Wie ist das Verhältnis Beschleunigung - PS - Hubraum zueinander?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bonny,

wie ab und zu mal, bin ich anderer Meinung als einige hier. Deshalb auch noch meinen Senf.

Deine Frage in der Überschrift "Wie ist das Verhältnis Beschleunigung - PS - Hubraum zueinander?" lässt sich ganz einfach beantworten und hat mit "Drehmoment" absolut nichts zu tun (gell Nachbrenner ;) ). Vielleicht beantwortet das auch alles andere. Wobei, einige super Antworten gab's ja schon, da kann ich nicht dagegen anstinken. ;-)

Du gibst in einem bestimmten Moment bei einer bestimmten Drehzahl Gas. Bei dieser Drehzahl hat dein Moped bei voll geöffneter Drosselklappe soundsoviel Leistung (PS). Alleine das zählt, zusammen mit der Gesamtuntersetzung und der Masse (Newton hatte Recht, anders als Einstein). Ob die momentan anliegenden 40 PS (als Beispiel) jetzt bei geringer Drehzahl mit viel Drehmoment aus großem Hubraum resultieren oder aus hoher Drehzahl mit geringerem Drehmoment bei kleinem Hubraum, ist völlig wurscht.

Beispiel: zwei gleichschwere Mopeds mit identischer Untersetzung fahren nebeneinander. Die eine 250er mit 8000/min, die 600er mit 3000/min. Beide haben in dem Moment 40 PS zur Verfügung und geben Vollgas. Beide beschleunigen zunächst gleich schnell.

Wie es dann allerdings weitergeht, hängt alleine vom Verlauf der Leistungskurve ab, wann geschaltet werden muss, vom steigenden unterschiedlichen Luftwiderstand, ... siehe michlm.

Da eure Mopeds aber sicher nicht gleich untersetzt sind, eine unterschiedliche Masse haben und unterschiedliche Leistungskurven, bräuchte man genauere Daten.

Manchmal ist es aber schon verblüffend, wenn man nicht intensiver drüber nachdenkt. Das kleine Auto meiner Frau ist mit 60 PS im ersten Gang beim Beschleunigen schneller als mein 6-Zylinder mit genau dreifacher Nennleistung (180 PS). Grund: Leistungskurve, Masse und Untersetzung.

Also Iceman

Das hat mich schwer getroffen und ich musste ein paar Tränen vergießen, bis mich der liebe Gott tröstete und meinte: etz gehörst auch zu den Großen Männern, die sich geirrt haben und ich ghör auch dazu, weißt scho damals, als ich dem Urban gsacht hob, der Galilei sei ein Depp… lass mers und was machst etz?

Ich? Ich geh etz zum Frisör, net dass mei Traumfrau vorbei kummt und sacht: Wäi schaugstn du aus? Su wärd des nix mit uns.

Darauf hin verdrehte er die Augen und murmelte was von Hopfen und Malz.

Na wenn er meint, gäih i halt in Biergarten.

Servas Gerda, bringst mer a Maß? Und weißt du ob heut mei Traumfrau kummt?

Bei dem Sauwetter? Nie, da gäiht doch nur a Doldi in Biergartn.

Mahnst ehrlich?

Gaaanz sicher

Nä gout, dann bringst mir nu an Schweinsbratn.

0
@Nachbrenner

Heididei, da gab's das erste Bier (sorry, Biere) wohl schon vor dem Biergarten, sogar schon vor dem Frisör. ;-)

Allerdings brauchst du zum Trinken auch Drehmoment. Weil dein Arm sich nach dem Ansetzen einen Moment drehen muss. Wenn du viel trinkst, brauchst du also viel Drehmoment(e). Und viel trinken ist dann auch ne "Leistung".

Also: Liaba bsuffa und luschdig, ois niachdan end bläd. :-))

0
@Iceman

;-))) geht so gar ganz ohne, direkt unterm Fassl und....

0

Hallo bonny

Vielleicht zwickt sich das Öl? Ne Schmarrn, das Drehmoment, die Übersetzung und deren Abstimmung, birgt das Geheimniss. Dazu muss noch der Luft- und der Rollwiderstand mit einberechnet werden. Die PSsen spielen da erst die zweite Geige, aber auch da sollte eine präzise Messung am Hinterrad genauere Einsichten bringen. Ist wie bei richtigen Pferdln, z.B. so einen bayrischer Brauhausgaul zu einen dürrhaxerten Rennpferdl vom Hoppegarten, beides Pferdl, beide leisten was, jeder auf seinem Felde.

Gruß Nachbrenner

Liegt es vielleicht an Deiner flatternden Lederweste? Denke bitte an den Luftwiderstand. Der erhöht sich doch diametral zum Proporz im 2,5 fachen Quadrat. Aber wem erzähl ich das? :-)

Shit! Zu spät! Wollte noch schreiben, daß es als Spaßantwort zu werten ist. Mir war einfach danach.

0
@deralte

Habe ich doch als Spaßantwort sofort verstanden. Obwohl, etwas Wahrheit ist schon dabei. Aber die Weste wurde immer bei der Fahrt zugemacht (damals, heute nur noch mit Lederjacke).;-)) Gruß Bonny

0
@Bonny2

Dann kann ich ja jetzt beruhigt schlummern gehen. Wollte Dich nicht verärgern. DICH NICHT! :-)))

0
@deralte

Keine Angst, ich kann auch Spaß vertragen. Wer austeilt, der ....... Gruß und schlaf gut, Bonny

0
@Bonny2

@bonny nicht zu vergessen dein Ape-Hanger, die Luft strömt durch die Ärmel rein und wird unten nimmer nimmer rausgelassen ;-))))

0
@user1332

Hatten die Anderen auch, so eine "Affenschaukel". Vom Gewicht waren wir auch fast gleich. Nur die hatten Lederjacken an und ich "damals noch" eine Lederweste (die aber zugeknöpft) ;-) Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?