"Fröhliche Weihnachten" oder "fröhliches Wein achten"?

Moderne Weihnachten - (Weihnachten) Weihnachtswunsch - (Weihnachten) Die sieht man auch im Sommer ohne "Verkleidung" - (Weihnachten)

8 Antworten

Herzlichen Dank Detlef! :-)

Eigentlich wollt ich gerade brav im Forum schreiben ;-) da du schneller warst, schließe ich mich hier an:

Ich wünsche euch allen ein frohes und wunderschönes Weihnachtsfest. Lasst es euch gut gehen, genießt die Tage und lasst die Seele mal ein bisschen baumeln.

Für das neue Jahr wünsche ich euch alles Liebe und Gute. Allen Zweiradfahrern ein knitterfreies Jahr und einen guten Schutzengel, aber ihr wisst ja: fahrt nie schneller als euer Schutzengel fliegen kann ;-) also wünsch ich ich euch allen, einen jungen, sportlichen und gut trainierten Schutzengel ;-)

Ich wünsch euch auch, dass alles "sonstige" (wir sind ja nicht nur Motorradfahrer) gut wird und ihr ganz oft liebe Menschen um euch habt, ihr Ziele erreicht und eure Wünsche und Hoffnungen erfüllt werden und last but not least: Gesundheit und Zufriedenheit.

Mach es wie der Weihnachtsbär -

der nimmt das Leben nicht so schwer,

lässt keine Sorgen durch sein Fell,

er liebt die Welt ganz warm und hell.

Und sollte Sie mal dunkel sein,

geniesst er sie bei Kerzenschein.

(unbekannter Verfasser)

Christine

Ho Ho Ho...

Aber... ääh... geht auch...also... ich möchte lieber eine gut trainierte, sportliche Schutzengelin (neudeutsche Wortkreation)... allerdings lieber etwas reifer, als zu jung... Flugerfahrung soll vorhanden sein...

;-))

2
@BMWRolf

Ok, du sollst deine gut trainierte, sportiliche, etwas reifere Schutzengelin mit Flugerfahrung bekommen ;-))) hab gerade den heißen Draht nach oben versucht, ist im Moment belegt, aber ich bleib dran! ;-)))

(P.S. würde so eine Schutzengelin in etwa deiner Vorstellung entsprechen? http://file1.npage.de/001854/75/bilder/engel31.gif )

2
@Mankalita2

Wünsche ich mir auch. --- Grausam ist aber immer wenn man "kurz vorher" wach wird. ---

Aber wenn so ein Engel lächelt, ist es trotzdem schön. -- Meist ist es aber nur aus Mitleid. :-) Gruß Bonny

1
@Mankalita2

@Mankalita:

Räusper... ÄÄh... Nunja...also...wenn Du die klar machen könntest wär schon OK... es gibt sicher häßlichere Modelle, ordentliche Flügel hat sie ja...

Vielleicht sollte ich im Lastenheft die Art der Betreuung noch um einige Details erweitern...  ;-))))

1
@BMWRolf

Hab deinen Wunsch schon weitergeleitet ;-))) Dieses Modell der Schutzengelinnen ist natürlich heiß begehrt und die Lieferung könnte etwas dauern, aber sie sehen, was sie machen können ;-))) Wird schon bis zum Frühling klappen ;-)))

1

Ja, fröhliche Weihnachten auch von mir, Bonny (und für die anderen natürlich auch)  !   ...geht irgendwie jedes Jahr schneller <seufz> 

Ich wünsche Euch auch eine besinnliches Frohes Weihnachtsfest, auch einen vollen Sack von den alten der heute um die Häuser schleicht !!!!!!!!!!

Weiter hin auch einen guten Rutsch ins neue Jahr oder auch eine gute Fahrt bei diesen Temperaturen ist ja auch möglich.

Vor allen wünsche ich Euch ein gesundes und unfallfreies Jahr.

VG Frank

Was für Bonny ????? - (Weihnachten)

Kann ich falsch lernen? (Anfänger)

Guten Morgen zusammen,

ich lese seit geraumer Zeit hier und da etwas mit im Forum, aber das ist jetzt mein erster Beitrag mit einer Frage, die mir unter den Nägeln brennt. Ich hoffe Ihr könnt mir da einen Tipp geben...

Zugegeben, die Frage mag einige von Euch verwirren aber ich möchte mich kurz erklären.

Ich habe vor 8 Jahren meinen Führerschein gemacht und bin seitdem nie gefahren, weil mir die finanziellen Mittel fehlten. Jetzt habe ich mir endlich was Fahrbares besorgt. Ich denke die Situation ist deshalb etwas speziell, weil ich so gut wie alles aus der Fahrschule vergessen habe und trotzdem nicht gut fahren kann.

Ich fahre jetzt seit einigen Wochen, aber bin noch sehr unsicher. Vor allem sobald die Situationen etwas stressig werden, oder die Kurvenlage verzwickter...

Lange Rede kurzer Sinn: Ich lese immer "üben, üben, üben". Und das ist es auch was ich machen möchte... Nur würde ich gern wissen ob es nicht evtl. gefährlich werden kann zu üben, ohne das fundierte Wissen der Fahrschule im Hinterkopf zu haben....?!

Nachher bringe ich mir selbst irgendwelchen Quatsch bei, den ich nicht mehr 'rauskriege... Wie seht Ihr das?

In dem Zusammenhang vielleicht noch die Frage; wie gut sollte ich sein, damit mir ein Fahrsicherheitstraining wirklich einen Mehrwert gibt? Ist es auch für blutige Anfänger (wie mich) sinnvoll, oder sollte man ein gewisses Maß an Selbstsicherheit mitbringen?

Ich danke schon mal jedem, der sich in meine banalen Gedankengänge herein denkt und wünsche einen schönen, sonnigen Tag.

Gruß, Mumpitz

...zur Frage

Fährt das Motorrad am Ende einer Gruppe schneller?

Von der Logik her geht es nicht. Dann würde er ja alle überholen. Aber: Ich fahre meist hinten in der Gruppe und mache wenn es nötig ist den "Blocker". Das schon seit vielen Jahren. Ich versuche meist den Abstand zum Vordermann immer gleichmäßig zu halten. Eine "professionelle Gruppe" erkennt man daran, dass alle gleichmäßig mit gleichem Abstand fahren. Egal ob bei einer kleinen Gruppe oder Kurve hintereinander, oder in größeren Gruppen in Zweierreihen versetzt (Kurven hintereinander). Die allgemeine Meinung besagt, dass der etwas unsichere Fahrer in den ersten Reihen fahren soll, dort ist das Tempo nicht so schnell. Hinten wird viel schneller gefahren um den Anschluss nicht zu verlieren. Das hinten schneller gefahren wird, kommt mir auch so vor. Ich meine nicht die "bewussten Aufholfahrten", wo man sich abhängen lässt um dann schneller aufzuholen. Nein, selbst bei gleichmäßiger Fahrt kommt es einem vor, das vorne langsamer als hinten gefahren wird. Alle mit denen ich Gruppenfahrten gemacht habe, haben den gleichen Eindruck. Theoretisch geht es zwar nicht, aber in der Praxis erscheint oft ein anderer Eindruck. Was ist der Grund?

Hier mal ein Lob an die Teilnehmer bei dem letztem MF-Treffen: Alle sind mustergültig in der Gruppe gefahren. Solche angenehme Gruppenfahrt habe ich seit langem nicht mehr erlebt. Dabei sind die Meisten noch nie zusammen gefahren. Wir sind teilweise schon "etwas" schneller gefahren, auch in Kurven, aber keiner hat sich oder jemand anderes in "Bedrängnis" gebracht. Das war wirklich professionell. Hut ab vor allen Teilnehmern. Hat richtig Spaß gemacht. Gruß Bonny

...zur Frage

Neue Blinker blinken schnell, wenn licht an?

Guten Tag,

ich bin noch ein Neuling und habe mir eine gepflegte Suzuki GS500E mit 46 PS zum Erfahrung sammeln gekauft. Jedoch fand ich die Blinker nicht so schön und wollte diese Wechseln.

suzuki, gs500e bj. 1998

Die Originalen mit 21 Watt bei einer Spannung von 12V, also kaufte ich mir Halogen Miniblinker mit 21 Watt und 12 V, habe mich auch bei Louis beraten lassen und er meinte das funktioniert.

So nun habe ich die ganzen Blinker so wie es sein soll angebaut und war stolz auf mein Ergebnis, bis ich herausfand, dass die Blinker auf einmal schneller werden, wenn ich bestimmte dinge tu.

Ich habe sämtliche Kombinationen bei denen die Blinker herumspinnen einmal getestet und liste sie euch auf.

Motor aus, nur Zündung, LICHT AUS = Blinker laufen vernünftig

Motor an, LICHT AUS = Blinker laufen vernünftig

Motor aus, nur Zündung, Abblendlicht/Fernlicht an = Blinker laufen schnell und unregelmäßig(manchmal auch bei Tagfahrlicht)

Motor an, Abblendlicht/Fernlicht an = Blinker laufen schnell und unregelmäßig(manchmal auch bei Tagfahrlicht)

besondere Fälle:

Motor an, Tagfahrlicht an = Blinker laufen schnell und beruhigen sich sobald ich mehr gas dazu gebe(funktioniert mit dem Gas geben aber nicht, wenn ich Abblendlicht an habe)

Motor an, Abblendlicht an, Bremslicht an = Blinker laufen normal, sobald Bremslicht aus, wieder unruhig.

Habe mein originales Relais drinnen(12V, 4Polig)

Meine Batterie ist auch nicht mehr ganz voll, aber daran kann es ja wohl nicht liegen oder ?

Wer hat eine Lösung ? 

Danke im Voraus

...zur Frage

Fahrt Ihr manchmal mit offenem Visier, oder ohne Augenschutz (besonders Nachts)?

Das sieht man leider immer öfter. Für mich unvorstellbar. Eher fahre ich ohne Helm und in Badehose, als ohne Augenschutz. --- Bis Gestern: Auf der Rücktour von Dobbrikow sind wir das letzte Stück auf der Autobahn gefahren. Bei ca. 170 km/h kam ich auf die "glorreiche Idee" mal nach unten auf das Ölthermometer zu sehen. Meine Schutzbrille wurde sofort aus dem Jethelm gerissen und flog über die Autobahn. Da diese stark und schnell befahren war, wollte ich natürlich nicht anhalten und auf der Fahrbahn die Brille suchen. --- Also ohne Augenschutz weiter. Da ich "etwas" langsamer wurde, haben die Anderen es bemerkt und wurden auch langsamer. Aber so um die 130-140 km/h waren es noch. ---- Das ging bis zur Spinnerbrücke.

Da es aber wieder mal etwas später wurde (1:00 Uhr) war es schon dunkel. Also mit Sonnenbrille fahren ging nicht. Ich habe auch immer eine Reservesonnen- und eine Reserveklarsichtschutzbrille dabei. Nur gestern nicht. Ich hatte die Packtaschen von allem "überflüssigen" befreit und die Schutzbrille in der Garage vergessen. --- Nun wollten wir noch etwas essen gehen und nach Hause musste ich dann natürlich auch noch. Über die Avus und Stadtautobahn zum "Restaurant" und das ohne Augenschutz. Zwischen 3:00 und 4:00 Uhr war ich dann zu Hause.

Ich hatte Glück, dass mir nichts ins Auge geflogen war. Aber Heute habe ich mich im Spiegel nicht mehr erkannt. Ich gehe locker als "Alien" durch. Die Augenfarbe passend zu meiner Chopper, -- leuchtend rot --- und Tränensäcke, die denen meiner Packtaschen gleichen. Im Gesicht mehr Falten als meine "Trude" (bin ja auch älter, grins) und Tränen, dass den "Kreuzberger Wasserfall" als Rinnsal erscheinen lässt. --- Mein Fazit aus dieser "Erfahrung": Lasst die Visiere unten beim Fahren. Beim Jethelm gehört nachts eine Schutzbrille vor den Augen. Nicht nur wegen den "Einschlägen", die sogar das Augenlicht kosten können. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?