Diese Frage solltest du deiner Führerscheinstelle stellen!

...zur Antwort

Du musst dir kein A2-taugliches Moped kaufen, aber den entsprechenden Führerschein erwerben (und zwei Jahre besitzen), ansonsten kannst du deinen Plan vergessen, mit 20 Jahren ein Moped mit "offener" Leistung zu fahren.

...zur Antwort

Batterie ausbauen = Kostenfrei.

Reifen aufpumpen = Kostenfrei.

Tanken. Kostet Geld, musst du aber ohnehin früher oder später.

Ladegerät kaufen. Warte, bis der Akku leer ist. Dann (jedes Jahr) neu kaufen. Das ist aber nicht das Ende der Fahnenstange, da die Akkus vorgeladen, aber nicht vollständig geladen sind. Somit kommst du an einem Lagerät nicht vorbei!

Wofür schmeisst du jetzt Geld unnötig heraus? Frage deine Eltern!

...zur Antwort

Suzuki Bandit einwintern?

Hallo zusammen!

Ich will mein heissgeliebtes Bike morgen in den wohlverdienten Winterschlaf schicken… jetzt habe ich aber noch ein paar Punkte gefunden, welche mich verwirren.

Ich habe keine Garage darum werde ich es draussen überwintern… ich habe einen Zentralständer, eine Abdeckplane und eine Ladestation für die Batterie, also dies ist alles schon erledigt.

Hier noch ein Kurzer überblick was für ein Motorrad ich überhaupt habe…

Modell: Suzuki GSF650A Bandit

1. Inverkehrsetzung: 2007 (ich nehme mal an das Baujahr ist auch iwo 2007..?)

Ich habe vor ca. 2 Wochen einen Kompletten 10'000km Service gemacht, also neue Bremmsbeläge, neue Dichtungen, kompletter Flüssigkeitwechsel, Zündkerzen… etc.

Jetzt meine Fragen sind die Folgenden (Ich habe die Infos aus dem Schrauber-Handbuch von Louis):

1. Gibt es in meinem Bike Flüssigkeiten, welche gefrieren können über den Winter hinweg?

2. Es sagt mir, dass ich ein Korrisionsschutzspray brauche… mein Bike steht aber nicht an der Strasse, sondern vorm Haus.

3. Sie meinen, ich solle die Schwimmerkammer des Vergasers entleeren... Muss ich das wirklich machen?) Ich habe nur null Plan wie das geht...)

4. Auch soll ich den Benzinhahn auf «Off» stellen... und iwo habe ich gehört, dass ich das Laufen lassen soll bis das Benzin aus den Schläuchen ist.

Falls Ihr noch mehr Infos braucht um meine Fragen zu beantworten, schreibt es einfach mit in den Kommi… auch will ich mich im vor raus schonmal bedanken fürs durchlesen und für die Hilfe! :D

Ich habe das Bike erst seit einem Jahr aber will so viel wie möglich selbst machen aber leider bin ich ein kompletter Noop!! (Wie man merkt…)

Also Danke nochmal und eine hoffentlich Kurze Wintersaison! ;D

...zur Frage

Antworten zu dem Louise-Handbuch:

  1. Nein.
  2. Ja. Unter der Plane sammelt sich Kondenswasser, egal ob das Moped am Haus oder an der Straße steht.
  3. Blödsinn. Das Moped hat eine Einspritzanlage.
  4. Siehe Punkt 3.
  5. Nach 10.000 km hast du schon Bremsbeläge gewechselt? Welche Dichtungen hast du gewechselt?
...zur Antwort

Dort bist du richtig aufgehoben: https://www.simsonforum.net/

Anmerkung: Dein Kommentar in deiner ersten Frage ist eine glatte Sechs!

...zur Antwort

Moin Herr Kollege,

das sieht ja ganz nett aus, aber die Schwerkraft sollte ein unüberwindbares Problem bereiten. Wie willst du verhindern, dass z. B. im Kniebreich die Masse Richtung Schienbein rutscht (davon ausgehend, dass sich Stärke und Wasser wieder entmischen)? Viele kleine Kassetten nebeneinander? Wird dann die Masse nicht insgesamt zu hart?

...zur Antwort

Wenn du meinen Kommentar gelesen hättest, würde sich deine zusätzliche Frage erübrigen.....

https://www.motorradfrage.net/frage/motorradreifen-spezielle-variante-g-bei-vorderrad

...zur Antwort

Teil eins der Frage: Nein, es ist nicht egal, welches Moped gedrosselt werden soll. Anbieter dieser Drosselsätze: alphatechnik und zietech.

Teil zwei der Frage: Zuerst wird das Zweirad mittels Drosselsatz in einer Werkstatt auf die für dich maximal legalen kW gedrosselt. Diese Änderung wird durch einen Angestellten der Prüforganisationen TÜV, DEKRA, GTÜ oder KÜS abgenommen, Mit dieser Bestätigung und den weiteren erforderlichen Papieren wird das Gefährt beim Straßenverkehrsamt / Ordnungsamt zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen.

...zur Antwort

Willst du tatsächlich die Mopeds tauschen oder lediglich ein anderes fahren?

...zur Antwort

In dem Link steht unter dem Stichwort "Produktinformationen": Zulassung/ ABE: nein (Artikel ausschließlich für den Rennsport bestimmt, keine Verwendung im öffentlichen Straßenverkehr erlaubt!)

Ist das nicht deutlich genug?

...zur Antwort

Ich habe eben nur zum Test die Daten meines Mopeds in meinem Vergleichrechner so abgeändert, dass es rechnerisch schon 33 Jahre alt wäre.

Ergebnis: Dadurch, dass du lediglich eine Krafthaftpflichtversicherung wünscht, lässt sich kein Versicherer von einem Angebot abhalten! (Mein Moped = SV 1000 S, 91 kW, würde 44€ kosten...)

Also begebe dich zu einem Versicherungsmakler.

...zur Antwort

Du hast dir die Antwort(en) doch schon selbst gegeben!

...zur Antwort

"Was macht ihr während der Wintersaison?"

Ich unterrichte an der VHS gelangweilte Motorradfahrer in der deutschen Sprache. Für dich habe ich einen Platz reserviert!

"...fährt ihr durch..."

Ja, manchmal fahre ich mit einer Fähre.....

...zur Antwort

Du musst lediglich länger als 30 Sekunden im Internetz stöbern...

https://www.mivv-auspuff.de/gp/9941/mivv-yamaha-auspuff-gp-yzf-r-125-ab-2014

...zur Antwort

Die Lösung findest du hier: https://www.google.com/search?client=firefox-b&q=Motorrad+%C3%9Cberf%C3%BChrung&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwjUt8aLzZreAhUOiKYKHQIXBQIQBQgoKAA&biw=1400&bih=912

Damit wird das Moped zum Schrauber deines Vertrauens überführt, der letztendlich den Drosselsatz einbaut.

...zur Antwort

Letztendlich ist das attestierte Endergebnis (Leistung = 35 kW) ausschlaggebend.

Voher muss aber noch die technische Frage geklärt werden, ob der vermeintlich vorhandene Drosselsatz auch in dem vorhandenen Motor seine angestrebte Wirkung entfalten kann.

...zur Antwort

"Bei laufendem Motor macht sie seitdem bei neutralem Gang das klassische klackende Geräusch, als wäre der Gang nicht eingelegt."

Es klackt, aber kein Gang ist eingelegt? Oder wie ist deine Aussage zu verstehen?

...zur Antwort