Ich habe das Sena SF4. Damit können bis zu vier Personen gleichzeitig miteinander kommunizieren.

Ein Handy ist dafür nicht notwendig.

...zur Antwort

Bei den Z-Modellen muss man beim Blinkerumbau das Relais wechseln. Mit einem lastunabhängigen funktioniert alles einwandfrei.

...zur Antwort

Der Seitenständerschalter sorgt dafür, dass du das Motorrad mit ausgefahrenem Seitenständer und eingelegtem Gang nicht starten kannst bzw. dass die Maschine beim Einlegen des ersten Gangs ausgeht.

Das soll verhindern, dass man mit ausgeklapptem Seitenständer los fährt.

...zur Antwort

Ich bevorzuge auffällige Helme. Meine ersten haben zu Bike und Kombi gepasst. Mittlerweile ist mir das Schnuppe. Wenn ich einen qualitativ hochwertigen und perfekt passenden Helm günstig bekomme, ist mir die Farbe mittlerweile so ziemlich egal.

Zu deinem Broken Head kann ich nur sagen, dass der alles andere als hochwertig ist. So einTeil würde ich nichtmal auf nem 50cc-Roller tragen.

Kauf dir einen gescheiten Helm, am besten nach guter Beratung in einem Fachgeschäft und lass die Hände von solchem Ramsch wie dem Broken Head.

...zur Antwort

Ich selbst nutze zur Navigation ein altes Handy, lade es aber noch konservativ mittels USB. Wichtig ist, dass genügend Ladestrom ankommt. Es gibt USB-Steckdosen auf dem Markt, bei denen nicht genügend Saft ankommt und der Akkus sich während der Fahrt entlädt. Meine Dose von SW-Motech funktioniert hingegen einwandfrei und der Akkustand füllt sich während der Fahrt.

Bezüglich induktivem Laden habe ich bis jetzt nur Berichte gelesen, wo sich das Handy trotzdem entladen hat. Wenn ich es probieren wollen würde, würde ich zur Ladestation von SP Connect greifen. Mit deren anderen Haltern, habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, so dass ich davon ausgehe, dass das Laden auch funktionieren wird.

...zur Antwort

Supersportler sehen zwar toll aus, sind aber schwieriger zu fahren als z.B. Naked Bikes. Letztere haben auch nicht so viel Verkleidung, die bei einem Umfaller oder kleinen Rutscher verkratzen und dadurch hohe Kosten verursachen kann.

Im Gegensatz zu meinen Vorpostern rate ich nicht unbedingt zu einer alten gebrauchten Maschine. Ich selbst habe mit einer Neuen angefangen und es nicht bereut. Grund dafür war hauptsächlich mein mangelndes Wissen und die daraus resultierende Unfähigkeit, selbst was zu reparieren. Bei neuen Motorrädern sollte alles. Einwandfrei funktionieren.

Bei deiner Größe fallen mir zwei Maschinen ein. Zum Einen die Suzuki SV650, die man auch leicht tiefer machen kann. Zum Anderen, die bereits sehr tiefe Kawasaki Z650. Es gibt auch noch die Z400. Falls du doch mehr Verkleidung dran haben willst, greife zur Ninja 650 bzw. 400.

Im Gegensatz zur kompromisslosen R6 sind diese keine Sportgeräte, du sitzt recht bequem, sie lassen sich leicht Händeln und preislich sind sie auch attraktiv.

...zur Antwort

Ein Kollege von mir brauchte letztes Jahr gute 4 Wochen für alles. Es ist also möglich.

...zur Antwort

Ich trage meine Lederkombi inkl. Protektoren und eine Airbagweste drüber.

...zur Antwort

Bis auf den Anschaffungspreis kostet dich die Yamaha R6 keinen Euro. Da du sie mit dem A2 eh nicht fahren darfst, benötigst du keine Versicherung und es fallen auch keine Benzinkosten, Reparaturen oder Wartungskosten an.

Ich würde der R6 für die zwei Jahre, nach denen du, den für diese Maschine erforderlichen A-Schein (offen) machen darfst ein warmes Stellplätzchen suchen.

Wenn du sie dann aus ihrem langen Schläfchen weckst, könnte es sein, dass der ein oder andere kleine Standschaden behoben werden müsste. Die Reifen würde ich dann in jedem Fall wechseln (Kosten: gute 300€).

...zur Antwort

Entweder geht man mit der Jacke in einen Laden oder man misst die Tasche der Jacke aus und vergleicht as mit den Maßangaben der Protektoren.

...zur Antwort

Ohne Ahnung einfach was verstellen geht meistens in die Hose. Da wird nur noch der Gang in eine fachkundige Werkstatt helfen. Sieh es als Lehrgeld.

...zur Antwort

Das kommt auf den Hersteller an. Mir ist ein Fall bekannt, wo Aprilia bei anderen Blinkern die Garantie (Startprobleme/ unrunder Motorlauf) verweigert hat.

Hingegen kenne ich viele andere, bei denen es trotz anderem Auspuff, Blinkern und Co. keine Probleme gab. Es kommt also auf den Einzelfall an.

...zur Antwort

Da sich die Preise regional bzw. von Händler zu Händler stark unterscheiden, musst du dich wohl selbst mit den Yamahahändlern deiner Region in Verbindung setzen.

Den Wartungsplan findest du im Handbuch.

...zur Antwort

Dazu musst du dir wohl einen Händler suchen oder bestellen und bei nichtgefallen zurücksenden.

Ich habe die US5/10/20 im Einsatz und bin von den Dingern begeistert.

...zur Antwort

Mir sind mehrere Fahrschulen bekannt (Raum Idar-Oberstein), die die Ausbildung und Prüfung für die FS-Klasse A auf der Z650 machen.

Ich gehe einfach davon aus, dass er seine, noch recht neue Z650, schonen möchte und dich lieber auf der älteren Gladius ausbilden will.

...zur Antwort