Motorradführerschein machen ja, oder nein?

5 Antworten

Hi, ich besitze meinen Führerschein jetzt 1 Jahr, bin also ein Anfänger und es ist noch nicht lange her da war ich in der gleichen Situation wie du.

Kurze Antwort:

Ich sage Trau dich.

Lange Antwort, die ich mir als Anfänger damals gewünscht hätte:

Ich selbst habe den A gemacht, vorher hatte ich viele Bedenken, auch Angst war dabei. Überwinde deine Angst und du wirst mit einem der besten Gefühle der Welt konfrontiert.

Vll mal mit einem ruhigen und vertrauensvollen Menschen Sozius fahren, oder in der Fahrschulen mal ne Probe Fahrstunde anfragen. Es kommt auf einen Versuch darauf an, das Gefühl der Sicherheit entwickelt sich aber auch mit der Zeit, bis hin zu einem Gefühl was 'ZuSicher' ist, da wird man wieder anfällig für Gefahren.

Solltest du dich wie ich Entscheiden, deine Angst zu überwinden und dabei zu bleiben, es unbedingt zu wollen trotz der hürde des etwas-neues-lernen und der fehlenden Sicherheitszone um dich, möchte ich dir einige Dinge mitgeben die mir helfen, ein gewisses Maß an Sicherheit zu fühlen.

Angst ist kein guter Wegbereiter.

Vorsicht und Respekt ist immer notwendig, das solltest du aber in deiner Zeit im Auto alles bereits gelernt haben.

Bedenke einfach immer das du übersehen wirst, der Otto-Normal Autofahrer rechnet nicht mit Motorrädern und er tut sich schwer diese Physikalisch Einzuschätzen in Sachen Geschwindigkeit, Entfernung, Beschleunigung etc.

Verabschiede dich von jeglichem Vorfahrtrecht, Augen auf die Reifen, wenn die anfangen zu Rollen lieber langsamer machen und blickkontakt zum Fahrer herstellen, ob du gesehen wurdest.

gewöhne dich dran das die vorbeifahrenden Autos auch gern deine Spur benutzen um an parkenden Autos vorbeizufahren, oder die Kurve besser zu bekommen mancher Motorradfahrer macht das leider auch.. Ich verstehe nicht warum nicht jeder einfach auf seiner Spur bleibt bzw. Wartet das mit genügen Sicherheitsabstand aneinander vorbeigefahren werden kann, aber man muss das nicht verstehen nur damit rechnen.

Alles in allem ist Motorradfahren sehr entspannt und unglaublich schön, man muss nur immer mit Köpfchen fahren und nicht vergessen man ist zwar oft schneller und cooler als ein Auto aber der klügere gibt nach.

Viel Erfolg und Spaß

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hey, kann dich voll verstehen. Diese Angst ist aber leider sehr gefährlich... Wenn es dein Traum ist Motorrad zu fahren dann musst du diese Angst wirklich besiegen. Vor allem in Kurven oder gefährlichen Situationen wie einer Notbremsung musst du einen kühlen Kopf bewahren können und nicht aus Panik Handeln, das geht meist sehr schlecht aus. Ich würde dir empfehlen den Führerschein auf jeden Fall zu machen, denn du musst ja nicht direkt mit einem 200ps Motorrad einsteigen. Schon während den ersten Fahrstunden müsstest du merken ob das was für dich ist und dann kannst du ja mal mit einer 70 ps Maschine einsteigen und dich dann langsam hochtasten. Du hast ja keinen Zeitdruck :)

Hoffe ich konnte dich ein bisschen beruhigen.

Die Angst ist großteils unbegründet.

Das Blech von einem Auto ist keine Garantie dass dir nix passiert und wenn du bis jetzt mit deinem Auto nicht alles demoliert hast ist das Risiko beim Motorrad nicht wirklich höher.

Kauf nur beim A Direkteinstieg keinen 1000er Sportler den du nicht beherrschen kannst.

Angst haben muss man keine, nur Spaß :)

Kauf nur beim A Direkteinstieg nen 1000er Sportler den du nicht beherrschen kannst.

Wie bitte?

Vor dem Abschicken des Geschriebenen den (eigenen) Text durchlesen. Auch eine nachträgliche Änderung ist möglich!

2

"...ist das Risiko beim Motorrad nicht wirklich höher." - Jetzt echt?

0
@XTrider

In dem Sinn dass solange du dein Moped beherrschst die Möglichkeit einen Unfall zu bauen bei beiden ziemlich gleich ist.

Natürlich bist du weniger geschützt.

0
@julian04

@julian04:

Bezogen auf 1.000 zugelassene Krafträder mit amtlichem Kennzeichen verunglückten im Jahr 2019 sechs Motorradfahrer. In der Pkw-Statistik kommen auf 1.000 Pkw fünf Verunglückte.Auch das Risiko, bei Unfällen im Straßenverkehr tödlich verletzt zu werden, liegt höher: Zwölf getötete Motorradfahrer sind es je 100.000 Krafträder mit amtlichem Kennzeichen. Bei Pkw-Insassen sind es drei Getötete je 100.000 zugelassenen Fahrzeugen.

Quelle: Statistisches Bundesamt

2

Langeweile ist schlimmer als Angst. Manche Sachen tut man einfach und fragt nicht lange rum, man kriegt sowieso nur falsche Antworten, vornehmlich von Leuten, die eh nichts gebacken kriegen ... "hach, also ich könnte das nicht, das ist doch soo gefääährlich".. Ich verrate dir ein Geheimnis: es macht Spass, Dinge zu tun, die "gefährlich" sind, sonst würden sie nämlich keinen Spass machen. Also Ar... hoch, Führerschein machen, anfangen zu leben.

Was möchtest Du wissen?