Fahr zurzeit in langer Jeans zur Schule wäre es nicht sogar sicherer mit kurzer Hose aber Knieprotektoren zu fahren wäre sicherer und angenehmer denke ich?

8 Antworten

Ich muss leider zugeben (auch wenn ich dadurch wahrscheinlich viel Respekt bei den "Alten" verliere) ich fahre derzeit auch in Jeans.

Dass eine Jeans keine geeignete Motorradkleidung ist, und mir bei einem Sturz nichts hilft, ist mir natürlich bewusst.

Ich habe derzeit leider nicht die nötigen Ressourcen, um mir eine angemessene Schutzkleidung zu kaufen, aber das wird schon noch folgen -und diese "dann brauchst du aber auch nicht Moped fahren" Gelabbere bitte ich euch zu verkneifen.

Zu sagen ist, eine Jeans hilft nicht bei einem Unfall - die ist sofort weg und alles was drunter is - is im Arsch. Warum fahr ich dann nicht in Badehose/kurzer Hose, wenns eh egal is? Weil sie zumindest noch kein kleinen Umfallern und Rutschern aus niedrigsten Geschwindigkeiten hilft. Dann hab ich zwar ne Schürfwunde, aber keine tiefe Verletzung, und das ist in der Stadt viel häufiger der Fall, und dort fahre ich nun auch viel mit meiner 125er.

Wenn ich aufm Land fahre, dann werde ich mir ständig bewusst, dass ich lieber doch nicht überholen sollte, oder ich die Kurve lieber etwas langsamer nehmen sollte - und genau dieses Gefühl ist wichtig, wenn man keine Schutzkleidung hat.

Das mit dem Knieprotektoren is auch ne blöde Idee, dann ist das Bein zwar nicht gebrochen, aber der Asphaltausschlag geht dir dahin, wo keine Sonne scheint, wenn du nicht weißt was Asphaltausschlag ist, bitte googlen.

PS: Google mal "Brittany Morrow Narben".

Danke für die Antwort :) Das Beispiel ist echt gut. Deswegen zieh ich in der Freizeit immer Textil kombi an. Ich denke ich kauf mir für den Schulweg ne Kevlar Jeans oder es bleibt wie es ist mit normaler Jeans. :) Nochmals danke für die Antwort und das gute Beispiel 

2
@Schurwaldrind

Kevlar Jeans wären wirklich eine anständige Investition, sehen gut aus und helfen auch bei nen Sturz, der hoffentlich nicht kommt.

0

Am sichersten fährst du mit einer anständigen Lederausrüstung, welche Protektoren eingearbeitet hat. Stelle dir vor, du stürzt mit deinem Bike. Ich garantiere dir, das dir das Fleisch von den Knochen geschabt wird. Jeans oder sonstige textile Motorradausrüstung ist ungeeignet. Das lernt man bereits in der Fahrschule.

Lederkombi kommt noch. Und bin grad etwas genervt... Es geht nur um den Schulweg Freizeitmäßig fahr ich Immer in voller Montur mit Textilkombi. Und ich hab gelernt das ein Lederkombi am besten ist. Aber ich hab an meiner Schule weder spind noch sonst was. Ich wollte nur wisse was sichere wäre. Überleg mir ne kevlar verstärkt jeans zu kaufen oder es bleibt bei der langen jeans und fertig. Trotzdem danke für die Antwort 

0
@Schurwaldrind

Also generell bräuchtest du eigentlich Protektoren an allen sensiblen Körperteilen. Es gibt auch Jeans mit eingenähten Protektoren extra für Motorradfahrer.

0

Beides ist absoluter Murks. Die Jeans ist sofort durch und die kurze Hose (mit Protektoren) schützt auch nicht. 

Kauf dir geeignete Motorradkleidung. Bei den großen Drei gibt es immer wieder mal gute Angebote. Da kannst du für kleines Geld geeignete Schutzkleidung kaufen. Die ist zwar nicht so sicher wie z.B. eine Lederkombi aber bedeutend besser als deine Jeans oder kurze Hose.

Ihr habt doch sicherlich Spinde in der Schule, da kannst du die Sachen dann tagsüber reinpacken und schleppst den Mist nicht mit dir rum. Bei uns gibt es sogar einige Schüler, die ihre Helme im Lehrerzimmer bunkern.

Das Argument, es sei zu heiß, um Schutzkleidung beim Motorradfahren zu tragen, gilt nicht. Wenn es zu heiß ist, bleibt die Karre halt stehen.

Ich hab keine Lederkombi da ich noch Größer werde und es sich in meinen augen noch nicht Lohnt. Klar ist es Sicherer Aber ich Hab Textil Kleidung. Volle Montur. Hole mir mit A2 Führerschein ne Lederkombi. Meine Busverbindung ist so Dermaßen blöd das ich keine Lust habe jeden tag mittags ne Stunde zu warten und noch ne stunde Heimfahr. Klar fahr ich da mit Motorrad. Und nein Meine Schule hat weder spinde noch irgendwas. Mein helm und jacke nehm ich mit ins klassenzimmer aber noch ne hose mitschleppen hab ich auch kein bock zu. Es sind 7 km zur schule. Wenn ich in der Freizeit fahr hab ich immer Volle Montur an! also ja Keine ahnung was ich machen soll. Aufm Klo umziehen ist auch nervig... Trotzdem danke für die antwort 

0

"Anfängermotorrad" mit 18.

Hallo. Ich stelle mir seit einiger Zeit die Frage, welches Motorrad für mich geeignet sein könnte. Bin seit ca 2 Jahren als Sozia (R6, Fz6 , Xj6, Cbr 600 ) und möchte nun selber ( bin zurzeit 17 ) gerne selber den Führerschein machen, da meine Eltern es mir mit 16 noch nicht erlaubt hatte. Meine Frage ist, welches Motorrad ist für mich zu Empfehlen? Ich bin weiblich und relativ Groß - 1,77m. Mein geplantes Motorrad war eine Xj6 zum einstieg. Wurde mir auch auf der Messe 2012 in Dortmund empfohlen und habe mich auch wohl auf der Maschine gefühlt und hatte sie auch schon vorher in Aussicht. Doch einige meiner Jungs meinten das sie zu schwer für mich sein könnte, was ich eigentlich selbst nicht denke. Was habt ihr für Erfahrungen oder Empfehlungen was für einen Fahranfänger noch geeigt wäre? Vielleicht doch eine Nsr und diese dann offen? Es gibt so viele schöne Motorräder da hat man die Qual der Wahl.

Danke im Vorraus!

Jacey

...zur Frage

Reicht eine Abriebsbeständigkeit von 600D bei einen rutscher auf der Straße aus?

Hallo,

*(ich möchte mir, da ich bald Sumo fahre, eine MX hose oder etwas ähnliches für den Hochsommer kaufen. Aktuell fahre ich noch mit Lederkombi allerdings ist mir das bei 35 Grad im Sommer doch um einiges zu warm. In Jeans oder gar in kurzer Hose möchte ich nicht fahren.)

*

Deshalb frage ich mich ob es auf der Straße ausreicht eine Hose zu kaufen die folgende Schutzmaßnahmen hat:

Hauptpartie aus beständigem 600D-Polyestergewebe Hitze- und reibungsbeständige Knieprotektoren aus Leder

zusätzlich würde ich noch Knieprotektoren unter dieser tragen.

Reicht das bei einen unfall aus oder ist die Hose schnell durch?

Bitte nur hilfreiche Antworten! Danke :D

...zur Frage

Wäre ich mit meiner Honda Transalp nicht ausgerutscht, da es ABS hat?

Bin letzte Woche bei leichtem Regen auf der Gleise ausgerutscht. In dem Sinne, daß ich abbiegen wollte und daher mit der Vorderradbremse verzögert habe. Hierbei ist das Vorderrad blockiert und weggerutscht. Nun war er Zufall, daß ich noch morgens die Motorräder gewechselt habe. Wäre ich nun mit der Honda Transalp an der gleichen Stelle auch ausgerutscht oder nicht? Die Honda Transalp hat ABS und somit wäre das Vorderrad nicht blockiert, denke ich. Was meinst ihr?

Wenn ich mit der Transalp ebenfalls berutscht wäre, dann wäre der Schaden am Motorrad gewiss höher gewesen, daß ich keinen Motorschutz habe und somit mir die Verkleidung zumindest verkratzt hätte, wenn nicht sogar was gebrochen wäre.

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überzeugen das sie mir ein Motorrad versichern?

Ich hatte vor 6 Monaten einen schweren Unfall mit meiner 125ccm. Es zogen sich viele und lange Krankenhaus und Reha Aufenthalte hinterher. Bei dem Unfall bekam ich fälschlicher weise die Schuld, da der Autofahrer der mich abgedrängt hat Fahrerflucht begangen hat und die mit ihm verwandten Zeugen ihn nicht gesehen haben. Als folge habe ich natürlich keinen Cent gesehen von meinen 4000€. Das ist als damals 16 Jähriger natürlich sehr ärgerlich wenn das Ersparnis einfach mal so weg ist.

Seit dem Erlauben es mir meine Eltern nicht mehr Motorrad bzw. Moped zu fahren. Das kann ich bis zu einem gewissen Punkt auch nachvollziehen. Als Begründung sagen sie auch nicht das ich zu Unreif wäre, sondern das sie generell Angst haben das ich wieder in einem Verkehrsunfall verwickelt werde. Wenn ich demnächst 18 werde bin ich leider auch nicht in der Lage mir selbst ein Motorrad zu versichern, da ich zu diesem Zeitpunkt noch die Schule besuche und somit kein eigenes Einkommen habe. Geld werde ich also erst verdienen, sobald ich meine Ausbildung als Polizist gestartet habe.

Ich möchte also nicht erst mit 19 Jahren wieder Motorrad fahren. Als Alternative bieten mir meine Eltern Motorcross an, da sie es für weit aus sicherer halten. Obwohl das wahnsinnig teuer und in meinen Augen viel gefährlicher ist. Ein paar Freunde und Bekannte von mir sind dabei nämlich schon schwer verunglückt. Habt ihr Vorschläge für mich wie ich meine Eltern vielleicht doch noch überzeugen kann? Gerade jetzt beim schönen Wetter wenn all meine Freunde eine Tour machen, fällt es mir sehr schwer nicht dabei zu sein. Dazu kommt der Gedanke das sich das in der nächsten Zeit nicht ändern wird.

...zur Frage

Gibt es große Unterschiede bei der Abriebfestigkeit von Textilkleidung?

Ist qualitativ höhere Textilkleidung auch sicherer, weil sie mehr Abriebfestigkeit hat? Oder ist nur die Verarbeitung, Regensicherheit etc besser, aber bei einem Sturz ist Textilkleidung abgesehen von Schützern gleich schnell durchgescheuert?

...zur Frage

Wie/wo sollten Knieprotektoren sitzen?

Angelehnt an nachfolgende Frage und den eher dürftigen Erklärungen: http://www.motorradfrage.net/frage/sitz-knieprotektoren

Wenn ich an einen Sturzfall denke, mit der anschließenden Rutschpartie, meine ich jedenfalls das die Beine dabei allenfalls nur ganz leicht angewinkelt sind und keinen spitzen Kniewinkel, wie beim Fahren auf einem Sportler, bilden. Folglich müssten die Knieprotektoren ja nur wenig höher sitzen, als sie dies beim Stehen tun und schon gar nicht höher um bei einem spitzen Kniewinkel perfekt zu sitzen? Ob der Sitz dann beim Fahren auch bequem wäre, ist natürlich was anderes.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?