Anfängermotorrad für Frauen?

4 Antworten

sorry ist vielleicht bisschen doof forumuliert. Aber ich möchte kein Mottorad das aussieht wie eine "normale" Harley und man wie alte Herren (:D) so aufrecht da sitzt und die Arme schon fast hoch streckt. Mit Frauenmottorad meine ich ein handlich kleines, da gibt es bestimmt schon relativ große Unterschiede. Und vorallem muss das Mottorad gedrosselt sein.

Was ist denn bitte an einer Harley "normal" ? ;o)

Die meisten Motorradfahrer sehen das nicht mal als Motorrad an. Einen  Chopper/Cruiser fahren unterscheidet sich so deutlich  vom "normalen" Motorrad fahren, daß es eigentlich ne eigene  Klasse ist.

Ich muß mich wenn ich von nem Allroundmotorrad auf einen Cruiser umsteige mehr umstellen als beim Wechsel auf nen Roller.

0

Was ist bitte ein "Altherrenmotorrad"? Du willst nicht ins Gelände, nicht auf die Autobahn und keine längeren Strecken fahren - als fast nur Stadtverkehr und wenig Landstrasse weil langsamer?

Schau Doch mal nach einer Honda Hornet, die hat kaum jemand auf dem Radar und ist sowohl als 600er oder 900er zu bekommen, letztere aber immer ohne ABS.

Oder noch billiger: Suzuki GS500 oder Honda CB500.

 

PS: es gibt keine speziellen Motorräder für Frauen! Für Männer übrigens auch nicht ;-)

genau dieser Meinung bin ich auch. Kein für m/w.

1

sorry ist vielleicht bisschen doof forumuliert. Aber ich möchte kein Mottorad das aussieht wie eine "normale" Harley und man wie alte Herren (:D) so aufrecht da sitzt und die Arme schon fast hoch streckt. Mit Frauenmottorad meine ich ein handlich kleines, da gibt es bestimmt schon relativ große Unterschiede. Und vorallem muss das Mottorad gedrosselt sein.

0

Wie bereits geschrieben wurde, ist die Emanzipation in Sachen Motorrad schon sehr weit fortgeschritten. Soll heißen, wir Frauen dürfen alle Motorräder fahren, die wir fahren wollen. Es gibt aber einige Bikes, die bei Frauen sehr beliebt sind (Suzuki Bandit, Suzuki Gladius, Yamaha MT 07, Ducati Monster).

Da ich auch 1,70m groß bin, kann ich dir sagen, dass für dich die Auswahl an Maschinen sehr groß ist. Auf der Seite cycle-ergo.com kannst du dich virtuell auf verschiedene Bike setzen und schauen, was in etwa passen könnte. Jedoch ersetzt das nicht die Fahrt zum Händler.

Superbikes wie die Ninja sehen sehr gut aus und gefallen auch mir unheimlich gut. Ich musste jedoch feststellen, dass mir die extreme Fahrposition aufgrund verschiedener Vorverletzungen nicht liegt. Daher habe ich mein Glück in Naked-Bikes gefunden. Such dir ein Bike aus und fahr es zur Probe. Dann weißt du, was zu dir passt.

Ich weiß nicht, woher du kommst, aber z.B. der Limbächer in Stuttgart hat eine Riesenauswahl (1300) an Bikes, die du dort auch ausprobieren kannst.

Einsteiger sucht zuverlässiges Motorrad

Hi... ich habe ein kleines Problem. Ich mache zurzeit den Führerschein A Dirket und suche auch schon nach nem Bike für mich. Nun habe ich das Internet schon ziemlich lange durchforstet und mir sind 4 Maschinen aufgefallen die ich in der engeren Auswahl habe.

  1. Susuki GSX 600F / 750F
  2. Yamaha XJ 600 N (Naked)
  3. Honda CBR 600 F
  4. Kawasaki ZX 6R ( Ninja )

nun meine Frage : welcher dieser Ladys ist am besten geeignet. Die Ps spielen bei eher eine untergeordnete Rolle. Ich suche einfach ein Bike an dem ich lange Freude habe, welches auch Fahrspaß bringt und bei dem der Motor auch länger hält. Einfach, was ne solide Substanz hat ( Rahmen, Fahrwerk...) Danke im vorraus

...zur Frage

Ein par totale Anfängerfragen zum Motocrosssport...

1) Welches Motorrad bzw. welche Motorräder (evtl. Marke) sind am besten zum Anfangen geeignet? Am liebsten würde ich sofort mit einer 125er Vollcross anfangen, weil ich jetzt seit ca. drei Jahren schon 125er Dirtbike gefahren bin... diese haben aber von der Leistung her natürlich fast ein Viertel weniger PS als eine "richtige" 125er Motocross...ist der Umstieg auf eine Vollcross jetzt sehr schwierig...muss ich also quasi wieder bei Null anfangen? ------ 2) Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 2- und 4-Takter? ------ 3) Spielt die Körpergröße im Motocrosssport auch eine wichtige Rolle? / Denn die Sitzhöhe von KTM, Suzuki, Yamaha,...beträgt ja meist ca. um die 95 cm...und ich bin knappe 1,70 m... ------ 3) Auf was sollte man beim Kaufen der Schutzkleidung achten...genügt es, wenn ich Kleidung kaufe, die jetzt nicht so teuer ist...aber natürlich auch nicht das billigste und könnt ihr mir preisgünstige + sichere Schutzkleidung (/Marken, Shops oder am Besten Onlineshops) empfehlen?

...zur Frage

Motorradwahl

Also ich mache grade meinen Motorrad führerschein allerdings bin ich erstmal begrenzt auf 35 kW .Ich fahre seit 3 Jahren Motocross bin 181 cm gros und wiege 68 kg.meine Frage ist jetzt welches Motorrad denn jetzt geeignet wäre für mich. Richtig gefallen tuen mir kawasaki z750r und die neue Duke 690.die frage ist halt wie sehr verbessert die Motocross Erfahrung mein Fahrkönnen sprich was kann ich mir zutrauen .

...zur Frage

Yamaha Wr 125 Aussehen Tunen?

Also ich bin NEU in der Mottorad szene und habe auch nicht viel Ahnung.

Ich kauf mir aber bald mein erstes Mottorad ( Yamaha Wr 125 ) und kauf mir diese in Weiß/schwarz ( siehe Bild ). Nun möchte ich aber nicht eine 08/15 Maschine haben und würde gerne iwas verändern. Klar spielt Geld eine Rolle, bei jedem eigentlich denke ich mal :) Aber ein Höchstpreis gibt es erstmal nicht.

Was ich richtig Nice fände, wäre sowas wie man unten auf dem 2.ten Bild sieht. Nur hab ich eben keine Ahnung wie sowas geht :( Wo finde ich dass denn raus?

Oder gibt es Leute die sowas für einen, gegen Geld, machen? :O

LG und Danke für jede Antwort

...zur Frage

Schlüsselbund verkratzt die Motorradgabel?

Der Zündschlüssel hängt bei meiner Triumph links von der Lampe an der Motorradgabel. Ich habe ein paar Schlüssel dran für Topcase, Helmschloß usw. Dadurch daß sich das Motorrad bewegt und der Fahrtwind ist auch nicht ganz unschuldig, treffen die Schlüssel immer wieder an die Gabelstange, die schwarz lackiert ist. Mittlerweile hat das Spuren hinterlassen und der Lack löst sich stellenweise durch die immer wieder an die Gabelstange stoßenden Schlüssel. Um das zu verhindern, kann ich entweder die Schlüssel abmachen und anderweitig lagern, was ich nicht möchte. Wer schleppt denn unnötig noch ein Schlüsselbund mit sich herum? Als bleibt nur die Möglichkeit die Stange irgendwie zu schützen. Es sollte dabei auch noch gut aussehen und nicht auffallen. Habe schon daran gedacht ein Pad in der Größe von 5 x 5 cm zu kaufen und es draufzukleben. Jedoch weiss ich nicht, ob das Pad auch wirklich auf dem lackiertem Stahl hebt. Hat irgend jemand von euch eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?