Erfahrung mit 300er Hinterradreifen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je dicker der Hinterreifen um so mehr Schräglage brauchst du (bei gleichem Kurvenradius und gleicher Geschwindigkeit)... ist wohl mehr was für die Eisdiele und nichts für Passstrassen.

...wieso Schräglage??..mit der biste doch in unter 3 Stunden von Köln nach München, da kannste die Walze dann auch direkt wechseln;-)) oder Du fährst beschaulich den Boulevard rauf und runter;--))dann hält die Walze auch länger

0
@Dustrider

Lese ich da ein klein bisschen Neid heraus, oder warum zieht ihr so her über Motorräder mit dicken Reifen? Ist das wirklich nur Neid? Oder aber männliches Geltungs-Gehabe? Oder einfach nur purer bodenständiger Neid? Hmmm?!?? Mann, Mann, Mann.........

Ich muss mich schon wundern! Ihr alle seid angeblich so tolerant.......haha....... Trotzdem sind es immer die Chopperfahrer (die sehr wohl, ihr armseligen Unwissenden, z.T. auch Supersportler besitzen, und die auch fahren!!), die wirkliche Toleranz zeigen! Das ist DIE Gruppe Motorradfahrer, auf die alle mit dem Finger zeigen! Obwohl ich wirklich jeden Deppen grüße, auch wenn der zu hochnäsig oder eingebildet ist, einen Chopperfahrer zurück zu grüßen.

0
@badboybike

Nur wenn man etwas sarkastisch kommentiert muss doch nicht zwangsweise Neid oder Intoleranz im Spiel sein !?!

Es ist leider FAKT das so EXTREM dicke Hinterreifen nicht besonders die Kurvenwilligkeit bzw. das genaue um-einlenken in Kurven verbessern, sonst würde wohl Rossi + Co. auch damit fahren!

Und wenn FAHRTECHNISCH nicht viel dafür spricht wird wohl eher die Optik entscheiden- das ist nur logisch.

Und wenn sich jemand dann halt nicht so richtig mit Posern und Show-bikes-fahrern "idenifizieren" kann ist wohl eine ironische Bemerkung doch nicht sooo abwegig, oder?

Wie sieht es den dann da mit deiner so gepriesene "Toleranz" aus? ;-)

0
@michlm

Ich denke mal, mit Neid ist nicht gemeint, dass sich die breiten Reifen niemand leisten kann.

Es ist, dass Chopperfahrer immer als "Außenseiter der Gesellschaft" bezeichnet werden. Ich werde oft nur wegen meinen hohem Lenker angesprochen, ob ich einer von den "gewissen MC´s bin. Fährt mein Freund mit seiner GS und statt in Leder in GoroTex neben mir, ist er ein guter Motorradfahrer (selber erlebt). Wird in der Werbung etwas mit "Freiheit" angepriesen, ist fast immer eine Chopper dabei. Nach einer Chopper drehen sich die Leute um, selten nach einem Supersportler. Auch wenn der Sportler lauter ist. Das hat BBB sicherlich mit "Neid" gemein und so habe ich es auch aufgefasst.

Mit seiner Toleranzbemerkung gebe ich ihn völlig Recht. Chopperfahrer sind toleranter gegenüber vielen Motorradfahrern. Wenn ein Motorradfahrer eine Panne hat, wer hält an um zu helfen? Chopper- und Reiseendurofahrer. Bei Supersportlern habe ich es noch nie gesehen.

Das extrem breite Reifen keine Kurvenlage haben, steht natürlich völlig außer Diskussion. Die sind auch nur auf Eisdielen-Showbikes drauf. Etwas breiter ist schon OK wegen der Optik. Ich hätte auch etwas breitere Reifen, geht aber nicht so einfach (Kardan). Gruß Bonny

0
@Bonny2

Ich verstehe zwar auf was Du hinaus willst und will das hier auch gar nicht widersprechen.

Nur hat das meiner Meinung nach GENAU NIX mit dem Thema hier zu tun....weder vom Fragesteller, noch mit dem Kommentar von badboybike, aber bitte... :-(

Und alleine das es dir offenbar wichtig ist ob oder wer sich nach deinem Bike umdreht zeigt mir Du offenbar auch ein bissl ein Poser bist! ;-))

0
@michlm

@Bonny zum Thema "Panne" und "Helfen"... ich fahre einen "so bezeichneten Supersportler" und habe einem Harleyfahrer in einer Pannensituation meinen "Sozius" oder besser gesagt Folterplatz angeboten und ihn nach Hause gebracht nachdem wir seine Harley auf einen Bauernhof in sichere Verwahrung geschoben haben weil wir sie leider nicht wieder in Gang bringen konnten... gegen die Aussage "Supersportler halten nicht an um zu helfen"... muss ich mich einfach zur Wehr setzen ;-)

0
@kobaia

P.S.: Und Chopper habe ich selbst gefahren und mir auch selbst zusammengebaut... zur Zeit fahre ich halt lieber nen Bückeisen... ;-)

0
@kobaia

Das bestätigt aber meine Aussage. Du hast Dir eine Chopper zusammengebaut und gefahren. Zurzeit fährst Du ein Bückeisen. --- Also bist Du im Herzen ein Chopperfahrer. Steht daher außer Frage dass Du hilfsbereit bist.
Aber vorsorglich korrigiere ich meine vorherige Aussage. "Supersportler die anhalten um jemand zu helfen, bin ich bis heute noch nicht begegnet". ;-)) Gruß Bonny

0
@Bonny2

Jetzt muss ich auch einen Kommentar loswerden: Kommt doch immer drauf an, wer auf dem Eisen sitzt. Gibt doch überall solche und solche.

Ich merk das grad mit meiner 125er Vara, die einen grüßen freundlich, die andren schauen nur geringschätzig - habe jedoch noch keinen Unterschied ausmachen können, ob nun die Chopperfahrer oder Supersportlerfahrer die Mehrheit ist.

0

Ich fahre eine BKing und sie ist toll. Serienmäßig hat sie hinten einen 200er. Der ist aber bereits ziemlich grenzwertig. Noch breiter möchte ich ihn nicht. Wenn du auf Kurvenstrecken keine hohen Ansprüche hast - warum nicht? Letztendlich hat ein 300er nur die Show zu bieten, ansonsten nur Nachteile. Du mußt dir auch mal die Schwinge genau anschauen. Die mußten sogar ein Vorgelege einbauen. Viel zu viel Aufwand und viel zu kompliziert.

...du nimmst mir das Wort aus dem Mund!!! :-)

0

Sorry aber ich schreibe meinen Kommentar mal so rein, weil ich nabsichtlich nicht alles bei meiner Frage eingestellt hatte. Ich habe eine der 20 Maschinen letztes Jahr im Urlaub im Erzgebirge gesehen. Ein Tourgilde des Hotels ist sie gefahren, und der war auf Touren mit den Sportlern. Als ich das Bike sah habe ich ihn gleich darauf angesprochen, weil ich genauso denke wie ihr geschrieben habt. Er sagte er hätte die letzte bekommen (20) u8nd es braucht zwar etwas Übung aber man könne durchaus schnell damit unterwegs sein auch in Kurven, was die anderen bestätigten. Ich finde das Bike siehr einfach klasse aus und bin echt hart am überlegen.

.... ja, es gibt auch Leute die mit Chopper richtig schnell in der Kurve unterwegs sind...ist aber trotzdem schwieriger und gefährlicher mit "normalen" Moped's!

Und das man sich damit prinzipiell schwerer tut schreibst ja sogar du selbst bzw. sagt der Tourguide !

Dir muss einfach klar sein das du in der Fahrbarkeit einfach Abstriche machen MUSST !

Wenn dir das recht ist dann nimm die mit dem Dicken schlappen!

Ansonsten: siehe Antwort von Chapp !!! :-/

0

Was möchtest Du wissen?