Kleine, leichte Enduro?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau mal auf die Seite cycle-ergo.com. Dort kannst dich virtuell auf verschiedene Motorräder setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Enduros sind auf Grund der Bodenfreiheit schon etwas höher gebaut. Bei der Fahrt ist es kein so großes Problem. Aber im Stand sind die schon höher. Auch federn sie nicht so stark ein, dass bei Deiner Größe von einem sicheren Stand gesprochen werden kann. Natürlich kann man das Fahrwerk und den Sitz tiefer legen. Das geht aber wieder auf Kosten den Federung und damit der Bequemlichkeit.

Ich würde mal folgendes versuchen: Setz Dich mal mit einem Verein für Motocross in Verbindung. Die kennen sich auch mit den zugelassenen Maschinen aus. Sicherlich kennen die auch eine Lösung. Ich glaube nämlich
nicht, dass Du die einzige bist, die nicht die "ideale Endurogröße" erreicht. Sicherlich hatten auch schon andere das Problem gehabt und es wurden auch wahrscheinlich Lösungen gefunden. Viel Glück, Bonny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meine Freundin ist 1,61 m groß und fährt eine Suzuki DR 350 SHC, die von Haus aus schon niedriger ist, aber mittels längeren Umlenkhebel und etwas abgepolsterter Sitzbank noch niedriger wurde.

Dieses Modell ist zwar schon älter,  aber sehr geländetauglich und trotzdem auch für's Reisen geeignet. Lange Autobahnetappen sind natürlich nicht das geeignete Terrain.

Mit 139 kg muss man auch nicht Herkules sein, um das Teil zu rangieren etc

Was es an modernen neuen Enduros gibt, weiß ich jetzt auch nicht so genau, aber bei Herstellern von Trialmaschinen gibt es meist auch niedrige Enduros, z.B. von Beta etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?