Wie kann ich meinen verbogenen Schalthebel reparieren?

Schalthebel - (Reparatur, Schalthebel, SFM) Schraube vom Schalthebel - (Reparatur, Schalthebel, SFM) Beschreibung über dem Schalthebel  - (Reparatur, Schalthebel, SFM)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kleiner Tip:

Auf der SFM-Seite richtiges Modell auswählen, Suchbegriff (Suchbegriff = anderes Wort für das gesuchte Teil) eingeben... und schwupps...

... Erscheint das richtige Teilebild mit richtigem Teil (welches in der Klemmung so aussieht wie Dein verbogener Hebel) mit Preisangabe.

Investierte Zeit: ungefähr eine Minute... eher weniger.

Viel Spaß.

27

Hihihihi hab ich auch gefunden ;-) hab sogar das Browserfenster noch auf dafür, nur, nachdem der Fragesteller hier vorhin sowas von pampig geworden ist, diese Plattform als "scheiß Plattform" bezeichnet hat (was zwischenzeitlich vom Support gelöscht wurde), sehe ich keine Veranlassung ihm den Link zu posten.

3
27
@BMWRolf

Hitzig darf er ja meinetwegen sein, aber nicht pampig und frech! ;-)))

1
19
@Mankalita2

LACH... ich stell mir gerade vor, wie Du Dich darüber so richtig ereiferst... Sieht bestimmt süß aus...  :-)

1
19
@Mankalita2

Er hat doch wenigstens vernünftig gefragt und sich artikulieren kann er auch.

Also wird er kein Blödi sein.

Da sind ihm eben mal kurz die Gäule durchgegangen... kann ja mal passieren.

1
27
@BMWRolf

Och... nööööö.... *lach* ..... ich ereifer mich über sowas nicht (mehr). Das gewöhnt man sich mit zwei "Helden" ab, kostet zu viele Nerven. Klare Ansage - Punkt! (und unterm Strich: damit erreicht man mehr) ;-)))

1
27
@BMWRolf

Tja... die Gäule können ihm schon durchgehen - das Echo muss er aber dann auch vertragen können ;-)))

1

Nicht reparieren! Austauschen! Die Gefahr eines Bruches beim Zurückbiegen oder im späterem Betrieb ist zu groß.

Der fotografierte Schalthebel und die Abbildung im Teilekatalog stimmen nichtmal ansatzweise überein.

 

Der Anbau an sich ist keine große Sache, aber wenn dir die offensichtliche Anbringung aufgrund der Fotos schon nicht selber klar ist, empfehle ich Dir die Bestellung und Montage einer Fachwerkstatt zu überlassen.

 

1

Das ich den nicht reparieren kann ist mir schon klar. Wie ich den Austausche ist mir jetzt auch klar. Hatte vorher diese kleine Schraube nicht gesehen. Aber wieso ist das nicht der richtige Schalthebel im Teilekatalog. Ich habe doch alles verlinkt kannst du mir nicht den suchen den ich deiner Meinung nach brauche? 

Danke für die Antworten

0

"gerade biegen" wird nicht klappen, das Teil ist aus Guss. Kauf dir nen neuen Schalthebel und bau ihn an, das ist genau eine einzige Schraube und das sollte man auch "ohne Ahnung" schaffen.

Ob noch mehr dabei kaputt gegangen ist, lässt sich so nicht sagen/beurteilen, wenn du im Stand mit dem verbogenen Teil die Gange schalten kannst, sollte der Schalthebel aber alles sein, was kaputt gegangen ist.

Fahr bei deinem Händler vorbei und lass ihn den Hebel bestellen - vielleicht 2 € teuerer, dafür aber der richtige ;-)

35

Wem aufgrund der eigenen Bilder die Art der Befestigung/Anbringung nicht klar ist, der versucht sicher auch eine Schraube mit einem Vorschlaghammer anzubringen.

Und wenn ich mir das mittlere Bild ansehe, so hat schon jemand dran rumgemurkst.

2
27
@geoka

Das ist die "einprägsamste" Art des Lernens, kostet aber das ein oder andere Mal Lehrgeld ;-)))

2
27
@geoka

Und wenn ich mir das mittlere Bild ansehe, so hat schon jemand dran rumgemurkst.

Ich weiß, was du meinst... hm.... also wenn da jemand wirklich auf diesem Weg was versucht hat... dann eindeutig: Werkstatt! Hast recht!

2
1
@Mankalita2

Ich habe garnichts vesucht bis jetzt!!!! Falls da irgendwelche Spuren sind stammen die noch vom Vorbesitzer.

0
35
@ami420

Hat auch keiner behauptet, dass du da dran warst.

1

KTM Duke 125 2014 kein Gang einlegbar...?

Hallo,ich bin gerade dabei die Kupplung meiner KTM Duke 125 zu wechseln und da ich im Moment noch auf den Nutmutternschlüssel/Kronenmutternschlüssel warte, habe ich den Kupplunsdeckel provisorisch mit zwei Schrauben fixieren wollen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den nicht mehr richtig dran bekomme, unten steht der ein stück weg. Also den Deckel nochmal abgemacht. Dann ist mir aufgefallen, dass im linken unteren Bereich des Kupplungsgehäuses ein Bolzen ist, der mit dem Schalthebel verbunden ist. Dieser Bolzen steht ein Stück hervor, ich kann den Kupplungsdeckel also nicht mehr richtig draufsetzten. Außerdem kann ich die Gänge nicht mehr durchschalten, auch wenn die Federn wieder dran sind. Beim Betätigen des Schalthebels passiert einfach gar nichts, kein Widerstand und auch bei eingeschalteter Zündung komme ich nicht aus dem neutralen Gang raus. Der Schalthebel hat einfach "keine Funktion" mehr... kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Erster Gang schwer einzulegen. Woran könnte das liegen?

Moin zusammen,

nach grade mal ca. 2000 km muss ich leider schon mit dem ersten technischen Problem meines Motorrads kämpfen. Ich fahre eine Hondas NC700S. Während der Fahrt habe ich folgendes Problem: Ich fahre bspw. 80-90 km/h auf der Landstraße. Vorne sehe ich dann eine rote Ampel, einen Stau oder irgendeinen anderen Grund, aus dem ich langsamer fahren muss. Ich bremse also ab und möchte schon gewohnheitsmäßig runter bis zum ersten Gang schalten, weil ich oft davon ausgehen kann, dass ich bis zum Stillstand runterbremsen muss. Ich schalte also vom 4., manchmal auch 5. Gang runter. Bis zum 2. Gang ist noch alles in Ordnung, in den ersten Gang jedoch komme ich gar nicht erst. Stattdessen zittert der Schalthebel kräftig durch, und ich befinde mich im Leerlauf. Ich kann so oft ich will einen weiteren Versuch starten, den ersten Gang einzulegen, das Problem lässt sich erst lösen, wenn ich den Kupplungshebel einmal loslasse und wieder betätige. Weiss jemand, woran das liegen könnte? Ich habe das Motorrad streng nach Herstellervorgaben eingefahren und die Inspektion rechtzeitig machen lassen, weshalb es mich wundert, dass das Bike jetzt schon Probleme macht. Danke im voraus für eure Antworten.

MFG

...zur Frage

Gänge gehen oft nicht rein

Hallo, ich bin ein yzf125 fahrer, hab sie ganz neu am donnerstag geholt. Dummerweise bin ich schwach und bekimme echt probleme die maschine zu halten.. und da passierte es gestern: auf dem hof wollte ich wenden, komme in schräglage das motorrad wird mir zu schwer mein bein knickt ein und das ding kracht auf den boden:( es tut mir so leid und es ist mir so peinlich.. das hätte echt nich sein müssen.. jedenfalls hat der Blinker und der spiegel ein bisschen kunststoff abbekommen, verkleidung 4-5 minikratzer, kupplungshebel verbogen und mein schalthebel.. und seitdem sie umgefallen ist gehen die gänge manchmal nicht rein.. ich meine was kann da noch verbogen sein? Der hebel ist nur etwas verbogen also schalten noch wunderbar möglich aber der gang rutscht manchmal einfach nicht rein.. muss dann immer richtig oft kupplung kommen lassen bis es dann irgendwann mal klackt.. ich hab echt keine ahnung von motorrädern also brauch ich hilfe und frage euch: was könnte der grund dafür sein? Mfg YamieRider Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?