Da brauchst du keine Angst zu haben. Die Kreiselkräfte der Räder halten das Motorrad aufrecht. So schnell kippt man nicht um.

Ich war schon mehrmals auf der Autobahn in Südfrankreich/Nordspanien an der Küste entlang, unterwegs. Dort gibt es Winde, die selbst LKWs umschmeißen.

Kein Problem für ein Motorrad. Man muß halt wissen, dass man durch die Böen schon mal die ganze Spur braucht. Da kann es passieren, dass man auf die Nebenspur gedrückt wird.

Aber sowas habe ich in D noch nicht erlebt.

...zur Antwort

Mir auch schon passiert, dass eine Markenwerkstatt ein falsches Ventil montiert hat und dann auch noch ein Dichtgummi gequetscht hat, sodass der Reifen Luft verlor.

Wenn das passiert, geht man nicht noch 2x hin, sondern eher zum Reifendienst, oder zu jemandem, der weiß was er tut.

...zur Antwort

Als ich das erste Mal von 19PS auf ein Motorrad mit (ich glaube, es waren 38PS) gestiegen bin und wie gewohnt am Kabel gezogen habe, habe ich direkt beim Anfahren einen Wheelie gemacht.

...zur Antwort

Mein Kumpel ist seinerzeit 1 Woche in den Alpen gewesen, direkt 1 Tag, nachdem er den Führerschein hatte. Danach konnte er fahren, sagte er. Ich konnte mich überzeugen, dass er recht gut fahren konnte.

Learning by doing...

...zur Antwort

Mir hat das immer gereicht, so wie du es beschreibst. Allerdings mußte mein Moped nie länger als 2-3 Monate still stehen.

...zur Antwort

Bei laufendem Motor alle Teile anfassen, dann hört das Scheppern auf, sobald du das richtige Teil berührst. Und schon hast du den Übeltäter.

...zur Antwort

Wie dringend braucht es ABS bei einer 125er?

Ich möchte demnächst A1 machen und schau deswegen schon ein wenig nach Maschinen.

Problem ist dass die Maschine die ich gerne hätte kein ABS hat. Ich hatte mir eine Honda Varadero 125 rausgesucht, weil ich vor habe auch mal längere Strecken zu fahren (350-650 km) und sie relativ komfortabel sein soll, dazu hat sie mehr Optionen um Gepäck mitzunehmen. Dazu finde ich sie optisch ansprechend und ein V2 Motor in der 125er klasse ist natürlich ein wenig außergewöhnlich. Ähnliches gibt es halt leider nicht als 125er.

Die beste Alternative wäre wahrscheinlich eine Naked (duke 125, mt 125 etc.) jedoch wird das sicherlich einiges weniger Spaß machen darauf lange Strecken zu fahren und Gepäck ist auch eher beschränkt. Macht es Sinn nur für ABS eine Naked zu kaufen die dann mehr kostet, auf lange Strecken ungemütlich wird, teurer im unterhalt ist (Die Varadero scheint sehr zuverlässig zu sein) und Gepäck technisch weitaus limitierter ist oder ist es dann besser ohne ABS zu fahren.

Ich weiß, dass ABS hilft, jedoch ist auch nichts magisches, eine gute Antwort wie wichtig es ist habe ich jedoch leider so weit nicht gefunden. Häufig liest man „bei Sicherheit spart man nicht“ und ich verstehe natürlich was gemeint ist aber an einem bestimmten punkt spart jeder, sonst würde jeder auch die 1000 Euro für eine Airbag weste ausgeben was natürlich auch nicht der Fall ist (nicht das beste Beispiel, aber ich glaube man versteht was ich meine. Also macht es Sinn sich nur wegen ABS eine Naked zu kaufen oder ist der „Preis“ von Sicherheit unproportional, dass es sich nicht lohnt und ich stattdessen die Varadero kaufen soll.

...zur Frage

Hatte in 40 Jahren noch nie ABS. Da lernt man bremsen. Früher hätte ich es mir gewünscht, heute nicht mehr.

...zur Antwort

Fahrlehrer sagt ich soll nach 2. Stunde aufhören?

Ich bin 15 Jahre alt und habe gerade mit dem AM Führerschein angefangen. In der Theorie läuft eigentlich alles gut, jedoch hatte ich diese Woche meine erste Praxis Fahrstunde.

Während dieser hatte ich am Ende eine Auseinandersetzung mit meinem Fahrlehrer, da ich ihn darauf angesprochen habe dass es mir nicht wirklich hilft wenn er mich anschreit. ( Da ich auch leider sensibel bei ernsten Angelegenheiten bin ). Die ganze Fahrstunde hatte er sich mir gegenüber verhalten als ob ich einfach ein bisschen zu dumm dafür wäre.

Dann kann die zweite, in der es in den Verkehr ging, es war schrecklich. Er war permanente ziemlich genervt von mir. Ich weiß dass ich viele Fehler gemacht haben, wie zum Beispiel Vorfahrtsregeln an Straßen wo ich alleine war, er ist der Meinung ich schaue nie in die Seitenstraßen, jedoch habe ich es wohl nur zu wenig gezeigt. Aber ich dachte es wäre normal am Anfang Fehler zu machen und zum Beispiel einmal Blinken zu vergessen. Ich hörte ständig solche Kommentare ( hallo, hallo schau doch mal richtig, kriegst du überhaupt etwas richtig hin, das ist echt unglaublich , hast du in der Theorie überhaupt aufgepasst usw. )

Am Ende sagte er mir dass ich besser aufhören sollte oder mir eine andere Fahrschule suchen soll.

Kann man nach seiner zweiten Fahrschule wirklich so schlecht sein dass man lieber aufhören sollte ? Klar ich muss mich besser, aber ich gehe doch dahin um zu lernen …

Oder liegt es auch einfach daran das er mich nicht mehr Unterrichten möchte wegen meiner Kritik an ihm, denn ich habe ihn auch erlebt wenn er mit anderen Fahrschülern redet, da war er um einiges netter

...zur Frage

Wenn der Fahrlehrer hinter dir fährt, reicht es nicht, nur die Augen nach rechts/links zu drehen. Du mußt demonstrativ den ganzen Kopf drehen, damit der Fahrlehrer sehen kann, dass du wirklich zur Seite schaust.

Das hatte der Fahrlehrer meinem Sohn explizit ans Herz gelegt!

Aber schreien geht gar nicht. Suche eine andere Fahrschule. Und wenn der Fahrlehrer nicht der Chef ist, darfst du dich ruhig bei seinem Chef über ihn beschweren!

...zur Antwort

Es gibt schon etliche Fragen dieser Art hier, mit sehr guten Antworten. Nutze die Suchfunktion.

Zusammengefasst kann man sagen: Motorradfahrer fahren aufmerksamer, sind im späteren Leben die besseren Autofahrer.

...zur Antwort

Dein Gewicht wird wohl der limitierende Faktor sein.

...zur Antwort

Mich hat noch nie ein Dosenfaher gegrüßt. Es si denn, ich war auf dem Balkan unterwegs, wo große Motorräder selten sind und sie einfach freundlich sein wollten.

Ich grüße jeden zurück, selbst wenn ein Rollerfahrer die Hand hebt! Das kommt im Westen aber nie vor. Im Osten alle Nase lang.

...zur Antwort

Akku scheint wohl am Ende zu sein. Neuen kaufen und immer schön drauf achten, dass er geladen ist!

Ölverlust - da muss die Werkstatt danach schauen. Auch ein Kurzschluß beim Betätigen der Lichthupe ist Sache der Werkstatt.

...zur Antwort

Regen und Hochdruckreiniger sind 2 verschiedene Paar Schuhe!

Lass das Ding ein paar Tage trocknen, kontrolliere die Sicherungen und hoffe, dass danach alles wieder funktioniert.

Ein Motorrad putzt man von Hand, nicht mit Wasserstrahl.

...zur Antwort

Motorradakkus sind manchmal schon nach 1 Jahr hinüber, deswegen kannst du froh sein, dass Deiner so lange gehalten hat.

...zur Antwort

Wenn du auf Biden stehst, brauchst du doch kein Motorrad, sondern eine Green Card.

...zur Antwort

Wenn das dein Fahrlehrer verlangt, wird es mit der Fahrschulmaschine auch möglich sein! Dadurch sollst du mit der Benützung der Kupplung sensibilisiert werden!

Das ist der Grund!

Wie du das nachher mit deiner eigenen Maschine machen wirst, interessiert nicht!

Gelernt ist gelernt!!

...zur Antwort

Das sollte zum nachdenken anregen.

...zur Antwort

Ich würde keinen Sozius mitnehmen, der mich nicht umarmt. Es sei denn, das Motorrad hat eine Sissybar. Ich will nähmlich jederzeit wissen, dass der Sozius noch hinter mir sitzt!

...zur Antwort

Du bekommst gleich 2 Anzeigen, wenn du erwischt wirst. 1x fahren ohne Versicherungsschutz (der gilt nur für 25 km/h) und 1x fahren ohne Lappen (denn auch der gilt nur bis 25 km/h).

Das ergibt Fahrverbot, Aufbauseminar für 400 Euro und, wenns dumm läuft, auch Verlängerung der 2jährigen Probephase auf 4 Jahre, mitsamt Verbot, mit 18 den Führerschein zu machen.

Lohnt sich also nicht, was du da machst!

...zur Antwort