Ist das o. k. 300 - 350 Euro für ein Satz Reifenwechsel? Honda Transalp!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Viel zu teuer bei 35o Euro.Spitzen Reifen,mit Ein- und Ausbau,höchstens 28o Euro,dann müßen es aber schon super Reifen sein.

Schau mal hier!

http://www.google.de/search?q=pilot+road+3&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#q=pilot+road+3&hl=de&client=firefox-a&hs=Rg4&rls=org.mozilla:de:official&prmd=imvns&source=univ&tbm=shop&tbo=u&sa=X&ei=TqEdT8b1C8X5sgbv58FI&ved=0CH0QrQQ&bav=on.2,or.rgc.rpw.,cf.osb&fp=1bbe0c1351bb89f7&biw=1024&bih=447

Hi Otto! Ich schlag Dir noch ne Alteranative vor: Fahr ruhig mal ein paar Kilometer weiter, und frag bei anderen Motorradhändlern, was ein Motorradreifen kostet. Muß ja nocht der Teure Hondahändler sein, auch eine Freie Werkstatt macht gute Arbeit, und dementsprechend gute Preise.

Viel Erfolg

Kann jetzt mich jetzt nicht zurückhalten:

O.k. - die Frage ist so nicht beantwortbar, da die Reifenpreise doch variieren. Doch dass ihr, die ihr nagelpilzotto inzwischen kennen solltet, diesem den Ratschlag gebt, er solle doch die Reifen selber aus- und einbauen, finde ich - ich drücks nett aus - sehr verwegen.

Dass für viele unter euch ein Reifenwechsel nichts besonderes ist, ist o.k. Dass es aber auch Leute gibt, die sich das nicht zutrauen oder einfach nicht können, ist jetzt nichts so Außergewöhnliches.

Übrigens: auch ich lasse meine Reifen wechseln, davon abgesehen, dass ich es mir nicht zutraue, den Reifen wirklich gerade und wirklich mittig zu montieren und ich auch eine gewissen Scheu davor habe, an den Bremsen rumzumachen, ist es für mich einfacher, mit dem Moped direkt zum Händler zu fahren, dort die Reifen montieren zu lassen und dann mit dem Moped wieder heim zu fahren, als die Reifen abzumontieren, mit dem Auto zum Händler zu fahren, die neuen Reifen wieder heimzufahren und dann zu montieren (irgendwie glaub ich auch, dass man das ohne geeignete Hilfsmittel auch nicht so ganz einfach zustande bringt, denn wenn man z.B. nur Seitenständer hat, wirds schon schwierig).

Lasse ungern jemanden anderen als meinen HH an meine Bikes, den Preis (300+) finde ich jetzt auch nicht so übermässig, abgesehen davon bin ich froh, dass es diese Werkstatt gibt und dass er (der HH) sie z.B. auch über den Winter offenhält.

Selbst schrauben kommt für mich nicht in Frage, bei der Blade habe ich z.B. sowieso nur einen Seitenständer,

nagelpilzotto 24.01.2012, 10:46

Habe mir bereits unter www.mopedreifen.de die reifen rausgesucht und schon einen Händler gefunden der mir die montiert. Vorder und Hinterreifen kosten mich zusammen 190 Euro incl. versand. Montage wollen die 15 Euro/Reifen Plus Entsorgung. Das finde ich fair. Bin kein Erbsenzähler aber vergleichen sollte man schon.

0
fritzdacat 24.01.2012, 11:27
@nagelpilzotto

Klar, war bei mir (mit meinem Fireblade-Gehirn ;-) ) von 250-280 Reifenkosten ausgegangen

1

So, nun mal gaaaannnzzz langsam. So wie ich es machen würde: Wenn mir ein Händler einen Preis für eine Ware nennt, ohne die Ware zu benennen oder zu beschreiben, würde ich lachen und gehen. Aber wenn ich so zurückdenke, hast Du mit den Händlern/Werkstätten so Deine Probleme.

Also: In der Bedienungsanleitung bzw. in dem Kfz-Schein nachsehen welche Reifengröße Du brauchst. Auch nach einer Reifenbindung nachsehen. Im Internet (egal, wo in Deutschland) suchen welche Reifen in Betrag kommen. Dann die Erklärungen und Testberichte lesen. Danach sollten sich schon einige Reifen rauskristallisieren. Nach diesem Reifentypen kannst Du hier fragen, ob jemand damit Erfahrung hat (habe ich auch gemacht). Grade bei solch einem „gängigen“ Motorradtyp findest Du hier sicherlich gute Erfahrungswerte. Wenn Du Dich nun für einen bestimmten Reifen entschlossen hast, einen Reifenhändler in Deiner Nähe suchen, der ihn entweder vorrätig hat, oder bestellen kann. Sollte der Händler nicht bestellen wollen, hat er kein großes Interesse. Den kannst Du gleich vergessen und Dir einen anderen Händler suchen. Wichtig ist, fragen ob er die Reifen auch am Motorrad wechseln kann und ob er damit Erfahrung hat.

Im Grunde alles sehr einfach. Man muss sich nur zu Helfen wissen und mit den Leuten reden. Das ist bewusst als neue Antwort geschrieben, weil ich nicht weiß, ob Du das als Kommentar „unter vielen“ findest. Gruß Bonny

nagelpilzotto 24.01.2012, 11:58

Vielen Dank Bonny. Du hast Recht. Es ist bereits der zweite Händler von Honda mit dem ich Zoff hatte. Mittlerweile macht er mir auch keine Freundschaftspreise mehr, glaube ich zumindest. Jetzt zu meiner Ergänzungsfrage: Der Honda Händler meinte ich müsste auch noch meine Schläuche erneuern und verlangt für beide 46,- Euro. Der freie Händler verlangt 19,- Euro/Stück. Bekommen habe ich den von Michelin für 14,- €/Stück bei mopedreifen.de. Der freie Händler meinte man könnte auch noch den alten verwenden. Warum sagt mir das der Honda Händler nicht. Oder muss man immer die Schläuche wechseln? Wie ist das bei euch? Habe mal zwei neue Schläuche bestellt, kann ja nicht schaden! Habe mir auch schon die Reifen bei modedreifen.de rausgesucht und bestellt. Habe mich für den Tourance entschieden, der auf Nässe hervorragend fahren soll. Bin mit ca. 190 Euro incl.Versand für beide dabei. Ist ein guter Preis, der freie Händler hat 230,- Euro verlangt. Für die Montage am bike will er 50 Euro für beide haben. Für das Reifenwechseln 15,- Euro/Reifen. Ist für mich o.k. Hauptsache es wird richtig gemacht. VG Liborio.

0
Bonny2 24.01.2012, 12:24
@nagelpilzotto

„Na siehste“, geht doch. So wird ein Schuh daraus, Gratuliere. Beim Reifenwechsel solltest Du auch immer die Schläuche wechseln. Der Reifen ist schon runter und ob alte oder neue Schläuche montiert werden, spielt für die Arbeitszeit keine Rolle. Es kann sein, das da schon Druckstellen drauf sind, besonders bei Speichenrädern. War völlig richtig, die gleich mitzubestellen. Auf die paar Euro, kommt es auch nicht an, wenn man auf der sicheren Seite ist. Der Honda-Händler hat schon recht. Ich kenne nun die genauen Preise nicht, aber wie Du geschrieben hast scheint es gut gelaufen zu sein. Mit dem „recherchieren“ und den Preisvergleichen hast Du prima gemacht. Bin stolz auf Dich (Grins). Gruß Bonny

1
nagelpilzotto 24.01.2012, 13:01
@Bonny2

Ich mach mir keinen Stress. Bin halt von der langsamen Sorte. Gruß Liborio.

0

@Liborio -- Nun mal ganz ehrlich: Dein Schreibstil ist sehr gut, Du wirst nie ausfallend oder sogar beleidigend wegen den "merkwürdigen Antworten" auf Deine meist "merkwürdigen Fragen. Das zeichnet Dich aus und macht Dich sehr sympathisch. Ich persönlich lese Deine Fragen sehr gerne und kann dann auch mal richtig lustig "zuschlagen" (oft aber mit etwas ernsten Hintergrund). Ich mag Deine Art und ich finde, die bereichert hier die Plattform.

Aber diese Frage solltest Du aber mal versuchen selber zu beantworten. Es gibt sicher viele unterschiedliche Reifen für Dein Motorrad, mit unterschiedlichen Preisen. Da Du ja nicht mal weißt, welchen Reifen Du haben möchtest, kann man das nicht vergleichen. Hättest Du einen bestimmten Reifensatz und würdest fragen, was andere dafür bezahlt haben, wäre ein Vergleich möglich. Kann man zwar auch im Internet bei den Händlern erfragen, aber was soll es. Fragen, was jeder für Auswuchten und Montage bezahlt hat, ist ja nachvollziehbar. Aber einen unbekannten Reifensatz zum Vergleich stellen, sorry, ist für jemand der sich mit Finanzen beschäftigt, einfach blamabel. Gruß aus Berlin, Bonny

nagelpilzotto 24.01.2012, 10:20

Ich habe keine Ahnung welche Reifen ich wählen soll, daher habe ich auch keine angegeben. Vom Händler habe ich auch nur den Preis erfahren. Keine Angaben über Profil oder Hersteller, was ich aber nochmals nachfragen werde.

0

Das ist wucher,ich bezahle für meine 190/120 schlappen Ausgebaut und mit Montage 240 Euros. Die sache mit der Kette für eine Halbe Stunde arbeit,sind 49 Euro auch ein guter Stunden Lohn. PS Ich würde mal den Händler wechseln.

nagelpilzotto 23.01.2012, 19:24

Bin schon dabei einen anderen Händler zu fragen. Danke für die Info!

0

Ich zahle für Radwechsel und Montage pro Reifen 24 Euro bei meinem Hondahändler. Die Reifen liefere ich selber an. Bei deinem Mopped denke ich Vorderrad knapp unter 100 Euro Hinterrad knapp drüber. Also alles über Sollte nicht mehr als 280 Euro kosten. Wegen der Kettenpflege würde ich genau nachfragen, was da alles gemacht wird. Ich habe seit 30000 Km Scottoiler dran und die Kette nocvh nie extra gereinigt und sie ist immer noch gut.

nagelpilzotto 24.01.2012, 10:16

Was ist denn ein Scottoiler? Würde mich interessieren.

0
deralte 24.01.2012, 10:36
@nagelpilzotto

Liborio, versuche es doch einfach mal mit guugel. Dort wirst Du massenhaft Informationen finden.

0
Fummelfuzzi 24.01.2012, 14:36
@nagelpilzotto

Das ist eine permanente Schmierung der Kette. Wenn der Motor läuft tropft ständig Öl auf die Kette. Musst nur alle ca. 2000 Km den Vorratsbehälter auffüllen. Kannste guggen bei www.scottoiler.com

0
deralte 24.01.2012, 10:41

Kannst Du die Kette unter Schmutz und Ölresten noch sehen ?

0
nagelpilzotto 24.01.2012, 10:58
@deralte

Habe folgendes gelesen: "Wenn man aber überlegt, wie viele Kettenölsprays man sich davon kaufen kann und eine Reinigung der Kette wohl auch mit Scottoiler passieren muss, ist die Begeisterung für das System vielleicht doch etwas geringer." Scheint nicht ganz günstig zu sein und die Kette muss man trotzdem noch reinigen, also was soll das?

0
my666 24.01.2012, 15:59
@nagelpilzotto

Kettenschmiersysteme sind für echte Vielfahrer eine ganz praktische Sache. Unter 20 tkm im Jahr würde ich aber nicht mal dran denken...

1

Das das beim Reifenhändler um einiges billiger ist als in der Werkstätte, ist aber schon logisch.

Es müssen die Räder ausgebaut werden, an den Bremsen gearbeitet werden, beim Wiedereinbau die Kettenspannung eingestellt werden etc.

Das sind Arbeiten, die von einem Mechaniker ausgeführt werden müssen, und da kostet die Stunde mindestens 80,- Euro + MWST.

Reifenhändler führen den Rad-Aus- und Einbau nur dann durch, wenn ein Mechaniker vorhanden ist. Was aber nicht bei jedem Reifenhändler so ist, oft haben sie nur Reifenmonteure, die das korrekterweise nicht dürften..

Und auch dort wird für diese Arbeit entsprechend viel verlangt.

Günstiger kommt man natürlich weg, wenn man die Räder selber aus- und einbaut und zum Reifenhändler hinbringt.

Aber nachdem der Otto schon beim Kettenschmieren seine Probleme hat, weiß ich nicht, ob er das wirklich selber machen soll.......

nagelpilzotto 23.01.2012, 20:30

Du hast Recht. Ich sollte das lieber nicht selbst machen, schon wegen meiner eigenen Sicherheit.

0
deralte 24.01.2012, 10:27

Es muß nicht nur ein Mechaniker, sondern ein Zweiradmechanikermeister vorhanden sein.

0
Weinberg 28.01.2012, 18:04
@deralte

Klar, es muss die Konzession für einen Reparaturbetrieb vorhanden sein, und dazu ist natürlich auch ein Meister erforderlich. Der aber u.U. nur Konzessionsnehmer ist und persönlich gar nicht im Betrieb arbeitet....

0

Du solltest mal mit Deinen Reifendimensionen bei "mopedreifen.de" nach passenden Exemplaren suchen.

Dort findest Du auch jeden Reifen bewertet nach Laufzeit, Kurven-, Autobahn- und Regeneigenschaften, sodass Du Dir das für Deine Fahrweise und Bedürfnisse geeignete Exemplar heraussuchen kannst.

Ich wäre sehr überrascht, wenn Du da nicht preisgünstiger weg kämst.

Ich suche mir dort immer die Reifen aus und lasse sie dann direkt an "meine" Werkstatt schicken, die preislich dort nicht mithalten könnte.

nagelpilzotto 24.01.2012, 11:00

Danke. Werde mir die Reifen bei Mopedreifen.de bestellen. Habe auch schon einen Händler gefunden, der es akzeptiert, dass ich die Reifen mitbringe.Zum Glück auch ganz in meiner Nähe in "Schriesheim"!.

0

Kommt mit zu teuer vor, VR+HR liegen um die 180 Euro, dazu kommen die Montagekosten wobei hier die Frage ist ob die Räder separat angeliefert werden oder an der Maschine gewechselt werden. Bei letzterem Fall würde ich nicht mehr als 260 Euro rechnen wollen.

Liborio, sei bitte nicht böse, aber ich kann nicht an mich halten. Du hast doch mal geschrieben, dass Du mit Finanzen zu tun hast. Ich habe mehrere Jahre einen Bereich geleitet, da es auch sehr viel um interne und externe Kosten ging. Da ich "Prokura" bis etliche Tausend Euro hatte, habe ich natürlich auch jemand gehabt, die sich um die Kostenverteilung, Rechnungen und das Einholen von Kostenangeboten kümmerte. Sei nicht böse, aber wenn die nicht einmal ein einfaches Kostenangebot zustande gebracht hätte, wäre ihr erster Tag auch ihr letzter. Ein einfaches Kostenangebot einzuholen (und vergleichen), kann selbst der "einfachste" Sachbearbeiter. Denke mal sogar der Pförtner kann es. Dir als "Finanzexperte" würde ich nicht mal mein Taschengeld anvertrauen. Ist nicht böse gemeint. Aber Du machst Dich lächerlich und das tut mir irgendwie leid.

;-) Gruß Bonny

my666 23.01.2012, 19:18

full ack - kann auch nicht glauben das Liborio wirklich ernsthaft mit Finanzen zu tun hatte. Eine solche Unselbstständigkeit beim Bewerten und Entscheiden kenne ich nicht mal bei meiner 13-jährigen Nichte...

0
nagelpilzotto 23.01.2012, 19:20

Was hat das mit Kompetenz zu tun, wenn ich eure Meinung hören will?

0
my666 23.01.2012, 19:45
@nagelpilzotto

Wenn dir unsere Meinung wirklich hätte helfen sollen, dann hättest du schon etwas genauer fragen können. Welche Reifen? Vorarbeiten durch Dich oder Komplettservice inkl. allem? Vertragshändler, Reifenhändler oder freie Werkstatt?

Da Du die ganzen Fakten kennst, kannst du problemlos zwei oder mehr Angebote vergleichen. Wir können hingegen nur die Glaskugel streicheln oder unqualifizierte Schätzungen abgeben.

Mit unserer Schätzung/Meinung gehst du nun zum Händler und sagst „die im Internet sagen aber....” - und dann??? Solche Kunden nerven total!

Sorry, aber ich finde das einfach Inkompetent und deshalb bekommst Du auf eine solche Fragestellung von mir auch keine Antwort.

0
nagelpilzotto 23.01.2012, 19:52
@my666

Ich kenne keine Fakten. Das einzige was ich habe ist die info: "Reifenwechsel 300,- bis 350 Euro", mehr habe ich vom Händler nicht erfahren. Alles was ich wusste habe ich euch zur Kenntnis gegeben. Was soll jetzt die Kritik von Dir bringen? Ist doch kein Problem mich darüber zu infomieren was der Reifenwechsel bei euch gekostet hat, oder? Gehe damit nicht zum Händler, wie denn auch kenne eure Reifen nicht und kann sie auch nicht vergleichen. Mach jetzt nicht ein Drama draus.

0
my666 23.01.2012, 20:06
@nagelpilzotto

Das ist kein Drama. Ich pers. finde nur das man - BEVOR - man eine Frage stellt, erst einmal selbst drüber nachdenken sollte ob die gestellte Frage eine brauchbare Antwort ergeben kann. Die Antwort von TotoRR ist z.B. so ein Fall. Das bezieht sich auch auf die Kettenreinigung/Pflege - ohne mehr Hintergrundinfos.

Stell Dir vor, ich frage Dich: „Der Apfel soll 49 Cent kosten, ist das OK?” - das wäre doch genauso panne...

Eventuell ist mein Anspruch aber auch einfach zu hoch. Schließlich wird man hier täglich eines Besseren belehrt... ;-)

0
my666 23.01.2012, 20:10
@my666

Meinte nicht toto, sondern nitro, sorry.

0
nagelpilzotto 23.01.2012, 20:14
@my666

Wenn Du schon so gut Bescheid weisst, dann könntest Du mir zumindest verraten, was das Wechseln der Reifen incl. Wuchten bei Dir gekostet hat. Ich finde daß 10 Euro / Reifen wie es hier schon genannt wurde ziemlich wenig ist. Also, wieviel sollte man hier höchstens dafür bezahlen? Danke im voraus.

0
my666 23.01.2012, 20:49
@nagelpilzotto

Gibst Du bei Google ein: "montage motorradreifen kosten"

Klickst Du auf Treffen 3: http://www.reifenmontage.de/

Da trägst Du Deine PLZ ein und schon hast Du eine Übersicht.

Reine Montage für 10,- ist schon möglich. Aber auch hier würde ich im jeweiligen Betrieb immer fragen, ob die Motorradfelgen garantiert ohne Beschädigung handhaben können. Was nützt eine billige Montage, wenn Du danach Kratzer an der Felge hast (und evtl. nicht bemerkst).

0
nagelpilzotto 24.01.2012, 10:29
@my666

Danke für den Link. Habe einen Händler in meiner Nähe gefunden. Merci!

0

Hi Otto!

Keine Ahnung, was bei deinem Bike die Reifen kosten. Habe mich aber natürlich über die Kosten der Reifen für die Blade informiert. Wenn der Satz (VR/HR) ca. 230€ kostet, dann finde ich 300€ für alles okay. 350€ finde ich schon etwas teuer.

Wie schon von anderes geschrieben: Räder selbst ausbauen spart Geld. Selbst wenn Du nur 20€ sparst: Für 15 Minuten Arbeit ist das doch okay, oder? :)

LzG

Toto

nagelpilzotto 23.01.2012, 19:22

Guter Vorschlag für jemand der es kann. Ich kann das nicht, daher muss ich es machen lassen und in den sauren Apfel beisen.

0
TotoRR 23.01.2012, 19:42
@nagelpilzotto

Hallo Otto,

ich glaube wirklich nicht, dass Du unfahig bist, die Räder auszubauen! Das kann wirklich jeder! Hast Du Angst, etwas falsch zu machen?

LG

Toto

0
my666 23.01.2012, 19:50
@TotoRR

Naja, der Aussage kann ich nicht zustimmen. Beide Räder ausbauen ohne dass das Moped umfällt ist nicht jedermanns Sache :-) Auch Montagearbeiten an den Bremssätteln sollte Otto nicht ohne Anleitung machen...

0
nagelpilzotto 23.01.2012, 19:54
@my666

Ich sagte nicht umsonst, dass ich das nicht kann. Daher lasse ich dir Finger davon. Es gibt Leute die das können andere eben nicht! Dafür bin ich auch bereit etwas dafür zu zahlen. Ich habe nichts dagegen, wenn sich andere dafür die Hände schmutzig machen und auch was daran verdienen. Dafür machen sie es richtig und ich bin zufrieden.

0
TotoRR 23.01.2012, 21:52
@my666

Ich denke, dass JEDER die Räder ausbauen kann. Auch wenn ich Otto nicht kenne, aber warum sollte er das nicht können? Ich kann mir das nicht vorstellen...

0
Bonny2 23.01.2012, 23:43
@TotoRR

Da muss ich Otto aber Recht geben. Wenn er keine Ahnung bzw. Erfahrung hat, hat er auch sicher nicht das richtige Werkzeug und auch nicht eine sichere Standhilfe. Reifen ausbauen ist zwar für viele nicht so schwierig, aber man kann da auch schon mal etwas falsch machen. Zum Beispiel könnte das Rad "eiern", oder die Kette ist falsch gespannt. Von der Bremse rede ich erst gar nicht. Ich finde es OK, wenn er es sich nicht zutraut und es lieber machen lässt. Ist auf jeden Fall besser als wenn es nachher schief geht. Gruß Bonny

0
moppedden125 24.01.2012, 09:59
@TotoRR

Ja Toto, ausbauen ist wahrscheinlich nicht das Riesen-Problem. Aber gehören die nicht auch wieder richtig eingebaut? Sei nicht bös, aber ich finde, man sollte von diesen Arbieten die Finger lassen, wenn man es nicht kann oder sich auch einfach nicht zutraut. Ob du dir das jetzt vorstellen kannst oder nicht, soll trotzdem vorkommen.

Ich weiß nicht, wie fitt du am Computer bist, aber nur weil drauf arbeiten kannst, heißt es nicht, dass du ihn auch nach dem Zerlegen (was ich jedem zutraue) auch wieder richtig zusammenbauen kannst - oder?

0

Was möchtest Du wissen?