Erfahrung mit Kawasaki ZX12R?

1 Antwort

Kopfzerbrechen nach Kaufentscheidung [Achtung, langer Text :)]

Hallo Leute..

und zwar hab ich jetzt nach langer, unfallbedingter Pause endlich ein schönes Motorrad gefunden. Es war schon immer mein Traum eine Supersportler zu fahren, deshalb bitte keine Diskussionen über "18-Jähriger auf Supersportler oder Supersportler mit 34 PS.."

So, nun hab ich DIESES (Kawasaki ZX-6R 636 im Top Zustand als Sportler/Supersportler in Heilbronn) Motorrad quasi gekauft (Kleine Anzahlung geleistet, warte auf Lieferung etc) und prompt, obwohl ich vorher wochenlang gesucht habe sticht mir auf einmal eine weitere Maschine ins Auge: (Honda CBR 600 RR als Sportler/Supersportler in Freudental)

So - von der Optik find ich beide sehr schön, haben beide Vor- und Nachteile. Bei der CBR find ich das Seitenprofil schöner oder auch die Schwinge, den Rahmen, bei der ZX das Heck, die Front, die Farbe.

Und auch technisch haben beide Vor- und Nachteile:

  • CBR hatte einen Sturz im Gegensatz zur ZX
  • CBR ist derzeit nicht gedrosselt und wird nur über den Gasweg gedrosselt (Gasspiel von paar mm)
  • CBR is nich vom Händler, keine Händlergewährleistung
  • Verschleißteile sind bei der CBR bald dran (siehe Kettenspanner), bei der ZX sind sie alle in Ordnung
  • 3 Vorbesitzer in 5 Jahren bei der CBR? War also sicherlich Vorführer und macht mich stutzig
  • CBR ist etwas teurer
  • CBR ist 4 Jahre jünger als die ZX
  • Hat etwas weniger KM
  • Sieht moderner aus (wobei, wie gesagt - die 636B gefällt mir auch sehr gut)
  • Ist für den Preis sehr gut auch wenn ich noch 200-300 für die Drossel+Transport draufrechnen müsste, was bei der ZX wegfällt. (+Verschleißteilkosten)

weiß nich ob, ob ich nich was vergessen habe

== ich hab keine Ahnung ob die CBR alles in allem wirklich ein so viel besseres Angebot wäre.

Was meint ihr? Ich glaube ich hab so ziemlich alle Punkte abgehandelt auch wenn der Post jetzt ziemlich lang geworden ist. Der einzige gravierende Unterschied für mich ist der Altersunterschied, der Rest ist zu vernachlässigen. Ich weiß aber nicht, ob dieser den Verlust der Gewährleistung, den höheren Preis, den Sturz..eben alle negativen Punkte der CBR die ich aufgelistet habe, wert ist.

Was meint ihr? Letztlich sind beide Motorräder der Hammer und ich werde sehr viel Spaß damit haben. Ich bin mir sicher, dass wenn ich mir die CBR gekauft hätte ich nun über diese zweifeln würde.. "Och..die ZX wär vom Händler, hatte keinen Sturz, mir gefällt dies & das besser.." ist einfach immer das selbe bei mir

Vielen Dank, würde mich über Antworten sehr freuen auch wenn der Post so lang is..Grüße!

...zur Frage

Ist dass Gewicht der Kawa Z800 als Fahranfänger ein Problem?

Hey Ich habe mich total in die Kawasaki Z800 verkuckt, bin auch schon Probegesessen. Kam nicht zu 100% mit beiden Füßen auf den Boden habe mich trotzdem nicht unsicher gefühlt und hatte einen sicheren Stand. Bei jedem anderen Motorrad würde mir dass keine Sorgen machen wäre da nicht dass Gewicht von c.a 230 Kg dass ja nicht ohne ist. ( Besonderst da ich eine Frau bin und Fahranfängerin ;) ) Wäre es sinnvoller ein etwas leichteres Motorrad für den Anfang zu nehmen?

...zur Frage

Gebrauchte z800 oder neue z900?

Hallo,

ich habe meinen A2 Führerschein und möchte mir eine von diesen 2 Bikes zulegen.

Die Frage ist nur welche? Es geht nicht darum, welche besser ist, sondern welches Bike sich für mich lohnt.

Eine gebrauchte Kawasaki z800e kostet 6.500€ eine neue z900 kostet mit führerscheinrabatt 8.000€. D.h. 1500€ Unterschied zwischen Neu und Gebraucht, nicht wirklich viel, wenn man bedenkt, dass man Gewährleistung + Garantie hat.

Der einzige Grund warum die z800 in Frage kommt ist eigentlich der Sound, den man mit der z900 natürlich legal so nicht hinkriegt.

Was meint ihr? Danke für eure Ratschläge.

Das Bike wird bar bezahlt.

...zur Frage

Fast neue KTM 125 Duke von meiner Fahrschule kaufen?

Hallo Community,

Ich mache gerade den A1 Führerschein und bin jetzt auf der Suche nach einem Bike. Mein Fahrlehrer hat mich dann auch mal gefragt, ob ich schon was in Aussicht hätte. Ich meinte, dass mich die Duke (auf welcher ich auch im Moment Fahrstunden habe) schon sehr angetan hat. Darauf sagte er, dass er evtl. in nächster Zeit seine 2. 125 Duke verkaufen würde.

Diese ist das 2014er Modell mit ABS und Erstzulassung im März. Sie hat keine Sturzschäden und nur ca. 3 000 km aufm Buckel. Es sind 7 Fahrschüler darauf gefahren. Außerdem sind Alu-Handguards verbaut.

Was jetzt jedoch meine eigentliche Frage wäre: Was würdet ihr für die Maschine für einen Preis schätzen, da mein Fahrlehrer im Moment keine Vorstellung vom Preis hat.

Ein Alternativer Gebraucht kauf käme auch nicht so recht in Frage, da im Umkreis von 200 km nur 3 gebrauchte verkauft werden, welche aber alle Unfallschäden haben. --- ich bedanke mich schon mal für alle kommenden Antworten.

Viele Grüße, Felix

...zur Frage

Hab da was gehöhrt...

Hi @ all,

ich wollte mir Anfang August diesen Jahres ne Rj03 von Yamaha zulegen.. 120 Ps bei 167,6 Kg für 3200-4000 Euro ... klingt ansich nicht schlecht meiner Meinung nach

Ein Freund von mir hat die 2001er r6 (meine soll auch 2001 oder 2002er Bj sein) sogar gehabt (allerdings mit Akra Komplettanlage, getuntem Vergaser, ohne DzB und noch ein paar andren Spielchen... Ergebnis: 145 Ps (prüfstand) :D :D)

Zumindest war auch er ansich zufrieden mit dem Bike, allerdings hat er mir gesagt, dass er wohl schon öfters gehöhrt hat, dass die Rj03 ab 40.000 Km Motorschäden kriegen soll?!?!?!

Habt / Hattet ihr mal eine Rj03 oder kennt ihr jemanden, der das bestätigen kann bzw (was mir lieber wäre^^) das aus eigener Erfahrung als Schwachsinn abstempeln kann?!

So oder so, wo kriegt man Austauschmotoren her für die Rj03 r6 (außer bei ebay) und wie teuer sind diese?

Gibt es sonst noch Mängel oder Sachen die stören bei der Rj03??

Danke für eure Antworten ;D

...zur Frage

Ich bin verzweifelt - schaffe ich den Motorradschein überhaupt?

Hallo,

Ich bin gerade verzweifelt und frage mich ob alles richtig ist.

Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet, einen kleinen Sohn, Job, Auto...da ich schon immer mit dem Motorradführerschein geliebäugelt habe, habe ich etwas Geld gespart und mich endlich angemeldet.

Die Theorie habe ich ganz gut gemeistert und war in 4 Wochen durch. (Hilfe was man nach 20 Jahren Autofahren alles wieder vergisst/verdrängt.) 🙄 Aber gut ist bestanden, also ab in die Praxis.

Muss dazu sagen das ich nur 1,55m groß bin und schon die Suche nach einer halbwegs passenden Maschine/Fahrschule mich viel Nervenstärke gekostet hat.

Aber habe dann eine Honda cbf 500 gefunden. Komm dank der Daytona Lady Plus Schuhe zu einem guten Drittel auf den Boden.

Meine ersten 4 x Fahrschule hatte ich aber, wg. der power auf einer KTM Duke, wo ich nur mit den Zehenspitzen auf den Boden gekommen bin.

Dadurch das ich wirklich noch nie Roller vorher gefahren bin, ist das für mich alles komplettes Neuland. aber da ich mir den Traum erfüllen will - klar muss ich durch.

Gleich mit der KTM in der 1. Stunde direkt in den Busch gefahren, gestürzt und das Bike war defekt. - Wahnsinnig unangenehm. 😕

Naja und heute hatte ich die 5. Stunde, bin nich auf dem verkehrsübungsplatz und bin heute mit der Honda gefahren. Das Problem: Ich bin sehr sehr zögerlich. Bin zwar schon im 2. und 3. Gang gefahren, aber irgendwie hab ich Angst mich wieder hinzulegen.

Ich mach mir ständig Gedanken was passieren könnte und auch was m n Fahrlehrer denkt. Er schmunzelt schon dann und wann..klar, kann ich sogar verstehen. Und der Hinweis "gib Gas Mädel", "fahr schneller an"... Macht mir irgendwie Druck. Er ist aber ein echter netter..wahrscheinlich mach ich mir den Druck selbst.

Naja und aufgrund des Zögerlichen geht mir die Maschine natürlich dann aus oder ich eiere rum.

Ach Mes

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?