Zum Motorradführerschein überzeugen?

8 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass du deine bisherigen Fragen für andere Personen gestellt hast. Anders kann ich mir diese Frage nicht erklären. Laut deinen bisherigen Fragen besitzt du bereits den Führerschein.

Aber da ich nett bin, werde ich dir deine Frage beantworten :

Was die Frau will, sollte dir in diesem Moment egal sein. Erst vor 2 Tagen hatte ich eine ähnliche Diskussion. Die Freundin wollte mich davon abbringen aufs Motorrad zu steigen. Es sei zu gefährlich und die Unfälle gehen schlimm aus. In dem Punkt hat sie recht, aber man kann sich in etwa selbst einschätzen, was für ein Fahrer man werden möchte.

Ich habe ihr dann Unfallbilder von Autos, Flugzeugen, Bussen, Eisenbahnen, Touristenschiffen gezeigt und ihr klar gemacht, dass jeder Unfall schlimm ausgehen kann.

Zudem habe ich ihr 2 Bilder von Motorradfahrern gezeigt. Ein Bild, wo sich ein Rennfahrer mit seiner Sportmaschine in die Kurve legt und ein Bild, wo ein Typ gechillt auf einer Reiseenduro fuhr. Dazu sagte ich, "So ein Rennfahrer bin ich nicht, ich bin der gechillte, der die Landschaften genießen will".

Bei deiner Aussage "über Straßen heizen", bin ich mir nicht so sicher, ob du psychisch in der Lage dazu bist, diese Entscheidung zu treffen. Wir brauchen keine Raser, die das Bild des Motorradfahrers weiter in den Dreck ziehen. Gibt genug Tote jedes Jahr.

Dann hasst Du Deine Frau nicht in Griff. Schon in der Bibel steht, dass man sich die Frau als "Untertan" machen soll.

Da halte ich mich dran: Immer Montags, wenn ich gegen 11:30 Uhr aufgestanden bin, bekommt meine Frau ihre "Wochen-Watschen". Oft muss sie am Donnerstag, wenn sie "aufmüpfig" geworden ist, noch mal einen "Nachschlag" bekommen. Aber meist reicht es auch bis Sonntag Abend.

Da ich seit einer Woche Pensionär geworden bin, bin ich etwas nachsichtiger geworden. Voraussetzung natürlich wenn sie ordnungsgemäß ihr Geld abgegeben hat. Bis auf 5 Euro die Woche. Das ist ihr Taschengeld. Den Rest brauche ich. Irgendwie muss ich ja meine Hobbys finanzieren. So gibt es keinen Streit, keine unnützen Diskussionen, keine Kritik und alle sind glücklich und zufrieden (schon seit 28 Jahren). ;-))) Bonny

19

Hehe! Frau muß wissen wo ihr Platz ist... :)

1

Ist es das Leben deiner Frau, oder dein Leben? Wenn du dich ständig für andere verbiegst, vergißt du zu leben und wirst unglücklich. Will deine Frau einen unglücklichen Ehemann?

Meine hatte seinerzeit auch gesagt: "ich, oder das Motorrad". Ich antwortete ihr: "zwing mich nicht mich zu entscheiden, denn ich weiß nicht ob du gewinnst". Seit dem ist Ruhe und sie ist sogar gelegentlich mitgefahren. Einmal sogar bis ans Schwarze Meer.

Brauche Tipps/Rat von euch - Von erfahrenen Motorradfahrern?

Sehr geehrte Biker-Community,

ich bin neu hier und wollte mal einiges wissen von euch. Hoffe Ihr nehmt euch paar Minuten Zeit und könnt mir weiterhelfen bei meinen Fragen. Es geht um folgendes. Ich bin 23 und will nächstes Jahr meinen A Schein machen. Hatte vorgehabt mit 23,5 mich für den Schein anzumelden und dann mit 24 die Prüfung abzulegen. Hoffe das geht muss mich mal genauer informieren :/

Ich bin ein Mensch der sich immer genaustens auf alles vorbereitet. Mein erstes Motorrad soll definitiv ein Crusier-Motorrad sein. Yamaha Virago, Suzuki Intruder sowas. Ich hatte vorgehabt nicht mehr als 3500 für das Motorrad zu zahlen. Auf was sollte ich zukünftig achten bei einem Motorrad im Bezug auf Reparaturen, Pflege, Modell, KM, Versicherung. Ich glaube zum Thema Ausrüstung Helm etc. habe ich vorerst keine Fragen. Wie spart man am besten an Kosten bei einem Motorrad? Ich wohne bei meinen Eltern in einem Wohnhaus unten ist ein Fahrradstellplatz da ist hin und wieder auch ein Motorrad geparkt, wem es gehört weiß ich nicht. Und meine Frage wäre wo stellt Ihr eure Motorrad ab wenn es Winter ist und enorm viel schneit ? Saisonkennzeichen Ja oder Nein ?

Ich weiss das sind verdammt viele Frage, aber wenn nur jeder von euch eine beantwortet wäre ich jedenfalls ein wenig schlauer als vorher :)

BEDANKE MICH FÜR JEDES KOMMENTAR

...zur Frage

50er, 80er oder 125er?

Hi, werde im Dezember 16 und überlege mir nun, nach Mofaprüfbescheinung, richtig in das Verkehrsgeschehen einzusteigen. Nun tun sich bei mir so einige Fragen auf, die ich mit eurer Hilfe beantworten will ;) Es gibt den 50er, 80er und 125er soweit ich weiß, was für mich in Frage kommen würde. Bin vor einem Jahr umgezogen und es wäre mir lieb, leichter mal meine alten Freunde besuchen zu können. (ca 60km distanz) Jetzt würde vielleicht einer sagen, ist doch klar, nehm 125er! Jedoch kann sich dann ein andere denken, dass kostet sau viel Geld! Genau, Geld :) Das ist nämlich der brennende Punkt! =( Komme ich denn gar nicht um den 125er rum, wenn ich wenigstens ein bisschen Zeit sparen möchte?? (Außer dafür auf öffentliche Verkehrsmittel und auf die Hilfe der Oma umsteigen zu müssen) ;) Und was ist der Unterschied zwischen 80er und 125er? Oder gibt es da keinen?^^ Hat jemand Erfahrung damit? Wer kann mir was empfehlen? Wäre für ausführliche Antwort sehr sehr dankbar! Gruß

...zur Frage

Mir grault es vor jeder Fahrstunde (Motorrad Führerschein Klasse A2)?

Hallo ihr Lieben,

also zu meiner Geschichte: ich habe diesen Sommer meinen Motorrad Führerschein spontan angefangen. Habe auch schon fehlerfrei die Theorie bestanden. Alles schön und gut aber die eigentliche Herausforderung ist ja die Praxis. Vor 3 Wochen hatte ich meine erste Fahrstunde. Zuvor saß ich nur als Sozia einige Male hinten drauf. Von der ersten Fahrstunde auf einem Platz mit den Hütchen und Übungen war ich begeistert und es hat alles gut geklappt und super viel Spaß gemacht. Die zweite Fahrstunde (immer Doppelstunde) ging's dann in den Straßenverkehr. Ich war noch etwas langsam und ins kalte Wasser geschmissen aber ansonsten habe ich mich gut und sicher gefühlt. Bis wir in die kleinen rechts vor links und Einbahnstraßen gefahren sind. Da ist mir einfach alles zu viel und mit jeder Kritik wurde ich unruhiger und schlechter. Als Autofahrerin fühle ich mich dort wohl und mir unterlaufen nicht diese ganzen Fehler wie Verkehrschilder übersehen, Vorfahrt übersehen und falsch einordnen. Eigentlich fande ich mich in der zweiten Fahrstunde noch nicht so schlecht aber die Kritik des Fahrlehers, vor allem weil er nie etwas positives sagt und oft eine wechselhaftige Laune hat vermittelt mir ein Gefühl als würde ich gar nichts können. Mittlerweile habe ich schon einige Pflichtstunden absolviert und auch schon Autobahnfahrten gemacht, die gut klappen. Leider hat es mich letztens auf dem Übungsplatz hingelegt weil ich beim Schrittgeschwindigkeits Slalom den Lenker zu stark eingeschlagen und das Motorrad abgewürgt habe und heute in der Einbahnstraße ist das irgendwie wieder passiert. Ziemlich demotivierend. Seit der dritten Fahrstunde ist es als würde ein Fluch auf mir liegen. Heute saß ich das fünfte mal auf dem Motorrad und die letzten Fahrstunde gurken wir eigentlich nur in diesen kleinen Straßen und Gassen rum mit rechts vor links und Einbahnstraße. Da liegen meine Schwierigkeiten ich übersehe öfters mal etwas oder ordne mich dort falsch ein und dadurch unterlaufen mir Fehler. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll außer weiterfahren versuchen mich zu verbessern und alles über mich ergehen zu lassen. Mittlerweile grault es mir auch vor jeder Fahrstunde und ich habe den Spaß am Fahren irgendwie verloren weil ich jedes Mal so ein schlechtes Gefühl habe und mir vorkomme als ob ich immer alles falsch mache. Wie gesagt ansonsten die großen Straßen, schalten, Anfahren und Autobahn funktioniert alles gut nur diese kleinen miesen Straßen machen mich verrückt. Ich bin aber anscheinend gut genug dass mein Fahrlehrer telefonieren kann während ich fahre. Habt ihr vielleicht Tipps für mich ? Fühl mich einfach nur noch schlecht und freu mich ganz und gar nicht mehr auf eine Fahrstunde. Mein Fahrlehrer will übrigens dass ich im Oktober noch die Prüfung mache. Leider habe ich so gar keine Einschätzung wie gut oder auch schlecht ich bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?