Schalthebel höher stellen?

2 Antworten

Bisher kenne ich keine Schalt- oder Bremshebel, die man nicht im Winkel verstellen kann. Die müssen ja auch mal erneuert werden, da die bei einem Unfall oft verbiegen oder brechen (je nach Material).

Die sind meist mit einer "Klemmung" auf einer mit "Zacken" versehende Welle montiert. Vorne ist eine Schraube, die zu lösen ist. Achtung, es gibt Klemmungen, da muss die Schraube rein gedreht werden um das Passstück zu spreizen. Andere sind mit der Schraube fixiert. Also vorher genau ansehen. Wenn der Hebel lose ist, den abziehen und einen Zacken
höher wieder aufstecken. Dann die Schraube wieder anziehen oder entspannen (je nach Klemmung). Gruß Bonny

Ich kenn die DRZ nicht so genau. Den Schalthebel an meinem Motorrad kann man einstellen und auch den der beiden die ich vorher hatte konnte man einstellen. Also gehe ich davon aus, dass man auch den Schalthebel an deinem Motorrad einstellen kann.

Schau doch mal im Fahrerhandbuch nach, da steht sowas (meist) beschrieben.

3

Servus, danke für fixxe Antwort. Also, im Fahrerhandbuch wird beschrieben wie man schalten muss, mehr nicht.

Aber wenn das bei jedem deiner Motorräder ging, wirds bei mir sicher auch gehen...schönen abend noch.

2
27
@MrBlackJack

Bitte. Lies bei Bonny, der hat's super erklärt - ich hätte vermutlich nen Roman draus gemacht *lach*

1

Schaltungsprobleme beim Runterschalten

Hey,

In letzter Zeit geht die Schaltung an meinem Moped etwas schwerfälliger . Das Hochschalten ist keineswegs das Problem, vielmehr das Herunterschalten im niedrigen Drehzahlbereich. Hier versucht man zu schalten und der Gang "klemmt" auf halber Strecke. Also der Hebel lässt sich nicht weiter durchdrücken wie normal, lässt man nun die Kupplung leicht kommen so springt der Gang sofort rein.(Ähnlich wie im Stehen, nur dass es auch bei 30 oder mehr km/h passiert)

Ach ja ich schalte mit Zwischengas runter.

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen könnte?

Danke im Voraus für alle Antworten ,

YamahaCrosser

...zur Frage

Gänge gehen oft nicht rein

Hallo, ich bin ein yzf125 fahrer, hab sie ganz neu am donnerstag geholt. Dummerweise bin ich schwach und bekimme echt probleme die maschine zu halten.. und da passierte es gestern: auf dem hof wollte ich wenden, komme in schräglage das motorrad wird mir zu schwer mein bein knickt ein und das ding kracht auf den boden:( es tut mir so leid und es ist mir so peinlich.. das hätte echt nich sein müssen.. jedenfalls hat der Blinker und der spiegel ein bisschen kunststoff abbekommen, verkleidung 4-5 minikratzer, kupplungshebel verbogen und mein schalthebel.. und seitdem sie umgefallen ist gehen die gänge manchmal nicht rein.. ich meine was kann da noch verbogen sein? Der hebel ist nur etwas verbogen also schalten noch wunderbar möglich aber der gang rutscht manchmal einfach nicht rein.. muss dann immer richtig oft kupplung kommen lassen bis es dann irgendwann mal klackt.. ich hab echt keine ahnung von motorrädern also brauch ich hilfe und frage euch: was könnte der grund dafür sein? Mfg YamieRider Danke im voraus

...zur Frage

KTM Duke 125 2014 kein Gang einlegbar...?

Hallo,ich bin gerade dabei die Kupplung meiner KTM Duke 125 zu wechseln und da ich im Moment noch auf den Nutmutternschlüssel/Kronenmutternschlüssel warte, habe ich den Kupplunsdeckel provisorisch mit zwei Schrauben fixieren wollen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den nicht mehr richtig dran bekomme, unten steht der ein stück weg. Also den Deckel nochmal abgemacht. Dann ist mir aufgefallen, dass im linken unteren Bereich des Kupplungsgehäuses ein Bolzen ist, der mit dem Schalthebel verbunden ist. Dieser Bolzen steht ein Stück hervor, ich kann den Kupplungsdeckel also nicht mehr richtig draufsetzten. Außerdem kann ich die Gänge nicht mehr durchschalten, auch wenn die Federn wieder dran sind. Beim Betätigen des Schalthebels passiert einfach gar nichts, kein Widerstand und auch bei eingeschalteter Zündung komme ich nicht aus dem neutralen Gang raus. Der Schalthebel hat einfach "keine Funktion" mehr... kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Zapfen ab!

Guten Abend Community!

Bei meiner SV650 hat sich der Schalthebel am Schaltgestänge gelöst. Hatte wohl Glück das mir das zuhause in der Tiefgarage und nicht unterwegs passiert ist. Scheint mir eine sehr einfache Verbindung zu sein, so wie es aussieht nur eingepresst.

Wie kann man dies einfach reparieren? Einen Schweißpunkt hinten setzen?

Einfach wieder hineinpressen scheint mir nicht zuverlässig genug.

Oder das Schaltgestänge neu beschaffen?

Gruß vom bereits herbstlichen Bodensee!

...zur Frage

Schrauben an Schalthebel gelöst und ADAC gerufen – Ersatz vom Hersteller?

Ich wollte eigentlich aus Müdigkeit auf den nächsten Parkplatz und tatsächlich war ich wieder wach ;) Denn beim Runterschalten trat ich ins Leere. Zuerst befürchtete ich, der ganze Schalthebel habe sich verabschiedet, aber zum Glück waren es nur die Fixierschrauben für die Feineinstellung an der Zubehörfußrastenanlage. So drehte der Schalthebel einfach durch und hing nach unten. Die Schrauben? Irgendwo zwischen Nürnberg und Halle. Leider stand ich nachts im 6. Gang auf einem menschenleeren Autobahnparkplatz und musste zerknirscht den ADAC anrufen. Das Ganze kostet mich nun, da ich kein Mitglied bin. Kann ich rechtlich gesehen den Hersteller belangen weil die Schrauben scheinbar nicht richtig festgezogen waren? Ich hatte sie noch nie bewegt zur Einstellung o.ä.. Was sagt ihr?

...zur Frage

Farbige Fußhebel?

Hallo! Kennt jemand einen Hersteller, der einfachen Ersatz für Originalfußhebel bietet, allerdings in verschiedenen Farben? Z.B. schwarz lackiert oder rot eloxierte Brems- und Schaltfußhebel? Kenne das von Handamaturen.. Würde auch Fußhebel beschichten lassen, weiß aber nicht, wie ich die Gummis abbekomme! Vielleicht weiß das auch noch jemand ;)? Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?