Es kommt ganz darauf an was gemacht wird und wer das macht.

Ich habe eine kleine Werkstatt um die Ecke, die hat mir erst vor kurzem die 16.000km Inspektion meiner Bonneville macht. Habe insgesamt 350€ dafür bezahlt incl Bremsbeläge vorne. Er hat mir gesagt, daß wenn ich zum Honda Händler gegangen wäre bei dem ich die Maschine auch gekauft habe hätte ich um die 800€ dafür bezahlt.

Wenn mal die Ventile eingestellt werden müssen dann wird es besonders Happig und es werden locker 1.500€ fällig. Mein Schrauber hat mir gesagt, daß die meisten Händler die erste Kontrolle und Einstellung der Ventile gerne auf die Rechnung schreiben, aber in Wirklichkeit gar nichts gemacht haben, da sie erst 20.000km später erst richtig fällig seien. Ob das stimmt weis ich nicht, kann ich mir aber gut vorstellen, da der Honda Händler bei uns sehr teuer ist und der Besitzer keine reine Weste hat.

...zur Antwort

Ich habe für meine Triumph Bonneville ein Saisonkennzeichen 04/10 und stelle es dann für 5 Monate in der Tiefgarage ab. Alle 4 Wochen gehe ich dann mal hin und schiebe das Motorrad gerade mal 30cm weiter und nach weitere 4 Wochen 30cm wieder zurück u.s.w. Ob das jetzt nötig ist oder nicht, ich weiss es nicht, aber so fühle ich mich wohler. 

...zur Antwort

Also wenn ich mir ein Motorrad kaufe, dann muss es auch zu mir passen. Ich würde mich auf keinem Fall optisch blenden lassen, denn man muß die Maschine fahren um zu wissen ob sie auch paßt. Zudem sollte der Zweck dafür feststehen. Fahre ich damit nur von A nach B spazieren, dann muß es ja kein Tourer sein auf dem viel Gepäck mitgeführt werden muß. Mache ich jedoch lange Touren mit Gepäck sollte das Motorrad auch so beschaffen sein viel Gepäck durch Topcase oder Koffer mitzunehmen. Was auch noch in meine Entscheidung mit einfließen sollte: Fahre ich damit alleine oder eher mit einem Partner. Zudem fahre ihr nur auf der Straße oder auch auf dem Gelände. All das und mehr sollte man schon berücksichtigen, um die perfekte Maschine zu kaufen. 

Da ich zum Beispiel kein Bastler bin, kaufe ich nur nagelneue  Maschinen beim Vertriebshändler. Da kann ich zumindest sicher sein, daß da nichts dran ist. 

Viel Spaß beim Kaufen. 

...zur Antwort

Mir gefallen die Naked Bikes ganz gut. Im Grunde genommen habe ich ja eine mit der Triumph Bonneville, aber daduch daß ich ein Windschild habe falle ich ja dann nicht mehr darunter. Da ich unbedingt einen Windschutz haben möchte kommen diese Motorräder für mich nicht in Frage, aber gefallen tun sie mir trotzdem. 

...zur Antwort

Ich kenne nicht viele. Kann Dir aber eine Triumph Tiger 800ccm empfehlen. 

Fuhr sich wie ein Fahrschulmotorrad, ganz einfach und entspannt. Auch hatte sie einen super Sitz, denke für den Sozius wird das ähnlich sein. Zudem hat sie satte 95PS und ist ein Dreizylinder. Fährt sich wie auf Schienen und ist total elastisch. Mach mal eine Probefahrt, Du wirst begeistert sein. Am schrillen Geräusch des Dreizylinders muss man sich halt gewöhnen. Der eine mag es ich mag es zum Beispiel nicht. 

Die gibt es zum Beispiel mit Koffer neuwertig für 9.999€ beim ZRM in Mannheim. Ich hatte mich dafür interessiert, bin aber dann doch abgesprungen. 

...zur Antwort

Was mir daran nicht gefällt ist, daß es ein Einzylinder ist. Es kommt für mich nur ein Zweizylinder in Frage. Mein Nachwuchs wird nie Motorrad fahren. 

...zur Antwort

Habe die Reifen mal fotografiert. Der Vorderreifen hat noch 2,2 mm und die DOT 15/10 also 15 Woche in 2010, der Hinterreifen hat noch 4 mm und die DOT 39/10. Beide Reifen sind also schon 6 Jahre alt, obwohl ich sie im März 2012 aufgezogen habe. Demnach sollte ich die Reifen schon demnächst erneuern, oder? Foto links = Vorderreifen. 

...zur Antwort

Kann mir sehr gut vorstellen, daß eine gebrauchte Honda Transalp auch in Frage käme. Nur...reichen Dir 60PS. Mir schon. Gute gebrauchte bekommst Du schon für 3.500 - 4.000€. So teuer war die neu aber auch nicht. Hatte meine vor kurzem erst für 4.000€ inseriert, habe die Anzeige aber wieder rausgenommen. 

...zur Antwort

Habe auch so einiges rumstehen, daß ich mal für säter aufhebe. Wie zum Beispiel mein kaum genutztes Fahrrad. Es stand ein paar Jahre mit den anderen Fahrräder und Motorrad und Roller in der Garage. Da ich es aber nur 2 bis 3 Tage im Jahr nutze, wenn überhaupt drängte mich eine Frau das Fahrrad zumindest in den Keller zu stellen um in der Garage Platz zu machen. Somit steht es schon seit 2 Jahren im Keller. Ein Fahrrad verliert aber kaum an Wert, wenn es mal gebraucht ist. Ein Motorrad aber schon. In Deinem Fall würde ich eine Saison aussetzen und warten wie sich die Gesundheit entwickelt. Sollte sich keine Besserung zeigen, dann würde ich das Motorrad zunächst  verkaufen. Sollte sich die Gesundheit wieder einstellen, kann man dann über den Kauf einer neuen gebrauchten nachdenken. Will Dir aber nicht reinreden, ist ja Deine Entscheidung. Gute Besserung. 

...zur Antwort

So schaut mein Motorradschuh aus. Ist nicht der optimale Schutz, denn das Schienbein wird dadurch nicht geschützt. Aber sonst sitzt er perfekt. Vom Preis her, glaube ich, daß er um die 150€ - 180€ gekostet hat. Gekauft habe ich den bei Hein Gerike, ist aber schon ein paar Jahre her. 

...zur Antwort

Wollte mir auch mal an meiner ehemaligen Honda Varadero 125ccm einen Leovince Auspuff dranmachen lassen, um eine Leistungssteigerung zu haben und um den Sound zu verändern. Zum Glück habe ich es gelassen, denn ein Jahr später habe ich sie verkauft um dann eine Honda Transalp zu fahren. Mittlerweile halte ich nichts mehr davon und bleibe lieber beim originalen Auspuff. 

...zur Antwort

Kenne den Nachfolger meiner Maschine nicht. Habe eine Triumph Bonneville Newchurch und wenn ich die Maschine starte geht sie auch gleich aus. Aber meine hat einen 2 stufigen Joke, oder wie man das nennt. Ziehe ich den Joke eine Stufe raus, dann dreht die Maschine gleich höher und geht nicht mehr  aus. Ich lasse die ersten 1.000 Meter den Joke gezogen und rücke ihn dann erst zu der Ausgangsposition zurück. Dann geht mir die Maschine auch nicht mehr aus. Hat Deine Maschine etwa auch einen Joke-Stift an der Seite, den man rausziehen kann? ...ach ja, willkommen im Club und herzlichen Glückwunsch zu Deinem Motorrad. Gute Wahl. Stell mal ein Foto ein. Meine sieht aus wie in meinem Profil. 

...zur Antwort

Ein nagelneues Motorrad zu kaufen ist purer Luxus. Im ersten Jahr gehen Dir gut 25-30% verloren. Dafür hat es vor Dir keiner gefahren. Habe mir im September 2015 eine Triumph Bonneville Newchurch gekauft. Mit Zubehör kam es auf knapp 10.000€. Im Moment gibt es dasgleiche Motorrad für 7.000€ als gebrauchtes mit 1.000km Fahrleistung und der ersten Inspektion bereits gemacht zu kaufen. Baujahr 2015, als Vorführer vom Händler. Rechnet man das Zubehör ab, hätte ich es jetzt gut 2.500€ günstiger haben können. In meinem Fall kommt noch ein Modellwechsel dazu. Vielleicht daher der große Wertverlust. Der Nachfolger kostet nun genausoviel wie meine und hat ABS, was meine nicht hat. Dafür gefällt mir meine besser als der Nachfolger. 

...zur Antwort

Ich finde die KTM Duke wurkt billig. Der Tacho ist sehr einfach und gefällt mir überhaupt nicht. Aber sonst ist die kleine wenig und sehr einfach zu fahren.

Die Yamaha. finde ich besser. Aber der Tacho gefällt mir da auch nicht. Ich bin damit noch nicht gefahren, aber denke, daß man etwas geneigter auf der Maschine liegt. Wenn Dir das nichts ausmacht. Auf jeden Fall solltest Du die beiden zur Probe fahren. Mir persönlich gefällt die YBR und die YZF 125 besser. Aber eine 125ccm kommt für mich überhaupt nicht mehr in Frage. 

...zur Antwort

Ich fahre seit 2005 oder 2006 und mich hat es noch nie richtig hingelegt. Eher mal einen kleinen Ausrutscher, den ich auffangen konnte. Mein Ehrzeig schnell und hektisch zu fahren hält sich in Grenzen, daher kommt es auch kaum dazu. Habe aber zwei Umfaller. Nahezu aus dem Stand. Das erste mal fuhr ich mit der 125ccm Honda Varadero. Was heist hier fuhr. Bin erst gar nicht dazu gekommen, denn ich hatte das Bremsscheibenschloß am Vorderrad vergessen abzumachen. Als ich losfuhr knickte ich ein und fiel zu Boden. Dummerweise hatte ich den linken Fuß unter der Maschine und danach 6 - 8 Wochen schmerzen. Das zweite mal wollte ich mit der Honda Transalp einen Bordstein ganz langsam hochfahren. Der Vorderreifreifen verkanntete und ich fiel auf die linke Seite um. Die Maschine war zu schwer um sie zu halten. Es ging alles in Zeitlupentempo. Passiert ist nichts, nur hatte ich diesesmal das Problem die Maschine wieder hoch zu bekommen. Mit viel Mühe habe ich es beim dritten Versuch geschafft. Ich hoffe daß es dabei bleiben wird und auch in Zukunft nicht schlimmes passiert. Aber es gibt ja genügend Idioten auf der Straße auf denen man auch noch aufpassen muss. 

...zur Antwort

Jetzt bitte nicht trösten. Ich bin 5 Jahre lang eine 125ccm gefahren, und danach 5 Jahre eine 700 ccm und ich habe bis heute keinen gefunden, der mit mir eine Runde dreht. Vielleicht suche ich auch nicht aktiv genug, bzw. bin viel zu zurückhaltend.  Mein Schwager fährt genausolange, aber er fährt eine Ducati und entsprechend schnell, da kann und will ich nicht mithalten. Habe schon auf netbiker jemanden angesprochen, aber es kam keine Antwort. 

...zur Antwort

Ich wäre vorsichtig was Du als längere Tour bezeichnest. 100 - 200km sind gerade mal eine kurze Etappe von einer Tour, so hier der Wortlaut. Immerhin fährst Du schon längere Strecken als ich. Meine Etappen rund um mein Heimatort liegen bei 60-70km/Tag. Dafür ist jedes Motorrad geeignet. 

...zur Antwort

Wenn ich auf eine rote Ampel zufahre, dann verzögere ich die Geschwindigkeit und schalte einen Gang nach dem anderen runter. Wenn ich dann an der Ampel angekommen bin, habe ich meistens schon den ersten Gang drin. Es kann natürlich vorkommen, daß ich so schnell auf die Ampel zufahre, daß ich noch den dritten oder vierten Gang drin habe und die Kupplung ziehe. Dann stehe ich mit angezogener Kupplung da und schalte bis zum ersten Gang runter. Was manchmal nicht auf Anhieb klappt. Manchmal bin dabei den ersten Gang der den Leerlauf richtig zu suchen. Es kann aber auch passieren daß ich die Maschine abwürge. Nicht so schlimm, ist ja gleich wieder an. ....ich versuche es zu vermeiden an der Ampel zu stehen und noch einen höheren Gang (3. oder 4.) drin zu haben, daher schaue ich zu daß ich vor dem Stehenbleiben, also im langsamen Rollen,  runterschalte. 

...zur Antwort

Hallo.

Ich war beim Händler und er eine Probefahrt gemacht. Er hat sofort erkannt woran das liegt. Der untere Verrigelungshelbel vom Windschildschloß war lose und klapperte gegen die Halterung. Habe nun eine Unterlegscheibe dazwischen gelegt und das Schloß wieder befestigt. Nun klappert nichts mehr. Kleines Problem mit großer Wirkung. 

...zur Antwort

Da ich mich jetzt zusätzlich bei einem Fahrlehrer im Ort erkundigt habe, möchte ich dies auch als Antwort geben. Er meinte egal ob Roller oder Motorrad. Wenn die Gleise überquert wird, dann vom Gas runter (beim Motorrad Kupplung halten) möglichst in einem stumpfen Winkel schnell die Gleise überqueren ohne zu bremsen. Eine günstige Werkstatt für meine Reparaturen hat er mir bei der Gelegenheit auch empfohlen. 

...zur Antwort