Motorradführerschein abbrechen?

7 Antworten

Hallo Fahrschueler Ich habe mit 19 meinen Führerschein gemacht. Hatte aber nie Geld mir zu diesem Zeitpunkt ein Motorrad zu kaufen. Mit 47 habe ich mir dann ein Motorrad gekauft. Die Gedanken die Du hast haben mich auch Zweifeln lassen ob ich das jetzt mit 47 noch tun sollte. Aber ich wollte immer noch mal Motorrad fahren. Entscheiden kannst Du das nur selbst ob du weiter machen sollst oder nicht. Ich fahre leidenschaftlich gerne Motorrad und sobald die Sonne lacht bin ich unterwegs. Entscheide das aus dem Bauch heraus, den der Fahrspass sollte großer sein als Deine Zweifel. Sollte der Fahrspass gewinnen mach weiter.

Letztendlich musst du für dich entscheiden, ob du abbrichst oder nicht. Jedoch würde ich persönlich zum abschließen tendieren. Wenn du dann den Motorradführerschein erworben hast, musst du ja nicht unbedingt fahren. Wenn du jetzt abbrichst sind viel Zeit und Geld verloren. Und zu deinen Bedenken von den schweren Motorradunfällen: Klar passiert es immer wieder, dass einige Motorradfahrer schwer verunglücken, jedoch geht meist auch eine gewisse Schuld von ihnen selber aus. Entweder sie fahren zu schnell oder nicht ordnungsgemäß. Jedoch kann es dich auch erwischen, wenn du dich z.B. immer an die Geschwindigkeitsbegrenzung hälst und einfach ein anderer Fahrer unaufmerksam ist. Diese Unsicherheit sollte sich aber nach einige Fahrten legen: Übung macht den Meister! Mach dich auch erst richtig mit deinem Bike vertraut, dass du auch weißt wie es sich in allen Situationen verhält.

Moin,

Motorradfahren ist nicht rational. Es ist ein Gefühl, Emotion pur!

Ich selber habe in mehr als 30 Jahren auch schon den einen oder anderen Unfall erlebt und bin immer wieder aufgestiegen sobald ich wieder fahren konnte und ein neues Moped auf dem Hof stand. Hör auf Deinen Bauch und laß Dich nicht in die eine oder andere Richtung von jemandem überreden!

Viele Grüße, Martin

Klasse Antwort, besonders der letzte Satz. Herzlich Willkommen hier. Gruß aus Berlin, Bonny

1

Angst vor engem Wenden macht alles kaputt, wie überwinden?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt ca. ~17 Fahrstunden hinter mir und in ca. 2.5 Wochen steht die praktische an.

Überland und Autobahn sind gar kein Problem, auch die Verkehrsregeln und fahren in der City nicht. Sobald die Maschine 30km/h+ hat habe ich auch kein Problem damit mich bis zu 40° schräg zu legen. Aber was massive Probleme macht sind das um-die-Kurve-rum-Anfahren an Ampelkreuzungen, Schrittslalom und v.a. enges Wenden.

Leider haben wir eine Straße für die Grundfahraufgaben, und keinen Platz. Und am Ende der Straße muss man echt eng linksrum wenden, und da ist es mir leider passiert: Angst bekommen dass ich nicht mehr rum komme und über die Bordsteinberandung direkt in den (leichten) Grasabhang komme; dämlicherweise zur Vorderbremse gegriffen -> Motorrad umgefallen. Blauer Fleck auf der Hüfte und Kratzer am unteren Teil der Maschine.

Seitdem habe ich eine total Blockade an dieser Stelle und komme nicht mehr rum! Das macht mich psychisch so fertig, dass ich die GFA gar nicht mehr richtig hinbekomme. Die Übungsstraße wird unterbewusst nur noch mit Fehlschlägen assoziiert.

Dass der Fahrlehrer mir dann ständig sagt, dass er praktisch noch nie jemanden gesehen hat, der das mit meiner Stundenanzahl nicht kann, und immer betont dass das der Chef ja nicht erfahren darf dass ich seine Maschine umgeschmissen habe weil er "mich sonst killt" hilft auch mal überhaupt nicht.

Ich habe jetzt noch 3 oder 4 Sonderfahrstunden und 1-2 normale Stunden vor der Prüfung, und mega Angst dass ich es nicht schaffe und mein 10-jähriger Traum so kurz vor dem Ziel platzt. Im jetzigen Zustand lässt mich der Prüfer nicht mal in den Verkehr wo ich mich beweisen könnte.

Ich habe schon unzählige Tipps online gelesen wie "dahin schauen wo man hin will" und "schleifende Kupplung + leicht Hinterradbremse zum Stabilisieren" und das letztes Mal versucht, aber es hat überhaupt nichts gebracht. Ich komme einfach nicht um die Wende herum. Und wenn das dann nicht klappt löst es eine Kettenreaktion in meinem Kopf aus der mich total fertig macht und beschimpft und dann geht gar nichts mehr.

Hilfe! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?