Lass ihn dir doch unterschrieben einscannen und als PDF - oder PNG-Datei schicken, normalerweise akzeptieren Behörden (wie z.B. der Zoll, mit dem ich oft zu tun habe) solche Dokumente, z.B. als Anträge (ausser bei Dokumenten wie Führerschein und Fahrzeugpapiere). Eine ABE für irgend ein Bauteil ist ja meist auch nur ein ausgedrucktes PDF, es muss eben einer genaueren Nachforschung standhalten.

Könntest es auf jeden Fall versuchen, aber warum rufst du nicht einfach auf der Zulassungsstelle an?

...zur Antwort

Deine Logik ist meiner Meinung nach bezüglich xxW30 oder xxW40 richtig. Bei der "10" oder "15" wäre ich da schon vorsichtiger, kann gutgehen, muss aber nicht, bei Kaltstarts kann 15er Öl zu dick sein. Ob mineralisch oder nicht ist eigentlich egal, da kann ich die Empfehlung von Honda nicht so ganz nachvollziehen, es sei denn, sie bezieht sich eventuell auf längere Wechselintervalle, die bei halbsynthetischem Öl höher sein können.

Wirklich wichtig ist die JASO-MA-Norm, API-SM schliesst diese Norm, wenigstens meines Wissens nach, nicht ein. Wenn also nicht explizit JASO-MA(x) auf dem Behälter steht, oder gar JASO-MB(!), kannst du das Öl für dein Motorrad nicht verwenden, sonst rutscht deine Kupplung, bei deinem vorherigen Motorrad mag das gut gegangen sein, trotzdem würde ich es dann nicht verwenden.

...zur Antwort

Ist eigentlich grundsätzlich nichts negatives, wenn das Bike agiler ist, es kommt meist auch noch dazu, dass Reifen, je nach Mentalität der Fahrer, zum Ende hin manchmal regelrecht flach gefahren sind, und wenn du dann auf neue Reifen wechselst, merkst du natürlich einen grossen Unterschied.

Wenn dir das Bike dauerhaft mit den Reifen zu zappelig ist, kannst du auch etwas mit dem Reifendruck nachhelfen, z.B. mit 0.2 weniger, das könntest du mal versuchen.

...zur Antwort

Kann eigentlich nur die Elektrik sein, meine ersten Verdächtigen wären das Zündkabel und besonders der Kerzenstecker.

...zur Antwort

Das ist meistens Wasser in der Schwimmerkammer, unten etwas Sprit ablassen, das angesammelte Wasser ist ja unten und läuft dann zuerst raus.

Bei höheren Drehzahlen wird Wasser, welches ja schwerer als Benzin ist (statt Sprit) nach oben gesaugt bzw. gewirbelt und legt sich vor die Ansaugdüse, dann verringert man die Drehzahl wieder, und alles läuft, wenigstens vordergründig, wieder normal.

...zur Antwort

Nein, da passiert nichts, hab ich auch schon mehrmals gemacht, man kann das auch nicht richtig planen, besonders wenn der Vertragshändler etwas weiter weg ist.

...zur Antwort

Was soll man dir da raten? Lass sie halt nachbessern, und wenn es dann nochmal passiert, gehst du in eine andere Werkstatt. Halte dein Misstrauen schon für angebracht.

Und die Geschichte mit der Autobahn oder dem Stadtring... ach du liebes bisschen...wenn die Fuhre stehen bleibt, machst du schnell die Warnblinker an und rollst aus, dafür haben die Leute ja Augen im Kopf, gibt vielleicht ein bisschen Gehupe, kann dir aber egal sein. Frankfurter sind gegen so etwas auf jeden Fall immun, Münchner sind meiner Erfahrung nach auch nicht so überkandidelt :)

...zur Antwort

Kann man pauschal nicht sagen, kommt immer auf den Vorbesitzer an. Es gibt Leute, denen würde ich ein Motorrad nicht abkaufen, selbst wenn sie nur 100 km damit gefahren sind. Andere haben Benzin im Blut und gehen behutsam mit ihren Maschinen um, da kann ein Motor ruhig 30000 auf der Uhr haben und an dem Bike ist nichts dran.

Mein Tipp wäre: schau dir zuerst den Fahrer an, dann das Motorrad. Und lass dir Rechnungen von Inspektionen zeigen, wenn ein Bike z.B. 5000 km drauf hat, und bereits die Kette oder das Lenkkopflager fällig war, drehst du einfach auf dem Absatz um und gehst wieder.

...zur Antwort

Ja, da gibt es ganz strenge Regeln LOL.

Ich verrate dir ein Geheimnis: niemanden, wirklich niemanden interessiert es, ob dein Helm farblich zum Bike oder zu deiner Kombi passt, ausser dir selbst.

Das gleiche gilt für Sportauspuffe, kurze Nummernschilderhalter und Mini-LED-Blinker.

...zur Antwort
Ja

Sitz abpolstern, wenn das nicht geht, anderes Motorrad. Diese Tieferlegungsgeschichten vom Fahrwerk finde ich nicht gut, weil man dann früher mit den Fussrasten aufsetzt, ich habe es hinten sowieso gerne hinten etwas höher, weil dann das Bike besser in die Kurve "reinkippt".

Kommt halt drauf an, wie nah du an der Sonne fliegst ;)

...zur Antwort

Beziehe mich auf deinen Kommentar zu den Kabeln, die zur Kontrollleuchte gehen, eins davon müsste Masse sein (nicht Dauerplus), das andere das Kabel, was im Blinkertakt Strom abgibt.

...zur Antwort

Habe zwar nie einen Cruiser gefahren, aber wegen der 39 PS kann ich dir deine Sorgen glaube ich nehmen, eine 600er, die 39 PS hat, hat einen sehr angenehmen Leistungsverlauf, auch und besonders im unteren Drehzahlbereich, musst eigentlich, wenn du nicht gerade auf brachiale Beschleunigungswerte aus bist, nur bei der Endgeschwindigkeit auf der Autobahn Abstriche machen, mit 39 PS wird sie wahrscheinlich maximal so 150 kmh schnell sein.

...zur Antwort

Wenn du eine gültige Fahrerlaubnis hast schon. Ansonsten ist es, wenn du einfach allein ohne Fahrlehrer hintendran fährst, ein "Fahren ohne Fahrerlaubnis" mit den entsprechenden Strafen.

...zur Antwort

Dein Problem hat mit dem Ölstand nichts zu tun, glaube auch nicht, dass die Kupplung wegen des vormals(!) zu geringen Ölstand etwas abgekriegt hat.

Dass ein ADAC-ler ein Motorradöl mit einer Spezifikation JASO MA1 oder 2 mit sich führt, halte ich eher für unwahrscheinlich. Sonst siehe marty10.

...zur Antwort

Ja, du lässt das Gas leicht stehen, wenn du in einer ganz leichten Beschleunigung bleibst geht dir das Vorderrad nicht nach aussen weg und das Hinterrad bleibt eingefedert. Wenn du dann mit dem Hinterrad über die betreffende Stelle fährst, schwänzelt sie hinten vielleicht ein bisschen rum, bricht dir aber nicht ganz aus, und wenn doch, ist das beherrschbar, du darfst nur das Gas nicht abrupt rausnehmen sondern ganz weich etwas zurücknehmen.

Und nicht verkrampfen, besonders solltest du es vermeiden, in dem Moment, in dem du mit dem Vorderrad über die rutschtige Stelle fährst, einen Lenkimpuls zu geben.

Fahre schon mein ganzes Leben lang so über nasse Strassenbahnschienen, Kanaldeckel und Zebrastreifen.

...zur Antwort

Keine davon. Kauf dir z.B. eine gebrauchte 600er Hornet mit Superbike-Lenker und fahr damit erst mal zwei Jahre rum. Wenn du gut genug mit Gas und Bremse umgehen kannst, dass du volle Schräglagen fahren kannst, ohne dass du im Graben landest, kannst du mal wieder über deine Liste gehen.

...zur Antwort