"Alten" Helm kaufen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fragen bezüglich der Haltbarkeit von Helmschalen ist wie nach dem richtigen Öl zu fragen: Viele Meinungen, bestehende Tests werden ausgeblendet oder - aufgrund der eigenen Lebenserfahrung als Bild-Leser und RTL-II-Konsument als Beiträge der Motorradlügenpresse entlarvt. :D

Butter bei die Fische:

Es gibt mehrere Tests, sowohl in Europa wie auch in den USA deren Ziel es war alte Helme mit aktuellen Modellen zu vergleichen. Wer sich im englischsprachigen Web bewegt (Foren und Newsseiten) wird fündig. Wer nur dort aktiv ist wo er sich bestätigt fühlt, liest sowas natürlich nicht.

Überraschend: Selbst die Schalen 20 Jahre alter Thermoplasthelme haben die aktuell als Referenz gültigen Prüfungen überstanden. Was aber u.U. nicht mehr sonderlich frisch ist: Der Prallkörper im Inneren (Dämpfung) sowie das Futter, welches teilweise doch sehr gebröselt hat weil die Weichmacher die Biege gemaht haben. Dennoch: Abgesehen vom bröseligen Futter scheint auch der Prallkörper eine gute Figur zu machen - auch nach 20 Jahren.

http://www.motorradonline.de/motorradhelme/beratung-wie-lange-halten-helme/106776 (Beitrag aus dem Jahr 2000 - also wurden auch Helme aus den 1980ern getestet).

Allen Unkenrufen zum Trotz haben die Helme sich von ihrer besten Seite gezeigt.

An die Herrschaften, welche einen 2 Jahre alten Helm nicht mehr kaufen würden weil "zu unsicher"... Wie alt ist denn euer Helm? Schon 12 Monate? Na, dann aber schnell einen Neuen kaufen gehen! ;)

Im Ernst: Ja, ein Helm ist wichtig. Man hat nur einen Kopf. Bei einem 2 Jahre alten neuen Helm, evtl. erst vor einem Monat aus dem Pappkarton gehüpft gleich Wechseljahre mit hormonellen Schwankungen im Kunststoff zu vermuten ist etwas übertrieben... :)

Was gerne bei der UV-Diskussion übersehen wird: Die Helme sind lackiert... Auch der Lack hat Einfluss auf die Alterung.

Die Helmschale altert nur durch die ultraviolette Strahlung, wenn der Helm also nicht 2 Jahre in der Sonne gelegen hat kannst du ihn genau so lange tragen wie einen Helm, der dieses Jahr hergestellt worden ist.

Und selbst das ist nur ein Verdacht, der in aktuellen Langzeituntersuchungen nicht bestätigt werden konnte.

UV Strahlung kann Kunststoff schädigen, ist bei Helmen aber bis her nicht nachweisbar.

1
@Effigies

Wird aber immer gern behauptet. Na warum wohl? Die Helme müssen ja unters Volk gebracht werden. Die Hersteller haben nichts davon, wenn wir unsere Helme ewig fahren. 

0
@mausekatz

Nuja, wenn man  es nicht gesichert weis, lieber auf die sichere Seite. Bewahrt einen Hersteller vor Schadenersatzklagen und fördert auch noch den Verkauf, win - win ;o)

0

Kurz und knapp: Würde kaufen.

LG Vin

Was möchtest Du wissen?