Schau dir mal das Handbuch der exc an.

Das Ding ist ein Racing Moped (also für Offroad Rennen) und dementsprechend Wartungsintensiv, z.b. alle 10 Betriebsstunden Service(Öl/Filterwechsel), dann je nach Verwendung (Straße zählt mehr) 50-100std. Motorrevision (Kolbenringe usw.)

Oder fährst du mit nen Formel 1 Wagen einkaufen?

Du wirst damit bei Ausfahrten, sofern du sowas mit der exc planst, nicht wirklich viel Spaß haben.

1 Ausfahrt 8Stunden = 1x Ölwechsel+Filter....

Die SMC-R ist vom Motor für Strasse ausgelegt.

...zur Antwort

In der Wartungstabelle z.B. für KTM 200/250 EXC 2-takt steht, dass alle 80 Betriebsstunden der Kolben gewechselt werden soll. Bei sportlichem Einsatz mit viel Drehzahl schon bei 40 Stunden. Nachdem du mit dem Ding also auf der Straße nudeln willst, wirst ja nie im Drehzahlkeller fahren. Im Gegenteil, das Ding wird noch mehr hergenommen als sonst wo.

Pleuel, Pleuellager, Hubzapfen und div. andere Lager gehören ebenfalls im selben Intervall gewechselt. Da ich keine EXC-Straßenfahrer kenne, kann ich dir jetzt net sagen mit wie viel Betriebsstunden du wie viel km schaffst (kommt ja auch drauf an wie schnell du fährst usw.)

In der Regel sagt man aber sind im Endurobetrieb 30 Betriebsstunden ca. 1000km. Die etwas flotteren dürften ein wenig mehr schaffen.

Aber auch hier wieder... ACHTUNG, auf der Straße maltretierst das Zeugs ja noch mehr als im Gelände.

Demnach sollte alle 2000-3000km wird ein realistischer Wert sein. Je nach Teilehändler, Stundensatz usw. legst da für ein Motorservice schon 500-600€ hin. Wenn du alles selber machst ca. die Hälfte.

Da hast aber nur den Motorservice und kein Gabelservice oder sonstiges dabei.

Daher werde ich von einer Fachwerkstatt Sozius Fußrasten anbauen lassen. Da das aber eine "Bastellei" ist wird das wohl nicht einzutragen sein. Daher die Frage: Was für eine Strafe erwartet mich im Falle einer Kontrolle?

Mindestens 5€ (Sie beförderten auf dem Kraftrad ohne besonderen Sitz Personen.)

Max: Stillegung (ein paar hundert Euronen)

...zur Antwort

Das ist nicht für ABS sondern für das RLM (Rear Liftup Mitigation = Abheben des Hinterrads) und ist Aktiv.

Siehe: https://www.aprilia.com/de_DE/motorrad/road/rx/RX-125/ ->Fahrwerk und Bremsen

https://www.motorradonline.de/ratgeber/technikausflug-brems-stoppies-ueberschlag-mit-abs-bikes/

...zur Antwort

bei etel-tuning gibts Tuning-Zündfunken

...zur Antwort

Wartung ~300€

Reifen ~300 Reifenwechsel ~100€ Bremsbeläge mit Montage ~150€

Steuern + Versicherung ~3-400€

= Fixkosten im Jahr ~1200€. (ohne größere Reparaturen)

Also ungefähr 100€ im Monat + Benzin.

...zur Antwort
Habe das "Problem" erst seit gestern seit dem ich von meiner 5T Kilometer Inspektion gekommen bin.

Und wieder zur Werkstatt und reklamieren.

...zur Antwort

Zuerst Kupplung ziehen, 1. Gang einlegen.

Kupplung bis zum Schleifpunkt kommen lassen. (Mopped will los / leichter Zug nach vorne / Drehzahl geht leicht runter)

Leicht gasgeben (Je nach Mopped zwischen 1000-1500 Umdrehungen) und die Kupplung langsam kommen lassen dabei immer ein tick mehr Gas geben.

Fertig ist das Hexenwerk.

Das wird!

Mit mehr Fahrpraxis wirst du immer weniger schleifen lassen müssen.

...zur Antwort
ARROW DARK THUNDER Endschalldämpfer mit schwarzer Aluminium-Hülle und Carbon-Endkappe, mit dB-Killer, gemäß Herstellerangabe mit EU-Zulassung.

ABE = Tüv, Eintragen lassen.

EU/EG ABE = Papiere mitnehmen und gut is.

Warum du den neuen (BJ2018) Endschalldämpfer bei einer 125er tauschen willst erschliesst sich mir aber nicht...

~350€ für mehr Lärm (125er Klingen immer wie nen Rasenmäher aufgrund des Hubraums). und die Polizei wird neugierig...

...zur Antwort

Starke Vibrationen in bestimmtem Drehzahlbereich?

Hey Leute,

habe seit Montag meinen Lappen und seit einiger Zeit eine Suzuki GSF 600 S Bandit WVA8 Baujahr 2002 (57KW). Die Maschine wurde vom Vorbesitzer bis 2006 etwa 11.000 km gefahren und ist dann nur noch in der Garage gestanden.

Zusammen mit meinem Vater habe ich dann alle anstehenden Sachen erneuert / geprüft, der Tank war verrostet und wurde gegen einen neuen ausgetauscht (leider kein Tankgeber mehr weil der Ersatz kein Loch dafür hat), Benzinhahn ultraschallgereinigt, neuer Benzinfilter, Bremsflüssigkeit und -beläge neu, Reifen neu, Kette war noch in gutem Zustand, Luftfilter neu, Vergaserbatterie mit Tuch ausgeputzt und dann ca 400km mit Reinigungsmittel (Benzinzusatz) gefahren und natürlich auf 35kW gedrosselt (vier Scheiben mit verringertem Durchmesser in den Ansaugstutzen). Die Maschine ist ohne Mängel durch den TÜV gegangen, allerdings hat der vermerkt dass man aus dem Lambda-Wert schließen kann dass die Maschine sehr mager läuft (weiß momentan nicht ob sich das verbessert hat).

Nun habe ich das Problem, dass im Drehzahlbereich von ziemlich genau 5000 bis 6500 Umdrehungen sehr starke Vibrationen im ganzen Vorderteil des Motorrads (Tank, Verkleidung vibrieren deutlich) auftreten, es ist ziemlich laut, man sieht es deutlich an den Spiegeln und spürt es in den Lenkern (obwohl Dämpfer dran sind). Für höhere Drehzahlen sind auch noch leichte Vibrationen spürbar, allerdings sind diese absolut ok und stören nicht.

Woran könnte es also liegen dass die Maschine bei 5-6 tausend gefühlt auseinanderfällt und darüber und darunter alles fein ist?

Ich wäre für Rat sehr dankbar.

...zur Frage
Hatte auch sehr unangenehme Vibrationen bei meiner 600er K8, genau bei den gleichen U/min wie ihr. Ich dachte auch es kommt von der Scheibe. Wenn ich auf die Scheibe gedrückt habe, war das Vibrieren weg. Die Vibrationen waren so stark, dass man nichts mehr in den Spiegeln gesehen hat.
Bei mir war es aber die Verkleidung rund um den Frontscheinwerfer, welche die Probleme verursachte. Wie ihr auf dem Bild seht, war sie nicht richtig eingerastet. Warum auch immer...
Einmal ordentlich auf die Spitzen gedrückt und sie rasteten wieder ein. Seither nur noch geringe Vibrationen und keine komischen Geräusche mehr.

Quelle: http://www.gsxr-freaks.info/vb/forum/threads/40202-komische-Ger%C3%A4usche-und-extreme-Vibrationen-bei-6-500-U-min/page2?p=752457#post752457

Geblieben sind - neben der zunächst verhaltenen Beschleunigung - die brizzeligen Vibrationen ab 5000 Umdrehungen, die bis in Lenker, Tank und Rahmen vordringen. Ehrgeiz entwickelt das Triebwerk erst jenseits der 7000er Marke.

Quelle: https://www.motorradonline.de/typen/fahrbericht-suzuki-gsf-600-s-bandit-junge-wilde/

...zur Antwort

Die 600€ (488,- Anlage + 79,- Kat + Versand) kannste auch einfach verbrennen.

Ne 125er hat nicht den Hubraum um Sound zu haben, die hat nur Lärm.

Klingt hart, ist aber so.

Spar dir die Kohle und investiere in die A2 Maschine.

...zur Antwort

Du solltest die auf jedenfall vorher Probefahren.

Viele Bike´s sehen gut aus, man sitz aber wie nen Affe aufn Schleifstein drauf. (Beine schlafen ein, Krämpfe, usw.)

Also min. 30min, besser nen Tag ausleihen (Neufahrzeug)

...zur Antwort

Verkehrsfunksender Müll?

Kein Witz: Seit fast einer Stunde versuche ich Verkehrsfunksender auf meine Reiseroute in den nächsten Tagen zu ermitteln.

Einfach? Viel Spaß! Natürlich findet man die Sender, aber ich kann weder den Sendernamen noch den Sendebereich in mein Autoradio eingeben. Der braucht die Frequenz. Die gibt es natürlich auch im Netz. Was nützt mir die Angabe der Frequenz und ein Name (z.B.: 90,2 Radio Teddy) ohne Sendegebietsangabe?  Man kann natürlich alles zusammen suchen und in einer Datei einfügen. Nur die Zeit habe ich nicht. Ich möchte schon in den nächsten Wochen die Reise antreten.

Welche Möglichkeit habe ich noch, außer?

Ich kann das RDS einschalten, kann aber sein, das sich die Sender ständig "ablösen".

Nur auf "gut Glück" versuchen die Staus zu umgehen.

Einfach Radio aus lassen, CD mit Oldies einlegen und mitsingen.

Alle in Frage kommenden Sender anschreiben und die Infos zu "erbetteln" weil die zu dämlich sind vernünftige Abgaben zu machen.

Die ADAC Seiten sind noch Laienhafter.

Ich "meckere" ja so manches mal wenn sich jemand besonders dumm anstellt. Aber die "Fachidioten" in den Funkhäusern sind noch blöder. Die bekommen sogar noch Geld für die Amateurbeschäftigung.

Kann aber auch sein, dass ich zu dumm bin die richtige Internetseite zu finden. Dann sind die Lacher auf eurer Seite. Kann ich aber auch mit leben (Ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich gang ungeniert).   

Meine Reiseroute wird vermutlich (von Berlin) entweder die A9 bis Hof sein, oder die A13, A4, A72 bis Hof.

ich halte mich im Raum Bayreuth, Kulmbach, Bamberg auf. Es ist mal wieder "Zegasttal", wo wir bisher 2x ein Mf-Treffen hatten. Allerdings diesmal mit Auto, Hund und Frau (in dieser Reihenfolge, grins). Deshalb habe ich hier nichts geschrieben (mit Frau wird es meist nie so lustig als mit "Bikerfreunde" (hi,hi,hi). Im nächsten Jahr organisiere ich vielleicht wieder ein Mf-Treffen. Mal sehen was die Gesundheit dazu sagt.

Also mein Navi mit Stauwarner einschalten und hoffen das zumindest dort die infos aktualisiert werden. Radio ist ja Mist für Informationen. Allerdings nur weil die Hersteller von den Internetinfos nur von Leiharbeiter aus "Packmetistan" sind. wo Packmetistan liegt? Frag mal in den Verkehrsfunksendeanstalten nach (Grins). Gruß Bonny

...zur Frage

Kennst du noch Richtzeichen 368?

Sieht so aus

Waren im letzten Jahrtausend sehr beliebt.

Stehen immernoch auf den Autobahnen, musst nur dann nur einschalten.

Ansonsten bei Pausen kurz Google Maps fragen.

...zur Antwort
Leider hat meinen Eltern da die Motivation gefehlt (vorallem soviel Geld auszugeben).

Kostet auch nicht weniger.

https://www.adac-motorsport.de/adac-junior-cup/

...zur Antwort

Ähm, NEIN !

Klasse AM: ...Der Hubraum des Verbrennungsmotors muss auf 50 ccm begrenzt sein.

Hubraum ist nicht drosselbar

...zur Antwort