Fahrsicherheit ENDURO im Vergleich zu "normalen" Motorrädern

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist alles eine Gewöhnungssache. Enduros fahren sich im normalen Staßenverkehr sicherlich etwa anders als "normale" Motorräder. Sie sind in der Regel höher gebaut und haben dadurch einen etwas ungünstigeren Schwerpunkt, der sich bei Kurvenfahrten bemerkbar machen kann. Darauf kann man sich gut einstellen. Wenn man den Stollenreifen gegen einen vernünftigen Straßenreifen austauscht, sind sie für den normalen Straßenverkehr sehr gut brauchbar und sicher beherrschbar. Eine höhere Überschlagsneigung würde ich verneinen, da sie bei einer Bremsung tiefer eintauchen als normale Straßenmaschinen. Kurzum: Ich kenne niemanden, der mit seiner Enduro im Straßenverkehr nicht mindestens so gut wäre wie andere auf Straßenmaschinen. Schau mal hier rein: http://www.1000ps.de/testbericht-2342465-Kawasaki_KLX_250 Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter.

Endurofahrverhalten ist grundsätzlich wenig kritisch. Die Beherschbarkeit ist deutlich einfacher als bei Straßenmotorrädern (Breiter Lenker), man darf aber nicht vergessen das der Grenzbereich früher anfängt(Stollenreifen,hoher Schwerpunkt). Eine langgezogene Kurve mit einem Straßenmotorrad zu fahren ist mit höherem Tempo möglich als mit einer Enduro. Kurze enge Kurven eher mit einem wendigen Motorrad. Es ist die Frage was du haben willst. Ich persönlich habe mich mit einer R 1100 GS angefreundet. Kommt der Eierlegenden Wollmilchsau schon recht nah.

Gruß Christian www.schotten-rs.de

Position und Gewicht und die "angemessene" Leistung machen es leichter. Bis du mit Enduro-Reifen ans Limit kommst, vergeht auch noch einige Zeit.

Yamaha WR250R vs. Kawasaki KLX 250

Ich bin ernsthaft am überlegen ob ich mir eine WR250R oder eine KLX250 als Zweitmotorrad zulegen soll. Nun aber bin ich am überlegen welche von beiden das bessere Motorrad ist, und sich die KLX 250 gegenüber der WR250R überhaupt lohnt, da die KLX 11 PS weniger Leistung hat. Leistung ist aber nicht alles! Habt ihr Erfahrung in Sachen wie Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Geländegängigkeit? Die Maschine würde ich für die Straße und für leichte Offroadabenteuer einsetzen. Ich fahre gedrosselte Hornet 600 als Erstmotorrad und bin noch nie eine Enduro gefahren. Eine Probefahrt folgt zu einem späteren Zeitpunkt, deshalb möchte ich erstmal eure Meinung über die beiden Enduros hören.

...zur Frage

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

Welche Enduro mit 1.72m?

Hallo Leute! Ein Kumpel von mir möchte sich gerne eine Enduro kaufen. Er ist Wiedereinsteiger und möchte gerne auch im Gelände fahren lernen. Nun hat er mich gefragt ob ich ihm Modelltipps für eine Gebrauchte bis 4500€ geben kann, die sich Alltagsenduro schimpfen kann, im Gelände und auf der Straße Spaß macht und vor allem auch für Leute mit 1.72m Körpergröße passen ;) Meint ihr, da geht eine LC4 640 Enduro oder habt ihr andere Vorschläge? Danke!

...zur Frage

Welche Enduro für 1,60 Körpergröße?

Ich bin ein Mädchen und ca 1,60 groß. Habe bald den A2 Führerschein und möchte unbedingt Enduro fahren. Ich hab schon oft gehört dass das bei meiner größe ein problem ist also bitte keine kommentare deswegen :D Ich will eine Enduro weil ich eben nicht nur im Gelände sondern auch auf der Straße unterwegs bin. Hab schon einiges im internet gesucht aber die beiträge waren oft etwas älter. Auch vom tieferlegen hab ich schon etwas gelesen. Nun möchte ich gern eine nicht allzu hohe Enduro kaufen und etwas tieferlegen lassen. Was sagt ihr dazu und zu welcher Enduro würdet ihr mir raten? (Bitte keine Reiseenduro) danke :)

...zur Frage

Vorteil einer 250 4 takt enduro?

Es ist ja in mode gekommen kleinhubräumige 4 takter zu fahren. Mein Vater ist zwar kein professioneller, aber ein leidenschaftlicher Endurofahrer und da hieß es immer: "en kerl fährt ne 450er!" (oder noch mehr). Auch als ich damals angefangen hatte mit dem Motorsport, waren da entweder nur 450+ 4 takter unter wegs alles darunter gabs auch aber 2 takt. Ich will die Dinger um himmels willen nicht verurteilen, nur wissen warum. Danke! :)

...zur Frage

Frage zu Ktm Enduro ...?

Hallo ich bin 15 jahre alt und will anfangen mit Enduro Berg und alles vorhanden und eine Strecke in der Nähe wo ich hoffentlich ohne angehalten zu werden hinkomme xD. Also hiermit zur Frage ich will mir unbeding eine Ktm oder Husqvarna zulegen eher älter nicht zu teuer. Welche zb Exc wäre am besten zum anfangen (ich bin kein kompleter neueinsteiger) Und wieviel sind die erhaltungskosten ich will eigentlich nicht 1000 euro im Monat ausgeben für dieses Hobby ich habe gehört da gibts viele Probleme mit den Kolben kann mir wer erklären was es damit aufsich hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?