Hallo Bonny2, morgen soll's ja schön warm werden, deshalb will ich eine Rundreise machen, weil ich unbedingt die Schilder mal selbst ansehen möchte! Und wenn ich in der "Scheune" Dobbrikow hängenbleibe, werde ich die Protestveranstaltung am Flughafen wohl nicht mehr schaffen. Trotzdem vielen Dank für den Tipp!

...zur Antwort


Ich bin jetzt einfach mal ganz böse: Du hast null Praxis im
Betrieb von Motorrädern, sonst würdest du diese Frage so nicht stellen! Ist ja ok, wenn die R1 dein "Traummotorrad" ist;  ich hoffe deshalb, dass du dieses 200PS-Gerät nicht bereits auf der Straße bewegst!


...zur Antwort

Gehört zwar als Antwort nicht hierher, aber dein "unswa" ist die herrlichste Ohrfeige, die man Lehrern geben kann, die vergeblich versucht haben, Schülern ein bißchen Rechtschreibung beizubringen! :-)))))

...zur Antwort

Ja, in deinem Alter hat man noch Träume!

Die Preise auf der offiziellen Yamaha/Kosovo-Seite sind in € (= Euro) angegeben.

...zur Antwort

Du stellst diese Frage zur Nachtzeit (1.30 Uhr) zwischen Sonntag und Montag. :-)))))))

Herzlichen
Glückwunsch! Nur noch einmal aufwachen, denn Du bist jetzt nur noch ca. 6
Stunden entfernt von der Ladenöffnung der Anbieter des Carwrappings (siehe Internet). Diese können sicher auch zum Bikewrapping
Auskunft geben. Falls du dich nicht traust, mit denen zu telefonieren,
lass es mich wissen. Für einen Obolus übernehme ich das.

...zur Antwort

Wenn du auf youtube den jeweiligen Auspufftyp eingibst, findest du Soundbeispiele, auch für dein Leichtkraftrad.

Wenn dich die Kratzer stören und dir ein anderer Sound besser gefällt als
der originale, dann kauf dir die Tüte. Mach deine eigenen Erfahrungen
damit, dann wirst du später einmal sagen können, ob es den Geldeinsatz
wert war.

...zur Antwort

Am leichtesten kannst du dich durch "Fachliteratur" zu deinem neuen
Hobby schlau machen. Das bedeutet, dass du im Zeitschriftenladen oder der
entsprechenden Abteilung eines Supermarktes erst einmal in den dort
ausliegenden Motorrad-Zeitschriften stöberst. Es ist sicher eine -von
den vielen verschiedenen- dabei, die dir Spaß macht und die kaufst du
dann. Das ist mit dem "Taschengeld" eigentlich bezahlbar. Wenn du dann mal eine Zeitschrift gefunden hast, die du regelmäßig lesen möchtest, weil sie so
tolle Informationen liefert, kannst du sie auch abonnieren, dann wird sie dir regelmäßig ins Haus geliefert. Sollte ein solches Zeitschriften-Abonnement deinen Taschengeldrahmen sprengen, dann lass es dir z.B. zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken. Wenn du dann merkst, dass du echtes Fachwissen erlernen und vertiefen möchtest, kannst du auch noch Bücher zu dem Thema kaufen. Eines Tages wirst du dann hier als "Experte" alle Fachfragen zu Motorrädern beantworten können. Ist das nicht 'ne tolle Aussicht?  :-)

Falls du noch Fragen zu dieser Sache hast, stelle sie hier als "Kommentar"
ein. Du schreibst ja nicht schlecht, aber mit Satzzeichen wie Punkt und
Komma wären deine Worte noch besser/leichter lesbar. Danke!

...zur Antwort



Die rechtliche Seite deines Erlebnisses möchte ich nicht mehr kommentieren, denn dazu liegen genügend passende Antworten vor.

Viel mehr Sorgen macht mir dein Verhalten, wenn du erschreckt wirst. Aus den zahlreichen Beschreibungen deiner Fahrweise und neuerdings deines
Motorrad-Kleidungsstils schliesse ich, dass du während deiner
Kurzstreckenfahrten oftmals Grund hast, erschreckt zu sein. Spendierst
du dir danach jedes Mal ein kalorienreiches Eis oder hast du bei
der jetzigen Situationsschilderung ein wenig geflunkert? Also das mit
dem Eis glaube ich dir erst, wenn du hier glaubhaft aufzählen kannst,
aus welchen Sorten "dein Eis" bestanden hat. Nebenbei bemerkt finde ich
es schön, dass du auch deiner Frau ein Eis mitgebracht hast. Das Fahren
mit einem "Hörnchen" halte ich dabei allerdings für genauso gefährlich
wie das mit einem "Becher"!

P.S.: Nachdem der Eisverkäufer keine 10% Zinsen mehr auf's Sparbuch kriegt, holt er sich diese halt beim Eiskäufer!




...zur Antwort

Ich würde mir wünschen, dass ich dir bei der technischen Frage helfen könnte; leider fehlt mir dazu das Fachwissen. Ich hoffe, dass eine der hier vor langer Zeit anwesenden Koryphäen zufällig mitliest  und deine Frage beantwortet oder einer der derzeitig Anwesenden in der Lage ist, eine zielführende Antwort zu geben.

Ich kann „nur“ deine orthographisch und grammatikalisch einwandfreie, präzise Fragestellung honorieren, denn sie hebt sich wohltuend von dem hier üblichen „Fragenschrott“ ab.




...zur Antwort

Brauchst du zur Entscheidungsfindung bzgl. "Bequemlichkeit für deinen A...." (Entschuldigung: für dein "Hinterteil") tatsächlich die Meinung anderer Leute??

Was sagt denn dein Schwager dazu?

Wenn ich es zu tun hätte, würde ich den Sattel suchen und kaufen, der für meinen Arsch am bequemsten ist!!

...zur Antwort

Hallo Fragesteller,

kannst du als 15-Jähriger (auf gutefrage.net stellst du ja mehr als 3 ähnlich pubertäre Fragen) mit den Antworten dieser Erwachsenen überhaupt etwas anfangen?

...zur Antwort

Gib mal in eine Internet-Suchmaschine nur die beiden Worte "aliexpress Erfahrungen" ein. Gehe dann nicht auf die Webseite von aliexpress, sondern suche dir die Seite, die beschreibt, dass aliexpress eine Vertriebsplattform -ähnlich eBay- ist. Vertriebsplattformen werden auch von unseriösen Anbietern/Verkäufern benutzt. Der Versand dieser Akra erfolgt wohl aus China, einem Land, in dem man gerne und erfolgreich Markenware kopiert.

Ab jetzt brauchst du nur noch mitdenken. :-)

...zur Antwort

Ich kannte jemanden, der ist beim Erdbeerpflücken von der Leiter gefallen und hat sich dabei den Arm gebrochen.

Du würdest auf das Motorrad vielleicht draufpassen, fällst aber im Stand damit um, weil deine Beine evtl. nicht bis zum Boden reichen.

...zur Antwort

Vor ein paar Wochen schrieb ich: Ich verbringe viele Kilometer per Auto, Motorrad und Fahrrad auf der Straße; Gott sei Dank weiß ich nicht, von wie vielen nagelpilzottos ich dabei umgeben bin!!

Nach dieser Frage bin ich mir ganz sicher: Es gibt unzählige nagelpilzottos, die auf unseren Straßen die ganze fahrerische Palette von "zögerlich rumeiern" bis "jetzt probier ich's aber mal ganz kess" ausleben und bei dieser Gelegenheit ganze Heerscharen von Schutzengeln verschleissen.

(Diese Antwort ist nicht unbedingt zielführend und gibt lediglich die subjektive Meinung des Verfassers wieder. Durch die umweltfreundliche digitale Darstellung ist sie papierschonend und kann ggf. folgenlos entsorgt werden)

...zur Antwort

Auch dein Hinweis auf deine Schwerbehinderung lässt bei mir kein größeres Verständnis für deine Fragen aufkommen.

Das Führen eines Kfz verlangt einem Fahrer bei der heutigen Verkehrsdichte nahezu pausenlos Entscheidungen (auch blitzschnelle) in seinem Fahrkönnen ab. Im Ernstfall hängen sogar Leben und Tod von "der richtigen Entscheidung" ab.

Ich will dir nicht zu nahe treten, nagelpilzotto, aber bist du dir sicher, dass du beim Führen eines Fahrzeuges nicht schnell überfordert bist? Bist du deshalb auch nur so kurze Strecken mit deinem Fahrzeug unterwegs?

...zur Antwort