Wann blinken, wenn man einen Radfahrer überholt?

4 Antworten

Sofern du deine Spur nicht verlassen musst, nein.

Wenn keine Spuren vorhanden sind gilt es als Ausscheren, sobald du dich um einen halben Meter nach links bewegst, in dem Fall müsstest du dann blinken.

Aber Achtung:

Innerorts gelten 1,5 m Seitenabstand und außerorts 2 m. Die Chance, dass du ohne von deiner Spur runter zu fahren in mit ausreichend Seitenabstand zum Radfahrer überholen kannst, ist selten gegeben.

Blicken inm Sinne von Gucken musst du immer. Blinken im Sinne von Leuchtzeichen geben wird in der Fahrschule gefordert. In der Praxis sieht das jedoch anders aus.

Blinken würde ich nur dann, wenn ich hinter dem Radfahrer herfahre und dann ausscheren will zum Überholen. Könnte ja sein, dass von hinten jemand schnelleres kommt und durch dein Blinken kann dieser zumindest deine Überholabsicht erkennen.

Blicken solltest du auf die Straße!

Bitte nicht hier auf GF Niveau absinken ;-)

0

Ich blicke zweimal.

Das erste Mal bevor ich überhole, ob keine späteren Zeugen da sind.

Das zweite Mal, ob ich ihn mit dem Ellenbogen auch richtig erwischt habe.

Dann zähle ich die Sekunden bis er wieder auf den Beinen steht. ---- Unter 40 Sekunden hat es bisher noch niemand geschafft. ;-)))

Bonny

Was möchtest Du wissen?