Allen ein frohes Weihnatsfest

Biker-Weihnachtsmann - (Biker-Weihnatchten, Frohe Weihnacht) Weihnacht - (Biker-Weihnatchten, Frohe Weihnacht) Weihnachtstour in Berlin - (Biker-Weihnatchten, Frohe Weihnacht)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bonny, es ist fast so, als würdest du die Familienfeste meiner Verwandtschaft beschreiben. Haargenau so spielt es sich bei jedem Familientreff ab: lauter besserwissende aber beratungsresistente Klugscheißer (die angeheirateten verwandten natürlich), und wer nicht sofort Recht bekommt verschwindet beleidigt - früher natürlich als die anderen. Bis zum nächsten "fröhlichen" Familientreffen, wo das ganze Spiel von vorne beginnt.

Je nach Alkoholpegel endet das Fest jedesmal abrupt früher oder später. Meistens früher, je nach Grad des Beleidigtsein mancher...

Allen ein besinnliches Fest und einen Guten Rutsch wünsche ich. Aber rutscht ja nicht aus... :-)))

Hi, hi. Ich habe auch aus eigener Erfahrung geschrieben (grade wieder aktuell). --- Chopperfahrer haben oft sehr viele Gemeinsamkeiten, die über die Liebe zur Chopper hinausgehen. Muss an die Lebenseinstellung und dem Umfeld liegen. Das habe ich in meinem Freundeskreis schon öfter festgestellt. Chopperfahrer "ticken" anders, aber erleben auch vieles besser und intensiver als andere Biker. Fahre mal zu einem "normalem" Bikertreffen und dann mal zu einem Treffen wo überwiegend Chopperfahrer anzutreffen sind. "Normale Biker" fühlen sich auf einem Choppertreffpunkt nicht so wohl. Chopperfahrer sind da "zu Hause angekommen".

Gruß Bonny, der das Glück hatte, dass in seiner Brust ein V2-Motor schlägt.

2
@Bonny2

hy Bonny,

ist es dann so, wie bei uns am Glemstal (alte Solituderennstrecke) ? Dort treffen sich auch hauptsächlich Chopperfahrer. Zuerst ein oder zwei Weizen. Dann eine Runde, damit sich das Bier setzen kann. Noch zwei Weizen und eine Runde. Danach nach jedem Weizen eine Runde ?

Frohes Fest und einen guten Rutsch, Fritz

2

Das ist ja Klasse! Ein Super-Beitrag von dir, Detlef/Bonny!

Freut mich riesig und macht schön bewusst, dass der "King of the Road" als Weihnachtsmann standesgemäss ne Intruder fährt - so geil XD

Bin auch so froh, dass wir zwei beide uns ohne kleingeistiges Gedöns und Gemache nach ausgefochtenem Disput unseren Frieden im Advent (recht-)zeitig gemacht haben - und uns seither mehr eint als vorher, jedenfalls empfinde ich das so!

War ganz schön stressig, hat mich enorme Zeit, Nerven & Substanz gekostet, denn es galt nen Spagat zu meistern, der Wege von Kontrahenten zueinander schafft und nicht noch mehr trennt als eh schon! Zudem war mir jede Sekunde bewusst, dass beidseits meiner schmalen Schnur => verflixt viel Abgrund zu erkennen war: Dich im Disput offen herauszufordern - Farbe zu bekennen - ist alles aber KEIN Waldspaziergang!

Ist mir ganz gleich, ob's da um hier ungenannten Biker der Community oder um nen völlig unbekannten Neuling etwa geht - ich hätte das für jede und jeden getan, soviel ist so sicher wie das AMEN!

Und ich weiss auch, dass mir solch ein Tun alles mögiche, aber keinerlei Sympathie deiner - und z.T. auch meiner Kumpels einbringt. Ganz im Gegenteil ist es ja beinah ein Frevel, den ungekrönten - Pardon - Obermufti von MF in solcher Weise anzugehn. Ja, das sage ich ganz offen und ehrlich:

Bei dieser Angelegenheit hatte ich einen einzigen Freund und sonst keinen => und dieser war beileibe nicht der, um den es ausser dir ging! Dieser Eine ist ein wahrer Freund, denn ich bat ihn, mir offen, ehrlich und klar seine Kritik an meinem Tun zu geben. Ich sass wie auf Nadeln, denn bei dem Ganzen sass ich halbe Nächte am Läppy. Bin nach wie vor nicht der Schnellste an ner Tastatur, aber darauf ist geschissen ;-)

Das ist zugleich auch meine Kritik an Allen - bevor ich ins allgemeine Weihnachtshorn stosse: was erwartet IHR denn, wenns euch mal so geht, wie in dem Fall nem allen bekannten Biker bei unserer Plattform? Muss derjenige über jeden Zweifel erhaben sein - im Ranking, in Punkten, der Reputation -> dass hier mal was geht im Sinne von Fairness und Solidarität - oder ist damit gar nicht zu rechnen???

Fröhliche Weihnachten wünsch ich euch allen und euren Familien, Freunden und Verwandten!

Und mit dir, Bonny / Detlef - stosse ich spätestens beim nächsten MF-Treffen auf die guten Zeiten beim Motorradfahren und Fachsimpeln an, freu mich, nen tollen Kumpel in Berlin zu haben - und lade dich zu nem schönen Bier ein ;-))

Mit der Linken zum Gruss

Jan oder Jayjay12

Ist mir etwas entgangen? Wir hatten weder Streit noch anderen Stress miteinander. Mit jemand anderem war ich nur anderer Meinung. Ist doch völlig Ok. Da gibt es nichts, wo Andere sich einmischen sollten. Ich habe auch nicht Farbe bekannt. Wofür auch und wieso? Ich bin auch nicht sauer mit ihm und ich hoffe er auch nicht mit mir. Lassen wir aber die "dunklen Seiten ruhen" und fangen nicht an hier "Wäsche zu waschen". Daran habe ich kein Interesse.

Nur etwas möchte ich nicht: Ich möchte nicht als "Obermufti" oder sonst etwas in dieser Art bezeichnet werden. Ich bin ein ganz normales Mitglied, das nur in der Vergangenheit viel geschrieben hat. Es sind darunter auch viele Texte, die nicht unbedingt als "sinnvolle" Antwort gelten können. Leider auch Kommentare, auf die ich nicht sehr stolz bin und sicherlich nicht mehr so schreiben würde. --- Ich möchte nicht der "große Zambalo" sein, nur weil ich die meisten Punkte habe. Die "hilfreichen Antworten" ist das Maß, mit dem man die "Antworter" messen sollte. --- Vielleicht wäre es gut, wenn ich mich so lange zurückziehe, bis ich in der Punkteanzahl nicht mehr "Oben" bin. Bringt aber auch sicher keinen Sinn. --- Also noch mal: Ich möchte weder besser noch schlechter sein als die anderen Mitglieder. Hoffentlich wurde es verstanden. Vielleicht sollten wir mal telefonieren, dann können man sicherlich einige "Unklarheiten" persönlich klären. Mit uns kann man doch reden und Stress wird es sicher nicht geben.

So, nun zu "nichtunter250": Ich denke mal, den hast Du gemeint. Ich habe ihn hier vor einigen Jahren kennen gelernt als er eine alte 750´er Trude im Keller fand und diese aufbauen wollte. Dabei habe ich ihm geholfen und es ist ein sehr guter Kontakt entstanden. Er wohnt in meiner Nähe und manchmal sehen wir uns. Im hat das Leben auch nicht die "Sonnenseite" gezeigt, trotzdem er ist ein ausgesprochen lieber und hilfsbereiter Mensch, den ich sehr schätze. Die Trude läuft, aber Frank hat wenig Zeit um zu fahren. Auch hier ließt er sehr selten, schreiben kaum noch. Seine Fragen werden am Telefon oder persönlich geklärt. ---

Als ich am Telefon erklärte, dass ich meine "Diskussionen" selber austrage und keinen "Fürsprecher" brauche, wurde er "etwas" stressig. Es war seine persönliche Meinung und hat nichts mit uns zu tun. Nachdem er mir seinen Standpunkt klargemacht hatte, verstehe ich was er eigentlich meint. Ich muss zugeben, er hat nicht so unrecht. Das aber nicht hier, sondern mal in einem Telefonat oder E-Mail. Das Bier "wandeln wir in einem Glass Wein. Wird sehr gerne angenommen und ich gebe das nächste Glas aus. Gruß Detlef

6

Dir auch schöne Weihnachten Bonny

(und natürlich allen mehr oder weniger Anwesenden :-) )

LG Uli

Japan und pro und Contra aus Europa..

Ducati-Harly-BMW-Triumph-KTM haben die Japaner seit ca 3 Jahrevon den Verkaufszahlen her fest unter der Kontrolle. Die Japaner müßen aufeinmal gegen andere Konkurenten kämpfen als früher wo sie sich gegenseitig bekämpften,und BMW und co nur Nischen waren. Wo die Japaner oft alle 2 Jahre was neues auf den Markt stellen wurden sie oft wegen dieser Politik beschimpft,jetzt bringen sie nicht mehr so oft was und schon heißt es die haben keine Ideen mehr mag sein. Aber wenn man sieht wie jetzt gerade im Motorrad Heft das sich eine 7 Jahr alte R6 der neueren Modellen behaupten kann ist dieser Weg ja nicht so falsch. Gut KTM und Co können gute und schöne Motorräder bauen,aber treiben sie die Entwicklung auch weiter ???? Genauso war es früher in der er Superbike WM ruhm reiche Hersteller wie Suzuki -Kawa und Honda -Yamaha bekämpften sich bis zum bitterern Ende !!! Und heute müßen sie froh sein wenn sie unter die ersten 3 kommen,und werden von KTM( IDM)BMW Aprilia besiegt die vor Jahren nur belächelt haben und die Japaner haben ja mehr Rennerfahrung als die kleine Werke. Sogar Ducati wird von Aprilia besiegt,wo bei Aprilia Ducati immer das Selbstvertauen fehlte und sich lieber zurückgezogen haben oder zu Test nicht gekommen sind. DEn Aprilia hat langfristig das bessere konzept,wie Ducati den aus einem V4 holt man mehr heraus als aus einem V2Zeit für Ducati um zu Denken??? Was meint ihr wie kam der Wandel das die Japaner so hinter her hecheln bei verkaufszahlen und Rennserien ??? Und holen die Japaner mal wieder auf ???

...zur Frage

Mopedroller steht seit 4 1/2 Jahren in der Garage - was ist zu tun und wieviel würde es kosten?

Ich habe vor ein Moped von einer Freundin zu kaufen. (Sym Fiddle II, 50 ccm, ca 2.000km) Das Moped wurde 2012 zugelassen und ca ein halbes Jahr verwendet, seitdem steht es in der Garage.

1. was müsste ich alles herrichten lassen? Ich denke nicht, dass es eingewintert wurde sondern einfach in der Garage abgestellt und fertig.

2. Werde es mir morgen mal ansehen, auf was sollte ich achten? Bin leider auch nicht so der Profi. Oder sollte ich besser die Finger davon lassen? Habe Angst, dass ich es kaufe und dann bringt soch das ganze herrichten nix mehr.

3. Neupreis war ~1.500€, wie viel sollte ich höchstens dafür zahlen eurer Meinung nach?

4. Wenn ich alles in einer Werkstätte herrichten lassen würde, was würde das ca. kosten? (ja ich weiß das es abhängig davon ist was gemacht gehört, aber vielleicht kann mir jemand so "daumen mal pi" sagen was es ausmachen könnte)

Bitte um Rat :) Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Fragen an Nutzer des Kommunikationssystems Sena SMH 05-FM

Hallo an Euch Wir möchten mit drei Motorradfahrern miteinander kommunizieren, nach dem Durchlesen der verschiedensten Rezzessionen ist unsere Wahl auf das Sena SMH 5-FM (2.Wahl wäre das Cardo Q1 oder Q2)gefallen. Günstiges Preis-Leistungsverhältniss, gute Ton-und Hardware-Qualität etc.

Uns interessiert in erster Linie das kurze Kommunizieren untereinander über die Wechselsprechfunktion, die Navistimme meines Zumo 390 muß ich genau so wenig hören wie wir unbedingt telefonieren müssen. Das eine oder andere Telefongespräch über fest einkonfigurierte Nummern vielleicht, da wir uns aber öfters in etwas teureren Raominggebieten aufhalten, ist diese Art der Nutzung für uns zweitrangig. Langweilige BAB-Etappen mit etwas Musik zu untermalen wäre vieleicht ganz nett Wir sprechen also im folgendem IMMER über die Wechselsprechfunktion, NIE über die Telefonfunktion.

Was nicht so recht aus der Bedienungsanleitung hervorgeht: Wenn mich einer meiner Partner anruft, kann ich dann das Gespräch annehmen, ohne die Hände vom Lenker zu nehmen ? Wie muß man sich das "untereinander sprechen zu dritt" vorstellen? Es können ja immer nur 2 Partner direkt miteinander sprechen. Wenn das beendet ist, ruft man dann denn dritten an. Klingt irgendwie mehr als umständlich, da hat man ja vor lauter am Helm herumgetatsche ( 1mal drücken-Partner 1, 2mal drücken-Partner 2)die Hände kaum noch am Lenker--oder geht das alles mit einem Sprachbefehl ?? angestrebtes Optimum: ich sage" Erwin", Erwin wird angewählt. Beim aussprechen des anderen Namens wird der entsprechende angerufen. Das muß doch im Jahr 2015 im preislich halbwegs aktzeptablen Rahmen möglich sein, oder täusche ich mich da. Eventuell habe ich das Manual missverstanden, vielleicht könnt Ihr mich aufklären. Aber bitte nur von jemanden, der das Gerät auch wirklich hat und nicht irgendwelche Mutmaßungen und Interpretationen der Anleitung. Ich freue mich schon sehr auf eure Tips----Grüße von tubser

Ach ja, ich habe einen Schuberth C3, da wird wohl der Schwanenhals das beste sein. Kann man die Bedieneinheit auch bei Nichtbenutzung abklipsen oder ist dieses Teil immer fest verbaut.

...zur Frage

Suzuki Bandit einwintern?

Hallo zusammen!

Ich will mein heissgeliebtes Bike morgen in den wohlverdienten Winterschlaf schicken… jetzt habe ich aber noch ein paar Punkte gefunden, welche mich verwirren.

Ich habe keine Garage darum werde ich es draussen überwintern… ich habe einen Zentralständer, eine Abdeckplane und eine Ladestation für die Batterie, also dies ist alles schon erledigt.

Hier noch ein Kurzer überblick was für ein Motorrad ich überhaupt habe…

Modell: Suzuki GSF650A Bandit

1. Inverkehrsetzung: 2007 (ich nehme mal an das Baujahr ist auch iwo 2007..?)

Ich habe vor ca. 2 Wochen einen Kompletten 10'000km Service gemacht, also neue Bremmsbeläge, neue Dichtungen, kompletter Flüssigkeitwechsel, Zündkerzen… etc.

Jetzt meine Fragen sind die Folgenden (Ich habe die Infos aus dem Schrauber-Handbuch von Louis):

1. Gibt es in meinem Bike Flüssigkeiten, welche gefrieren können über den Winter hinweg?

2. Es sagt mir, dass ich ein Korrisionsschutzspray brauche… mein Bike steht aber nicht an der Strasse, sondern vorm Haus.

3. Sie meinen, ich solle die Schwimmerkammer des Vergasers entleeren... Muss ich das wirklich machen?) Ich habe nur null Plan wie das geht...)

4. Auch soll ich den Benzinhahn auf «Off» stellen... und iwo habe ich gehört, dass ich das Laufen lassen soll bis das Benzin aus den Schläuchen ist.

Falls Ihr noch mehr Infos braucht um meine Fragen zu beantworten, schreibt es einfach mit in den Kommi… auch will ich mich im vor raus schonmal bedanken fürs durchlesen und für die Hilfe! :D

Ich habe das Bike erst seit einem Jahr aber will so viel wie möglich selbst machen aber leider bin ich ein kompletter Noop!! (Wie man merkt…)

Also Danke nochmal und eine hoffentlich Kurze Wintersaison! ;D

...zur Frage

Hat jemand auch so eine Erfahrung mit den "Reifendruckprüfern" als Ventilaufsatz gemacht?

Ich habe mir solche "Ventilaufsätze" bestellt. Heute kamen die an. Warum ich wieder mal solch ein Blödsinn gekauft habe, ist mir zwar schleierhaft, aber nun habe ich die eben. Den Reifendruck messe ich eigentlich sowieso immer bevor ich los fahre. Hat jemand solche "Ventilaufsätze" in Gebrauch und sind die auch immer dicht?

Eigentlich wollte ich noch heute etwas fahren. Sonne scheint und es ist nicht zu kalt. Also runter in die Garage. Den Reifendruck kontrolliert und etwas Luft nachgefüllt. Den neuen "messtechnischen Unfug" drauf und das Motorrad gestartet. Jetzt fiel mir ein, was ich vergessen hatte: Ich wollte ja noch auf die Toilette. Da nun "mein" Druck anstieg und ich nicht wusste, ob ich es noch "trocken" bis zur Spinnerbrücke schaffe, ging ich wieder in die Wohnung. Meine Wohnung liegt schräg gegenüber der Garage im ersten Stock.

"Erleichtert" wieder zurück zur Garage und stelle dann fest, dass eines der "Venil-Luft-Mess-Indikatoren" undicht ist. Der Hinterreifen war platt; --- ich auch! Natürlich war mein aus einem alten Feuerlöscher selbstgebauter Luftvorratsbehälter beim vorherigen Luftauffüllen leer geworden. Also wieder in die Wohnung. Behälter gefüllt (an der Wohnung ist meine Werkstatt mit einem Kompressor). Zurück in die Garage und den Reifen aufgefüllt. Die "Luftnummern der Ventile" in einem hohen Bogen entsorgt.

Kurz bevor ich das Rolltor der Garage erreicht hatte, gab es draußen einen Knall. Garagentor auf und das war es dann. --- Ein Auto hatte in der Garagenauffahrt gewendet und ist dabei mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Nicht schlimm, aber es lief Flüssigkeit aus einem der Fahrzeuge aus, vermutlich Kühlwasser. Vorfahren ging nicht und darüber wollte ich auch nicht fahren, habe da so meine schlechten Erfahrungen (Grins). Außerdem war es auch sehr eng. Man rief die Feuerwehr um die Flüssigkeit zu entsorgen. Das dauert natürlich so seine Zeit.

Leider wurde es schon langsam dunkel und kalt. Nun habe ich auch keine Lust mehr zum Motorrad fahren. Mal wieder "toll gelaufen". ---- Na ja, morgen ist ja auch noch ein Tag.

;-)) Gruß Bonny

...zur Frage

Mein Nachbar reinigt seine Kette mit WD40. Ist das in Ordnung oder greift das die Dichtringe an?

Hallo! Gestern hat mich mein Nachbar auf meine schmutzige Ketten an meiner Honda Transalp angesprochen. Gut, nach 7 Jahren ist da schon was zusammen gekommen. Habe sie immer regelmäßig gefettet aber noch nie gereinigt, daher habe ich auch gestaunt wie dick die Sose mittlerweile zwischen den Kettenringe war. Er meinte er renigt seine Ketten immer mit WD40. Habe aber in Erinnerung, daß das nicht gut sein soll. Daher bin ich heute morgen noch zum Polo gefahren und habe mir eine Dose Kettenreiniger gekauft. War sogar im Angebot mit 100ml mehr Inhalt. Zu Hause angekommen habe ich mir die Ketten vorgenommen und erst einmal richtig eingesprüht. Dann nach dem Einwirken bin ich mit der Kettenbürste, die ich mich hierfür extra gekauft habe drüber gegangen. Damit habe ich die Sose zumindest mal gelockert. Dann noch mit einem trockenen Handtuch ein paar Male abgeruppelt und schon glänzte die Kette wieder. Im Grunde genommen macht mir die Arbeit nichts aus, aber es geht halt in den Rücken und da habe ich Maleur. Nun habe ich die Kette dann wieder gefettet und sie schaut aus wie neu, obwohl sie schon 7 Jahre alt ist. Ich denke nach 30.000km, das wird sie nächsten Frühjahr drauf haben kommt dann sowieso eine neue drauf. Vielleicht warte ich noch den TÜV im Juni ab, was die dazu sagen. Vielleicht hält sie ja noch ein weiteres Jahr durch. War heute Nachmittag beim Triumph Händler, denn es ging mir eine komische Tauschidee durch den Kopf. Der Händler hat eine Triumph Tiger 1050ccm Tageszulassung mit 1.000km im Angebot. Da ich schon die Tiger 800 zur Probe gefahren bin und sie mir recht gut gefallen hat, dachte ich, wieso tausche ich nicht meine Transalp gegen die Tiger, natürlich mit Zuzahlung? Aber dann bin ich doch wieder davon abgekommen, denn 125PS würde ich niemals ausreizen wollen. Es reichen mir meine 60PS von der Transalp. Somit habe ich meine Idee wieder verworfen. Da ich aber noch Lust hatte etwas Geld auszugeben habe ich mir eine neue Triumph Jeansjacke gekauft. Habe sogar als treuer Kunde nochmals 10% Rabatt bekommen. Sonst gibt es nichts zu erzählen. Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?