Wird es jemals wieder das gleiche sein?

6 Antworten

Pauschal lässt sich das nicht sagen, jeder verarbeitet derartige Erlebnisse anders.

Probier es in der nächsten Saison aus, vielleicht findest du sofort wieder Gefallen an dem Hobby.

Weiterhin Gute Besserung!

Oh, das hört sich wirklich hart an. Ein Kumpel von mir hatte auch schon einmal einen schweren Unfall mit seinem Bike. Er konnte zunächst ein halbes Jahr nicht mehr auf sein Motorrad steigen. Jetzt hat er aber wieder richtig Freunde am Fahren. Also verliere nicht den Mut! :)

Ich kann von der Erfahrung meines Sohnes berichten: aus Dummheit ist er auf der Rennstrecke zu schnell ans Limit (mit kalten Reifen) und hat sich bei einem Highsider beim Sturz mit dem eigenen Ellenbogen die Niere so getroffen, dass sie gerissen ist. 

Meine erste Frage an ihn im Krankenhaus war: "wie geht es dir?" und die Zweite: " ich hoffe du fährst wieder weiter?".

Was ich sagen will: Angst ist ein schlechter Ratgeber! Zuerst analysiert man was man verkehrt gemacht hat und setzt genau dort an! Ich weiß, dass es Leute gibt, die man nach einem Sturz regelrecht durch die Kurven tragen muss, weil sie nur noch Angst haben, aber dadurch ändert sich die Haftung des Reifens nicht! Nur die eigenen Fehler gilt es auszumerzen.

Mein Kleiner fährt zumindest jetzt noch besser als vorher - auch vielleicht, weil ich ihn sanft auf diese Problembewältigung hingewiesen habe und wir das monatelang durchgekaut haben, solange er im Krankenhaus lag. Wieder zuhause konnte es ihm dann nicht schnell genug gehen mit dem Motorradfahren.

Wie habt Ihr den ersten Tag auf dem Motorrad nach einem Unfall erlebt?

Gestern war meine "Primere". Konnte es nicht mehr aushalten. Ich bin gestern zur "Spinnerbrücke" gefahren. War "Super". Die hatten mit mir noch lange nicht gerechnet. Das "Korsett" ist ja erst seit Freitag (offiziell) ab. Habe eigentlich noch einige Wochen "Fahrverbot" vom Arzt, aber der "innere Zwang" ist größer.

Die Unfallschäden sind fast alle beseitigt und ich habe bei der Gelegenheit auch noch einige "Verbesserungen" vorgenommen. Gebe zu, ich hatte noch Schmerzen, aber ich "musste" es einfach tun. Ich wollte wissen, ob wirklich alles in Ordnung war. Habe Kurven in Schräglage gefahren und auf der Autobahn mal kurz 160 km/h getestet. Scheint alles OK zu sein. Hatte auch von Anfang an keine "Angstzustände", bin aber etwas "ruhiger" gefahren. Der Bruch ist noch zu frisch. Einen erneuerten Abflug kann ich mir noch nicht leisten.

Seit Ihr nach einem Unfall etwas "vorsichtiger" gefahren, oder einfach so weiter gefahren, wie vor dem Unfall? Gruß Bonny

...zur Frage

Gummi "schrumpfen"

Hallo zusammen!

Hab ein kleines Problem. Mein Auspuff ist am Soziusfußrastenhalter aufgehängt. Diese Aufhägung ist gummigelagert. Dieses Gummi läst sich zum verrecken nicht mehr "einfügen". Hat an beiden Enden so erhöhte Ränder ...

Ich habs mit Seife versucht ... nix^^

Kann man die Größe vllt. kurzzeitig durch erwärmen/kühlen verringern?

Jemand nen Schraubertipp? :)

...zur Frage

Angst vorm Motorradfahren nach Unfall?

Hallo Community, Ich habe ein Problem, vielleicht hat ja einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tipp.

Also ... 28.10.16: Ich fahre nach Salzburg, alles in Ordnung. Das Wetter ist gut, Ich mache mir keine Sorgen. Nachdem Ich in einem Café war, wollte Ich mich auf den Heimweg machen. Kurz vor der Autobahn war Ich einen Moment unaufmerksam, und schon war es passiert. Vor dem Auto vor mir läuft jemand über die Straße, das Auto macht eine Vollbremsung. Ich hab leider nichtmehr genug gebremst. Mit etwa 40 kmh fahr Ich ihm hinten drauf, Ich fliege über den Lenker, mit beiden Händen vorraus gegen den Kofferraum des X5. Endergebnis : Beidseitige Radius-Fraktur, sprich, Handgelenksbruch.

Seit dem bin Ich nichtmehr gefahren. Jetzt, bei Beginn der Saison, will ich wieder anfangen, jedoch habe Ich ziemlich Angst davor. Der Vorfall ist irgendwie an mir hängengeblieben... Habt ihr eine Idee was Ich dagegen tun könnte ? Ist jemandem etwas ähnliches passiert? Vorab danke für die Antworten , Lg Alex

...zur Frage

Verhalten bei einem Unfall?

Ich habe vor kurzem, etwa einem dreiviertel Jahr meinen Motorradführerschein zusammen mit einem Freund gemacht... Jetzt vor kurzem hatte dieser Freund einen Unfall mit seinem Motorrad, keine lebensgefährlichen, aber ziemlich schlimme Verletzungen erlitten ich war dabei und selber ziemlich geschockt und war regelrecht steif.. zum glück waren einige passanten da die helfen konnten... Jetzt ist meine Frage wie verhält man sich bei einem Unfall am besten nicht das mir sowas noch einmal passiert und wir auf einer straße sind wo sonst niemand ist. Ich habe angst dass mir wieder genau das gleiche passiert ...

...zur Frage

Yamaha Virago xv535s spspuckt benzin?

Guten Tag zusammen :)

Habe mit eben eine virago gekauft die schon länger stillstand

nun konnte ich das motorrad kurz starten das es ein wenig gelaufen ist, nach ein paar sekunden hat sie abgestellt

wenn ich nun die zündung betätige spuckt er benzin auf der linken seite aus einer chromigen Ei

kann mir wer sagen warum und wie ich dies beheben kann?

Besten dank und gute fahrt euch zusammen

...zur Frage

125 Motorrad drosseln

Hi ist es legal oder geht es das ich mir ein Motorrad kaufe nehmlich ein 125 ccm und es hat mehr als 15 ps kann man es dan auf 15 ps drossseln und danach noch auf 80km/h und damit auf der straße fahren ohne ärger zu bekommen? Kurz kann ich mit ein Motorrad das mehr als 15 ps hat zurecht drosseln und damit auf der straße fahren mit den A1????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?