Ich vermute, dass Du das mindestens so gut, wie ich weist. Trotzdem antworte ich.

Du hast geschrieben, dass die Drosselklappen freigängig sind, also auch beim wegnehmen des Gases wieder schließen. Somit kann es meiner Meinung nach nur noch an der Spritversorgung liegen. Mache mal die Spritzufuhr etwas lockerer.

...zur Antwort

Habe ich das jetzt richtig verstanden ? Nach dem Reinigen der Batteriepole hat der Anlasser, ohne die Batterie zu laden, wieder gestartet und am nächsten Tag wieder nicht ? In diesem Fall würde ich mal das Kabel von der Batterie zum Anlasser und die Masseverbindung prüfen.

...zur Antwort

Geoka, XTrider und Nachbrenner haben Dir ja schon verschiedene Marken empfohlen. Ich selbst fahre eine Suzuki GS500 mit 46 PS und bin voll zufrieden. Mehr PS brauche ich nicht. Zu Deiner Frage möchte ich nur sagen: Setze Dich drauf und mache Probefahrten. Worauf Du Dich am wohlsten und sichersten fühlst, das nimmst Du.

...zur Antwort

Wie Haudegen bereits schrieb, gibt es da verschiedene Varianten. Bei Touren in einem entfernten Land würde ich z. B. per Flugzeug nach dort reisen und mir dort ein Motorrad mieten.

Da ich keine Ahnung habe, wo Du wohnst, würde ich mal bei einem Motorrad-Club, wie z. B. netbiker.de, bikerszene.de oder einem privaten Organisator nachsehen.

...zur Antwort

Es wäre möglich, auf einem Privatgelände, welches für die Öffentlichkeit NICHT zugänglich ist (wie z. B. Rennstrecke).

...zur Antwort

Ist doch alles ganz einfach: Der Verkäufer kann ohne Fahrzeugschein / -brief das Fahrzeug nicht abmelden und der Käufer kann es ohne Kennzeichen ebenfalls nicht. Also bleibt es zugelassen.

...zur Antwort

Beleidigung ist nach § 185 StGB eine Straftat. Wie aber geoka und auch andere bereits schrieben, ist sie meistens schwer nachzuweisen, weil keine Zeugen vorhanden sind. Die Verfahren werden daher vom Gericht eingestellt und auf den Privatklageweg verwiesen.

...zur Antwort

Es gibt auch Fahrzeuge mit "frisierten" Tachos. Man fährt z, B. mit einer Geschwindigkeit von ca. 55 km/h und der Tacho zeigt 70 an.

...zur Antwort

Wenn Du jemanden kennst, der ein A1-Moped fährt und er es Dir auf einem VÜ-Platz zur Verfügung stellt ?

...zur Antwort

Bei dieser Fehlerbeschreibung kann sooooo vieles kaputt sein. Am besten, Du kaufst Dir ein NEUES Moped, bei welchem Du Garantie hast. Das kannst Du dann wegen jeder "Luft im Motor oder Getriebe" zur Werkstatt bringen.

...zur Antwort

Auch wenn es ein "Elefantensatz" ist und die deutsche Rechtschreibung nicht so gut beherrscht wird, versuche ich mal zu helfen.

Ich gehe mal davon aus, dass das Moped einen Vergaser hat. Der Gaszug geht meistens von oben in den Vergaser und an der Einführung in den Vergaser befindet sich eine Stellschraube mit Kontermutter. Also, die Kontermutter etwas lösen und dann die Stellschraube bei laufendem Motor etwas herausdrehen, bis der Motor "rund" läuft. Dann die Kontermutter wieder fest ziehen. Sollte das nicht helfen, muss die Spritzufuhr ( Schraube seitlich am Vergaser ) eingestellt werden.

...zur Antwort

Egal, wer den Führerschein eingezogen hat, damit wurde untersagt, fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge zu führen. Das gilt so lange, bis ein Richter anders entscheidet. Gibt es einen triftigen Gruind dafür, ein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug führen zu müssen, kann die FE-Behörde eine Ausnahmegenehmigung erteilen.

...zur Antwort

Wie Haudegen bereits schrieb, hat man ja Dein Kennzeichen.Wenn Du Dein Moped aber alleine benutzt, wird es besser / billiger sein, den Verkehrsverstoß zuzugeben. Gibst Du an, es wäre ein anderer damit gefahren, musst Du, sofern es kein Verwandter ist, den Namen des Fahrers nennen. Je nach Lage der Dinge bekommst Du dann auch ein Fahrtenbuch, in welches Du jede Fahrt eintragen musst. Dieses Fahrtenbuch wird als Urkunde gewertet und, wenn es nicht richtig geführt wird, kann Dir Urkundenfälschung unterstellt werden.

...zur Antwort

Hallo Justin,

natürlich kann auch an einem Moped ein Radlager kaputt gehen. Je nach Art der Bremsen, kann es aber auch durch abgebrochene Bremsbeläge zu kratzenden oder knackenden Geräuschen kommen. Aber auch Ketten können solche Geräusche ebgeben, z. B. wenn sie zu stark gespannt oder verzogen sind. Dann passen die Glieder nicht mehr auf die Zähne.

Nehme mal die Kette am Hinterrad ab und drehe es, ob dann immer noch die knackenden Geräusche kommen.

...zur Antwort

Hallo Kaufchar,

bei einem Mopedkauf ist es wie bei Kleidungsstücken. Es muss einem nicht NUR gefallen, sondern auch gut sitzen, bzw. Du musst auf dem Moped gut sitzen und Dich wohl fühlen.

Wie Du geschrieben hast, lassen sich viele Modelle auch tiefer legen. Ich kenne auch Fahrerinnen, welche in Deiner Größe sind und gerne mit einer bequemen Chopper fahren.

Also, drauf sitzen und probieren / Probe fahren.

...zur Antwort

Wie Haudegen bereits schrieb, lässt man beim Laden die Verschlusskappen offen. Wenn Du nichts anderes gemacht hast, als die Säure eingefüllt, warum soll die Batterie dann kaputt sein ?

Manche Batterien sind vorgeladen und sollen, nach Einfüllen der Säure, nachgeladen werden. Wie Du das machen sollst, steht im Normalfall in der Gebrauchsanweisung.

...zur Antwort

Hallo Hondi,

es gib LEIDER sehr viele Mopedfahrer, welche eine unerlaubte "Tüte" als End-Schalldämpfer oder den DB-Killer entfernt haben. Aus solchen Gründen werden auch immer wieder Straße für Mopedfahrer GESPERRT. Dadurch erlischt auch oft die BE.

Natürlich gibt es auch, von verschiedenen Herstellern, zulässige Endtöpfe, welche etwas lauter sind als der Original-Topf. Die sind meist aber etwas teurer und bringen oft weniger Leistung.

Ich bin der Meinung, dass ein leiser Sound oft besser klingt, als ein lauter.

...zur Antwort

Rasselgeräusche können natürlich durch die Kette entstehen. Da muss aber nicht bedeuten, dass die Kette kaputt ist. Möglicherweise ist sie zu straff gespannt oder zu wenig. Probiere es mal auf dem Hauptständer aus, ob die Verzahnungen genau in die Kettenglieder gleiten.

...zur Antwort

Bonny hat bereits geschrieben, was ich jetzt auch empfehlen wollte. Aber, ist noch Garantie auf dem Moped ? Wenn ja, ab in die Werkstatt, damit der Tacho abgedichtet wird.

...zur Antwort