher ein paarmal über Nadlac-Arad-usw gefahren, habe aber heuer gehört dass die Strecke über Oradea-Klausenburg-Hermannstadt die Bessere Strecke sei, da weniger Verkehr, und bessere Straßen! Arad ist eine Katastrophe: Selbst auf der Umgehungsstraße ist mehr als Stop-and-Go nicht drin. Für die 420 km von der Grenze bis Hermannstadt habe ich bis zu 10h manchmal gebraucht. Dieses Jahr fahren wir über Oradea - ich werde berichten, da ich kurz vor deiner Abreise wieder da sein werde.

...zur Antwort

Die Drift HD 170 ist eine gute Alternative. Sie ist flacher, besser anzubringen, und hat eine Fernbedienung fürs Handgelenk. In Tests schnitt sie nur unwesentlich schlechter ab als die GoPro. Auch wenn beide Cams gleich viel kosten würden, würde ich mich für die Drift entscheiden.

http://www.amazon.de/Drift-Innovation-Stealth-Action-Camera/dp/B004L5AF4Q/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1323790112&sr=8-1

...zur Antwort

Möglich nicht, aber manche Raser würden es verdienen.

...zur Antwort

Verhandelt ihr auch mit eurem Händler, wenn es um Reparaturen geht?

Am Roller meiner Frau ist ja der Öltank kaputt. Ich fragte den Rollerhändler was mich das kosten wird. Er sagte nach kurzem Überlegen ca. 2 Stunden arbeit und Materialkosten könnten 150 Euro werden. Ich gab ihm den Auftrag den Roller zu reparieren. Am nächsten Tag wurde ich dennoch skeptisch, denn 2 Stunden Montage kommt mir etwas viel vor. Ich ging zu dem Händler, der die Roller damals verkauft hat und erzählte ihm das mit dem Leck im Öltank. Daraufhin sagte der, daß er noch nie ein Öltank hat austauschen müssen. Es kommt sehr oft vor daß der Abdichtstutzen undicht ist und der erneuert werden muss. Ich sollte das wirklich nochmal prüfen, ob es nicht der Stutzen sei, denn das wären nur 15 Minuten arbeit. Vielleicht hat mir ja mein Händler Schwachsinn erzählt, ich weiss es nunmal nicht besser, somit glaube ich hat mal das der Tank leckt. Ich fragte was mich der Austausch des Öltanks kosten würde. Er schaute nach: Öltank 30 Euro plus Mwst und eine Stunde arbeit macht insgesamt 100 Euro. Darufhin bin ich zu meinem Händler gefahren und habe ihn zur Rede gestellt, weshalb er 2 Stunden braucht, wenn es andere in einer Stunde schaffen. Nach kurzem hin und her sagte er: Dann mach ich es ihnen auch zum Preis von 100,- Euro. Was andere können kann ich auch. Zufrieden bin ich dann wieder nach Hause. Immerhin 50 Euro gespart! Glaubt ihr euren Händler oder prüft ihr auch gegen? VG Liborio.

...zur Frage

Die Werkstätten bescheißen was das Zeug hält! Gerade hat mir das ein Mechaniker gesteckt, mit dem ich mich angefreundet habe. Manche Werkstätten übertreiben es dermaßen, dass die Kunden es merken, und nie wieder kommen. So macht es auch die Werkstatt, in der ich meine dicke Trude hab überholen lassen. Ich habe es selber zu spüren bekommen, obwohl ich dem Werkstattbesitzer Mal auf einer Schnellstraße mit Benzin aus der Patsche geholfen habe, für welches ich extra noch etwa 10 km nachhause und zurück fahren musste. Nach nunmehr 7 Jahren, und tausenden von Euro die der Gute an mir verdient hat, dachte ich dass wir sowas wie Freunde geworden sind. Tja, man lernt nie aus, vor allem wenn man zu gutmütig ist. Nun hat die Werkstatt den Vogel abgeschossen, und Murks beim Zusammenbau verursacht, so dass ich froh sein kann heute noch hier zu posten.

Wenn die Geschichte vorbei ist, erzähle ich euch den Rest.

...zur Antwort

Ich habe ein Navi von Medion, 4,2 Zoll, mit GoPal 3, incl. dem Skin von www.varioskin.de

Damit lassen sich mit dem TourGen beliebig viele Wegpunkte berechnen, man kann sogar einstellen ob 200m vor dem Ziel der nächste Wegpunkt berechnet wird, oder erst bei Erreichen des Ziels, oder ob man die Route zum nächsten Ziel manuell weiterklicken will. Ich finde den Skin genial, das habe ich hier schon mehrfach gesagt.

Mittlerweile bietet Medion (Aldi) aber keine Navis mehr mit GoPal 3 zum Verkauf an, sondern meines Wissens ist Medion schon bei GoPal 5 angelangt. Aber es gibt sehr viele User die auf 3 downgraten, nur um den Vario-Skin draufspielen zu können.

Meiner Meinung nach gibt es kein Navi das so viel kann! Ich habe ganze 3 Stück mit diesem Skin! :-))

Wenn du Glück hast, bekommst du noch ein Gebrauchtes. Kompatibel sind Navis mit GoPal, PNA 470T, P4410.

...zur Antwort

Hole dir den kostenlosen RouteConverter aus dem Internet. Damit kannst du die Routen in das für dein Navi nötige Format umwandeln. Damit kannst du auch z.B. mit deinem Route-Programm am PC deine Routen erstellen, und mit dem RouteConverter umwandeln. Welches Format dein Navi lesen kann erfährst du hier: pocketnavigation.de

http://www.routeconverter.de/

...zur Antwort
wäre hilfreich

Rückmeldung - ja, unbedingt. Das gebietet die Höflichkeit.

Hilfreichste Antwort - nein! Denn wenn der Fragesteller wüßte welches die hilfreichste Antwort ist, bedeutet das dass er die Antwort ja vorher schon kannte. Bedeutet dass er die Frage erst gar nicht stellen muss.

Wenn ein Unwissender eine Reihe möglicher Antworten und Tips bekommt, woher zum Geier soll er wissen welche davon DIE Richtige ist? Die Sinnvollste, DIE Antwort!? Eben, er weiß es nicht, daher ist auch meines Erachtens diese vom Fragesteller wählbare Option der größte Unsinn auf dieser Plattform.

...zur Antwort

Na ja, ob nun ein Motor haltbar ist, oder nicht, ist auch immer so eine subjektive Geschichte. Kommt halt auf die Fahrweise an, Pflege, etc. Grundsätzlich sind originale Motoren recht haltbar; etwas anderes können sich die Hersteller gar nicht leisten. Der Imageschaden wäre zu groß. Allerdings gibt es genug Schwachköpfe, die schon ab dem ersten Meter den Gashahn bis zum Anschlag aufreißen, und der Meinung sind, sie würden korrekt und brav fahren. Auch ist Tuning in meinen Augen mehr als unnötig, denn die paar PS sind sowieso nur teuer "erkaufte" Stammtisch-PS, die ein Anfänger gar nicht spürt.

...zur Antwort

Die von jonasm erwähnte Cam ist gut, aber es gibt laut Tests noch 2 Bessere: die GoPro HD, die in Tests am Besten abschneidet, und die Drift HD170. Letztere hat geringfügig schlechter abgeschnitten bei schlechten Lichtverhältnissen, hat aber den Vorteil eine Fernbedienung in Form eines Armbandes zu haben. Somit muss man nicht blind am Helm herumwurschteln, sondern kann sie recht einfach ein- und ausschalten. Auch hat die Drift HD170 ein Kontroll-Display.

Die werde ich mir irgendwann holen. Mein Kleiner will sie auch mit in den EInsatz nehmen.

Auf youtube gibt es Testvideos von allen. Schau sie dir Mal an, die sind eine gute Entscheidungshilfe.

...zur Antwort
Überregional Messen

Ich gehe eigentlich auf jede Messe, so ich denn Zeit habe. Mich interessieren dabei weniger die allerneuesten Motorräder, als vielmehr Zubehör, Bekleidung, etc. Von Salzuflen bis Bodensee war ich schon fast überall. Aber es stimmt: die Messen sind nicht mehr was sie Mal waren.

...zur Antwort

Könnte ein zugesezter Vergaser sein? EInmal ins Ultraschallbad geben, dann wird der Motor schnurren. Altes Benzin lagert gerne Rückstände ab, und verstopft Düsen.

...zur Antwort

Suzuki hat zwar Recht, aber alle Fahrlehrer, und unter der Hand die Polizei selbst auch, sind der Meinung dass 80 km/h besonders auf Autobahnen sehr gefährlich sind. Jeder LKW fährt mind. 90, und von sowas überholt zuu werden.... Mann, das habe ich einmal auf einer 150km-Fahrt erleben dürfen. Nie wieder. Da wird man von genervten LKW-Fahrern mit kaum Abstand überholt, oder man will Gas geben, weil man im Windschatten eines Langsameren fährt, und der Meinung ist dass da noch Reserven sind, und beim Ausscheren kackt man gnadenlos ab. Und von hinten kommt der nächste Irre schon angeschossen.

Nee! Die Beschränkung bringt mehr Nachteile als Vorteile.

...zur Antwort

Also Vincentt, ich habe seit mein Sohn noch ein Knirps war die ganze zeit versucht ihm das Motorradfahren schmackhaft zu machen. Ohne mich wäre er wohl kaum heute mit einer CBR 900 (noch gedrosselt) rumkurven. Und weißt du warum ich das befürworte, anstatt mir Gedanken drüber zu machen dass er lieber nicht fahren soll? Ganz einfach deswegen, weil Motorradfahrer, gerade weil sie wissen wie gefährlich es ist, die besseren Verkehrsteilnehmer sind. Sie fahren vorsichtiger, vorausschauender, auch dann wenn sie mit dem Auto unterwegs sind.

Aber auch von Anfang an habe ich mit ihm so gut wie jede Veranstaltung besucht, in der die schlimmen Folgen von Unfällen gezeigt wurden, meist organisiert von der Polizei. Das sind dann die Beweise was passieren kann, wenn man Unsinn macht. Auch bin ich seit er mit 15 mit einem Roller unterwegs war, so oft es ging mitgefahren, um ihm eben die nötigen Tips und Tricks zu zeigen, sowie um ihn bei allzu übermütiger Fahrweise zu bremsen. Das hat geholfen. Heute schlafe ich sicher, weil ich weiß mein Sohn fährt vernünftiger als so Mancher mit 20 Jahren Fahrpraxis.

...zur Antwort

Probefahrt, und genau ermitteln wieviel sie verbraucht. Wenn es mehr als 7-7,5 Liter sind, müssen die Vergaser syncronisiert werden. Schau unter die Sitzbank, achte auf den Zustand des Kabelbaumes. Scheckheft ist wichtig, denn der vordere Luftfilter ist schwer zugänglich, deswegen wird der gerne Mal "vergessen". In den Tank schauen ob Rost vorhanden ist. Felgen sollten keine Chrom-Abplatzer haben.

Grundsätzlich solltest du eine Maschine kaufen die schon nach deinen Wünschen umgebaut ist, denn sonst wirds teuer. Da es Intruder wie Sand am Meer gibt, solltest du genug Auswahlmöglichkeiten haben. Und je nach Umbau gestaltet sich dann auch der Preis. Die Reifen sollten noch gujt sein, denn die schlagen beide mit mind. 350,-€ zu Buche. Hier haben sich Metzeler 880 bewährt. Sehr gut bei Nässe, und sehr haltbar.

Ansonsten sollte alles eingetragen sein, denn das sieht die Polizei gerne. :-))

...zur Antwort
Andere Meinung

Wenn nichts dazwischen kommt, warum nicht? Mal sehen.

...zur Antwort

Mein Traum ist ein kräftiger 6-Zylinder, ein Riesen-Motorrad mit mindestens den Abmessungen einer Boss Hoss, die breitesten Reifen die es für Geld gibt, einen Lenker mind. 110cm breit, 30-Liter Tank, tiefer Sitz, und in matt-schwarz lackiert.

...zur Antwort

Auf dem Foto ist die MZ 125 SX. Aber! Die Stollenreifen haben wir gegen Straßenreifen getauscht. Die SX eignet sich für größere Leute besser. Mein Sohn war damals etwa 1.80m. Mit der SM wäre er nicht glücklich gewesen.

Die beiden Modelle SX und SM sind bis auf die Räder vollkommen identisch. Die SX hat Größere.

...zur Antwort

So. Jetzt auch Mal mein Senf zum Thema Ausfahrt, obwohl ja bis dahin noch mehr als genug Zeit ist.

Ich schätze dass ganz so viele Forumsmitglieder zum Treffen nicht erscheinen werden, und dass es wenig Sinn macht mehrere Gruppen für Ausfahrten zu bilden. Schließlich geht es uns ja um das gegenseitige Kennenlernen. Und da wie eh nur 1 WoE zur Verfügung haben, sollten wir auch alle Aktivitäten gemeinsam machen. Schnellfahren kann ich auch vor diesem WoE, und danach. Ich muss doch keinem von euch meine Fahrkünste, oder deren Nichtvorhandensein, beweisen. Ich will einfach mit euch zusammen sein an diesem WoE. Und wenn es eben langsames Fahren erfordert, so wir denn überhaupt fahren, dann fahre ich eben langsam. Denn es könnte doch gerade der Langsamste in der Gruppe der (oder die) sein, mit dem ich meine Zeit am Liebsten verbringen will. Und da sowieso nicht alle bei der Ausfahrt dabei sein werden, ist meiner Meinung nach 1 Gruppe ausreichend. Warten wir aber doch erst einmal ab, wie viele überhaupt kommen wollen.

...zur Antwort

Das hast du aber früh gemerkt. :-)) Aber wenn ich nicht vergeben wäre, könnte ich mir vorstellen mit ein paar dieser luftik-leichten Mädels über das Wetter zu reden. :-) Oder sie an Aladins Wunderlampe reiben lassen, oder oder oder....

Aber ich bin ja vergeben......... (verdammt aber auch)

...zur Antwort

Ich komme Freitag, wenn ich Frühschicht habe (gerade KW), oder wenn ich an dem Freitag frei bekomme. Sonst stehe ich am Samstag früh auf der Matte.

GAIEL! :-)

...zur Antwort

Das wüßte ich auch gerne. Ich glaube nur die Versicherung oder der TÜV können dir die richtige Auskunft geben. Das Problem wird aber sein, dass du einen geringen Betrag zahlst, da du ja schon mind. 2 Jahre Pahrpraxis hast. Würde das Bike auf einen Anfänger mit 34 PS zugelassen sein, würde das fast doppelt so teuer werden. Denn wg. des Anfängers steigt auch das Unfallrisiko, und die Warscheinlichkeit dass die Versicherung eher etwas zum Zahlen hat.

Quasi hab ich jetzt meine Frage selbst beantwortet, oder? :-) Es ist verboten...

...zur Antwort

Es kommt darauf am wie viel du vom Strandleben mitbekommen willst. Die Küstenstraße ist nicht wirklich unter der Woche zu empfehlen, da sie vollgestopft ist mit LKWs, die sich vor der Autobahnmaut drücken. Nur an den Wochenenden macht das Fahren auf der Nationalstraße Richtung Süden wirklich Spaß. Aber egal! Autobahn ist in Espana nicht so teuer, und du bist schneller am Ziel. Da bleibt mehr Zeit für die schönen Strände übrig! Von morgens, nach einem guten Frühstück im Zeltplatz-Lokal, und nach Zusammenpacken des Zeltes und deiner 7Sachen, und bis nachmittags, kannst du etwa 400-500 km fahren. Bis du dann einen guten Campingplatz gefunden hast (hier lege ich dir den Campingplatz-Führer des ADAC wärmstens ans Herz), dein Zelt steht, und diverse Kleinigkeiten im örtlichen Supermecato eingekauft sind, ist es dann auch schon 18 Uhr. Meine Rat: alle 2-3 Tage einen reinen Bade-Tag einlegen, ohne irgendwohin zu fahren. Außer natürlich den Weg zum Strand :-). Es lohnt sich. In Spanien empfiehlt es sich das Bike neben den Strand zu parken, möglichst in Sichtweite. Die Campingplätze, die ich besucht habe, waren sehr sicher (hohe Umzäunung), hatten Strom, fließendes Wasser, sehr sehr saubere Toiletten (z.T. mit Marmor), also alles was man sich wünscht.

Eins kann ich dir garantieren: bereuen wirst du die Reise nicht!!

Aber es dauert schon 2-3 Wochen.

...zur Antwort

NEIN! Denn nicht Mal den Staub vom Bike darfst du ungefiltert in den Boden sickern lassen. Es könnten ja Bremsstaub, oder sonstiger dickflüssiger Quatsch in das schwarze Gold eindringen. Ich wasche mein Mopped trotzdem immer von Hand, vor meiner Garage, und noch nie hat die Polizei gemeckert, obwohl sie ständig an meinem Haus vorbeifärt. Sie ist in der Nachbarschaft ansässig geworden, unsere gute alte Pozilei :-))

...zur Antwort

Ich hatte einen MTR, aber für 100,-€, von Louis. DAs war einer der wenigen Helme, die auf meinen Quadratschädel gepasst haben. Nachteil: sie sind laut, und das Visier schließt nicht ordentlich, sodass man im Winter schon Mal ungewollt heult, ob der Zugluft. Über die Sicherheit kann ich nichts sagen.

...zur Antwort

So eine Creme haben wir in unserer Firma. Aber ich mag sie nicht, denn ich habe ständig das Gefühl als würde meine Haut platzen. Ich schütze mich nicht beim Schrauben. Nur beim "Arbeiten" :-))

...zur Antwort

Machs wie ich: nimm dir 2 Wochen Zeit, und nimm statt den Zug dein BIke zwischen die Schenkel. Plane Etappen von etwa 400-500km, so dass an jedem Abend noch Zeit zum Zeltaufbau bleibt, und evtl., wenn das Wetter mitspielt, zum Baden. Ich bin mit meinem Sohn von Stutututtgart aus zuerst am genfer See gewesen, dann am 2.ten Tag Ardeche-Schlucht (Dank an frschilling, war eine geniale Idee, obwohl ich nicht so der Schluchtenkacker bin), dann am 3.ten Tag zum Mittelmeer, anschließend auf der Nationalstraße in Spanien die Küste entlang nach Süden. Wenn du dann die Küstenstraße auf das WoE planst, vermeidest du den extremen LKW-Verkehr (drücken sich alle vor der Autobahngebühr).

Es war für uns einer unserer schönsten Urlaube mit den Moppeds. Mit dem Zug bist du zwar schneller und konfortabler da, aber dann ist es kein Motorradurlaub mehr. Sondern nur noch eine Spazierfahrt am Zielort. Bäähh....

...zur Antwort
1 sehr gut

wenn ich an die Schwesterplattformen denke (gutefrage, sportlerfrage, gesundheitsfrage, etc.) haben wir hier einen entscheidenden Vorteil: Der Humor ist erhalten geblieben. Humor, für den man in den anderen Plattformen niedergemacht wird. Ganz zu schweigen von der Qualität der Antworten, die ihresgleichen suchen! Die, die hier antworten, wissen meistens wovon sie reden. Ratespielchen gibt es woanders....

...zur Antwort

Eigentlich kann man davon ausgehen, dass außer den großen Tourern, fast kein anderes Motorrad einen optimalen Sitz für den Sozius hat. 125er schon gar nicht. Oder du machst es wie ich: für das Sitzbrötchen habe ich ein Lederkissen mit Schaumstoff gebastelt, das sich seitlich auf die Packtaschen stützt, und einen Sitzplatz wie in einem Sessel bietet. Damit hat mein Schatz, ohne zu murren, Tagesetappen von rund 850 km "abgesessen".

...zur Antwort

Wie Bonny2 sagt: die Intruder hat einen sehr dünnen Seitenständer. Wenn das Bike voll beladen ist, stelle ich es nur sehr vorsichtig darauf ab. Auch weil das Mopped sehr schräg steht, und viel Gewicht drauf drückt. Man muss ja nichts provozieren.

...zur Antwort

Ich befestige einen großen Gummiring (solche wie man für Einmachgläser benützt) am Kabel, und wickele es dann ums Navi. Sitzt selbst bei Vibrationen meines großen Vau2 bombenfest.

...zur Antwort

Materiell gesehen, ist wohl ein Gutschein bei Louis oder Polo ganz ok, aber gefühlsmäßig fände ich einen Talisman von dir an ihn das schönere Geschenk! Das wird deinem Lebensgefährten helfen, unterwegs mit dem Mopped vernünftiger zu fahren!

Joi.

...zur Antwort

Den Eindruck habe ich allerdings auch, mein Dicker, dass den Leuten die guten Fragen einfach ausgehen. Vor einigen Monaten dauerte es manchmal ewig, alle Fragen zu lesen, weil die meisten auch interessant waren. Heute bin ich meist in ein paar Minuten durch, und froh, wenn ich wenigstens einen Spruch ablassen kann.

Aber vielleicht traut sich auch keiner mehr, aus Angst vor deinem bissigen Sarkasmus, und deiner Abneigung gegen dumme Fragen? Na....ich wenigstens bin immun dagegen......glaube ich......:-)

was ich noch fragen wollte: WAS GEHT AAAAB? :-))

...zur Antwort

Solche Gedanken hatte ich auch schon, und habe ich immer noch manchmal, mein Dicker, obwohl........ich mag laute Motorräder immer noch, auch wenn alle meine Nachbarn - alles gesetzte Leute, die sich gerne mal über mein lautes Motorrad, meine "schreckliche Tätowierung", und meine Frisur - aufregen! Who cares?

Ich fühle mich jung, benehme mich auch so, und umgebe mich auch meistens mit jungen Leuten, denn das Gejammere Gleichaltriger nervt mich eigentlich nur noch. Wäre ich noch einmal 20 Jahre jünger - ich würde alles wieder so machen! Außer vielleicht wirklich alle Tussys mitnehmen, die sich so angeboten haben!

Auch hatte ich mit 17 noch keinen Führerschein. Trotzdem hatte mein Vater mir meine gebrauchte MZ 250 TS. anno 1961, schon gekauft, und vor die Tür gestellt. War damit auch schon fleißig rumgefahren, mit Sozia, betrunken, und ohne Führerschein. Gab damals in Transilvanien für diese 3 Vergehen insgesamt 15 Jahre Knast. (uff, Glück gehabt!)

Im Nachinein habe ich Mist gebaut. aber würde ich das wieder machen? Verneinen würde ich die Frage nicht! Deswegen verstehe ich die jungen Leute, die immer mit dem Kopf durch die Wand wollen. Ich versuche dann immer Vernunft zu predigen, denn mit Schimpfen und Verboten erreicht man genau das Gegenteil.

Und, mein lieber Bonny2, konservativer, als man selbst, war immer die vorherige Generation! Und genau diese Frage werden sich deine Kinder auch stellen, wenn sie selbst Kinder haben werden! Das ist der Lauf der Welt. Vor 2 generationen habe die Kinder ihre Eltern noch gesiezt! Kann man sich sowas heute überhaupt vorstellen?

Amen!

...zur Antwort

Warum ist Nähen so schlimm? Ich habe sie zum Teil selbst mit Nadel und Faden angenäht, oder aber mit der Nähmaschine annähen lassen. Das ist die sauberste Lösung! Wenn diese Möglichkeit nicht gegeben ist, würde ich sie mit kleinen Nieten festnieten.

...zur Antwort

Manchmal vergesse ich es vor lauter Stress (hab nicht immer viel Zeit für den Laptop), aber ja, ich vergebe auch DHs.

Anregung; wie wäre es wenn man auch DRs vergeben könnte? Kommt das an?

...zur Antwort