Verbogenen Alu-Fußbremshebel gerade biegen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Bremshebel aus Aluguß und mehr als nur geringfügig verformt ist, dann würde ich den Bremshebel wechseln. Der Schalthebel ist weniger kritisch, aber der Bremshebel ist lebensgefährlich, wenn er bricht. Gefräste Hebel aus Aluplatten und gedrehte Pedale sind weniger anfällig gegen Rißbildung und können leichter ohne Risiko geradegebogen werden. Anwärmen bringt bei Alu nichts, weil das Material bis kurz vor dem Glühen hart bleibt und nicht elastisch wird. Die Temperaturdifferenz zwischen Plastizität und Schmelzen ist bei Alu sehr gering, weshalb es schwer zu schweissen ist (abgesehen von der Oxydbildung).

einfach erstklassig beantwortet ! !

0

Hallo Chapp, das stimmt so nicht wie Du es geschrieben hast. Aluminium kann man sogar Flammrichten, nur ist die Festigkeit von Hochlegiert dann futsch und es ist nur noch die Festigkeit von Reinaluminium Al 99 da. Gruß hojo.

0
@hojo1955

Das widersprich nicht dem, was ich geschrieben habe. Natürlich kann man Alu biegen und unter Erwärmung verformen. Das können aber nur Profis, weil die die Temperatur so genau zwischen Plastizität und Schmelzen einstellen können, wie das nötig ist. Für die Restfestigkeit und die Materialstruktur können aber auch die kaum mehr eine Garantie übernehmen. Einfacher Aluguss hat darüber hinaus meistens eine körnige Struktur und bricht beim Kaltverformen sehr schnell. Hochwertiges Alu - Plattenmaterial kann man kalt und warm verformen, wie du oben bei mir lesen kannst. Wo liegt das Problem?

0
@chapp

Alu ist zu richten indem man es erwärmt mit einer offenen Flamme.Zur Hitzekontrolle nehme man ein Stüchen Holz egal ob Tanne oder Fichte. Man streiche immer wieder über das Werkstück,wenn es das Holz einen schwarzen Strich auf das Wekstück zeichnet ist die Temparatur erreicht und man kanns verformen. Gruss Strupi

0
@chapp

Entschuldige, ich mache solche Arbeiten fast monatlich und da ist man etwas betriebsblind. Soll bedeuten, man denkt über die Schwierigkeit die andere vielleicht mit diesen Arbeiten haben können nicht mehr nach. Gruß hojo.

0
@hojo1955

Der Umgang mit Alu, gleich welcher Art, ist nur was für Profis, nicht für Amateure. Ich wollte mit meinem Geschreibsel Garagenbastler von möglicherweise verhängnisvollem Pfusch bewahren. Vielleicht habe ich deswegen die Schwierigkeiten auch etwas zu grell beschrieben.

0

Genau so isses

0
@triplewolf

Noch mein Senf dazu... den (Fuss)-Bremshebel brauche ich praktich nie in unseren "Gefilden"... bei Gebirgspässen ist das sicher notwendiger... hier ist er einfach nur "über" ... meine Kumpels (Profis) "biegen" mir auch mal Alu zurecht... aber es ist grundsätzlich richtig "Angst zu machen" vor "Unfug", da es lebensrettend sein "kann" auch eine einwandfreie Fussbremse zu haben...

0

Mit einem Schraubstock,einem kleinem Gasbrenner aus dem Baumarkt einer Zange und viel Gefühl gekommt man das Teil wieder in Form,ich habe da schon einige Handgriffe wieder hinbekommen,allerdings,bei zu wenigem Gefühl,auch abgebrochen und das war es dann gewesen.

Was möchtest Du wissen?