Fahrschullehrer stresst mich, was tun?

6 Antworten

Aufgabe des Fahrlehrers ist es  dich möglichst gut auf die Prüfung vorzubereiten, d.h. möglichst alle Fehler, die einen Prüfungsabbruch auslösen, zu eliminieren.

Wenn du also viele Fehler machst (ob die normal sind, entscheidet dein Fahrlehrer!) wird er dich dementsprechend häufig korrigieren (müssen!)

Jetzt ist ein Fahrlehrer auch nur ein Mensch, mit guten und schlechten Tagen. Manchmal macht es der Tonfall aus und so kann man dir nur empfehlen mit dem Fahrlehrer, evtl. im Beisein einer anderer Vertrauensperson, dieses Thema anzusprechen.

Entweder er geht darauf ein oder nicht. Wenn nicht, dann wäre der Wechsel des Fahrlehrers oder gar Fahrschule angeraten. Auch wenn deine Eltern dort selbst ihren Führerschein machten, so doch wahrscheinlich nicht bei dem gleichen Fahrlehrer?

Lass dich davon nicht einschüchtern. Es gibt Fahrlehrer, die meinen es eigentlich nur gut mit dir, auch wenn das manchmal nicht so rüber kommt. Natürlich gibt es auch unter den Fahrlehrern Arschlöcher, aber lass dir deswegen nicht den Spaß am Motorradfahren verderben. Auch wenn die Fahrschule vielleicht etwas unangenehm für dich ist, denk einfach immer daran, das es bald vorbei ist und du den Typ danach nie wieder sehen musst. Es haben schon wesentlich dümmere die Prüfung geschafft, da kriegst du das auch hin. Und wenn du schon ein paar Fahrstunden hattest, dauert es ja höchstens noch ein paar Wochen bis du den Schein hast

Servus

a) es gibt keine leichten Fehler auf dem Motorrad, denn im Fall der Fälle, bist Du immer der zweite Sieger

b) Du bezahlst ihn, also bist Du sein Chef. Du kannst ihn sagen, dass Du nicht schwerhörig bist und egal ob er deine Eltern kennt und den Pabst dazu, Du erlaubst ihn gesittet mit dir zu reden.

c) Trotzdem solltest Du seine Ratschläge und Tipps ernst nehmen, denn nicht blinken oder in den Spiegel schauen sind grobe Fehler, schüchtern hin oder her.

Grüßle

Nun im Verkehr nicht zu blinken oder nicht in den Spiegel zu gucken führt sehr häufig zu Unfällen! Dein Lehrer hat die Aufgabe, DICH so auszubilden, sodass du keine Gefahr für dich selber und auch für den Verkehr bist. An deiner Stelle würde ich seine Kritik ernst nehmen.

Habe auf diesem Planet noch niemanden kennengelernt, der einen Fahrlehrer ändern kann. Also bleibt dir nur der Wechsel der Fahrschule oder ihn auszuhalten.

Was möchtest Du wissen?