Bei Honda mit Einspritzung gibt es für solche Fälle eine besondere Startprozedur, die die Trocknung des Brennraumes und Kerze gewährleisten soll.

Akku voll aufladen, Notaus-Schalter aus!!, "Choke" (Choke im klassischem Sinne ist es ja nicht, nur eine Drehzahlanhebung) nicht gezogen, Gashahn vollständig öffnen und halten, dann den Anlasser betätigen. Aber nicht mehr als 5-10sec orgeln lassen, sonst wird es zu heiß, danach immer mehrere Minuten abkühlen lassen. Wichtig ist halt die vollständige Öffnung des Gasgriffes, hier merkt die Elektronik, dass etwas anderes als ein Motorstart gewollt ist und spritzt daher auch nichts ein. Dazu sollte auch etwas im Handbuch zu finden sein.

Danach ein normalen Startversuch mit "Choke" und Notaus-Schalter auf an unternehmen.

Wichtig bei einem Motor mit Einspritzung: Beim Start mit "Choke" kein Gas geben! Sonst bekommt der Motor zuviel Sprit und säuft ab!

...zur Antwort

Neutral- bzw. Leerlaufschalter prüfen. Wenn die Lampe nach dem Überbrücken an bzw. ausgeht, dann diesen ersetzen. Wenn dies nicht der Fehler ist: Die Glühlampe erneuern. Ist dies werkseitig nicht vorgesehen, dann die Instrumenteneinheit erneuern bzw. versuchen die alte Einheit zu öffnen und die entsprechende Lampe ersetzen.

Und was du noch machen kannst: Gebe dir beim Schreiben ein bisschen mehr Mühe. Kommt hier besser an ;-)

...zur Antwort

Bremshebel brauchen eine Bauartgenehmigung, sprich ebenfalls eine E-Nummer.

Selbst wenn du einen finden würdest, der technisch passt und eine E-Nummer (z.B. für eine Suzuki Intruder 1500 LC, TYp XY, Baujahr 2001-2002) aufweist, dürftest du diesen auf deiner Kymco nicht fahren.

Ähnlichen Sachverhalt haben ich dir bereits zu deiner Frage den Auspuff betreffend geschrieben.

...zur Antwort

Solange du mindestens so schnell wie ein LKW bist, dürfte das kein Problem sein.

Wenn du allerdings mit 80 dann auf der linken Spur rumeierst und diese nicht freimachst, würde sich einige angepisst fühlen und du einige Vorschriften missachten.

Abgesehen davon wirst du ja in der Fahrschule ebenfalls auf der Autobahn gewesen sein, da es hierzu Pflichtstunden gibt. Insofern ist deine Frage obsolet.

...zur Antwort

Dein Text ist sehr, sehr schwierig zu lesen.

Aber um eine Antwort nach flüchtigem Lesen zu geben: es liegt am Akku. Entweder ist dieser Defekt oder deine Lichtmaschine oder der Regler dazu.

...zur Antwort

Da spielen dein Gewicht, Form der Sitzbank, deine Beckenbreite, deine Schrittbogenlänge, deine Stiefel und dein Gewicht weitere Rollen ob es "passt".

Das sind zu viele unbekannte Faktoren, um dir hier sagen zu können ob es passt.

Setze Dich auf das gewünschte Bike und du weißt es genau. Das ist der einfachste Weg ;-)

...zur Antwort

Du kannst nur den gleichen Topf erneut verwenden oder gegen einen tauschen dessen E-Nummer für genau dein Bike gilt. Es reicht nicht "irgendeinen" mit E-Nummer zu nehmen.

PS: Ein Auspuff erzeugt keine Abgase!

...zur Antwort

Keine Ahnung was ein Sportster ist, aber ein Umbau eines Motorrades zum Batbike ist technisch kein Problem, siehe hier: https://laughingsquid.com/custom-trike-batman-motorcycle/

TÜV und Co will aber sicher ein Gutachten haben und da liegt wohl der Knackpunkt.

...zur Antwort

Das Geräusch kenne ich nur zu gut.

Bei 7.000 Umdrehungen laufe ich auf den Vordermann auf und höre dessen Auspuff, bei 8.000 habe ich diesen überholt und höre nur noch mein eigenes Bike und bei nur 6.000 höre ich den Hintermann hupen.

Eine genauere Beschreibung wäre hilfreich.

...zur Antwort
Kann ich die PS und die Höchstgeschwindigkeit erhöhen?

Mit geringem Kosten- und Materialaufwand? Nein. Alles andere würde mehr als die Hälfte des Neupreises schon allein an Lohnkosten verschlingen, da du es nicht selbst mit Heimwerkermitteln erledigen kannst. Wenn es zudem legal sein soll, brauchst du u.U. ein Abgasgutachten und TÜV Eintragung. Zusammen kostet das schon mehr als 1.000€

Allenfalls durch flatterfreie Kleidung kannst du noch das eine oder andere mehr an km/h rausholen.

Ich habe vor mir einen Auspuff zukaufen, um die Leistung zu erhöhen.

Das wird kaum gelingen, zudem muss die Gemischaufbereitung darauf abgestimmt werden, sofern das Bike keine Einspritzanlage hat.

Währe es legal wenn ich ihn abschneide und einen anderen verschweiße?

Nein, weil X-beliebige Endtöpfe nicht zugelassen wären und eine Zulassung genau für dein Modell und Jahrgang benötigen. Wenn dein Modell schon die Euro4 erfüllt, wird es kaum einen Hersteller geben, der dafür aufwändige und teure Prüfverfahren durchlaufen will.

Oder muss ich mir einen neuen Krümmer kaufen?

Das kann bei manchen zugelassenen Endtöpfen der Fall sein, wäre aber ungewöhnlich.

Da ist jedoch das Problem dass ich keinen finde, der die selbe Größe hat und wo die schrauben sich an der gleichen stelle wie beim „Serien-Krümmer“ befinden.

Endtöpfe aus dem Zubehör haben meist eine etwas andere Befestigungsart als der Serienpott. Viele im Internet angebotenen Endtöpfe sind jedoch eher universell und nicht für den Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen, was manchmal vom Anbieter sogar irgendwo dazu geschrieben wurde.

...zur Antwort

Kannst du das Gestammel mal bitte in verständliche und vollständige Sätze packen?

Ich werde aus dem, was du da geschrieben hast, nicht schlau und weiß daher nicht was dein Problem ist und was du eigentlich wissen willst.

Beitrag/Frage als unverständlich gemeldet.

...zur Antwort

Ich behaupte auf der rechten Fahrbahn, solange es keine Gründe gibt, die dich auf die linke Spur zwingen würden wie z.B. ein langsamer Trecker, der gerade durch diesen Bereich fährt.

Käme von rechts auf der rechten Fahrbahn ein schneller Fahrer, wäre die linke Spur zwar die sicherere Wahl, aber gleichzeitig zwingst du den anderen zum verbotenen Rechtsüberholen. bzw. würdest diesen verunsichern. Wäre theoretisch also falsch, hier die linke Spur zu wählen, auch wenn der Selbsterhaltungstrieb eindeutig etwas anderes sagt.

...zur Antwort

Armes kleines, schwaches Mädchen. Glaubst du eigentlich selbst, dass du dem typischen Klischeebild entsprichst? Hoffe mal nicht!

Trau dir selbst mal etwas zu! Zum Thema "halten": Was meinst du wie viele Leute ihr Bike nicht halten können, wenn dieses mal im Stand 45° Schräglage erreicht hat? Das sind eine ganze Menge und ich kann uch nicht mal eben die 300kg hochwuchten.

Wichtig ist es einzig allein eine gewisse Balance zu halten, auch in Bezug auf das Gewicht und deine Körperkraft. Was das Anfahren angeht, ja da ist eine gewisse Koordinationsfähigkeit zw. Hand, Kupplung und Gas gefragt. Das Schalten kommt ja erst wenn du schon lange losgefahren bist und das ist der harmloseste Teil.

Aber zu Anleitung ist ja die Fahrschule, respektive Fahrlehrer da und du wärest nicht die/der erste, die ein Fahrschulbike während der ersten paar Stunden mal umwirft.

Also ran ans Bike!

...zur Antwort

Du suchst einen Kompromiss, der jedoch immer zu Lasten der Sicherheit gehen wird. Es gibt Textil-/Thermokombis für Motorradfahrer, die dann aber weit geschnitten sind, so dass sich jeder Protektor sofort verschieben würde bei einem Sturz.

Bringt also nix.

...zur Antwort

Meine erstes Bike war eine XJ600 mit 50PS. Als Anfänger gutmütig aber eben nichts flottes. Irgendwann habe ich die Drosselung entfernen lassen und hatte dann 61PS, von denen ich nicht viel merkte.

Die Hersteller von Drosseln haben eher Massenware im Visier und das zur jeweiligen Zeit. D.h. du wirst keinen Hersteller finden, der eine 48P Drossel anbieten wird, sondern nur die Drosselungen, die vor zig Jahren aktuell waren und das ist halt 34PS.

...zur Antwort

Lies dich mal hier durch: https://www.motorradfrage.net/frage/nachteile-bei-drosselung-ueber-gaswegbegrenzung-

...zur Antwort