Fahr einfach mal eine Stunde oder mehr damit rum, falls in der Nähe vom Motor irgendwo Feuchtigkeit ist, sollte das helfen bzw. die Feuchtigkeit verdampfen/verdunsten.

...zur Antwort

Es gibt Dinge, die du nur selbst entscheiden kannst. Ich würde ihn machen, schon allein um die "vernünftigen" Leute ein bisschen zu ärgern, die dir die Sache ausreden wollen. Aber das ist nur die Meinung eines bösen Ungeimpften, noch dazu bin ich weiss und männlich, und ich knie mich auch nicht artig hin ;)

...zur Antwort

Die darfst du gar nicht fahren, die haben ungedrosselt 120 PS, jedenfalls die Modelle, die ich kenne.

...zur Antwort

Na ja, "Nachhaltigkeit" halte ich eher für keinen Grund, Langeweile und "alles schon mal dagewesen" schon. Lebe dein Leben so, dass Hofreiter etwas dagegen hätte ;)

Musst du selbst wissen. Wenn du aufhörst, wird es dir irgendwann stinken, fahr einfach weniger, dann macht es auch wieder mehr Spass.

...zur Antwort

Na ja, Serpentinen in den Alpen würde ich erst mal nicht angehen, aber ansonsten: nimm es, wie es kommt. Fahr mal erst ein bisschen rum, nach ein paar tausend Kilometern kannst du auch ein Sicherheitstraining machen (ADAC etc.).

...zur Antwort

Es ist genau wie du es befürchtest, entweder die 2 Jahre warten oder noch einmal die volle Ausbildung durchlaufen.

...zur Antwort

Kannst damit getrost weiterfahren.

...zur Antwort

Das ABS z.B. bei Honda hat eine eigene Sicherung, die kannst du rausnehmen. Ob das bei deinem Motorrad auch so ist, könnte ich dir leider auch nicht sagen, selbst wenn ich die Marke und Baureihe wüsste. Frag doch mal in deiner Werkstatt nach, die müssten das wissen.

Ob das ganze legal ist, weiss ich auch nicht, denke mal eher nein, durch eine Fahrzeugkontrolle solltest du durchkommen, vor dem TÜV würde ich die Sicherung aber wieder reinmachen.

...zur Antwort

Nein, glaube kaum, und dir kann das auch vollkommen schnuppe sein.

...zur Antwort

Fahrlehrer sagt ich soll nach 2. Stunde aufhören?

Ich bin 15 Jahre alt und habe gerade mit dem AM Führerschein angefangen. In der Theorie läuft eigentlich alles gut, jedoch hatte ich diese Woche meine erste Praxis Fahrstunde.

Während dieser hatte ich am Ende eine Auseinandersetzung mit meinem Fahrlehrer, da ich ihn darauf angesprochen habe dass es mir nicht wirklich hilft wenn er mich anschreit. ( Da ich auch leider sensibel bei ernsten Angelegenheiten bin ). Die ganze Fahrstunde hatte er sich mir gegenüber verhalten als ob ich einfach ein bisschen zu dumm dafür wäre.

Dann kann die zweite, in der es in den Verkehr ging, es war schrecklich. Er war permanente ziemlich genervt von mir. Ich weiß dass ich viele Fehler gemacht haben, wie zum Beispiel Vorfahrtsregeln an Straßen wo ich alleine war, er ist der Meinung ich schaue nie in die Seitenstraßen, jedoch habe ich es wohl nur zu wenig gezeigt. Aber ich dachte es wäre normal am Anfang Fehler zu machen und zum Beispiel einmal Blinken zu vergessen. Ich hörte ständig solche Kommentare ( hallo, hallo schau doch mal richtig, kriegst du überhaupt etwas richtig hin, das ist echt unglaublich , hast du in der Theorie überhaupt aufgepasst usw. )

Am Ende sagte er mir dass ich besser aufhören sollte oder mir eine andere Fahrschule suchen soll.

Kann man nach seiner zweiten Fahrschule wirklich so schlecht sein dass man lieber aufhören sollte ? Klar ich muss mich besser, aber ich gehe doch dahin um zu lernen …

Oder liegt es auch einfach daran das er mich nicht mehr Unterrichten möchte wegen meiner Kritik an ihm, denn ich habe ihn auch erlebt wenn er mit anderen Fahrschülern redet, da war er um einiges netter

...zur Frage

Mausekatz hat das schon gut beantwortet.

Versuche aber mal folgendes: wenn der Fahrlehrer dir wieder blöd kommt, schau ihn ganz offen und ruhig an und sag :

"hmm, das wird mir jetzt aber zu persönlich, ich werde mich aber bemühen, die Fehler abzustellen."

Wünsche dir alles Gute!

...zur Antwort

Ist wohl ein Problem mit der Spritversorgung, knallen tut es eigentlich nur, wenn das Gemisch zu mager ist oder auch die Zündung kurz unterbrochen und dann unverbrannter Sprit im Auspuff explodiert. Kann übrigens auch Wasser im Sprit gewesen sein. Unten an der Schwimmerkammer vom Vergaser ist eine Schraube, da kannst du den Sprit mal ablassen, Wasser lagert sich ja, wenn sie eine zeitlang gestanden hat, unten ab... einfach Schraube aufdrehen, ein paar Sekunden warten, und dann wieder zudrehen.

...zur Antwort

Glaube nicht, dass es an dir liegt, da ist wohl eher beim Sturz etwas kaputt gegangen.

...zur Antwort

Würde sagen, der Hebel ist doch stärker verbogen, als es dir bewusst ist. Musst ihn sowieso austauschen, ohne den "Knubbel" besteht Verletzungsgefahr.

...zur Antwort

Als erstes einmal den Kopf (und Blick) oben halten, wenn rechts z.B. ein Bordstein ist, den zwar registrieren, aber dann wieder weiter nach vorne schauen.

Den Lenker "nach rechts kriegen" musst du gar nicht, in Schrittgeschwindigkeit musst du nur das Gewicht ein bisschen nach rechts verlagern, der Lenker folgt dann von selbst. Wenn du dann mal schneller fährst, drückst du (teilweise unbewusst) den rechten Lenker sowieso nach vorne, dann geht der Lenker nach links(!) und das Motorrad kippt nach rechts.

Zum "zuviel denken" : ich würde erst einmal damit anfangen, das einkuppeln und Gas geben innerlich zu automatisieren, das kannst du auch, indem du es immer wieder im Kopf durchspielst. Auch das bremsen (jedenfalls das falsche bremsen, das du beschrieben hast) musst du erst einmal innerlich unterbinden, und wenn du bremst, immer weich bremsen, nie ruckartig.

Alles Gute!

...zur Antwort

Die Öllampe ist immer an, wenn der Motor nicht läuft (ist ja wohl die rote, also die Öldruckwarnleuchte). Erst, wenn sie nach dem starten nicht ausgeht, ist Alarm. Das schnelle ansteigen der Temperatur muss nichts heissen, es sei denn, die Temperatur wird zu hoch, darauf solltest du achten.

...zur Antwort

Ja, das geht schon, wenn der Akku nicht total entladen war. Wenn sie nur zu lange gestanden hat, der Anlasser noch gedreht hat, aber nicht genug Strom für einen Zündfunken vorhanden war, ist das eigentlich das normale Vorgehen... Starthilfe (eventuell anschieben) und dann eine grössere Runde fahren. Passieren tut da nichts, jedenfalls nichts schädliches.

...zur Antwort

95000 km, Respekt. Würde sagen, 0.4l sind normal bei dem Kilometerstand. Könntest mal Motul 7100 versuchen (10W 40), das hat den Ölverbrauch bei meiner Fireblade deutlich verringert (ist ein Ester, kein Öl).

Musst mal schauen, ob sie beim längeren Gas wegnehmen beim bergabfahren eine blaue Rauchfahne produziert, wenn ja, sind das die Ventilschaftdichtungen, wenn die hinüber sind, hilft dir auch anderes Öl wenig.

...zur Antwort

Was man wissen muss ist dass der Grund für das schlechte anspringen immer der Kickstarter ist, niemals eine verkokte Zündkerze, und schon gar nicht das Gemisch oder gar die Zündanlage.

...zur Antwort

Nein, werde nicht von Autofahrern gegrüsst, ist mir jedenfalls noch nicht aufgefallen, fände das auch irgendwie merkwürdig.

...zur Antwort

Auch wenn du es nicht wahrhaben willst, es wird schon ein Wasserschaden sein.

...zur Antwort