A2, ganz klar, dafür wirst du in der Fahrschule ja auch ausgebildet. Und du bist 18, also sind Diskussionen mit den Eltern bis zu deiner nächsten Reinkarnation verschoben :)

...zur Antwort

Weiss nicht, was du für ein Motorrad hast, aber so aus dem hohlen Bauch raus würde ich dir raten, erst einmal zu prüfen, ob z.B. eventuell der Seitenständer zum Anlassen eingeklappt sein muss und auch kein Gang eingelegt ist. Eine eventuell vorhandene Wegfahrsperre könnte auch der Grund sein, dann vor jedem Versuch erst den Schlüssel rausziehen, wieder reinstecken und dann erst neu versuchen.

Es kann natürlich auch etwas gravierenderes sein (Anlassermotor hinüber, Relais kaputt, Sicherung durchgebrannt), aber soweit würde ich erst einmal nicht gehen.

...zur Antwort

Erst Führerschein, dann Motorrad, es sei denn, man hat jemanden, der einen mit Gewalt davon abhält, ohne Führerschein "nur mal eine kleine Runde" zu drehen.

...zur Antwort

Das liest sich so, als würdest du das runterschalten dazu nutzen, um zu bremsen... solltest du dir abgewöhnen... Getriebe sind teuer, Bremsbeläge (im Vergleich) billig. Wenn du runterschaltest, solltest du, wenn du die Kupplung gezogen hast und bevor du den niedrigeren Gang einlegst, etwas Gas geben (ich sagte "etwas" :) ) und dann erst runterschalten und danach die Kupplung wieder langsam loslassen.

Wenn im Stand der erste Gang nicht reingeht, ziehst du die Kupplung (im Leerlauf), lässt sie wieder kommen, dann ziehst du die Kupplung nochmal, meistens kannst du dann ohne Probleme in den ersten schalten.

...zur Antwort

Bei Seitenwind reagiert das Motorrad eigentlich von selbst, man muss nur locker am Lenker bleiben und sich nicht dran festhalten. Bleib halt in der Mitte von deiner Fahrspur, damit du genug Platz hast, um nicht in den Gegenverkehr zu fahren oder von der Strasse abzukommen. Aber wenn die LKWs durch die Luft fliegen, ist es langsam Zeit für den Heimweg.

...zur Antwort

Wie bist du überhaupt auf das Motorrad fahren gekommen? Bist du z.B. früher gerne als Sozia mitgefahren und es hat dir Spass gemacht?

Ich kann mich täuschen, aber ich lese aus deiner Frage ein bisschen heraus, dass du jetzt, wo du soviel abgenommen hast (wozu ich dir herzlich gratuliere!) so eine Art "bucketlist" meinst abarbeiten zu müssen. Wenn das so ist, oder, vielleicht besser ausgedrückt, das der Hauptgrund für deine Bemühungen ist, ist das Motorrad vielleicht nicht so ganz das richtige für dich.

Auf der anderen Seite: nach meiner Erfahrung ist Motorrad fahren, gerade in der heutigen Zeit mit all den Sesselfurzern und Sensibelchen, die beste Art der Fortbewegung, es schärft auf der einen Seite deine Sinne, auf der anderen Seite desensibilisiert es aber auch sehr stark, nach nur einem Rutscher gehen wir noch lange nicht nach Hause ;)

Die Antwort kannst eigentlich nur du dir selbst geben, ganz einfach wird die Sache vielleicht nicht, aber es ist ein völlig anderes Lebensgefühl als das, was die "Masse" erlebt. Und wegen dieser Zahl "43" würde ich mir sowieso keine Gedanken machen.

Viel Erfolg auf deiner "Reise".

...zur Antwort

Aber aber ich bitte Sie mein bester, Geld spielt doch wirklich üüüberhaupt keine Rolle!

Also selbstverständlich beide Bikes kaufen!

...zur Antwort

Hast wahrscheinlich hinten links eine zu schwache Birne drin, der Effekt ist der gleiche, als wenn die Birne durchgebrannt wäre.

...zur Antwort

Grosse Schräglage muss man einmal erlebt haben (z.B. als Sozius/Sozia), dann weiss man, dass das auch funktioniert und hat keine Angst mehr davor.

Meine Erfahrung ist, dass man skrupelloser in tiefe Schräglagen geht, wenn man aussen den Lenker nach hinten zieht und nicht den kurveninneren Lenker nach vorne drückt. Der negative Lenkimpuls ist der gleiche, nur das Gehirn verarbeitet das irgendwie anders. Auf lange Sicht würde ich mir das aussen ziehen aber wieder abgewöhnen, weil es den Bewegungsfluss beim Schräglagenwechsel komplizierter macht, aber um die psychologische Barriere zu tiefen Schräglagen zu überwinden, ist das aussen ziehen gut geeignet. Und halte sie immer ein bisschen am Gas (aber nicht beschleunigen!), dann geht auch das Gefühl weg, dass du nach innen in die Kurve kippen könntest.

...zur Antwort

Gsx r Kupplung und Startprobleme?

Hallo zusammen,

Ich habe Probleme mit meiner Gsx r 600 Srad Baujahr 1998.

Es hat alles damit angefangen das mein ölstand zu niedrig war und ich dadurch Öl nachgefüllt habe . Leider habe ich aus Versehen pkw öl nachgefüllt (aber nur paar hundert ml). Am nächsten Tag bin ich Kurzstrecke gefahren und kurz vor meinen Ziel konnte ich nicht mehr richtig schalten, also bisschen stärker probiert ( nicht das ich dabei noch mehr kaputt gemacht habe?)bis ich an einer Ampel gemerkt habe das die kupplung nicht mehr richtig trennt also sie wollte auch im 1 gang mit gezogener Kupplung los. Kurz darauf ist sie im 1.gang ausgegangen und ging auch nicht mehr an trotz anschieben etc.

Hab batterie ausgebaut, geladen und bin nächsten Tag wieder hin um sie abzuholen sie ist ohne Probleme angesprungen und die kupplung trennte im kalten Zustand auch ohne Probleme außer manchmal Schwierigkeiten in 1. Gang zu schalten. Zuhause hab ich auf die Öl Flasche geguckt und gesehen das es pkw öl war also alles öl raus, Öl filter raus und neues 4 Takt motorrad öl rein (Halbsynthethisch). Nächsten Tag wieder Probefahrt gemacht und das selbe Problem immernoch ( trennt nur im kalten Zustand, ab ca 95°C trennt sie nicht mehr richtig.) 2mal als ich geschaltet hab hat sich die Maschine "verschaltet" also hat kein Gas mehr genommen und sehr stark gewackelt das ich den Motor austellen musste und wieder in 1.gang schalten musste. Als ich fast Zuhause angekommen bin ist sie im 1gang ausgegangen und lässt sich nicht mehr anschalten. Batterie ausgebaut aufgeladen wieder versucht und ging nicht. Immoment lässt sie sich nur vom N zu 2,3 etc schalten aber nicht mehr in 1.gang. Wenn ich versuche den Motor zu starten hört es sich so an als würde es fast angehen und die Drehzahl anzeige zuckt, im 2gang geht das Motorrad ein kleines Stück nach vorne.

Würde sie gerne angeschaltet bekommen damit ich sie mal etwas länger im leerlauf lassen kann vtl muss das neue Öl ja erst in der Kupplung ankommen?

Kann sein das die Maschine weil die kupplung gar nicht mehr trennt kurz angeht und direkt wieder absäuft? Aber dann sollte es ja wenigsten im 1gang funktionieren oder?

Ich hoffe mir kann jemand helfen .  

...zur Frage

dann fahr eben im 2. an, Mensch!

(die Antwort sollte eigentlich ein Kommentar werden)

...zur Antwort

Gsx r Kupplung und Startprobleme?

Hallo zusammen,

Ich habe Probleme mit meiner Gsx r 600 Srad Baujahr 1998.

Es hat alles damit angefangen das mein ölstand zu niedrig war und ich dadurch Öl nachgefüllt habe . Leider habe ich aus Versehen pkw öl nachgefüllt (aber nur paar hundert ml). Am nächsten Tag bin ich Kurzstrecke gefahren und kurz vor meinen Ziel konnte ich nicht mehr richtig schalten, also bisschen stärker probiert ( nicht das ich dabei noch mehr kaputt gemacht habe?)bis ich an einer Ampel gemerkt habe das die kupplung nicht mehr richtig trennt also sie wollte auch im 1 gang mit gezogener Kupplung los. Kurz darauf ist sie im 1.gang ausgegangen und ging auch nicht mehr an trotz anschieben etc.

Hab batterie ausgebaut, geladen und bin nächsten Tag wieder hin um sie abzuholen sie ist ohne Probleme angesprungen und die kupplung trennte im kalten Zustand auch ohne Probleme außer manchmal Schwierigkeiten in 1. Gang zu schalten. Zuhause hab ich auf die Öl Flasche geguckt und gesehen das es pkw öl war also alles öl raus, Öl filter raus und neues 4 Takt motorrad öl rein (Halbsynthethisch). Nächsten Tag wieder Probefahrt gemacht und das selbe Problem immernoch ( trennt nur im kalten Zustand, ab ca 95°C trennt sie nicht mehr richtig.) 2mal als ich geschaltet hab hat sich die Maschine "verschaltet" also hat kein Gas mehr genommen und sehr stark gewackelt das ich den Motor austellen musste und wieder in 1.gang schalten musste. Als ich fast Zuhause angekommen bin ist sie im 1gang ausgegangen und lässt sich nicht mehr anschalten. Batterie ausgebaut aufgeladen wieder versucht und ging nicht. Immoment lässt sie sich nur vom N zu 2,3 etc schalten aber nicht mehr in 1.gang. Wenn ich versuche den Motor zu starten hört es sich so an als würde es fast angehen und die Drehzahl anzeige zuckt, im 2gang geht das Motorrad ein kleines Stück nach vorne.

Würde sie gerne angeschaltet bekommen damit ich sie mal etwas länger im leerlauf lassen kann vtl muss das neue Öl ja erst in der Kupplung ankommen?

Kann sein das die Maschine weil die kupplung gar nicht mehr trennt kurz angeht und direkt wieder absäuft? Aber dann sollte es ja wenigsten im 1gang funktionieren oder?

Ich hoffe mir kann jemand helfen .  

...zur Frage

Die Kupplung ist ja ganz unten, die läuft immer im Ölbad.

Kann gut sein, dass die Kupplungsscheiben durch das PKW-Öl jetzt etwas .... wie drückt man das aus... angefressen sind und die Kupplung deswegen nicht mehr trennt. In PKW-Ölen ist all möglicher Leichtlauf-Öko-Firlefanz drin, im Motorrad ist das oft tödlich für die Kupplung, dass sie danach nicht mehr trennt habe ich zwar so noch nicht gehört, aber dass sie durchrutscht ist eigentlich der Normalfall.

Könnte übrigens auch Ölschlamm sein, der sich durch das Autoöl jetzt unten abgelagert hat, für die Kupplung ist das sowieso nicht gut (würde zu deinen Symptomen passen), aber auch für den Zylinderkopf kann das ein schnelles Ende bedeuten (habe ich mal mit einem Auto erlebt).

Was auch sein könnte, ist dass sich das ganze Problem von alleine löst, wenn du mal eine längere Strecke fährst. Falls die Kupplungsscheiben nicht chemisch angegriffen sind und nur eine Schicht von irgend einem Additativ daran haftet, könnte es sich wieder ablösen. Musst eben ein bisschen mit Gefühl schalten, damit nicht noch mehr Schaden entsteht.

...zur Antwort

1.: Wenn ein Getriebe beim einlegen des 1. Ganges nicht kracht, läuft der Motor nicht.

2.: Eine Mehrscheiben-Ölbadkupplung trennt nie ganz, da kannst du Öl wechseln oder am Kupplungszug rumdrehen, bis die Räder abfallen.

...zur Antwort

Ob Textil oder Leder ist auch ein bisschen davon abhängig, wie nah du an der Sonne fliegst ;) ... fahre mit der Fireblade meistens mit Textilklamotten rum, ist einfach bequemer. Aber höre nicht auf mich, ich fahre seit 12 Jahren mit dem originalen Nummernschildhalter rum, was in sich eigentlich schon ein Tabubruch ist LOL

...zur Antwort