Was muss ich alles Warten wenn mein Motorrad gelegen ist ?

4 Antworten

Das wichtigste wäre zunächst, die gesamte Geometrie grob zu überprüfen. Lenker, Gabelbrücken usw. gerade, verspannt oder verbogen. Setz dich aufs Motorrad und wenn es noch fährt siehst du bei Geradeausfahrt ob was schief steht. Wenn ja, versuchen Gabelbrücken zu lösen und Spannungen abbauen. War bei mir so. Wenn das Motorrad irgendwo eingeschlagen ist, wäre ich vorsichtiger.

Ist das Motorrad nur gerutscht und nirgends gegen geknallt? Dann würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn es auf der Seite liegend ausgegangen ist, ist das noch besser (sollte es eigentlich, zumindest die neueren Motorräder haben so einen Killschalter bei zu viel Schräglage).

Du brauchst Dir keine Sorgen machen. Wenn sie ohne Probleme anspringt und läuft, ist alles in Ordnung. Öl muss nicht gewechselt werden. Wenn ein Motorrad länger liegt und läuft, kann der Schmierfilm abreißen und dann ist der Motor defekt. Scheint aber nicht bei Dir der Fall zu sein. Ansonsten läuft der Vergaser über. Wenn das Moped läuft, ist aber alles OK.

Das der Bremshebel verbogen ist, zeigt, das er vermutlich aus Stahl ist. Wäre er aus normalem Aluminium-Spritzguss wäre er zerbrochen. Versuche den zurück zu biegen. Aber nicht am Moped, sondern bau den aus, damit nichts an dem "Bock" (da wo der Hebel befestigt ist) kaputt geht. Ausbauen (ist ja nur eine lange Schraube) und grade biegen. Ist ein Versuch wert. Aber ich würde den, grade weil es der Bremshebel ist, immer erneuern. Kostet wirklich nicht viel (meist um die 10 Euro) und Du bist auf der sicheren Seite. Gruß Bonny

Ich meine natürlich den Kupplungshebel am Lenker. Den meinst Du doch auch, oder meinst Du den Schalthebel "unten"? Den unten kannst Du meist zurück biegen. Aber den auch in jedem Fall zum "richten" ausbauen. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Also wechselt man Öl nur wenn der Motor noch nachläuft ?

0
@sinsan

Schwachsinn. Das Öl wird gewechselt, wenn es dreckig ist oder die langen CH-Ketten zerschlagen sind. Da richtet man sich nach den angegebenen Wechselintervallen oder lässt es eben. Der Sturz hat mit dem Öl nichts zu tun, solange nichts ausgelaufen ist. Dann solte man was nachkippen.

1

Heute mit Suzi GS 500 ins Gras gerutscht

hey leute, also hab seit 2(!) Tagen ne Suzuki GS500 f und wollte heute nach mittag wieder mit ihr in die Arbeit fahren. Wie dass als Anfänger so is bin ich auf der Landstraße zu schnell gefahren und habe die Kurve nicht mehr bekommen, bin somit geradeaus ins Gras gefahren und die Maschine ist dann eben auch etwas im Gras geschlittert. Blinker hat es rausgerissen, verkleidung etwas verbogen sowie den Schalthebel und hauptständer. Leider hat es auch die Motorabdeckung erwischt, also is halt etwas zerkratzt, aber ok halt mehr ein optischer knick aber nicht so wild.

Mein Vater war natürlich nicht sehr begeistert, aber wir haben alles gleich heute nachmittag noch sehr gut selber hin bekommen, sprich blinker wieder installiert, verkleidung abgeschraubt und wieder korrigiert, schalthebel wieder gerade gebogen sowie hauptständer.

Normalerweise müsste wieder alles fit sein, Rahmen hat zum Glück auch kein schaden davongetragen.

Könnte sonst noch irgendetwas sein was ich nachschauen sollte? soweit ich es und mein vater beurteilen können ist wieder alles ok, bis auf ein paar ärgerliche kratzer.

und habt ihr vielleicht noch ein paar anfänger tipps für mich, vorallem paar infos über die maschine (suzuki gs 500 f).

danke schonma!

...zur Frage

Motorrad explodiert

Heute ist im HH-Abendblatt ein Artikel über eine Suzi, die infolge Unfalls explodiert ist. Habt Ihr soetwas auch schon erlebt?

http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1223429/Motorrad-auf-dem-Ballindamm-explodiert.html

MfG 1200RT

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überzeugen das sie mir ein Motorrad versichern?

Ich hatte vor 6 Monaten einen schweren Unfall mit meiner 125ccm. Es zogen sich viele und lange Krankenhaus und Reha Aufenthalte hinterher. Bei dem Unfall bekam ich fälschlicher weise die Schuld, da der Autofahrer der mich abgedrängt hat Fahrerflucht begangen hat und die mit ihm verwandten Zeugen ihn nicht gesehen haben. Als folge habe ich natürlich keinen Cent gesehen von meinen 4000€. Das ist als damals 16 Jähriger natürlich sehr ärgerlich wenn das Ersparnis einfach mal so weg ist.

Seit dem Erlauben es mir meine Eltern nicht mehr Motorrad bzw. Moped zu fahren. Das kann ich bis zu einem gewissen Punkt auch nachvollziehen. Als Begründung sagen sie auch nicht das ich zu Unreif wäre, sondern das sie generell Angst haben das ich wieder in einem Verkehrsunfall verwickelt werde. Wenn ich demnächst 18 werde bin ich leider auch nicht in der Lage mir selbst ein Motorrad zu versichern, da ich zu diesem Zeitpunkt noch die Schule besuche und somit kein eigenes Einkommen habe. Geld werde ich also erst verdienen, sobald ich meine Ausbildung als Polizist gestartet habe.

Ich möchte also nicht erst mit 19 Jahren wieder Motorrad fahren. Als Alternative bieten mir meine Eltern Motorcross an, da sie es für weit aus sicherer halten. Obwohl das wahnsinnig teuer und in meinen Augen viel gefährlicher ist. Ein paar Freunde und Bekannte von mir sind dabei nämlich schon schwer verunglückt. Habt ihr Vorschläge für mich wie ich meine Eltern vielleicht doch noch überzeugen kann? Gerade jetzt beim schönen Wetter wenn all meine Freunde eine Tour machen, fällt es mir sehr schwer nicht dabei zu sein. Dazu kommt der Gedanke das sich das in der nächsten Zeit nicht ändern wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?