Gewöhne Dir an, den Ganghebel künftig kräftiger nach oben zu ziehen, dann dürfte es nicht mehr passieren. Ein Motorschaden entsteht dabei im Normalfall nicht.

...zur Antwort

Die Kerze mal kontrollieren. Ist sie naß oder trocken ? Auch neue Kerzen können kaputt gehen.

...zur Antwort

Das Kondenswasser bildet sich hauptsächlich bei längeren Standzeiten. Da Wasser schwerer ist als Benzin, setzt es sich u. a. im Schwimmer ab und wird dann bei hohen Drehzahlen in den Motor gezogen.Je nach Wasermenge kommt es zu Fehlzündungen oder der Motor geht aus.

...zur Antwort

In meiner Fahrschulzeit fuhr ich anfangs eine R 25 und dann eine R 50. Dann kamen 42 Jahre ohne Moped. Danach habe ich mit einer TwoFifty wieder angfangen und bin nach zwei Jahren auf eine GS 500 umgestiegen.

Frage mal Deinen Fahrlehrer, ob es ähnlich bei Dir möglich ist, zuerst nur die kleinere und, wenn Du Dich sicher fühlst, die Großere.

...zur Antwort

Da es sich um einen E-Roller handelt, ist er sicherlich noch unter Garantie. Daher: Ab in die Werkstatt.

Ist die Garantie erloschen, sollte jemand, der sich in Elektrik/tronik auskennt, nach dem Kurzschlußproblem suchen.

...zur Antwort

Ich stimme Geoka voll zu, möchte aber noch ergänzen, daß der Drehzahlbegrenzer nicht Spritabhängig ist. Daher empfehle ich, daran NICHTS zu ändern, da sonst die Garantie gefährdet ist.

...zur Antwort

Vermutlich Kondenswasser im Vergaser. Benzin ablassen und Vergaser leeren. Frisches Benzin rein und der Motor müßte wieder fnktionieren.

...zur Antwort

Wenn das Abblendlicht manchmal für ein paar Sekunden aufleuchtet, bin ich ziemlich sicher, daß ein Wackelkontakt oder ein Kabelbruch vorliegt.

...zur Antwort

Irgend etwas stimmt mit dem Vergaser nicht. Säuft sie beim Gas geben oder im Standgas ab ? Ist sie neu, dann sofort in die Werkstatt des Händlers.

...zur Antwort

Irgend etwas ist dann am Vorderrad verbogen oder es hat sich "quergestellt". Falls es nicht sichtbar ist, Werkstatt aufsuchen.

...zur Antwort

Ist die Kerze verrust, bekommt sie zu viel Sprit.

...zur Antwort

Hat das Motorrad einen Choke oder Startautomatik ? Wenn Choke, ist es einfach. Man zieht einfach den Choke, damit das Standgas höher wird oder dreht es zusätzlich noch etwas höher. Bei Startautomatik ist die Werkstatt gefordert.

...zur Antwort

Ich habe den Verdacht, daß die Vergaser zu mager eingestellt sind.

...zur Antwort

Hast Du beim E-Starten einen Gang eingelegt ? Wenn das der Fall ist, kapt der Sicherheitsschalter den Zündfunken.

...zur Antwort

Ich habe meine GS 500E vor ca. 10 Jahren gebraucht mit 34000 km gekauft. Egal welches Wetter, bis sie warm ist, ca. 10 km, fahre ich sie mit mäßig Gas. Danach verkehrs-angepaßt und nach der Fahrt wird der Motor einfach aus gemacht, Bisher hatte ich noch keinerlei Schwierigkeiten.

...zur Antwort

Vielleicht kennst Du einen Diesel-Fahrer, dem Du den "versauten" Sprit verkaufen kannst. Dem Diesel mach es nichts aus. Dann frisches Benzin holen, den Vergaser wieder einsellen lassen und alles müßte wieder i. O. sein.

...zur Antwort

Je nach Alter des Mopeds könnten Kabelunterbrechungen die Ursache sein. Nehme ein Meßgerät und messe nach, wieviel Strom z.B. am Anlasser ankommt. Sind es dort etwa 12-12,5 Volt, sollte man die Masse überprüfen.

...zur Antwort

Wie Dir der altealte bereits bei Deiner ersten Frage geschrieben hat, hast Du für dieses Moped nicht die entsprechende FE. Daher, wie bereits empfohlen wurde, das Moped in Ordnung bringen und "abnehmen"lassen. Die von Dir vorgesehene "Alternative" kann SEHR teuer werden.

...zur Antwort