...maybe Kühlwasser...

Könnte heulen, wenn ich so etwas lesen, denn anscheinend hast du demnach den Stand im Ausgleichsbehälter noch nie nachgeguckt.

...ie hat kein richtiges Standgas obwohl ich alles überprüft habe. (Flansch ist undicht bzw es raucht dort raus)...

Warum hat Sie wohl kein richtiges Standgas wenn mehrere Sachen offenbar defekt und geändert sind?

...Ansaugstutzen in heißes Wasser gelegt damit er sich wieder zurückformt...

Da fehlen mir echt die Worte...

Mein Tipp: bring das Ding in eine Fachwerkstatt und lass Dir zeigen wie man ordentlich dran schraubt.

...zur Antwort

Ich setze mal voraus, dass du gut Fahrrad fahren kannst, denn ansonsten erübrigen sich alle weiteren Kommentare hier.

Die "Entschuldigung" als armes kleines, zartes Mädel kein Motorrad händeln zu können, zieht nicht. Man muss es sich halt nur trauen und eine 125er ist ein Leichtgewicht zu großen Motorrädern Pint-Sized Rider Jocelin Snow Taming a Big-Bore GS Is Proof Size Doesn't Matter - YouTube

Eine 125er ist recht zahm in der Leistungsentfaltung, insofern sehe ich hier keine Einwände direkt den A1 zu machen.

Frage dich aber vorher warum du den A1 machen möchtest. Wenn du den dank bf17 nicht brauchst und es für dich nur eine Art Fortbewegungsmittel ist, dann lass es, wäre rausgeschmissenes Geld. Wenn du aber Bock auf Bikes hast (und vielleicht ein Schnupperkurs noch mehr Laune gemacht hat), warum dann nicht in einem Jahr direkt den A2 machen?

...zur Antwort

Du kannst ein gutes Produkt durch mangelnde Wartung und Pflege schnell zugrunde richten. Das gilt sowohl für Neufahrzeuge, als auch für "Oldies"

Bei den Oldies musst du zwangsläufig mit etwas höheren Kosten rechnen. Altersbedingt ist schon ein gewisser Verschleiß da, die Materialien waren auch unbedingt nicht alterungsstabil und manche Teile bekommst du nur noch schwer oder gar nicht und wenn dann teils zu irren Preisen.

Für ein vorheriges Motorrad von mir, wollte ich mal eine besondere Schraube für die Verkleidung haben: mindestens 6 Wochen Lieferzeit und 18€! Ich habe mir dann mit einer anderen Schraube und Distanzhülse weitergeholfen.

...zur Antwort
Kann man die Qualität generell mit Yamaha MT125, Duke etc vergleichen?

Vergleichen kann alles Mögliche, aber ob die chinesische Zontes die Qualitätsstandards von Massenhersteller Yamaha derzeit erreicht, bezweifele ich doch etwas, auch wenn diese aufholen. Und ein großes Händlernetz bzw. schnelle Ersatzteilverfügbarkeit ist ebenfalls nicht gegeben.

...zur Antwort

Du kannst fast alle Benzinsorten mischen. Wenn dein Bike sogar E10 tauglich ist, dann auch sogar damit.

SuperPlus tanke ich genau einmal im Jahr, nämlich wenn das Bike in den Winterschlaf geht. Diese Sorte ist etwas langzeitstabiler.

Bei langer Standzeit, verflüchtigen sich ein viele Bestandteile aus dem Benzin und es wird immer zündunwilliger. Das ist auch ein Grund warum gerade im Frühjahr nach 4 oder mehr Monaten Standzeit viele Kisten nicht mehr anspringen wollen und schlecht laufen.

Ein Nachbar vor mir hatte seine Kiste 6 Monate in der Garage und sprang nicht mehr, auch nicht mit frisch geladenem Akku. Erst als wir fast alles an altem, grün verfärbtem Benzin im Tank abgepumpt hatten und mit Super aufgetankt hatten, sprang die Kiste gleich beim zweiten Versuch an.

...zur Antwort
Fahren ohne Moped Jacke?

Doofe Idee!!!: Motorradfahren mit Sweatshirt und Jeans? Keine gute Idee! | drivenews

Hat jemand Erfahrung mit anderen Projektoren?

Was sollen andere Protektoren bewirken, Alle schützen vor Stößen, keine vor Abschürfungen an nicht bedeckten Stellen. Auch Protektorenhemden nutzen nichts, da das haltende Material sofort durchscheuert und dann auch die Protektoren irgendwo hin wandern oder abreissen.

Da es im Sommer einfach viel zu heiß zu heiß ist mit einer normalen Projektorenjacke zufahren. Wie macht ihr des ?

Vorschläge wie ich es mache:

  • einfach mal nicht fahren
  • nur kurze Strecken fahren
  • viel trinken und ausreichende Pausen im Schatten
  • einfach SCHWITZEN in der Lederkombi!! Lange Funktionsunterwäsche hilft dabei die Sache angenehmer zu machen, auch wenn lange Unterwäsche im Hochsommer erstmal wiedersinnig zu sein scheint.

Oder mal Kühlwesten ausprobieren.

...zur Antwort

Neben den Kosten fürs Bike selbst musst du ja auch Kosten für Wartung, Verschleiß, Steuer, Versicherung und Sprit einplanen.

Gerade die Versicherung für Kleinkrafträder kann sehr teuer werden im Jahr, wenn du neben der vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung z.B. eine Vollkasko haben möchtest.

Dazu kommt ordentliche Schutzkleidung, d.h. Helm, Handschuhe, Stiefel, Motorradjacke und Motorradhose, evtl. noch ein zusätzlicher Rückprotektor. Da bist für halbwegs brauchbare Teile ganz schnell locker 800€ los.

Bei Bike selbst stellt sich die Frage was du ggf. selber oder mit kundiger Hilfe reparieren/warten kannst. Dennoch gehören manche Arbeiten schon zu den Kostenintensiveren wie z.B. das Einstellen der Ventile. Viele Besitzer versuchen ihr Bike noch zu verkaufen, bevor diese teure Arbeit nach Wartungsheft fällig wird.

Für 3t bekommst du neue Bikes oder welche mit Tageszulassung, die noch Garantie haben, meist jedoch ohne ABS falls das für dich ein Kaufkriterium ist.

Marken aus China solltest du m.M. nach eher meiden, bekannte Marken wie zum Beispiel Aprilia, Honda, Suzuki, Kawasaki scheinen hier haltbarer zu sein bzw. weniger Ärger zu verursachen.

...zur Antwort
Geht das so ohne weiteres...

Nö, da die geeigneten Verschraubungspunkte völlig unterschiedlich sind.

...oder muss ich das eintragen lassen?

Es kommt drauf an, nach welchem Recht deine Maschine für den Straßenverkehr homologiert wurde, sprich nach StVZo oder EG Recht. Danach richtet es sich was in den jeweiligen Vorschriften drinsteht und welche Mindestradabdeckung erfüllt sein muss. Für Motorräder mit Zulassung nach EG Recht ist keine bestimmte Radabdeckung vorschrieben, dennoch kann aus Sicherheitsgründen eine ausreichende Radabdeckung gefordert sein

Du siehst schon, dass aus verschiedenen Gründen dein Wunsch nicht "ohne weiteres" zu verwirklichen ist.

...zur Antwort
Ich wollte fragen ob man, bei durchschn. 100-120km/h diese Strecke an einem Tag schaffen kann.

Der Tag hat 24h und bei einem Durchschnitt von 100km/h braucht ihr nur 6h. Mithin kann man das an einem Tag locker schaffen ;-)

Das Motorrad kann es sicher, ob ihr das könnt, steht auf einem anderen Blatt.

...zur Antwort

RTFM und/oder Hersteller/Lieferant anrufen.

Hier wird man dir kaum weiterhelfen können, da die Zahl derer, die genau so ein Modell fahren, kaum vorhanden sein.

...zur Antwort

Den Händler fragen. Die meisten Tieferlegungskits mit ABE werden meist erst für Modelle ab 125cm³ angeboten.

...zur Antwort

Da musst du in die Transport- bzw. Beförderungsbedingungen der betroffenen Verkehrsgesellschaft reinschauen. Wenn diese inhaltlich unklar/uneindeutig sind, dann diese vorher anschreiben.

Problem kann hier aber der Transport von feuergefährlichen Flüssigkeiten, sprich Sprit und Öl bzw. reizenden, gefährlichen Flüssigkeiten, hier Bremsflüssigkeit mit bzw. im Fahrzeug sein. Die Größe ist weniger entscheidend, obwohl es hier z.B. je nach Verkehrsgesellschaft sogar die maximal Radgröße bei Fahrrädern vorschreiben kann.

Die Beförderungsbedingung zum Beispiel der S-Bahn in Berlin ist sehr eindeutig, Kraftfahrzeuge aller Art, mit Ausnahme kleiner E-Roller, sind nicht erlaubt. Auch nicht das Mitführen entsprechend gefährlicher Gegenstände oder Flüssigkeiten.

...zur Antwort

Es hat seinen Grund warum eine Motorkontrollleuchte angeht und bei neueren Fahrzeugen kann man auch Fehler auslesen (lassen). Das ist meist zielführender als hier erstmal rumzuraten und wild Teile zu tauschen.

Irgendwas stimmt meist nicht mit der Gemischaufbereitung und/oder Abgasbehandlung.

...zur Antwort

Zunächst einmal: welche Version der Schwalbe, die mit den Reibungsdämpfern oder die mit hydraulischen Dämpfern? Hier gibt es auch Unterschiede in den Aufnahmen, bei Ersteren sind die noch aus Aludruckguss, was harte Stöße nicht auf Dauer gut aushält.

Beide Versionen sind vorrangig für Straßen ausgelegt, das betrifft nicht nur die Dämpfer, sondern auch Federwege, Lager, Speichen usw.

Dennoch kann die Schwalbe einiges ab im Vergleich zu moderneren Varianten, was aber nicht heißt, dass man dann weniger Wartungsaufwand hat.

https://www.motorradfrage.net/frage/simson-offroadtauglich-leichtes-gelaende

...zur Antwort

Na ja, baugleich sind allenfalls nur in Teilen (z.B. Motor), ansonsten nur ähnlich.

Wie du schon richtig bemerkt hast, sind die Positionen der Schrauben anders und auch die Fahrwerksdaten unterscheiden sich.

...zur Antwort

Könnte geätzt oder graviert worden sein, nicht ungewöhnlich um eine Nummer dauerhaft aufzubringen. Dass die eingeprägt sein muss, ist nicht zwingend notwendig.

...zur Antwort