Anfängermotorrad für Frauen?

5 Antworten

sorry ist vielleicht bisschen doof forumuliert. Aber ich möchte kein Mottorad das aussieht wie eine "normale" Harley und man wie alte Herren (:D) so aufrecht da sitzt und die Arme schon fast hoch streckt. Mit Frauenmottorad meine ich ein handlich kleines, da gibt es bestimmt schon relativ große Unterschiede. Und vorallem muss das Mottorad gedrosselt sein.

Was ist denn bitte an einer Harley "normal" ? ;o)

Die meisten Motorradfahrer sehen das nicht mal als Motorrad an. Einen  Chopper/Cruiser fahren unterscheidet sich so deutlich  vom "normalen" Motorrad fahren, daß es eigentlich ne eigene  Klasse ist.

Ich muß mich wenn ich von nem Allroundmotorrad auf einen Cruiser umsteige mehr umstellen als beim Wechsel auf nen Roller.

0

Was ist bitte ein "Altherrenmotorrad"? Du willst nicht ins Gelände, nicht auf die Autobahn und keine längeren Strecken fahren - als fast nur Stadtverkehr und wenig Landstrasse weil langsamer?

Schau Doch mal nach einer Honda Hornet, die hat kaum jemand auf dem Radar und ist sowohl als 600er oder 900er zu bekommen, letztere aber immer ohne ABS.

Oder noch billiger: Suzuki GS500 oder Honda CB500.

 

PS: es gibt keine speziellen Motorräder für Frauen! Für Männer übrigens auch nicht ;-)

genau dieser Meinung bin ich auch. Kein für m/w.

1

sorry ist vielleicht bisschen doof forumuliert. Aber ich möchte kein Mottorad das aussieht wie eine "normale" Harley und man wie alte Herren (:D) so aufrecht da sitzt und die Arme schon fast hoch streckt. Mit Frauenmottorad meine ich ein handlich kleines, da gibt es bestimmt schon relativ große Unterschiede. Und vorallem muss das Mottorad gedrosselt sein.

0

Wie bereits geschrieben wurde, ist die Emanzipation in Sachen Motorrad schon sehr weit fortgeschritten. Soll heißen, wir Frauen dürfen alle Motorräder fahren, die wir fahren wollen. Es gibt aber einige Bikes, die bei Frauen sehr beliebt sind (Suzuki Bandit, Suzuki Gladius, Yamaha MT 07, Ducati Monster).

Da ich auch 1,70m groß bin, kann ich dir sagen, dass für dich die Auswahl an Maschinen sehr groß ist. Auf der Seite cycle-ergo.com kannst du dich virtuell auf verschiedene Bike setzen und schauen, was in etwa passen könnte. Jedoch ersetzt das nicht die Fahrt zum Händler.

Superbikes wie die Ninja sehen sehr gut aus und gefallen auch mir unheimlich gut. Ich musste jedoch feststellen, dass mir die extreme Fahrposition aufgrund verschiedener Vorverletzungen nicht liegt. Daher habe ich mein Glück in Naked-Bikes gefunden. Such dir ein Bike aus und fahr es zur Probe. Dann weißt du, was zu dir passt.

Ich weiß nicht, woher du kommst, aber z.B. der Limbächer in Stuttgart hat eine Riesenauswahl (1300) an Bikes, die du dort auch ausprobieren kannst.

Was möchtest Du wissen?